ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Kühlwasserverlust und Warnleuten blinken

Kühlwasserverlust und Warnleuten blinken

Opel Corsa C
Themenstarteram 12. Mai 2011 um 20:21

Hallo Leute, vielleicht kann mir einer helfen?

Ich habe leider auch das problem, habe jetzt zwei oder dreimal was nachgefüllt und nun ist alles wieder in Ordnung. Jedoch bin ich letztes WE auf den Berg gefahren, hab ein bisschen länger und höher im dritten Gang drehen lassen und danach hab ich ihn wieder runter gejagt und hab ihn dann ca. 6 oder 7 stunden stehen lassen.

Als ich ihn dann gestartet habe blinkte wieder die Ölkontrollleuchte und die Serviceleuchte. Auto/Motor wurde dann abgestellt, danach war es dann wieder weg. Habe auch schon Öl im Kühlerwasser gehabt und habe erfahren das etwas Öl bei diesesm baujahr mit diesem Motor (Isuzu) "normal" sei. Ich weiss nicht was los ist denn Öl wird nicht mehr, Kühlerflüssigkeit nicht weniger jedoch leuchten die Lampen ab und zu auf.

Habe das Auto von Privat, habe es seit ca. 1 Jahr und uns ist erst nach 4 Monaten aufgefallen das die Kühlerflüssigkeit dunkel ist. Ansonsten alles normal. Motor läuft ruhig Kaltstart auch ohne Probleme. Motor wird auch nicht heiß. Aufgefallen ist unserem Mechaniker das beim tauschen des Thermostats.

Bitte bitte kann mir wer helfen denn eine Reperatur beim Zylinder (ev. Riss im Zylinderkopf) kann zwischen 200 - 1000 Euro liegen und ich habe das Geld nicht. Da ich noch keine freie Werkstatt gefunden habe die das machen würde außer bei FOH. LG Katrin

Farhzeugdaten:

Opel Corsa C 1,7 DTI

Leistung: 47 KW

Baujahr: 2001

Motor: Y17DTL

HHHHHHHHHHHHiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilllllllllllllllllllllllllllllllllfffffffffffffffffffffffffffffffeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von mooscht

eine Reperatur beim Zylinder (ev. Riss im Zylinderkopf) kann zwischen 200 - 1000 Euro liegen

hat da noch jemand in reichsmark gerechnet :confused:

 

ich will dich ja nicht beunruhigen,aber sollte wirklich der kopf gerissen sein wird 1000€ wohl eher die unterste grenze sein bei einer reperatur!

 

zum öl (oder flocken)im wasser kann ich noch mal gucken,da gabs mal was...

 

 

was sagt denn dein ölstand???wegen der leuchte.

Themenstarteram 13. Mai 2011 um 13:03

Das ist das komische daran, wenn die Leuchte leuchtet ist der Öl und Wasserstand i.O.

Also den Beitrag hat gestern meine Freundin geschrieben das Auto ist bei ihr, aber ich weiß das sich die Stände nicht verändern. Bzw wenn nur maginal so das man es nicht sieht. Das andere ist, als wir das im Herbst voriges Jahr hatten, haben wir ein Kühlerdichtmittel eingefüllt und dann war es bis zum letzten WE in Ordnung.

Normal setzt sich dann das Öl auch auf dem Kühlerwasser ab. Und im Öl hat sich im Herbst kein Wasser angesammelt. Hatten nämlich einen Ölwechsel gemacht und auf Wasserspuren untersucht. Zum Glück nichts da.

Grüße

Martin u. Katrin

Ölkontrollleuchte blinkt?

Sonst irgendetwas unlogisch, im Cockpit?

 

Gruß

Kaiser

Öl im Kühlwasser ist absolut nicht normal, bei keinem Motor. Ich kenne zwar nur den Nachfolger (1,7CDTI) aber ich könnte mir vorstellen, daß der DTI auch einen Wärmetauscher hat. Meist sind Diese in das Ölfiltergehäuse integriert. Nach dem Motorstart wärmt das schneller erwärmende Kühlwasser das Öl auf und bei hoher Motorbelastung wird das Öl gekühlt. Häufig führen bei den Wärmetauschern Undichtigkeiten zum Austausch zwischen Kühlmittel und Öl. Ich würde erstmal hier ansetzen. Vielleicht kann man das Kühlsystem kurschließen und den Wärmetauscher hier herausnehmen. Bleibt das Wasser dann sauber bzw. tritt an den Anschlußstutzen für die Kühlmittelschläuche Öl aus wäre die Ursache gefunden.

http://www.autoteileplus.de/...use-17-CDTI-Opel-ASTRA-H-id5712027.html

Ein gerissener Kopf bei Deinem Diesel dürfte mit allem Drum und Dran wohl mindestens ein Vielfaches von 1.000 Euro bedeuten.

Themenstarteram 13. Mai 2011 um 18:40

Also wie gesagt das mit den Lampen war jetzt noch nicht oft. Das 2te mal glaube ich.

Danke für den Tipp mit dem Wärmetauscher. Das werd ich mir dann mal nach der Kur anschauen. Schäden können eh nicht enstehen wenn ich da den Kreislauf "kurzschließe"?

Im Cockpit ist sonst alles so wie es soll, spartanisch :-) .

Ok ich geb zu das meine Freundin mit dem Kostenvoranschlag ein wenig gegeizt hat. Soweit ich weiß hat es einmal geheißen, mit einem Tauschblock (kein Neuteil) könnten es so um die 1.800,-- € aufwärts sein.

Themenstarteram 14. Mai 2011 um 18:08

So jetzt hatte ich das Auto mal bei Hand und ein paar Fotos geschossen. Tut mir leid es war wohl eher Panikmache von meiner Freundin. Anbei die 2 Fotos einmal in die Öffnung hinein und einmal von der Seite. Bei dem Schnappschuß in die Öffnung sieht man ein kleines Ölauge. Aber von Öl im Kühlerwasser habe ich nichts bemerkt. Es sind zwar 6 oder 7 so Ölaugen auf der Oberfläche aber sonst nicht.

Das einzige das mir heute aufgefallen ist, als wir eine kleine Spritztour machten das wie ich auf Stellung der Zündung (die Stellung in der man auch vorglüht ich weiß nicht 1 oder 2) hat das Service Symbol und das Ölsymbol geblinkt ca. 4 mal und aber nach dem Starten war alles normal. Also Öldruckkontrollleuchte und Ladekontrollleuchte sind dann erlischt. Kann das vielleicht daher kommen das sie ein wenig zu viel Öl drinnen hat. Ölstand ist ein wenig über MAX ca. 5 mm oder so.

Grüße aus dem Ösiland Martin + Kati

Seitenansicht
"Ein"Sicht

Sag mal, ist die Kühlflüssigkeit grün?

In den Corsa gehört die rote Kühlflüssigkeit. Die Farbunterscheidungen sind dazu da, daß man unterschiedliche Kühlmitteltypen nicht mischt. Sie sind teilweise unverträglich. Gemischt kann es schon zu Ablagerungen kommen.

Themenstarteram 15. Mai 2011 um 9:27

Hast Recht das ist komisch. Ich hab auch zu meiner Freundin gesagt ist die nicht normal so rot orange, wenn es mich nicht täuscht ist sogar in meinem Vectra auch rot orange.

Danke für den Tipp. Das werde ich dann am nächsten Wochenende überprüfen hab eh so einen kleine Handpumpe zuhause dann wird mal abgepumpt. Außerdem wenn man das Foto von der Seite sieht scheint die Flüßigkeit ja rot orange zu sein.

Kann mir einer vielleicht noch erklären warum man das nicht mischen soll bzw. auf was da zu achten ist. Nicht das da schon was falschen drin ist. Dann müssen wir da schnell wieder tauschen wenn sie was falsches reingetan hat.

Danke noch ein schönen Wochenende.

Schau mal hier:

http://...ysantin-der-schutz-garant.de/...-Kuehlerschutz-Know-How.html

Solltest Du wirklich das Grüne drin haben würde ich spülen. D.h. Kühlmittel ablassen und Kühlsystem so gut wie möglich mit dem Schlauch durchspülen. Evtl. nur Wasser auffüllen und ein paar Tage damit fahren. Anschließend nocheinmal spülen und das richtige Mischungsverhältnis auffüllen.

Wenn bei unverträglichen Mischungen noch zusätzlich Kühlerdichtmittel aufgefüllt wurden dürfte die Pampe ziemlich undefinierbar sein

Zitat:

Original geschrieben von Pit 32

Evtl. nur Wasser auffüllen und ein paar Tage damit fahren. Anschließend nocheinmal spülen und das richtige Mischungsverhältnis auffüllen.

aaahhhh,sowas würde ich nicht machen!!!denn was hat frostschutz alles für aufgaben:rostschutz,frostschutz,siedepunkterhöhung,besserer wärmeabtransport und schmiermittel für die wapulager ;)

 

aber:laut opel ist es bei todesstrafe verboten diesen frostschutz für diese motoren zu verwenden,stichwort silikat und aluteile im motor!so schnell wie möglich tauschen!

 

 

die paar punkte im wasser würde ich (erstmal) vernachlässigen.

Ein paar Tage mit Wasser macht garnichts. Die Dichtung der Wasserpumpe hat da keine Probleme, die Lager sowieso nicht, da sie mit dem Wasser garnicht in Berührung kommen

ich würde es jedenfalls nicht machen!!!

 

außerdem was ist so schweirig daran sich genügend silikatfreies mittel zu holen,entleeren, durchspülen, auffüllen und gut!?

wozu ein unnötiges risiko eingehen?

 

ob jetzt speziell bei der wapu die lager mit frostschutz in berührungen kommen hab ich noch nie nachgeguckt,aber es hat schmierende eigenschaften für ne wapu bzw lager.

Nimm es mir nicht übel, aber das ist totaler Unsinn. Die mechanische Wasserpumpe ist zum Kühlmittelkreislauf hin abgedichtet. Diese Dichtung hat keine Probleme mit Wasser. Die Lager sind ganz normale, fettgeschmierte Wälzlager. Sie sind konstruktiv so vom Wasserkreislauf getrennt, daß sie auch bei kleinen Leckagen nie mit Wasser in Berührung kommen. Tun sie das doch, dann sind die wie jedes andere Wälzlager auch in kürzester Zeit kaputt.

man lernt nie aus ;) wenn ich das nächste mal ne alte wapu zur hand habe,werde ich die mal zerlegen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Kühlwasserverlust und Warnleuten blinken