Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Kühlwasser und Öl nachfüllen

Kühlwasser und Öl nachfüllen

Themenstarteram 6. August 2008 um 1:40

Hallo,

wir haben uns vor 4 Monaten ein Audi A4 gekauft und ich wollte nun Öl und Kühlwasser nachfüllen. Da ist im Moment so eine rote Flüssigkeit im Kühlwasserbehälter, ich wollte nun mal fragen, ob das Frostschutz ist, und wenn ja, geht das, das ich da NUR Frostschutz reinmache? Oder muss ich da jetzt destilliertes Wasser bis zum Maximum nachfüllen?

Und wie muss ich Öl nachfüllen? Immer ein bisschen rein und dann gucken wie voll das ist mit dem Stab?

Ähnliche Themen
18 Antworten

steht im Handbuch, aber...

.... 1) mit normalem Wasser auffüllen bis Maximum. Wieviel fehlt denn?

.... 2) Öl bis auf Maximum des Stabes auffüllen. (das "richtige" Öl) -> Handbuch

Zitat:

Original geschrieben von Ulvhedin

steht im Handbuch, aber...

.... 1) mit normalem Wasser auffüllen bis Maximum. Wieviel fehlt denn?

.... 2) Öl bis auf Maximum des Stabes auffüllen. (das "richtige" Öl) -> Handbuch

Hallo Ulvhedin, hallo fenerli,

************Klugscheissermodus ein*************

....1) kauf Dir im Supermarkt einen Frostschutz, der die geforderten Spezifikationen (Handbuch!) erfüllt. Wenn Du reines Wasser nachfüllst, setzt Du die Frostsicherheit nach und nach immer weiter herab und stehst, wenn es plötzlich kalt wird (z.B. Urlaub und Übernachtung im Gebirge) mit zu geringem Frostschutz da. Zudem haben moderne Frostschutzmittel auch pflegende Aufgaben, beispielsweise Korrosionsschutz.

....2) bei allen Autos, die ich bisher gefahren habe, war zwischen MIN und MAX ziemlich genau 1 Liter. Motor warm fahren, ausschalten, 5 Minuten warten, Peilstab raus und abwischen, Peilstab rein und wieder raus und ablesen. Wenn Du von einem Liter zwischen MIN und MAX ausgehst, kannst Du etwa abschätzen, ob Du einen, einen halben oder einen viertel Liter nachfüllen musst. Ich persönlich kontrolliere den Ölstand nur vor längeren Touren, wie Urlaubsfahrt o.Ä.. Im Alltag warte ich auf die Warnung im FIS, dass der Ölstand zu niedrig ist und fülle dann 1L nach. Meiner Erfahrung nach warnt mich mein Auto ziemlich genau auf Minimum und da passiert noch nichts, so dass es allemal zur nächsten Tanke oder zum nächsten Supermarkt reicht. Differenz zwischen MIN und MAX und die erforderliche Ölspezifikation stehen in Deinem Handbuch.

*************Klugscheissermodus aus ***************

Gruß

Rainer

P.S.: Ist das Dein erstes Auto?

Zitat:

Original geschrieben von Rowdy_ffm

Zitat:

Original geschrieben von Ulvhedin

 

Hallo Ulvhedin, hallo fenerli,

************Klugscheissermodus ein*************

Motor warm fahren, ausschalten, 5 Minuten warten, Peilstab raus und abwischen, Peilstab rein und wieder raus und ablesen. *************Klugscheissermodus aus ***************

Gruß

Rainer

P.S.: Ist das Dein erstes Auto?

Ganz falscher Ratschlag oder pumpst du auch bei warmen Reifen Luft ? Öl wird IMMER im kalten Zustand kontrolliert !!

Themenstarteram 6. August 2008 um 17:24

So, danke erstmal für eure Hilfe, habe mir nun Top Tec 4200 Longlife 3 ein Liter für 17,99, das ist noch recht günstig, bei Aral wollten die dafür 26,99€!

Bei dieser Ölsorte steht auch die Bezeichnung 503.00 das ist auch in der Bedienungsanleitung vorgeschrieben. Ich war vorherbei Audi habe nachgefragt was die nächste Inspektion kosten würde, weil da ja auch Ölwechsel und Kühlwasser nachfüllung vorgesehen ist, die meinten 320€, da füll ich erstmal lieber selber das richtige Öl rein, viel kann ich ja mit dem richtigen Öl nicht falsch machen, immer ein bisschen rein und schauen bis es HÖCHSTENS beim Maximum ist=)!

Und Kühlwasserhabe ich mir Glysantin besogt, aber ich weiß nicht ob ich das reinfüllen kann, da ja bei mir rotes Zeug drin ist, also wahrscheinlich nur Frostschutzmittel.

Hallo fenerli,

Glysantin ist Frostschutz, aber in den meisten Fällen beinahe farblos. Vielleicht ist das Zeug, dass ab Werk eingefüllt ist rot, damit man das in dem weißen Behälter von außen besser erkennen kann.

@golf3forever

Natürlich prüfe ich den Reifenluftdruck immer im kalten Zustand der Reifen, da sich Luft ausdehnt, wenn sie erwärmt wird.

Das tut Öl zwar im gewissen Maß auch, aber nicht zu sehr. Meines Wissens wird das Öl so gemessen, wie ich das beschrieben habe, damit das Öl auch im Umlauf ist. Wenn das Auto über Nacht stand, ist das Öl fast komplett in der Ölwanne zusammen gelaufen. Das gibt dann meines Wissens ein falsches Bild. Deshalb lässt man den Motor im warmen Zustand etwas stehen und prüft dann, denn dann ist Öl auch in den Kanälen, aber auch schonn etwas zurückgelaufen. So kenne ich das vom Motorrad und habe es beim Auto auch schon immer so gehalten......übrigens erfolgreich.

Die Mechaniker unter den Usern mögen mich korrigieren, falls ich da wirklich falsch informiert sein sollte.

Gruß

Rainer

Zitat:

 

@golf3forever

Natürlich prüfe ich den Reifenluftdruck immer im kalten Zustand der Reifen, da sich Luft ausdehnt, wenn sie erwärmt wird.

Das tut Öl zwar im gewissen Maß auch, aber nicht zu sehr. Meines Wissens wird das Öl so gemessen, wie ich das beschrieben habe, damit das Öl auch im Umlauf ist. Wenn das Auto über Nacht stand, ist das Öl fast komplett in der Ölwanne zusammen gelaufen. Das gibt dann meines Wissens ein falsches Bild. Deshalb lässt man den Motor im warmen Zustand etwas stehen und prüft dann, denn dann ist Öl auch in den Kanälen, aber auch schonn etwas zurückgelaufen. So kenne ich das vom Motorrad und habe es beim Auto auch schon immer so gehalten......übrigens erfolgreich.

Die Mechaniker unter den Usern mögen mich korrigieren, falls ich da wirklich falsch informiert sein sollte.

 

Gruß

Rainer

So ist es. (Bin zwar kein Mechaniker:D) macht ja auch Sinn. Öl im kalten Zustand messen, vielleicht 2mm über min., ok kann man ja noch mit fahren. Man fährt los, daß Öl verteilt sich im Motor und was Piept? Genau das FIS. Und es hat Recht.:)

 

Grüße

Darum gehts hier zwar nicht, aber ich befülle meine Reifen immer Warm! Dann aber mit 0,2Bar mehr.

Themenstarteram 7. August 2008 um 14:07

Okay, ich hab den Ölstand sowohl im kalten als auch im etwas warmen Zustand kontrolliert, beide male bekam ich ein Ergebnis mit welchem ich zufrieden warund eine Nachfüllung nicht nötig ist. Zwishcen Maximum und Minimum war es.

Aber das Kühlwasser ist nur noch im Minimum. Das ist halt die rote Flüssigkeit, ein Kollege der Ahnung von Autos hat, sagte das ich da auch nur Frostschutz reinmachen kann. Also da es ja rot ist, müsste ich rote Frostschutz holen. Ist das denn richtig?

Was würdet ihr mir empfehlen an rotem Frostschutz?

Hallo

Geh zum freundlichen und kauf den Kühlmittelzusatz G12 (war zumindest früher die Bez. für das rote Zeugs). Bei füheren Baujahren, so um 96 rum, gab es auch noch ein blaues Kühlmittel, welches nicht mit dem roten vermischt werden durfte, vermischen sollte sogar zu Motorschäden führen.

Von daher bist du auf der sichersten Seite, wenn du es bei Audi kaufst.

Zitat:

Original geschrieben von Andi1103

Hallo

 

Geh zum freundlichen und kauf den Kühlmittelzusatz G12 (war zumindest früher die Bez. für das rote Zeugs). Bei füheren Baujahren, so um 96 rum, gab es auch noch ein blaues Kühlmittel, welches nicht mit dem roten vermischt werden durfte, vermischen sollte sogar zu Motorschäden führen.

 

Von daher bist du auf der sichersten Seite, wenn du es bei Audi kaufst.

Heisst jetzt G12+ und ist lila lässt sich problemlos mit dem G12 Rot vermischen.

Das Blaue zeug von Früher ist G11 und im gegensatz zum G12(+) nicht fürs gesammte Motorleben gedacht.

Themenstarteram 7. August 2008 um 15:54

Okay ich fahre einen Audi A4 Bj. 11/2001 da gibt es keine Probleme mit dem G12+ oder? Ich will nichts falsch machen, also ist das auch richtig das man nur Frostschutz reinamchen kann? Das ist doch nur Frostschutz oder?

Hallo,

 

wenn im Ausgleichsbehälter schon rote Kühlflüssigkeit drinne ist, kannst Du auch nur G12 bzw. G12+ nachfüllen. Bei einem halben Liter o.ä. verfälschst Du die Gesamtmenge nicht merklich, nur wenn nach einer Reparatur o.ä. eine größere Menge fehlt, dann sollte man vorgemischtes Kühlmittel einfüllen, damit der Siedepunkt und der Gefrierpunkt stimmen.

Bei Verwendung vom "alten" G11 würde es mit dem roten reagieren und verklumpen. Das G12 ist aber als Originalflüssigkeit beim :) nicht so teuer und lohnt sich nach meiner Meinug nach auf jeden Fall und Du gehst kein Risiko ein.

 

Ölstand wird schon seit längerer Zeit im warmen Zustand geprüft, d.h. wie schon geschrieben: Motor warmfahren, abstellen, ca. 3-5 Minuten warten und messen. Darauf achten, daß das Auto wirklich gerade steht, oft ist an Tankstellen der Boden etwas schräg und das würde das Ergebnis verfälschen.

Unterschied zwischen min und max am Peilstand: bei den "Standard-Motoren" 1 Liter

 

Grüße,

Frank

 

Themenstarteram 7. August 2008 um 20:15

Hallo,

vielen Dank an alle,die mir versucht haben zu helfen =)! War heute beim freundlichen, da war aufm Regal gleich dieses G12+ und ich wusste gleich bescheid, hab ihm nochmal sicherheitshalber gesagt, das ich eine rote Flüssigkeit drin habe und ob ich das mischen darf, und dann hat er mir erzählt das man mal blau und grün mischen durfte, dann durfte man es wieder nicht, und blalba, er meinte das ist auch rot und das war sogar im Angebot meinte er, 6,49 oder so für 1,5 Liter, das find ich günstig für Audi :D!

Mein Ölstand ist wie gesagt zwischen Minimum und Maximum deswegen lass ich es erstmal so, eine letzte Frage hätte ich noch, ist das eher gut oder schlecht, wenn der Motor schnell warm wird? Wenn ich morgens losfahre ist der Motor sehr schnell auf 90°, d.h. nach spätestens 10 Minuten fahren. Wenn nicht sogar nach 5 Minuten. Und wenn ich den Wagen dann abstell für 2-3 Stunden und dann wieder losfahre, ist der Motor noch sehr warm, wenn ich die Haube öffne, ist es total warm noch am Motor und Kühlwasser und allem, ist das normal?

Hallo fenerli,

 

welchen Motor hast Du denn ?

 

Die Motoren - zumindest die Benziner - werden recht schnell warm, 5 - 8 min ist bei den aktuellen Außentemperaturen normal.

Allerdings ist die Anzeige mittlerweile keine "richtige" Echt-Anzeige mehr sondern im Mittelbereich, d.h. um die "Solltemperatur" von 90 Grad herum sehr stark gedämpft, so daß Temperaturschwankungen nicht mehr angezeigt werden. Nur sehr starke Abweichungen nach oben oder unten werden dann noch angezeigt, aber z.B. 85 Grad oder 100 Grad nicht mehr.

Mir als Techniker passen solche "Sollwertanzeigen" überhaupt nicht, aber es sind wohl immer wieder Leute zum Händler gekommen und haben sich beschwert, daß ihre Motortemperatur "schwankt" - was ja normal ist.

Also wurde die Anzeige "festgenagelt" und alle sind glücklich ...  :(

Aber wenigstens habe wir in den Audis noch Anzeigen, andere haben die auch schon eingespart...

 

Grüße,

Frank

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Kühlwasser und Öl nachfüllen