ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kühlwasser kocht, Motor heiss, Camaro Bj.68

Kühlwasser kocht, Motor heiss, Camaro Bj.68

Chevrolet
Themenstarteram 1. August 2012 um 16:34

Hallo V8 Gemeinde!

Habe mir letzte Woche einen 68er Camaro gekauft!

Und schon bei der Heimfahrt gabs Probleme:

Es war Nachmittags und ca 30 Crad am Himmel, ich fuhr mit meinem gerade erst gekauften Camaro die Autobahn auf und fuhr ca. 20km,

da sah ich auf der Wassertemp. Anzeige das das Wasser mittlerweile auf 250 Farenheit stand. Scheisse dachte ich und fuhr den nächsten Rastplatz an. Ich machte dann den Entlüftungshahn am Kühlerdeckel auf und da schoss das ganze Kühlwasser über den Überlaufschlauch alles raus. Das Wasser kochte!

Ich lies in etwas abkühlen, füllte neues Wasser nach und fuhr wieder weiter. Nach 15km das selbe wieder!

Ich rief den ADAC an, der dann sagte:

er könne mir das Thermostat ausbauen, damit der große Kühlkreislauf immer auf sei und ich wenigstens heim fahren könne.

Ich willigte ein, und der freundliche Helfer fing an zu schrauben.

Aber siehe da, das Thermostat war überhaupt nicht mehr drin!!!

Also stellt ich den Camaro in die Halle des Apschleppdienstes, und hollte ihn am nächsten Tag mit einem Hänger zu mir nach Hause!

Nun meine Frage,

Was kann da defekt sein, wenn der Motor so heiss wird und das Kühlerwasser überkocht trotz ausgebautem Thermotat?

Wasserpumpe vieleicht defekt (Kühlwasser im Motorblock ist etwas verdreckt, aber das Kühlwasser im Kühler ist sauber).

Besten Dank schon mal im Vorraus für eure Hilfe!!!

Gruss Jens

Ähnliche Themen
31 Antworten

Kühler dicht, keine Seltenheit im dem Alter. Oder Wapu oder Wasserkanäle zu. Ich würde erst mal Block und Kühler durchspülen, ohne Thermostat auch viel einfacher.

jup, wurde ich auch so unterschreiben

Themenstarteram 1. August 2012 um 18:50

Danke, kann mir vieleicht jemand erklären wie ich Block und Kühler spüle?

Hab ich noch nie gehört oder gemacht.

Das ist für mich völliges Neuland!

Gruss Jens

hi

ganz einfach,kühlflüssigkeit raus, wasser rein,heizung auf ,entlüften und laufen lassen,evtl.kann man auch etwas essigessens mit rein machen(habe ich mal gehört),dann die Brühe wieder raus, evtl. das ganze nochmal,evtl. ist dann das ganze etwas sauberer geworden.

hast du den originalen Lüfter mit dem Kunstoffkasten drin, oder läuft nur ein Lüfter ohne leitblech? ist das denn der richtige Kühler für den Camaro, evtl. zu klein?

gruß Klaus

Themenstarteram 1. August 2012 um 20:22

So sieht das bei meinem Camaro aus.

Wie wird das Kühlsystem denn entlüftet?

Kann ich es überhaupt richtig spülen, wenn denn vieleicht die Wapu defekt ist?

Da fehlt auf alle Fälle schon mal die Ummantelung vom Lüfter. Das dürfte die Kühlleistung schon stark beeinträchtigen. Bild wie es bei mir aussieht.

Ich finde der Kühler wirkt auch etwas zu klein oder irre ich mich da?

Bild-1

Yupp, das stimmt.

Ich würde bei KALTEM Motor den Kühlerdeckel öffnen und den Motor starten.

Dann kannst Du im Kühler schauen, ob da Strömung zu sehen ist.

Zusätzlich kannst Du den dicken Wasserschlauch leicht eindrücken und spüren, ob da irgendwie Bewegung drin ist.

(Kannst ja mal kurz Gas geben, dann wird die Strömung deutlicher sichtbar.)

Wenn Beides nicht der Fall ist, ist Deine Wasserpumpe wohl nicht mehr gut.

Du kannst diesen Test problemlos bei kaltem Motor machen, weil Du ja keinen Thermostaten drin hast.

Riecht Dein Kühlwasser irgendwie komisch?

Themenstarteram 1. August 2012 um 20:38

Ok, dann muss ich mir auf jeden Fall schon mal so eine Ummantlung besorgen.

Finde ich auch, irgendwie ist der Kühler von meinem Audi 100 schon größer!

Was für Maße wüste nach eurer Meinung nach der Kühler haben?

Kann ich mir da irgend nen größeren Kühler vom Schrott besorgen (aus irgend einem Auto), oder geht das nicht???

Themenstarteram 1. August 2012 um 20:40

Nein, ist mir noch nicht aufgefallen das es komisch riecht...

Für Motor und Kühler Spülung, Zitronensäure benutzen, In jede Baumarkt zu Kaufen, einfülen, uber nacht wirken lassen, und 2-3 mal richtig mit Wasserschlauch mit vieeeeel wassser durchspülen..nicht nur Küchler, aber auch Motor..

Evtl. noch mal wiederholen..

Zitronen Säure 5 liter kostet par Euro.

Bei überhitztem Motror..zuerst Kompresionmessen..

Richtigen Thermostat benutzen.

und..wichtig immer Kühlflüssigkeit benutzen, nicht wasser..die kocht zu schnell.

Gruß amicar

Ich hatte zuerst auf eine defekte Wasserpumpe getippt, aber bei den Veränderungen/fehlenden Teilen am Kühlsystem ist nicht weiter verwunderlich, daß das verrückt spielt.

Der Fan Shroud fehlt - wie bereits bemerkt - und auch der anscheinend doppelt gemoppelte Lüfter, elektrisch und zusätzlich noch mechanisch, dürften problematisch sein. Ebenfalls wäre möglich daß der Kühler falsch ist.

Mal eben einen X-beliebigen Küher vom Schrott holen dürfte gnadenos in die Hose gehen! Einen Kühler dürfte man bei M&F oder beim US-Speedshop finden. Einen Fan Shroud nebst Befestigungssatz hätte wohl year one oder vielleicht auch NPD. Auf jeden Fall ist da mehr als ein Teil im Argen!

Eine spezielle Entlüftingsprozedur ist beim Camaro nicht notwendig, da der Kühlerdeckel an der höchsten Stelle der Anlage sitzt.

Themenstarteram 1. August 2012 um 22:09

Besten Dank für die Infos!

Was für Kühlmittel sollte in meinen Camaro rein?

Welches Mischungsverhältnis (Wasser+Kühlmittel)?

Kann mir vieleicht Marken dazu nennen?

Wo bekomme ich günstig die benötigten Teile her (Wasserpumpe, Windkanal fürn Kühler usw...)?

Das ist mein erster Ami V8, is echt alles völliges Neuland für mich!

Aber schön das es euch gibt, danke!!!

Gruss Jens

Moin moin!

wegen deiner luftleitabdeckung: die umrandung des e-lüfters ist ja schon so eine art luftleitabdeckung, kann sein das die vorbesitzer die originalabdeckung deswegen gleich weeg gelassen

haben. (ich würde sie trotzdem wieder anbauen)

wenn dein e-lüfter aber kaputt sein sollte, bringt die umrandung natürlch nichts

oder der temperaturfühler für den e-lüfter ist kaput oder garnicht vorhanden. (ehr unwarscheinlich)

das kann mann ja mal testen.

wasserpumpe ist auch eine gute idee.

du hast geschrieben: kühlwasser im motorblock dreckig, im kühler nicht? würde die pumpe laufen, hätte man den dreck doch auch im kühler? (nur eine idee)

ich hatte ein ähnliches problem und bekam fast die gleichen tip´s um die wasserpumpe zu testen. die sind gut und richtig, haben mir aber nicht weiter geholfen.ich konnte keine wasserbewegung im kühler sehen und auch keine im schlauch fühlen.

dann sollte ich den oberen schlauch vom kühler lösen und ein anderer ganz kurtz die kiste starten. wenn es spritzt sollte die pumpe heil sein.

ich hab es nicht gemacht aber vieleicht schreibt jemand anderes mal seine meinung zu disem test.

die luftleitabdeckung fehlte bei mir auch, nach dem eine neue montiert wurde war mein problem beseitigt.

alerdings hatte ich auch kein e-lüfter, der hätte kaputt sein können.

 

Den dicken Schlauch am Kühler abziehen und dann starten kann man natürlich auch machen.

Wenn da dann rauspumpt ist die Pumpe tacko.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kühlwasser kocht, Motor heiss, Camaro Bj.68