ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlsystemschläuche bei älteren Fahrzeugen ersetzen?

Kühlsystemschläuche bei älteren Fahrzeugen ersetzen?

Themenstarteram 8. September 2019 um 10:43

Hallo Forengemeinde!

Habe jetzt auch Undichtigkeitsprobleme bei meinem Frontera festgestellt, aber bisher keine Leckage gefunden.

Zum Thema eines Leckagetests gibt es ja schon einen Thread, wobei ich immer noch nicht weiß wie ich den machen könnte, insbesondere für den Frontera einen passenden Deckel zu finden und den dann umzubauen.

 

Fest steht dass einige der Schläuche keinen guten Eindruck mehr machen, teilweise rissig sind und erneuert werden müssten, selbst wenn dort bisher kein Wasser ausgetreten ist. Woher bekommt man solche Schläuche, die meist eine spezielle Form, Länge und Anschlussdurchmesser besitzen?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Beste Antwort im Thema

Findet sich da was?

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Weiß nicht ob man da Überdruck auf das System geben könnte und vor allem wieviel Bar, da könnte man das ganze System abdrücken oder Abschnittsweise schauen welcher Bereich nicht dicht ist.

Findet sich da was?

https://www.pkwteile.de/.../frontera-a-5-mwl4

Hier ist bestimmt was zu finden.

Suchst du zum erstem mal was im Internet, frag mal Frau Google :confused:

Themenstarteram 8. September 2019 um 10:55

Hi, danke für den Tipp. Die 1,5 Bar (wohl die Regel) sind ja eigentlich nicht sonderlich viel, weit unter den Werten eines Fahrradreifens und leicht zu erzeugen. Das Problem ist der Anschluss an das Kühlsystem.

Falls ein (oder mehrere) Schlauch (Schläuche) so porös sein sollte (e) dass diese (r) gewechselt werden müsste (n) ist die Frage halt ob man diese noch irgendwo bekommen kann oder es eine andere Lösung gibt. Der Fronti ist mittlerweile ja fast ein Oldie ;-)) und bei anderen Fahrzeugen, dieser aussterbenden Art, müssen solche Teile ja auch hin und wieder gewechselt werden.

Themenstarteram 8. September 2019 um 10:59

Zitat:

@beppy schrieb am 8. September 2019 um 10:54:58 Uhr:

https://www.pkwteile.de/.../frontera-a-5-mwl4

Hier ist bestimmt was zu finden.

Leider nein! Habe mal dort nachgeschaut und nur einen O-Ring gefunden!

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 8. September 2019 um 10:43:39 Uhr:

..Woher bekommt man solche Schläuche..

Ich würde es einfach mal bei Opel probieren.

Themenstarteram 8. September 2019 um 11:03

Der Motor wurde ja auch im Sintra und Omega verbaut, man sollte annehmen es gäbe da zumindest einige Schläuche die bei allen Varianten verbaut wurden. Leider sind solche Fahrzeuge auch kaum noch zugelassen und wohl auch kaum zum Ausschlachte zu finden.

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 8. September 2019 um 10:59:03 Uhr:

Zitat:

@beppy schrieb am 8. September 2019 um 10:54:58 Uhr:

https://www.pkwteile.de/.../frontera-a-5-mwl4

Hier ist bestimmt was zu finden.

Leider nein! Habe mal dort nachgeschaut und nur einen O-Ring gefunden!

Was für Bj. hat den deine Karre ? Die Fa. hat die Schläuche ab Bj.1992

Ich würde mal einfach im Fachforum nachfragen

Themenstarteram 8. September 2019 um 11:08

Zitat:

@4Takt schrieb am 8. September 2019 um 11:02:23 Uhr:

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 8. September 2019 um 10:43:39 Uhr:

..Woher bekommt man solche Schläuche..

Ich würde es einfach mal bei Opel probieren.

Ja, fragen kostet ja nichts. Nur sehr unwahrscheinlich da noch etwas ergattern zu können. Manche Teile sind noch zu bekommen, meist stark überteuert. Kleinere (billige) Komponenten eher nicht. Schon vor über zehn Jahren konnte ich nicht einmal den Ausgleichsbehälter bekommen, musste bei meinem alten improvisieren, der hält zum Glück bis heute.

Themenstarteram 8. September 2019 um 11:14

Zitat:

@viktor12v schrieb am 8. September 2019 um 11:06:51 Uhr:

Ich würde mal einfach im Fachforum nachfragen

Ja, gute Idee, da habe ich gerade etwas zu einem anderen Thema eingestellt.

Der Fronti muss über den TÜV, wird natürlich alle zwei Jahre immer schwieriger den Stempel zu bekommen. Der wird im Jahr sehr wenig bewegt, dient als Nutzfahrzeug für mein Hobby, ist geradezu ideal dafür.

Ich dachte hier würde ich mehr Betroffene finden, die mit anderen Fahrzeugen vor dem gleichen Thema standen ;-))

Zu den Teilen entweder schaust du hier https://opel.7zap.com/de/car/

Oder du rufst deinen freundlichen an / gehst vorbei und lässt dir die passenden Schläuche raussuchen.

Auf der anderen Seite solltest du eben mal heruasfinden wo das Wasser hin geht ... eventuell auch die Zylinderkopfdichtung / Wärmetuascher etc pp ausschließen bevor du los arbeitest.

Bei mir war es z.Bsp an mehreren Stellen, auf der einen Seite der Ausgelichsbehälter der erst im kühlen Zustand angefangen hat durch einen Haarriss Wasser zu verlieren und dann noch eine schlecht sitzende Schelle am Kurbelgehäuseentlüftungsventil(wärmeaustauscher) (war nicht zu sehen)

Themenstarteram 8. September 2019 um 11:21

Zitat:

@beppy schrieb am 8. September 2019 um 11:03:56 Uhr:

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 8. September 2019 um 10:59:03 Uhr:

 

Leider nein! Habe mal dort nachgeschaut und nur einen O-Ring gefunden!

Was für Bj. hat den deine Karre ? Die Fa. hat die Schläuche ab Bj.1992

Baujahr "96". Wie geschrieben, unter der von Dir eingestellten Rubrik fand ich nur den besagten "O-Ring".

Themenstarteram 8. September 2019 um 11:28

Zitat:

@Domte schrieb am 8. September 2019 um 11:15:37 Uhr:

Zu den Teilen entweder schaust du hier https://opel.7zap.com/de/car/

Oder du rufst deinen freundlichen an / gehst vorbei und lässt dir die passenden Schläuche raussuchen.

Auf der anderen Seite solltest du eben mal heruasfinden wo das Wasser hin geht ... eventuell auch die Zylinderkopfdichtung / Wärmetuascher etc pp ausschließen bevor du los arbeitest.

Bei mir war es z.Bsp an mehreren Stellen, auf der einen Seite der Ausgelichsbehälter der erst im kühlen Zustand angefangen hat durch einen Haarriss Wasser zu verlieren und dann noch eine schlecht sitzende Schelle am Kurbelgehäuseentlüftungsventil(wärmeaustauscher) (war nicht zu sehen)

Danke für die Vorschläge! Der Wärmetauscher bspw. war vor Jahren schon mal undicht, wurde repariert und macht seit dem keine Problem (kein "stinkendes" Wasser im Fußraum, Beifahrerseite).

Den Ausgleichsbehälter habe ich auch in Verdacht, den musste ich selbst vor Jahren schon mal reparieren, da kein Ersatz mehr zu bekommen. Das werde ich die Tage mal ausgiebig testen, könnt aber eben auch während der Fahrt (bei Betriebstemperatur, unter Druck) auftreten, was dann nur schwer zu erkennen wäre.

Zylinderkopf schließe ich aus, der ist Öl- und Wasserdicht, auch keine Hinweise im Kühlmittel und Motoröl zu finden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlsystemschläuche bei älteren Fahrzeugen ersetzen?