ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahrzeuge mit "Bodenplatten" - glatte Unterböden

Fahrzeuge mit "Bodenplatten" - glatte Unterböden

Bei Toyota wird gerade Unterbodenvorsorge diskutiert und da ist mir mal wieder aufgestossen, dass Fahrzeuge von unten stark zerklüftet sind. Dort fängt sich alles mögliche an Dreck und Schmund, und auch Luftverwirbelungen sorgen eher für ungünstige Folgen wie höheren Verbrauch.

Warum ist die Installation von glatten, luftleitenden Bodenplatten, die keine Feuchtigkeit fangen und Dreck abhalten bis heute noch kein Standard?

Lieb Gruss

Oli

Beste Antwort im Thema

Bei Toyota wird gerade Unterbodenvorsorge diskutiert und da ist mir mal wieder aufgestossen, dass Fahrzeuge von unten stark zerklüftet sind. Dort fängt sich alles mögliche an Dreck und Schmund, und auch Luftverwirbelungen sorgen eher für ungünstige Folgen wie höheren Verbrauch.

Warum ist die Installation von glatten, luftleitenden Bodenplatten, die keine Feuchtigkeit fangen und Dreck abhalten bis heute noch kein Standard?

Lieb Gruss

Oli

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Das ist vermutlich viel zu aufwändig und teuer. Das müßte ja auch aufwendig rundum abgedichtet werden, muss bei Reparaturen alles abgebaut werden und wiegt auch unnötige Kilo ... dann noch Sonderfälle die heis werden usw.

Wenn ich mit meinen Fiat Punto anschaue, dann ist der von unten fast immer wie geleckt (lackierter Unterbodenschutz ab Werk), gilt z.B. auch für Radkästen (und ich bin wirklich nur selten in der Waschstraße).

Die verschiedenen Witterungsbedingungen sorgen dafür, das er halt bei Regen von unten wieder sauber wird.

Hondd Civic Typ R hat sowas ;)

Bestimmt liegt es daran, dass glatte Unterböden das Auto teuer und aufwändig in der Herstellung machen. Das zeigen beispielsweise solche Fahrzeuge wie die "Ente". Aber gut!

Wieso sollen die Autohersteller sich ansträngen, wenn der dumme Kunde den alten/herkömmlichen Sch**ß kauft? Meidet heute bei Neukauf alle Autos mit zerklüftete Unterböden und morgen sind alle verkleidet...

Noch etwas Anderes:

Was unter Verkleidungen im Verborgenen rosten kann, zeigt anschaulich die alte A-Klasse. Mir ist lieber, ich sehe "ehrliches" Blech, das im Idealfall auch noch ab Werk, gut geschützt ist. Oder das ich selbst mit geringem Aufwand schützen kann...

Stimmt, abdichten / Feuchtigkeitsansammlungen verhindern ist vermutlich die grösste Herausforderung. Aber ich würde das vermutlich im Laufe eines Autolebens als absolut "geldwert" betrachten. Alleine durch den geringeren Verbrauch, aber auch weniger Rost, Stosschutz etc kann man vermutlich direkt in Scheinchen übersetzen.

@burbaner, ähnlich ist's ja mit Plastik- und Vinylverkleidungen...es funktioniert nicht immer nach der Absicht.

Hier die Platte des Hondas - sieht doch gut aus! :)

Lieb Gruss

Oli

Zitat:

@burbaner, ähnlich ist's ja mit Plastik- und Vinylverkleidungen...es funktioniert nicht immer nach der Absicht.

Hier die Platte des Hondas - sieht doch gut aus! :)

Lieb Gruss

Oli

Bei meinem Neuen sieht's fast so ähnlich aus. Ist aber aus 6mm. Alu-Tränenblech und hat einen anderen Grund als Spritersparnis und Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit :D...

Bei BMW sind die Unterböden in weiten Bereichen verkleidet. Geht also.

Doch gibt es z.b. die alte Mercedes A Klasse und es rostet darunter wie Sau.

Bei meiner alten Toyota Carina E war der Unterboden gar nicht so stark zerklüftet und Rost war nach 17 Jahren bei dem Auto ein Fremdwort.

Selbst wo der Lack ab war nichts, da hatte Toyota noch guten Stahl verbaut und eine verzinkung hatte die nicht nur gut Lackiert.

Zitat:

@Ruedi1952 schrieb am 12. November 2014 um 11:22:35 Uhr:

Doch gibt es z.b. die alte Mercedes A Klasse und es rostet darunter wie Sau

Rostet wie Sau?

Zitat:

 

Bei meinem Neuen sieht's fast so ähnlich aus. Ist aber aus 6mm. Alu-Tränenblech und hat einen anderen Grund als Spritersparnis und Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit :D...

Was soll denn "Tränenblech" sein?

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 12. November 2014 um 13:54:55 Uhr:

Was soll denn "Tränenblech" sein?

Tränenblech

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 12. November 2014 um 13:59:05 Uhr:

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 12. November 2014 um 13:54:55 Uhr:

Was soll denn "Tränenblech" sein?

Tränenblech

Das ist doch Riffelblech...

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 12. November 2014 um 14:45:28 Uhr:

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 12. November 2014 um 13:59:05 Uhr:

 

Tränenblech

Das ist doch Riffelblech...

Kannste halten wie ein Dachdecker...

porsche meineswissens haben eine. der cayman s mit sicherheit;)

Der genannte Type-R:

http://data.motor-talk.de/.../unterboden-civic-721047664602539667.jpg

Beim nicht Type-R Civic sieht es exakt genau so aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Fahrzeuge mit "Bodenplatten" - glatte Unterböden