ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Kühlmitteltemperatur B 180 CDI

Kühlmitteltemperatur B 180 CDI

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 19. März 2012 um 12:54

Hallo zusammen,

ich habe mit meinem neuen B 180 CDI das Phänomen, dass die Kühlmitteltemperatur nur selten über 60 Grad geht. Nur bei sehr flotter Fahrweise steigt die Anzeige auch mal auf 80 Grad.

So wie ich das bis jetzt kannte, ist doch eine dauerhafte Temperatur von 90 Grad normal!?

Ist das bei euren B 180 CDI auch so?

Grüße

Marko

Ähnliche Themen
25 Antworten

Nach Erwärmung steht die Anzeige bei meinem B 180 CDI auf 90°, mittig zwischen 80° und 100°

Bei dem Fahrzeug (B180CDI), das uns im Winter zwecks Probefahrt zur Verfügung gestellt wurde, hatte ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei einer Aussentemperatur von ca. -5 Grad wurde während der ca. einstündigen Fahrt, die Wassertemperatur nie höher als ca. 50 Grad angezeigt. Dabei war sowohl Autobahnfahrt als auch Stop/Go dabei. Zum Ende hin bewegte sich der Zeiger sogar wieder in Richtung 40Grad-Markierung (also 0-Stellung).

Scheinbar kein Einzelfall ...

@launchcontrol,

bei der von Dir geschilderten Außentemperatur kann ich Deine Erfahrungen bestätigen.

Bei minus 5° oder kälter bin ich auch nie auf 90° gekommen.

Ich meinte die letzten Tage mit Plustemperaturen, da hat es sich wieder eingepegelt auf die "normalen" 90°.

Jetzt müsste TE noch sagen, welche Außentemperaturen vorherrschen bei seinen 60°.

Zitat:

Original geschrieben von MannImMond_20

Hallo zusammen,

ich habe mit meinem neuen B 180 CDI das Phänomen, dass die Kühlmitteltemperatur nur selten über 60 Grad geht. Nur bei sehr flotter Fahrweise steigt die Anzeige auch mal auf 80 Grad.

So wie ich das bis jetzt kannte, ist doch eine dauerhafte Temperatur von 90 Grad normal!?

Ist das bei euren B 180 CDI auch so?

Grüße

Marko

Hi,

lass Dein Fahrzeug vom Freundlichen untersuchen. Er wird das Thermostat erneuern.

Gruß Dirk

Themenstarteram 20. März 2012 um 23:30

Thermostat ist schon neu.

Danach war ca. 100 km alles normal. Kühlmittelanzeige ziemlich schnell auf 90 Grad. Jetzt wieder das selbe wie vorher!

Zitat:

Original geschrieben von MannImMond_20

Thermostat ist schon neu.

Danach war ca. 100 km alles normal. Kühlmittelanzeige ziemlich schnell auf 90 Grad. Jetzt wieder das selbe wie vorher!

Hi,

das war zu befürchten. das Thema ist wohl noch in der Analyse. Gibt wohl hartnäckige Fälle

Gruß Dirk

Die Gefahr bei Neumodellen ist wie immer, dass Kinderkrankheiuten erst im Kundenbetrieb auftreten. Es wäre daher grundsätzlich taktisch klüger, ein neues Modell nicht gleich bei Markteinführung zu ordern, sondern erst mal abzuwarten bis die Krankheiten ausgemerzt sind.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Die Gefahr bei Neumodellen ist wie immer, dass Kinderkrankheiuten erst im Kundenbetrieb auftreten. Es wäre daher grundsätzlich taktisch klüger, ein neues Modell nicht gleich bei Markteinführung zu ordern, sondern erst mal abzuwarten bis die Krankheiten ausgemerzt sind.

Den Satz habe ich schon oft gelesen und gehört, die meisten unter uns sicher auch. Ob er stimmt oder ein alter Zopf ist, sei dahingestellt.

Vielleicht gibt es aber individuelle Gründe Deinem Ratschlag nicht zu folgen. Jedenfalls für mich war es aus persönlichen Gründen klüger jetzt zu kaufen und nicht zu warten.

Hinzu kommt, sollte es auszumerzende Kinderkrankheiten geben, als möglicher Spätkäufer würdest Du davon profitieren. Also bitte nicht den bisherigen Käufern taktisch falsches (nicht kluges) Verhalten vorwerfen.

Mein Beitrag war kein Vorwurf sondern ein Hinweis auf bekannte Tatsachen, die es schon immer gab, wenn neue Fahrzeugmodelle den Markt fluten.

Warum Du Dich jetzt angegriffen fühlst, entzieht sich meinem Verständnis.

Natürlich kann jeder selbst entscheiden, wann er ein neues Modell ordert, wofür es auch individuelle Gründe geben wird. Aber es ist nun mal nicht wegzudiskutieren, dass es Kinderkrankheiten bei allen Herstellern gibt und sich die Frühbucher damit herumärgern müssen.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Mein Beitrag war kein Vorwurf sondern ein Hinweis auf bekannte Tatsachen, die es schon immer gab, wenn neue Fahrzeugmodelle den Markt fluten.

Eben! Selbstverständlichkeiten.

Dein erster Satz hätte durchaus gereicht. Was wann klüger oder auch nicht ist, darüber kann man geteilter Meinung sein.

Ob ich mich angegriffen fühle? Darüber spekulierst Du. Du hast Deine Meinung kundgetan und ich meine. Und das dürfte so ok sein.

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Die Gefahr bei Neumodellen ist wie immer, dass Kinderkrankheiuten erst im Kundenbetrieb auftreten. Es wäre daher grundsätzlich taktisch klüger, ein neues Modell nicht gleich bei Markteinführung zu ordern, sondern erst mal abzuwarten bis die Krankheiten ausgemerzt sind.

Und wer sollen die fühen Käufer deiner Meinung nach sein.

Wenn alle warten kommt man auch zu keinem Ergebnis.

Was Du sagst ist richtig.

Dennoch setten sich insbesondere die ersten Käufer eines erhöhten Risikos aus, dass bei ihren Fahrzeugen Kinderkrankheiten erst im Alltagsbetrieb erkannt werden.

Darum würde ich, sofern ich mir das aussuchen könnte und nicht auf einen Sofortkauf angewiesen wäre, mit einer Bestellung solange warten, bis das Fahrzeug ca. 1 Jahr am Markt ist.

Aber das muss ja jeder für sich entscheiden, andererseits ist es auch schön, das neueste Modell fahren zu können.

Und, um zur Frage des Themenstarters zurück zu kommen, MB wird sicher eine Lösung des Problems

" Kühlmitteltemperatur" finden.

Man muss dann eben in Kauf nehmen, dass das Fahrzeug in die Wekrstatt muss und daran herumrepariert wird.

Mercedes baut ja nicht erst seit gestern Autos. Wenn man sich so anschaut, wie lange die Autos halten mache ich mir da wenig Sorgen. Außerdem werden gerade diese Kinderkrankheiten meist sehr kulant repariert. Wenn es danach geht müsste man immer warten. Und dann kommt schon wieder ein neues Modell .....

Zitat:

Original geschrieben von SchuetzeHs

Was Du sagst ist richtig.

Dennoch setten sich insbesondere die ersten Käufer eines erhöhten Risikos aus, dass bei ihren Fahrzeugen Kinderkrankheiten erst im Alltagsbetrieb erkannt werden.

Darum würde ich, sofern ich mir das aussuchen könnte und nicht auf einen Sofortkauf angewiesen wäre, mit einer Bestellung solange warten, bis das Fahrzeug ca. 1 Jahr am Markt ist.

Aber das muss ja jeder für sich entscheiden, andererseits ist es auch schön, das neueste Modell fahren zu können.

Und, um zur Frage des Themenstarters zurück zu kommen, MB wird sicher eine Lösung des Problems

" Kühlmitteltemperatur" finden.

Man muss dann eben in Kauf nehmen, dass das Fahrzeug in die Wekrstatt muss und daran herumrepariert wird.

Dem kann ich zustimmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Kühlmitteltemperatur B 180 CDI