ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit kochte über? Fehlereingrenzung

Kühlflüssigkeit kochte über? Fehlereingrenzung

Themenstarteram 12. Mai 2018 um 21:34

Hallo,

ich bin neu hier, und hab ein Problem das ich versuche zu verstehen. Bevor ich mein Fahrzeug zur Reparatur gebe möchte ich gerne den Fehler einwenig eingrenzen ...

Folgendes Problem:

Ich hab meinen PKW Chrysler 300C 2.7 (Benziner) heute einwenig spritzig gefahren für ca 1h. Als ich dann nach Hause kam und in der Garage abstellte bemerkte ich das mein Kühlwasser sprudelt und überläuft.

Folgende Prüfungen hab ich gemacht:

  • Die Farbe ist klar bzw. nur leicht rötlich vom Konzentrat.
  • Konnte keine Ölbestandteile ausfindig machen.
  • Auch rauchte mein Auto nicht weiss etc. aus dem Auspuff.
  • Der Öl-Deckel/Öl-Messstab hat auch keine sichtbaren "Schleimspuren" etc.
  • Wenn ich Auto unter Leerlauf betreibe läuft der Ventilator zur Kühlung nach einiger Zeit an = OK.

Vielleicht gut zu wissen:

  • Es könnte sein, das ich im Winter etwas zuviel Kühlflüssigkeit nachgefüllt habe.
  • Seit ca. 6 Monaten habe ich die Motorwarnleuchte an -> beide O2 Sensoren NACH Kat melden high Voltage
  • Sensoren wurden beide getauscht, brachte nix, Prüfplakete habe ich erhalten, dh. Abgaswerte sind i.O., Fehler nicht weiter feststellbar/eingrenzbar

Ev. hängt alles zusammen oder auch nicht. Ich kann keine Beeinträchtigungen feststellen, mein Auto fährt sich wie immer...

Hoffe ihr könnte mir helfen.

Danke für Tipps.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Tausch erstmal den Deckel (und schau dir die Dichtfläche am Behälter an), tiefere Eingriffe macht man erst, wenn das Einfache ausgeschlossen ist.

Weshalb und wieviel wurde zuvor Kühlmittel nachgefüllt? Ev. hast du ja Luft an einer hohen Stelle im Kühlsystem und deshalb fliesst es nicht richtig. Bei manchen Motoren gibt es zusätzliche Entlüftungsschrauben für das Kühlsystem.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 18:35

Kühlmittel -> im Winter hatte ich nur etwas verdünntes Konzentrat nachgefüllt (ca 0,5l). Jetzt nach dem Überkochen

musste ich 1L nachfüllen.

Deckel -> Tausch ok.

Wasserpumpe -> Einen Defekt sollte ich aber an erhöhten Kühlmitteltemperaturen ausmachen könne - oder? Ich werde diese Temps mal beobachten und ein paar Ausfahrten machen...

Zitat:

@chrisysler300c schrieb am 15. Mai 2018 um 18:35:09 Uhr:

Wasserpumpe -> Einen Defekt sollte ich aber an erhöhten Kühlmitteltemperaturen ausmachen könne - oder? Ich werde diese Temps mal beobachten und ein paar Ausfahrten machen...

Nein, da das überhitzte Wasser nicht mehr zum Sensor kommt sondern evtl. im Kopf kocht.

Gruß Metalhead

Zitat:

@chrisysler300c schrieb am 15. Mai 2018 um 18:35:09 Uhr:

...

Wasserpumpe -> Einen Defekt sollte ich aber an erhöhten Kühlmitteltemperaturen ausmachen könne - oder?...

@chrisysler300c : Das hatte ich schon geschrieben:

Zitat:

@Nomen_est_Omen schrieb am 15. Mai 2018 um 00:59:05 Uhr:

Zitat:

@chrisysler300c schrieb am 14. Mai 2018 um 18:34:11 Uhr:

@Nomen_est_Omen -> in diesem Fall sollte aber die Temp Anzeige in den roten Bereich gelangen - oder?

...

Das kommt darauf an, wo der Sensor verbaut ist. Es kann bei mangelnder Förderleistung der Pumpe durchaus passieren, dass der Sensor keine Überhitzung mitbekommt, da das zu heisse Kühlmittel nur langsam voran kommt.

Eventuell kann man es an einer sehr hohen Öltemperatur erkennen, aber das ist eher nur ein Indiz.

Bisher gab es doch noch keine Anzeichen das dass Kühlwasser überhitzt.Dazu müsste es schon die 120-/130° erreichen

Es gab nur Anzeichen das dass Wasser kocht und das kann schon bei 100° und niedrigem Innendruck geschehen,damit ist es aber nicht überhitzt.

Alles andere ist doch erstmal abzuwarten.

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 16. Mai 2018 um 12:22:04 Uhr:

... bei 100° und niedrigem Innendruck geschehen ...

Bei intaktem Kühlsystem aber unmöglich (das wäre nämlich sehr schlecht wenn da Dampfblasen entstehen).

Druck scheint ja vorhanden zu sein.

Gruß Metalhead

Genug Druck?

Denke der muss erst gemessen werden oder aber mit einem funzenden Deckel ausprobiert werden.

Bei 1,4 Bar wird normal abgedrückt,also können 1,4 aufgebaut werden um das kochen zu vermeiden.

Drückt der Deckel aber schon bei 1Bar ab ,kann nicht mehr Druck aufgebaut werden und das Kühlmittel fängt eher an zu kochen.Bei 110° Standardtemperatur wäre das auf jeden Fall möglich.

Gerade wenn das Auto nach einer Fahrt abgestellt wird kommen Temperaturspitzen zustande,die das aufkochen noch begünstigen.

Klar ,ist das nicht gesund für das System ,aber wenns so ist was willste machen?

Bei manchen Fahrzeugen hört man ein blubbern/glucksen wenn der Motor abgestellt wird ,ich vermute die gleiche Ursache dahinter.

Bei 0,4 Bar überdruck siedet Wasser bei 110°C.

Ich glaube nicht daß bei einem gesunden Kühlsystem das Wasser kocht, auch nicht nach dem Abstellen.

Gruß Metalhead

Es kocht doch aber ,also kann das System doch nicht i.O. sein.

Es stellt sich doch nur die Frage :Woran liegt es ,das es nach dem abstellen kocht.

Solange der Motor (die Pumpe) läuft scheint ja alles zu funzen .

Es bleiben doch nur die Möglichkeiten :

1.Das Kühlmittel wird wirklich zu heiss.Müsste aber die Anzeige melden

2.Der Systemdruck ist zu niedrig.

3.Kühlmittel stark verdünnt.Vielleicht auch beides.2+3

110° reines Wasser und 0,4 Bar Druck.

Kühlmittel dabei ,haste ne Siedetemp. von geschätzt 115°.

Druck erhöhen auf z.B. 0,8 bar 120°

Nur zur Info: das sind geschätzte Werte !

Zitat:

@Kodiac2 schrieb am 17. Mai 2018 um 13:19:12 Uhr:

Es bleiben doch nur die Möglichkeiten :

1.Das Kühlmittel wird wirklich zu heiss.Müsste aber die Anzeige melden

2.Der Systemdruck ist zu niedrig.

Yep

Zitat:

3.Kühlmittel stark verdünnt.Vielleicht auch beides.2+3

Du meinst zu wenige Frostschutz (erhöht die Siedetemperatur)? Dafür dürfte der Effekt zu gering sein.

Gruß Metalhead

Frostschutz erhöht die Siedetemperatur,steht in einigen Frostschutzdatenblättern.

Leider steht nicht dabei ,um wieviel.

Der Haupteffekt entsteht durch den Überdruck.

Gruß Metalhead

Denk ich auch mal.

Zitat:

@chrisysler300c schrieb am 15. Mai 2018 um 18:35:09 Uhr:

Kühlmittel -> im Winter hatte ich nur etwas verdünntes Konzentrat nachgefüllt (ca 0,5l). Jetzt nach dem Überkochen musste ich 1L nachfüllen. ...

Hast du darauf geachtet, das richtige Frostschutzmittel einzufüllen, oder das was gerade bei dir herumstand / im Baumarkt im Regal war genommen?

Nicht jedes Kühlmittel darf gemischt werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit kochte über? Fehlereingrenzung