ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit nachfüllen. Was ist die zweite Öffnung? (mit Bild)

Kühlflüssigkeit nachfüllen. Was ist die zweite Öffnung? (mit Bild)

Themenstarteram 22. März 2020 um 12:31

Hallo zusammen!

Es ist mal wieder an der Zeit für eine absolute Noobfrage, sorry dafür. Mir war aufgefallen das mein Kühlwasserbehälter ziemlich leer war und ich habe dies nachgefüllt. Ich weiß das ist an sich schon nicht normal und ich muss wohl eine Werkstatt aufsuchen müssen um das Leck zu suchen. Zumal ich nach 3 tagen schon wieder eine Abnahme des Pegelstands im Behälter feststelle :(.

Beim nachfüllen ist mir dann eine zweite Öffnung aufgefallen. Was ist das (siehe Bild)? Das ist NICHT mein Bild, ich habe nur eins gesucht das meinem Motorraum sehr ähnlich sieht. Ich fahre i30cw Bj 2011, Benziner.

Danke euch. Achja, die Kühlerflüssigkeit sollte nach wie vor mit destilliertem Wasser statt mit Leitungswasser und dem gekauften Konzentrat gemischt werden, oder ist das heute nicht mehr so dramatisch mit Leitungswasser?

 

Motorraum
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@System schrieb am 22. März 2020 um 12:31:55 Uhr:

..Beim nachfüllen ist mir dann eine zweite Öffnung aufgefallen. Was ist das?

Das ist der, unter Druck stehende, Verschlußdeckel des Kühlers selbst.

Also Finger weg, wenn der Motor heiß ist.

Bei den heutigen engmaschigen Hochleistungskühlern ist es eher noch wichtiger,

nur destilliertes Wasser zu nutzen.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Du kannst schreiben, also auch lesen.

Rote oder grüne Schrift geht nicht?

Bei einem solch starken Kühlwasserverlust würde ich an deiner Stelle sofort in die Werkstatt fahren. Falls die Zylinderkopfdichtung einen Schuß weg hat oder die Wasserpumpe undicht ist oder ein Marder in einen Kühlwasserschlauch gebissen hat (sieht man oft nicht), riskierst du einen kapitalen Motorenschaden.

Es reicht, wenn du über den Ausgleichbehälter befüllst; das System gleicht von dort aus die interne Verteilung von alleine aus.

Ist der Deckel vom Öleinfüllstutzen schmierig hellbraun?

Schwimmen Ölaugen im Wasser des Ausgleichsbehälters?

Qualmt der Motor, wenn er warmgefahren ist, weiß aus dem Auspuff?

Wie ist die Motortemperatur im Stau?

Wenn du daheim kein Leitungswasser (siehe Homepage Stadtwerke) über ca. 10° dH hast, kannst du das nehmen. Bis der Fehler gefunden ist, kannst du Kühlerfrostschutz weglassen.

Zitat:

@System schrieb am 22. März 2020 um 12:31:55 Uhr:

..Beim nachfüllen ist mir dann eine zweite Öffnung aufgefallen. Was ist das?

Das ist der, unter Druck stehende, Verschlußdeckel des Kühlers selbst.

Also Finger weg, wenn der Motor heiß ist.

Bei den heutigen engmaschigen Hochleistungskühlern ist es eher noch wichtiger,

nur destilliertes Wasser zu nutzen.

Die zweite Öffnung ist der Kühler selbst, da kann man auffüllen, wenn das Auto kalt ist, ansonsten immer am Ausgleichsbehälter.

Leitungswasser oder nicht ist eine Frage des Wohnortes, da die Wasserhärte entscheidend ist. Kommt es aus dem Hahn gewürfelt, sollte man es nicht unbedingt ins Auto kippen. Am Besten ist Regenwasser aus der Tonne.

Themenstarteram 22. März 2020 um 12:48

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 22. März 2020 um 12:42:34 Uhr:

Bei einem solch starken Kühlwasserverlust würde ich an deiner Stelle sofort in die Werkstatt fahren. Falls die Zylinderkopfdichtung einen Schuß weg hat oder die Wasserpumpe undicht ist oder ein Marder in einen Kühlwasserschlauch gebissen hat (sieht man oft nicht), riskierst du einen kapitalen Motorenschaden.

Es reicht, wenn du über den Ausgleichbehälter befüllst; das System gleicht von dort aus die interne Verteilung von alleine aus.

Ist der Deckel vom Öleinfüllstutzen schmierig hellbraun?

Schwimmen Ölaugen im Wasser des Ausgleichsbehälters?

Qualmt der Motor, wenn er warmgefahren ist, weiß aus dem Auspuff?

Wie ist die Motortemperatur im Stau?

Danke für eure Antworten.

Ich würde gerne in die Werkstatt fahren, nur das hier alle wegen Corona im Notbetrieb laufen und ich morgen gucken muss wer sich mein Auto überhaupt ansehen kann.

Alle Deine Fragen kann ich mit "nein" beantworten. Der Ölstutzen ist nicht schmierig, keine Ölaugen im Wasser, der Motor qualmt nicht und es gibt keinen Rauch aus dem Auspuff. Die Motortemperatur (hatte jetzt keinen Stau) wenn er heiß ist, zeigt sich ganz normal wie immer (Ausschlag der Anzeige bei der Hälfte).

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 22. März 2020 um 12:42:34 Uhr:

 

Es reicht, wenn du über den Ausgleichbehälter befüllst; das System gleicht von dort aus die interne Verteilung von alleine aus.

Beim "Fernost"-System (druckloser Ausgleichbehälter) reicht's bei leerem Ausgleichbehälter nicht, nur den Ausgleichbehälter aufzufüllen ---> da mußt erstmal den Kühler (rechter Blechdeckel) selber vollmachen (bis oben hin).

Und als Reserve dann noch den Ausgleichbehälter bis "max".

(denn es könnt sein, daß er sich schon ständig Luft reinsaugt, weil der Ansaugschlauch nicht unbedingt bis gaaanz nach unten im Behälter geht und er den Rest ganz unten im Behälter gar nicht ansaugen kann ;-) )

Und erst dann bist sicher, denn das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter saugt er sich erst in der Abkühlphase in den Kühler rein . . . im Extremfall fährst (trotz vollem Ausgleichbehälter) sonst ohne Wasser im Kühler/Kühlsystem !

Aber anscheinend ging's ja grad nochmal gut . . .

---> trotzdem unbedingt Wasserverlust/-verbrauch feststellen.

Ok, bin auch mal 'nen ganzen Sommer nur mit nachfüllen gefahren . . . der kleine Riß am Kühler (mitten im Plastik) war einfach nicht zu erkennen (lag sooo blöd versteckt, konnt man einfach nicht hinguggen) . . . und ist wohl schneller verdunstet als abgetropft . . .

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Kenn den i30 nicht näher, aber wenn du dieses drucklose Ausgleichsystem hast, dann saugt das nur in der Abkühlphase was an.

Kann freilich auch "nur" dein Ausgleichbehälter undicht sein, aber das mußt dann schon selber mal genau nachguggen, Ferndiagnose kann ich dir da keine machen ;-)

i30 = Hyundai ? Dann vielleicht dort mal bissl nachlesen, ob da evtl. die Behälter gern mal schwächeln . . .

Themenstarteram 22. März 2020 um 13:00

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 22. März 2020 um 12:53:56 Uhr:

Beim "Fernost"-System (druckloser Ausgleichbehälter) reicht's bei leerem Ausgleichbehälter nicht, nur den Ausgleichbehälter aufzufüllen ---> da mußt erstmal den Kühler (rechter Blechdeckel) selber vollmachen (bis oben hin).

Und als Reserve dann noch den Ausgleichbehälter bis "max".

Und erst dann bist sicher, denn das Kühlwasser aus dem Ausgleichbehälter saugt er sich erst in der Abkühlphase in den Kühler rein . . . im Extremfall fährst (trotz vollem Ausgleichbehälter) sonst ohne Wasser im Kühler/Kühlsystem !

Aber anscheinend ging's ja grad nochmal gut . . .

---> trotzdem unbedingt Wasserverlust/-verbrauch feststellen.

Danke sehr für deine Antwort. Das ist ja interessant. Bist Du Dir da sicher, dass es beim i30cw so ist wie Du beschriebst, dass er sich nur beim Abkühlen aus dem Ausgleichsbehälter bedient. Ich vermute nämlich, dass das Leck an besagtem Behälter ist und nicht im Kühlkreislauf. Darauf komme ich, da unter dem Behälter in der Garage ein weißlicher Fleck ist, was ich mal als getrocknete Kühlflüssigkeit gedeutet habe. Nass sieht man da nie was, dafür ist der Verlust viel zu gering.

Themenstarteram 22. März 2020 um 13:22

OK Leute, setze ich auf die dumme Frage noch eine dümmere obendrauf. Wie um alles in der Welt bekomme ich denn den Deckel (nach dem ich gefragt hatte) auf??? Der Motor ist kalt, daher bin ich zum Auto. Der Deckel lässt sich auch drehen, ca. 90°, danach ist Ende mit drehen und ich kann ihn auch nicht abnehmen. Muss man da einen Struch zu sagen oder wie bekomme ich das auf? Ich war schon recht kräftig dran, aber da geht leider nichts. Danke für jeden Hinweis.

Ich habe noch mal Öl und alles (Fragen von oben) kontrolliert, das ist alles völlig unauffällig, daher wohl zum Glück keine Zylinderkopfdichtung.

Wenn es noch Toilettenpapier gäbe könnte man den Ausgleichsbehälter mit diesem rahren Gut unten umwickeln. Wird es feucht war es der Behälter. Sonst muß man Paiertaschentücher nehmen.

schrauber

Zitat:

@System schrieb am 22. März 2020 um 13:22:17 Uhr:

Der Deckel lässt sich auch drehen, ca. 90°, danach ist Ende mit drehen und ich kann ihn auch nicht abnehmen. Muss man da einen Struch zu sagen oder wie bekomme ich das auf? Ich war schon recht kräftig dran, aber da geht leider nichts. Danke für jeden Hinweis.

Runterdrücken und drehen.

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 22. März 2020 um 13:56:26 Uhr:

Wenn es noch Toilettenpapier gäbe könnte man den Ausgleichsbehälter mit diesem rahren Gut unten umwickeln. Wird es feucht war es der Behälter. Sonst muß man Paiertaschentücher nehmen.

schrauber

Talkumpuder aus der Apotheke holen und auf dem Behälter verteilen.

Zitat:

@System schrieb am 22. März 2020 um 13:22:17 Uhr:

OK Leute, setze ich auf die dumme Frage noch eine dümmere obendrauf. Wie um alles in der Welt bekomme ich denn den Deckel (nach dem ich gefragt hatte) auf??? Der Motor ist kalt, daher bin ich zum Auto. Der Deckel lässt sich auch drehen, ca. 90°, danach ist Ende mit drehen und ich kann ihn auch nicht abnehmen. Muss man da einen Struch zu sagen oder wie bekomme ich das auf? Ich war schon recht kräftig dran, aber da geht leider nichts. Danke für jeden Hinweis.

Ich habe noch mal Öl und alles (Fragen von oben) kontrolliert, das ist alles völlig unauffällig, daher wohl zum Glück keine Zylinderkopfdichtung.

Eigentlich sollte der Deckel ab Anschlag so ab zu nehmen sein,vielleicht klebt nur die Dichtung.

Zitat:

@4Takt schrieb am 22. März 2020 um 12:42:40 Uhr:

Zitat:

@System schrieb am 22. März 2020 um 12:31:55 Uhr:

..Beim nachfüllen ist mir dann eine zweite Öffnung aufgefallen. Was ist das?

Das ist der, unter Druck stehende, Verschlußdeckel des Kühlers selbst.

Also Finger weg, wenn der Motor heiß ist.

Bei den heutigen engmaschigen Hochleistungskühlern ist es eher noch wichtiger,

nur destilliertes Wasser zu nutzen.

Ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, das Entmineralisiertes Wasser auch ausreichend ist. Wird auch bei den Staplerbatterien verwendet, destilliertes Wasser halte ich für übertrieben.

Themenstarteram 22. März 2020 um 14:53

Danke euch, Go}][{esZorN hatte Recht und man musste den Deckel ziemlich stark nach unten drücken und weiter drehen. Das war aber völlig unauffällig, das Kühlerwasser stand (wie es wohl soll) bis oben.

Sehr spezielle Frage: Ich kannte G11 nur als blau-grünliche Kühlflüssigkeit. Jetzt habe ich G11 von der Tankstelle und es ist gelb. Ist das ok so???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kühlflüssigkeit nachfüllen. Was ist die zweite Öffnung? (mit Bild)