ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. kühlerventilator springt nicht an

kühlerventilator springt nicht an

Themenstarteram 18. Dezember 2007 um 16:00

hey,

hab gestern endlich mal dran gedacht und kühlerfrostschutz rein gemacht.

jetzt das problem,fahre heute und schau auf meine temperaturanzeige,da seh ich das fast die anziege im roten ist.

Kann das sein das der kühler schon was abbekommen hat?

der Motor springt auch nicht mehr an wie vorher.

gibt komische geräusche vorne am wasserschlauch, vom wasserbehälter zum kühler,als wenn da zuviel Luft drin wäre.

 

was kann ich da jetzt machen?

hab überlegt das ich mal probier den ventilator auf dauerstrom anzuschliessen.

brauch das auto morgen wieder für auf arbeit.

bin für reden rat dankbar

gruss Daniel

Ähnliche Themen
23 Antworten

ja, das hatte ich auch schon! Bei mir war das Thermostatt kaput!! und wenn du luft in den schleuchen hast musst du das mal einfach entlüften. das geht so:

*Glbläße auch 0 stellen

*Auto an

*Motorhaube aufmachen

*warten bis die anzeige im Roten bereich ist

*gucken im Motorraum bis (oder ob überhaupt) der große Lühlkreislauf aufmacht

*wenn der Aufmacht ist es entlüftet

 

Probiers mal aus... und kannst ja mal ein zeichen geben ob´s geklappt hat

 

 

MfG Patrick

Themenstarteram 19. Dezember 2007 um 18:12

Hallo,

danke dir erstmal für den tipp,

also der ventilator springt jetzt an,aber die temperatur geht als noch über 90c was er vorher nicht gegangen ist,seit dem ich kühlerfrostschutz rein gemacht habe und die heizung ist auch schwächer geworden.

Also thermostat habe ich erst 10 monate drin,kann ja aber trotzdem sein das irgendwas nen schlag abbekommen hat,hab halt zu lang gewartet mit frostschutz,aber war ja auch die ganze zeit noch nicht so kalt.

was für ein BJ. hasten du??? 

Wenn Dein Kühler was vom Frost abbekommen hätte, würde er auslaufen. Mit dem anlassen hat das Kühlwasser auch nichts zu tun.

Eigentlich müßte der Frostschutz schon vorhanden sein (mind. -20°), oder hat das schon einer fertiggebracht nur Wasser einzufüllen? -- außer mal den Stand etwas korrigieren;

Da der Motor bei einer bestimmten Temperatur die besten Werte hat, schwankt das Thermostat ständig je nach Last bzw. Temperatur, es geht ja nicht nur auf und irgendwann wieder zu.

Die genaue Funktion vom Thermostat kannst Du auch beim fahren prüfen, wenn Du irgendwo eine längere Steigung/Gefälle hast.

Beim Bergabfahren darf die Temperatur nicht groß fallen, da geht das Thermostat in Richtung ZU, damit die vorhandene Wärme im Motor bleibt. Wenn die Temperatur stark fällt ist es defekt.

Gruß

Themenstarteram 22. Dezember 2007 um 16:25

hey,

also hab mal richtig entlüftet.

Haben heute mal alles durchgecheckt,

thermostat ist ganz,

es ist der temperaturfühler am Kühler,

haben jetzt dem Kühler erstmal unter dauerstrom geschlossen,damit er nicht mehr kocht bis ich einen neuen temperaturfühler bekomme.

 

was wird denn so ein ding kosten?

lg Daniel

am 13. Mai 2009 um 11:19

Ich poste meinen Unsinn mal hier rein:

Hab folgendes Problem

Kühlerventilator rennt nichtmehr!

Habe den Thermostecker überbrückt und Zündung ein aber nichts hat sich getan.

Alle Sicherungen sind i.O. !

Habe den Lüfter jetzt mal rausgebaut und an mein 12 V Netzteil im Zimmer gehängt und siehe da er macht nur BRRRT und dreht sich viell 2 mm :D

Ich nehme an das Teil is defekt!?

Gruß :)

willste auf deine gegebene antwor noch ne antwort?!

am 13. Mai 2009 um 13:48

Ja bitte :D

Hab mir jez noch einen vom Schrott besorgt,

eingebaut und beim Überbrücken und Zündung an tut sich garnix.

Im Zimmer wieder an 12V Netz drangehängt Motor macht nur BRRRRRT

Kann ja nich auch noch am arsch sein -.-

 

Ich mess jez erstmal den Schalter durch wo man Überbrückt dann Büroklammer rein Stecker vom Ventilator ab und da messen ob überhaupt 12V ankommen :)

Ist er leichtgängig? Wenn er sich von Hand nur schwer drehen lässt, würde ich einfach mal mit ein bisschen Öl und noch ein bisschen Öl und wahrscheinlich ganz viel Öl nachhelfen! Ne halbe Dose WD40 hat bei mir mal geholfen!

am 13. Mai 2009 um 17:28

Sooo

Der Lüfter tuts Definitiv!

Habe ihn an eine Batterie drangehalten sprang sofort an.

Den Thermoschalter habe ich bei Zündung durchgemessen der bringt über 12 V also ist das in Ordnung.

Sooo habe ihn eingebaut aber er läuft einfach nicht an wenn ich den Thermoschalter überbrücke und Zündung anmache.

Habe den Kühlerventilator-Stecker nachverfolgt und er läuft bei mir neben die Batterie im Motorraum in einen länglichen Sicherungskasten. Indem befindet sich eine MAXI Sicherung 50 A ( i.O. !) und es befindet sich dort ein Relais.

Is ein wenig problematisch .. habe 2 KühlerVentilator Stecker einer baumelt noch untem am Kühler rum der war aber für den Klima Kühler, habe den auch schon durchgemessen aber fehlanzeige.

Was soll ich jetzt am besten machen !? Relais testen oder ... :confused: !?

Danke für eure Hilfe

 

Laut meinem Schlauen Buch sitzen auch 3 Relais hinterm Sicherungskasten und das stimmt, hab sie gesehen.

Nur ich glaub kaum das eins da defekt ist oder doch!?

Weil der längliche Sicherungskasten neben der Batterie unterhalb des Doms wird für die nichtmehr vorhandene Klima sein.

am 13. Mai 2009 um 19:50

Weiss keiner was !? Das gibt es doch nicht...

Bin anscheinend nicht der einzigste mit so einem verschissenem Problem!

Haben viele Leute im Forum entweder geht der Klimakühler nicht oder er läuft dauernd oder der Gebläselüfter geht nicht...

Hmmm kann ja nur irgendein Relais hin sein.

Viele möglichkeiten gibt es doch nicht.

Entweder Temp.-Schalter im Kühler kaputt, Sicherung defekt, ein Relais hat den Geist aufgegeben oder ein Kabelbruch.

Wenn du den Temp.-Schalter und die Sicherungen überprüft bzw. getauscht hast solltest du mal bei den Relais weiter machen (Relais überbrücken. Entweder läuft er dann, oder nicht). Wenns das auch nicht ist, Kabel überprüfen.

Wo hast du die 12V gemessen bzw. gegen welche Masse??? Am Stecker oder an der Karosse?? Evtl. keine Masse am Stecker??

Wenn der Thermoschalter und Sicherungen ok. sind, würde ich auch die Kontakte 30 und 87 abwechselnd, an beiden Relais-Steckplätzen überbrücken.

Schaltplan siehe Foto,

Kommt auch Spannung am Relais-Kontakt 30 an?

Falls nicht:

In der ersten Lüfterstufe (Relais K51) ist ein Vor-Widerstand (R19) zu sehen; könnte defekt sein.

Ich kann mich jetzt nur an diesem Plan orientieren, da könnte es auch Abweichungen geben.

Links ist die Variante mit 2 Kühlerlüfter (bei Klima) und rechts mit 1 Lüfter.

Daß 2 Schaltrelais vorhanden sein sollen ist mir noch garnicht aufgefallen -- ich hatte halt auch keine Probleme damit.

Gruß

Img-0462
am 14. Mai 2009 um 16:40

Hey Leute!

Erstmal vielen Dank das ihr euch zu Worte gemeldet habt!

Habe eben noch die beiden Relais hinterm Sicherungskasten getauscht...

Aber trotzdem noch dasselbe der Lüfter läuft beim gebrückten 2 Poligen Stecker einfach nicht an...

JETZT KOMMTS :

Unten im Wasserkühler ist noch ein Sensor mit 3 Poligen Stecker -

Ich habe dort 2 Pins überbrückt und siehe da der Lüfter läuft mit Zündung!

Komisch ist eben nur das ich sowohl an dem 2 Poligen sowie an dem 3 Poligen, bei Zündung, an beiden 12 V anliegen habe! --> Jedoch aber nur der untere Stecker mit den 3 Polen auch die 12 V weiterleitet.

 

Jetzt bin ich nochmehr ratlos als vorher :D

 

EDIT:

Heisst das jez das der "Temperaturschalter, Kühlerlüfter" der in den Kühler gedreht ist (3Polig) Defekt ist!? Weil beim brücken tuts er ja.

Für was ist dann der 2 Polige Stecker 20 cm oben drüber?

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen