ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kühler wechsel

Kühler wechsel

Themenstarteram 2. Juli 2007 um 8:49

Hallo,

ich hoffe jemand von Euch kann mir eins zwei Tips geben.

Ich möchte, bzw. muß an meinem G20 5l, den Kühler wechseln. Ich muß eingestehen, das ich dies zum erstenmal mache. Gibt es wichtige Sachen die ich beachten muß???

Ich wäre über Hilfe sehr Dankbar.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Kühlflüssigkeit ablassen, Abschrauben, neuen anschrauben, anschliessen, neue Kühlflüssigkeit rein, fertig.

Vielleicht vorher mal mit speziellen Kühler-Reiniger den Motor laufen lassen um den Dreck der letzten Jahre nicht direkt in den neuen zu setzten.

am 2. Juli 2007 um 12:13

Zitat:

Original geschrieben von gresem

Kühlflüssigkeit ablassen, Abschrauben, neuen anschrauben, anschliessen, neue Kühlflüssigkeit rein, fertig.

Vielleicht vorher mal mit speziellen Kühler-Reiniger den Motor laufen lassen um den Dreck der letzten Jahre nicht direkt in den neuen zu setzten.

des mitn kühlerreiniger najaa wie soll ich sagen, mir wurde immer gesagt, nicht so starkes zeug verwenden, kleine löchlein und risse werden vom schmutz abgedichtet... wenn der dreck dann weg ist könnte es rinnen???

was meinen die profis dazu????

Ich hab bei meinem Omega gute Erfahrungen mit diesem Bear's Leak (bei ATU) gemacht.

Erst der Reiniger von denen rein, laufen lassen (glaub 50Km fahren) dann Kühlmittel ablassen und im neuen Kühlmittel (in diesem Falle mit neuem Kühler) ein wenig des "Abdichtmittels" rein.

Funktioniert seit 12000Km gut. Kühlkreislauf ist dicht (vorher ca 200ml auf 100Km) und kühlt wieder wie soll (Ist vorher im Stau manchmal bis zur 3.Kühlstufe=107° hochgegangen!) zwischen 93-98°.

am 27. Mai 2011 um 15:44

Hi,

habe dieses Wochenende genau das gleiche Projekt am start! Neuer Kühler muss rein. Ich habe noch nen Getriebeöl-Anschluss am Kühler - also eine "integrierte Getriebeölkühlung", meinte jedenfalls der Händler, bei dem ich den Kühler gekauft habe.

Kann mir jemand sagen, was ich in diesem speziellen Fall zu beachten habe?

Getriebeöl ablassen? Und wo kommt dann das frische rein? Sonst irgendwelche wichtigen Fakten?

Ist auch mein erster Chevy-Kühler und ich will den ja nicht gleich wieder schrotten.

Grüße

Masha

ich denke nicht das du das gesamte Getriebeöl ablassen musst, stell en Gefäß unter und schraub dann deine anschlüsse ab, danach halt den ölstand checken und nachfüllen.

am 27. Mai 2011 um 16:21

HI, schonmal danke für die Antwort.

Da ich quasi noch Anfängerin bin, nochmal ne bescheuerte Frage:

Wo und wieviel Getriebeöl muss nachgefüllt werden? Oder ist das Getriebeöl auch das "normale" Motoröl??? Habe versucht das im Netz rauszufinden aber da streiten sich bereits einige drüber. Und jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. die haben doch andere "viskositäten"...

Also müssten es doch 2 verschiedene Nachfüllmöglichkeiten geben eben eine für Motoröl und eine für Getriebeöl. Die für Motoröl is klar aber wo is der Nachfüllstutzen fürs Getriebeöl - ogottogott ...

Grüße

Masha

 

 

 

Ich kenne jetzt den Motorraum von deinem Auto (was sonst *g*) nicht, deshalb kann ich dir den genauen Platz nicht nennen, jedoch müsste dort iwo ein einzelner Peilstab sein (schau mal auf autozone.com --> registrieren ist kostenlos, dort bekommste repair manuals für "fast" jedes auto) und den musste bei laufendem Motor mal rausziehen und messen (vorher Gänge durchschalten und dann auf N).

 

Und NEIN es ist kein normales Motorenöl es ist spezielles ATF (automatic transmission fluid) steht aber auch auf autozone.com was das für eins ist.

 

 

greetz

am 27. Mai 2011 um 18:57

Hi MasterT2008,

transmission fluid hab ich passend ne Ladung gekauft. Den Peilstab habe ich auch gefunden. Jetzt kann nix mehr schief gehen - hoffe ich. Bei Autozone werde ich mich gleich mal anmelden. Habe ja dieses Heynes Repair Manual, das ist aber bischen doof geschrieben. Und doppelt Informieren ist bekanntermaßen besser als später doof da stehen.

Vielen Dank für Deine Tipps, hast mir echt geholfen.

;)

Viele Grüße

Masha

Versteh mich bitte nicht falsch, aber wenn ich mir deine Beiträge oben durchlese kann ich nur sagen:

Lass die Finger vom Automatiköl!! (und am besten auch vom Kühler)

Zum einen braucht Dein Auto genau das Richtige, ATF ist nicht gleich ATF Getriebeschaden droht!:eek:

Und zum Kühlereinbau:

Auch nicht so einfach wie oben beschrieben.

Die abgeschraubten Getriebeleitungen auf jeden Fall eintüten, da darf kein Dreck reinkommen!!

Zum einen wird Dir neben Kühler auch Heizungkühler und Motor leer laufen.

Das kann bedeuten, dass du nach dem Auffüllen Luft im System hast.

Also nach dem Auffüllen Heizung voll an, Motor anlassen, und am Kühlerdeckel so lange nachfüllen, bis es voll bleibt. Deckel zu.

Warmlaufen lassen und Temp Anzeige im Auge behalten!

Zuerst müsste die Heizung warm werden.

Wenn der Kühler warm wird ist es fast geschafft, wenn nicht, und die Temp Anzeige zu hoch geht, geht dein Thermostat nicht auf und du hast erst mal ein Problem....

Also besorg die jemanden, der sich damit auskennt, Dir und dem Auto zuliebe!;)

@frank-knut

was habe ich falsches geschrieben ? habe doch geschrieben das es nicht jedes beliebige ÖL sein darf sondern es steht in autozone welches oder in der Haynes wo bei ich nicht wusste dass sie das Buch besitzt.

Auch bin ich davon ausgegangen sie sie nicht die ölleitungen in Dreck stecken wird oO deshalb denke ich nicht wenn diese nach unten hängen das dort Dreck reinkommt.

aber ich denke im Haynes steht alles sehr gut beschrieben drinne auch für neulinge.

 

greetz

 

Ich habe Dich ja auch nicht gemeint;)

Ich wollte den TE nur davor warnen, sich das Getriebe und womöglich noch mehr zu schrotten.

Nur durch lesen von Anleitungen und dazu noch in Englisch, kann man ohne jegliche Erfahrung viel falsch machen!!

stimmt :) wenn ich an mein erstes mal erinnere xD

 

 

greetz

am 30. Mai 2011 um 9:41

Hi Leute,

es ist vollbracht! Ich habe es geschafft und der Kühler ist eingebaut, passt wie angegossen und das wichtigste überhaupt – er kühlt! Dank eurer Beiträge war ich auf so manche unvorhergesehene Schwierigkeit gefasst und bin auch sehr vorsichtig vorgegangen.

Einfach gesagt stimmt die Aussage "Schrauben raus, rausnehmen das Teil, neues Teil rein und festschrauben" schon, aber bereits einige lapidare Schrauben waren extrem schwierig zu erreichen. Der Inhalt des Motorraums ist ziemlich komprimiert und zum Glück habe ich zierliche Händchen (Frauenhände eben), die es dann doch schafften an die Schrauben ranzukommen.

Alle Schläuche, die in den Kühler hineinführen oder heraus, haben wir abmontiert. Die Getriebeölleitungen haben wir sofort "eingetütet" um das Eindringen von Schmutzpartikeln zu verhindern. Da wir den Bomber vorne hochgebockt hatten, kam auch kein Öl "rausgeschossen". Also alles recht schmerzfrei abgelaufen.

Das größte Problem war eigentlich etwas, an das ich garnicht gedacht hatte – die Klimaanlage, die mit Ihren starren Anschlüssen direkt über dem Kühler verlaufen.

Die Abdeckung des Ventilators konnte ich, da sie aus weichem Plastik besteht, recht einfach rausholen, aber der Kühler war einfach nicht raus zu bekommen.

Also mussten wir das Gas aus der Klima entweichen lassen. Natürlich unter freiem Himmel und mit ausreichendem Sicherheitsabstand. Das Gas ist extrem gefährlich und darf auf gar keinen Umständen eingeathmet werden. Ein befreundeter Mechaniker, der sich damit gut auskennt, hatte uns telefonisch dazu Anweisung gegeben.

Dann konnten die starren Anschlüsse abmontiert werden und der Kühler raus genommen. Den neuen Kühler direkt rein, Lüfterabdeckung wieder drauf, Anschlüsse dran und gut is.

Bomber wieder runtergelassen, Wasser auffüllen, alle Gänge durchschalten, Stand des Getriebeöls gecheckt.

Dann starten und Heizung voll aufgedreht. Die wurde auch recht schnell warm. Wieder Wasser nachgefüllt, nachdem das Thermostat aufgemacht hat. Kühlerschlauch wird warm.

Probefahrt! Alles Geil!

 

Schaltet wie immer butterweich und Temperatur konstant im unteren Bereich.

Klimaanlage werde ich demnächst wieder füllen lassen.

Masha freut sich wie ne Schneekönigin ihren ersten Kühler erfolgreich verarztet zu haben und ist glücklich so viele hilfreiche Kommentare von Euch bekommen zu haben.

Ich hoffe dass ich Euch irgendwann auch mal bei etwas behilflich sein kann. Denn eine Hand wäscht ja bekanntlich die Andere.

Vielen Dank und allzeit gute Fahrt wünsche ich Euch!

Eure Masha

Na dann Glückwunsch!

Zum Ablassen des Kühlmittels der Klima:

Ich hätte das hier nicht so geschrieben, das ist nicht erlaubt:eek:

Und ich würde die Klima so schnell wie möglich evakuieren und neu befüllen lassen, sonst wars das mit dem kühlen Lüftchen:rolleyes:

Als Tipp: Lass den Trockner gleich mit tauschen, ist ein Abwasch!!

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen