ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Kratzer Lakierungskosten

Kratzer Lakierungskosten

Themenstarteram 10. Mai 2014 um 20:53

Hi Leute,

ich hatte vor ein paar Tagen einen kleinen Unfall und wollte euch nun fragen, ob ihr mir sagen könnt was es mich ca kosten würde. Ich hab leider nur ein Foto, deswegen würde mir eine grobe Richtung schon reichen.

 

MFG Nick

Img-1399
Ähnliche Themen
30 Antworten

300 bis 400€ wirst Du rechnen müssen

wo geht denn das ganze geld hin? oO

materialkosten 20€... arbeitsaufwand max 2-3h alles in allem. was würde also so nen preis rechtfertigen???

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

materialkosten 20€... arbeitsaufwand max 2-3h alles in allem. was würde also so nen preis rechtfertigen???

tja, im Karosseriebereich kostete die Arbeitsstunde bereits vor 20 Jahren 100DM!

(heckbereich reinigen, anschleifen, grundieren/füllern, anschleifen, Farbprobe auf Testblech, farbe angleichen, 2 Gänge Basislack, Klarlack, trocknungszeit, ev. Politur der Stoßstange,

dann will der Lackierer noch seinen Stundenlohn, das Abklebepapier bezahlen, die Lackierkabine Abbezahlen, Heizung der Lackierkabine bezahlen, Kompressor+Lackierpistole bezahlen, Verdünner zum Reinigen bezahlen, Filter der Lackierkabine bezahlen, Bürokraft zur Rechnungsstellung bezahlen, Steuerberater Bezahlen, Beiträge zur BG+Versicherungen,

und zuguterletzt will der Chef auch noch was drann Verdienen)

und du fragst im Ernst warum ne 3 Stundenarbeit incl. Umfeld 300€ kostet?

In einem Lackier-Fachbetrieb mit ordentlicher Arbeit und ordentlicher Rechnung - Minimum 600 Euro

man könnte die stoßstange abnehmen, was den aufwendigen abklebevorgang einspart und den platzbedarf während des eigentlichen lackiervorgangs massiv einschränkt.

kann diesen preis definitiv, auch trotz der erklärung, beim besten willen nicht nachvollziehen...

ich glaub ich mach nen schein, wenn es sowas gibt und betreib bissl preisdumping in diesem segment. scheint sich echt zu lohnen xP

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

man könnte die stoßstange abnehmen, was den aufwendigen abklebevorgang einspart und den platzbedarf während des eigentlichen lackiervorgangs massiv einschränkt.

kann diesen preis definitiv, auch trotz der erklärung, beim besten willen nicht nachvollziehen...

du würdest also lieber 30 minuten Stoßfänger abmontieren als 10 minuten abkleben?

Und was für ein Platzbedarf? in einer Lackierkabine ist nur immer ein Lackiervorgang, egal wie groß, egal ob Kaffetasse oder PKW Lackiert wird!

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

ich glaub ich mach nen schein, wenn es sowas gibt und betreib bissl preisdumping in diesem segment. scheint sich echt zu lohnen xP

Du Outest dich grade als Betriebswirtschaftlicher- Null-Ahnung-haber!

Zitat:

Und was für ein Platzbedarf? in einer Lackierkabine ist nur immer ein Lackiervorgang, egal wie groß, egal ob Kaffetasse oder PKW Lackiert wird!

also hat ne 2m² große kabine den selben energiebedarf, wie eine 20 m² kabine? wo ist da die relation? ^^

Zitat:

Du Outest dich grade als Betriebswirtschaftlicher- Null-Ahnung-haber!

versteh ich nicht!

bei ähnlicher qualität, hat der mit dem niedrigeren preis immer die besseren karten, vorrausgesetzt das marketing stimmt. oder hab ich da nen grundlegenden denkfehler?

edit: die kunst ist es, die kosten an der richtigen stelle zu sparen.

edit edit: der begriff "marketing" impliziert in diesem sinn eine gewisse reputation, die notwendig ist ;D

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

also hat ne 2m² große kabine den selben energiebedarf, wie eine 20 m² kabine? wo ist da die relation?

wer sagt denn das die Lackierkabine der Kaffetasse nur 2m² hat?

In eine übliche L.-Kabine passt immer ein Normaler PKW, sprich die hat mindestens 4m x 7m

 

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

versteh ich nicht!

bei ähnlicher qualität, hat der mit dem niedrigeren preis immer die besseren karten, vorrausgesetzt das marketing stimmt. oder hab ich da nen grundlegenden denkfehler?

edit: die kunst ist es, die kosten an der richtigen stelle zu sparen.

richtig, aber einige Kosten fallen immer an!

Natürlich ist der 1-Mann-Betrieb mit eigenhändiger Rechnungsstellung günstiger, er hat ja weniger Gemeinkosten.

An den Material- + Energiekosten des Lackiervorganges ändert sich da aber nichts.

jup

Zitat:

wer sagt denn das die Lackierkabine der Kaffetasse nur 2m² hat?

In eine übliche L.-Kabine passt immer ein Normaler PKW, sprich die hat mindestens 4m x 7m

wenn ich also anstatt der einen kabine, mind 3 kleine einrichten würde könnte ich bei entsprechender auftragslage, unter berücksichtigung der trockenzeiten, mehr aufträge bearbeiten mit einer arbeitskraft, bei gleichem platzbedarf...

ist nur eine spinnerei sry

Zitat:

Original geschrieben von mindlessbreiti

 

wenn ich also anstatt der einen kabine, mind 3 kleine einrichten würde könnte ich bei entsprechender auftragslage, unter berücksichtigung der trockenzeiten, mehr aufträge bearbeiten mit einer arbeitskraft, bei gleichem platzbedarf...

ist schon Richtig ;)

aber dann gehn nur noch Kleinteile und keine ganzen Autos mehr, und 3 kleine kosten bestimmt soviel wie 1,5 - 2 große

damit drückst du zwar die Stückkosten, erhöhst aber deine Gemeinkosten. :D

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

du würdest also lieber 30 minuten Stoßfänger abmontieren als 10 minuten abkleben?

Und was für ein Platzbedarf? in einer Lackierkabine ist nur immer ein Lackiervorgang, egal wie groß, egal ob Kaffetasse oder PKW Lackiert wird!

Also die Lacker hier bei uns wollen tatsächlich lieber Ersatzteile haben, statt ganze Fahrzeuge, so können mehrere Aufträge parallel ausgeführt werden und somit kommt mehr Geld in die Kasse. Meine Frontstoßstange sollte lackiert werden, dafür bin ich zum Lacker, der hat die Farbe gemessen, dann sollte ich zum Autohaus und die sollten die Stoßstange zum Lacker bringen. Ich werde sie aber selbst demontieren und hinbringen. Klar kann ich auch das ganze Auto zum Lackierer fahren, aber dann steht es für die Zeit der Lackierung teilzerlegt dort auf dem Hof im Regen, was ich auch nicht wirklich will.

Preis bei mir: 20€ wenn ich Zeit habe, 50€ wenn ich es zeitnah (1-2 Tage) gemacht haben will. Wir haben 3 Lacker hier im Umkreis und die unterbieten sich gegenseitig, um überhaupt noch einen Auftrag zu ergattern. Mittlerweile arbeiten in dem Gewerbe leider zu viele Leute ohne Rechnung irgendwo im Hinterhof :rolleyes:

Zitat:

ist schon Richtig ;)

aber dann gehn nur noch Kleinteile und keine ganzen Autos mehr, und 3 kleine kosten bestimmt soviel wie 1,5 - 2 große

damit drückst du zwar die Stückkosten, erhöhst aber deine Gemeinkosten. :D

man könnte das ganze variabel gestalten. d.h. man zieht versetzbare trennwände oder was auch immer. ist in der grundausstattung teurer, aber armotisiert sich unter dem aspekt der vermeintlich besseren auftragslage sicher ähnlich schnell.

wie gesagt eine spinnerei :D wenn es sich jemand als grundlage nimmt, bitte über erfolg/misserfolg berichten. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen