ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Erster Kratzer - per Hand auspolieren?

Erster Kratzer - per Hand auspolieren?

Themenstarteram 17. Juli 2010 um 22:19

Hallo,

nun ist es passiert:

Ich hab meinen ersten Kratzer im Auto.

Leider kann ich momentan kein Foto einstellen.

Er ist ca. 5 cm lang und wenn man mit dem Fingernagel drüberfährt, merkt man nichts wesentliches.

Dürfte also nicht tief sein.

Nun meine Frage:

Kann man sowas mit einer Politur rausbekommen?

Welche Politur empfiehlt sich da?

Kann man dabei etwas falsch machen?

Muss man dann größere Flächen polieren oder geht nur diese Stelle? (bisher wurde der Lack immer nur mit Dodo Prime Lite und Dodo Wachs gepflegt)

Ich weiß:

Das Thema Politur und Kratzer gibt es hier häufiger.

Ich habe mich auch durchgesurft.

Nur: So ganz klar wurde mir das Thema dabei nicht.

und ich habe Angst dabei etwas falsch zu machen.

Lieber lass ich den Kratzer schweren Herzens.

Grüße hehey

Ähnliche Themen
9 Antworten

Natürlich kannst Du diesen Kratzer punktuell herauspolieren. Für Haarlinienkratzer kannst Du z.B. das ScratchX2.0 von Meguiars nehmen. Dazu einen festen Polierschwamm zum Einarbeiten und ein MFT zum Abwischen der Reste und los gehts. Danach mit dem PreCleaner das Karosserieteil nochmal reinigen und neu Versiegeln/Wachsen.

Zitat:

Produktbeschreibung:

Neue Formel zur Entfernung von isolierten Kratzern und Hologrammen. Speziell für Handanwendung entwickelt.

Einzigartige Mikroschleifkörner korrigieren Defekte (isolierte Kratzer, Fingernagelspuren, Lackübergänge und Parkplatzabschürfungen) schnell und sind absolut sicher für Ihren Klarlack. ScratchX 2.0 überdeckt nicht einfach, sondern wurde speziell entwickelt, um Kratzer komplett zu entfernen und sichern zu stellen, dass sie nicht mehr wiederkehren.

Gebrauchsanleitung:

Anwenden wie beschrieben. Waschen Sie Ihr Auto um losen Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen. Testen Sie das Produkt an einer kleinen unauffälligen Stelle. Sollte die Teststelle nicht Ihren Erwartungen entsprechen, wenden Sie sich bitte an einen professionellen Aufbereiter oder kontaktieren Sie das Meguiar's Kundenservice Team.

Eine kleine Menge des Produkts auf die Oberfläche oder auf einen sauberen Auftrageschwamm geben. Arbeiten Sie ScratchX Teilfläche für Teilfläche gleichmäßig in die Oberfläche ein. Bei etwas tieferen Kratzern immer gegen den Kratzer einarbeiten. Überschüsse sofort mit einem Microfasertuch aufnehmen. Bei hartnäckigen Fällen gegebenenfalls wiederholen.

Also wenn er kaum zu spüren ist, sollte er mit ein wenig Mühe auch wieder rausgehen.

Hier mal zwei Bilder meiner Türeinstiege, die ich Anfang des Jahres per Hand wieder flott gemacht habe.

Zeitaufwand: 45min Pro Türeinstieg.

Sl375632
Sl375636

Hallo Mr. Moe

 

Welche Mitteln und wie hast du gearbeitet,

wenn ich fragen darf?

 

Viktor

Das stammt noch aus grauer Vorzeit:p Gearbeitet habe ich mit Frotteehandtuch und Sonax Xtreme Polish &Wax Nano Pro 3.

Einen guten Klecks aufs Handtuch und mit so viel Druck wie möglich immer quer zum Kratzer poliert.

Ich würde aber davon abraten so auf sichtbarem Lack zu arbeitet. Jedenfalls nicht ohne Nacharbeit.

Als ich auf gleiche Weise einen Kratzter aus der Tür entfernte, hatte ich danach fiese Hologramme, die ich erst später mit SwirlX, Lackreinigungschwamm von Lupus und Mikrofasertuch entfernt habe.

Wie gesagt, kann man so machen, aber noch mal flächig mit einer feinen Politur und guten Arbeitsmaterialien drüber.

Themenstarteram 18. Juli 2010 um 11:28

Gar nicht so einfach, anscheinend.

Also: Am besten mit ScratchX gemäß Empfehlung quer über den Kratzer,

anschließend mit Prime Lite drüber (hab keinen Bock auch noch ein abrasives zu kaufen ;-) und

hoffen, dass es dann gut aussieht :-) ?

Moin, Moin,

Bin heute erst beigetreten und bin echt

Verwundert mit was für Mitteln hier

Gearbeitet wird und auf welche Art und Weise

Hier Kratzern der Gar ausgemacht werden soll!

Ich arbeite grundsätzlich mit Schleifpasten und Wasser!

Genügend Paste und die normalen 1000u/min mit der Maschine sollten

Hologramme verhindern. Diese kleinen Kratzer entstehen durch trockenes schleifen.

Wenn der Schwamm mit Paste vollgesaugt ist besteht die Möglichkeit, tiefere Kratzer durch Hitze

Einzuarbeiten! Keine neue Paste dazu nehmen, sondern

Mit einer Sprühflasche abkühlen. Der Lack wird tatsächlich

So heiss, das man ein Ei drauf Braten könnte.

Sind die Kratzer zu breit ist es meistens aussichtslos!

Aber immer einen Versuch Wert. Bei Weiss und Silber

Funktioniert es leider nicht. Schon paar mal

Versucht! Tiefere Kratzer mit reichlich Wasser und

2000 Schleifpapier bearbeiten!

VORSICHT NICHTS FÜR LEIHEN

Ui, da weiss ich ja nicht, wo ich anfangen soll. Nur Stichpunkte:

Das Thema ist 4 Jahre alt. Hier geht ging es um Handpolitur, da wird kein Lack zu heiss. Die hier im Forum häufig genannten Polituren, Pads, Handpolierschwämme oder -hilfen, (Exzenter-) Poliermaschinen usw. sind speziell für den Zweck da und werden richtig verwendet, was verwundert da? Ohne ein Bild eine Kratzers (und selbst damit ist es schwierig) würde ich nie Schleifpapier empfehlen. Und Laie, nicht Leihe.

Gruss DiSchu

Hologramme entstehen nicht nur durch trockenes schleifen (was heißt das für dich?), sondern auch durch Polieren mit Fell, verkanten der Maschine (jeweils mit Rota, mit einer Exzenter kann man fast machen was man will, es entstehen keine Holos)), unvollständig durchgearbeitete Pasten ect.

Wenn der Lack bei dir so heiß wird, solltest du was an deiner Arbeitsweise ändern, sonst dauert es nicht mehr lange und der Lack wirft dir auf einer Kunststoffstoßstange falten.

Wieso arbeitest du "grundsätzlich" mit Schleifpasten? Oftmals wird auch eine Feinschleifpaste oder Hochglanzpolitur genügen. Warum mit Kanonen auf Spatzen schießen?

Oder um es hart zu formulieren: Kein gelungener Einstieg ins Forum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Erster Kratzer - per Hand auspolieren?