ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kratzer im Autolack, durch umgesägten Baum auf der Straße

Kratzer im Autolack, durch umgesägten Baum auf der Straße

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 10:13

Hallo zusammen,

 

Meine Freundin hat mich gerade entsetzt angerufen und sagte sie hat in das Auto ihres Vaters (Kia SUV Sorento) einen langen Kratzer im Autolack auf der rechten unteren Seite entlang beider Türen.

 

Sie sagte das sie da der Wagen so hoch ist, nicht gemerkt hat das auf der rechren Seite ein Dickerer Ast absteht und auf die Straße herausragt.

Zur gleichen Zeit kam ihr ein MöbelBoss Lastwagen entgegen und sie hat sich weiter rechts gehalten und dann passierte es.

 

Wie sieht es hier aus zwecks Recht?

Es kann doch nicht sein das der Baum so auf der Straße liegt und rausragt.

 

Es ist die Einfahrt zu Möbelboss und keine offizielle Straße

Was soll sie am besten machen?

 

Edit: Titel falsch, da der Baum nicht gesägt wurde sondern abgebrochen ist siehe weitere Bilder.

IMG_2020-05-08_10-11-30.jpeg
IMG-20200508-WA0001.jpg
IMG-20200508-WA0009.jpg
+2
Ähnliche Themen
68 Antworten

Zitat:

@xspin schrieb am 8. Mai 2020 um 10:13:53 Uhr:

 

Sie sagte das sie da der Wagen so hoch ist, nicht gemerkt hat das auf der rechren Seite ein Dickerer Ast absteht und auf die Straße herausragt.

Es kann doch nicht sein das der Baum so auf der Straße liegt und rausragt.

Was soll sie am besten machen?

Au weia, also wenn man/frau aus dem Auto nicht richtig rausguggen kann, dann stimmt was mit der Sitzeinstellung/-position aber nicht ! Oder es ist schlicht das falsche/unpassende Auto !

. . . denn wenn das jetzt ein spielendes Kind in gebückter Haltung am Straßenrand gewesen wäre . . . ?

(ja, auch ich führ da jetzt einfach mal ein Kind am Straßenrand an ;-) Regnet in dem Fall ja nicht, da ist eher mal ein Kind auf der Straße, als sonst immer "bei Nässe hinter'm Auto vorspringend")

Und daß es sein kann, das sieht man doch ! Es sollte vielleicht nicht sein, oder stand da ein Schild mit "Achtung Baumfällarbeiten" oder so ?

Hier wäre zu ermitteln, wer den Baum umgesägt hat, den diese Person ist seiner Verkehrsicherungspflicht nicht nachgekommen, somit wäre dieser "Zivilrechtlich" haftbar. Wenn ich das Bild richtig interpretiere, liegt er ja auch über den Gehweg. Rechtlich würde auch eine Sondernutzung vorliegen, in Baden-Württemberg wäre dies im Paragraphen 16 StrG BW geregelt. Eine analoge Vorschrift gibt es auch in den anderen Bundesländern. Frage, war ein Warnschild "Baumfällarbeiten" oder sonstige Warnschilder aufgestellt?

Ok, abgebrochen, dann gibt's wohl auch keinen der Haftbar gemacht werden kann, "höhere Gewalt"!! Dann wohl oder übel Pech gehabt.

Würde mal sagen, gegen ein „stehendes“ Hinderniss gefahren, was auch von weitem gut zu sehen sein sollte.

 

Ist euer Problem, ist ja nicht ansatzweise unübersichtlich oder so an der Stelle.

Zitat:

@xspin schrieb am 8. Mai 2020 um 10:13:53 Uhr:

Es kann doch nicht sein das der Baum so auf der Straße liegt und rausragt.

Das es sein kann, sieht man ja. Genauso könnte ich schreiben, es kann ja nicht sein, das man sowas übersieht!

Was sie machen kann? Wahrscheinlich nicht viel und damit leben müssen. Warum sucht man eigentlich immer zuerst bei anderen den Schuldigen? Ich hätte einfach mal gebremst und wäre stehen geblieben, bis der Gegenverkehr vorbei ist.

Selbst bei einem SUV sollte man das Hindernisse erkennen können, wenn man den Blick auf der Straße hat. Abgesehen davon glaube ich nicht, daß der Kratzer so schlimm ist und nicht mittels Politur entfernt werden könnte. Wie oft bin ich schon an Büschen und Hecken mit vergleichbaren Zweigen vorbei mit meinem Auto und nie waren das extreme Kratzer.

Zitat:

@xspin schrieb am 8. Mai 2020 um 10:13:53 Uhr:

...

Es kann doch nicht sein das der Baum so auf der Straße liegt und rausragt.

...

Ich würde eher sagen "Es kann doch nicht sein, dass man so ein Hindernis nicht sieht!" :eek:

Wenn das ein Kind auf nem Bobbycar o.ä. gewesen wäre, wäre die das Problem wohl nicht ein Kratzer am Auto.

Zitat:

@Bochumer81 schrieb am 8. Mai 2020 um 10:47:39 Uhr:

Würde mal sagen, gegen ein „stehendes“ Hinderniss gefahren, was auch von weitem gut zu sehen sein sollte.

Ist euer Problem, ist ja nicht ansatzweise unübersichtlich oder so an der Stelle.

Ich würde auch sagen - das "Hindernis" war gut zu sehen. Das regt mich zur Vermutung an: die Freundin ist relativ unerfahren/unsicher und hat das vorausschauende Fahren nicht beherzigt und war überfordert.

Der Marktbetreiber kann erstmal nichts dafür, dass die Fahrerin nicht in die Kurve voraus geschaut hat und in Anbetracht des Gegenverkehrs unbedingt weiterfahren musste. Weitere Unbekannte: wie lange lag der baum dort schon so abgeknickt? Nach menschlichem Ermessen würde ich vermuten, dass ein Marktleiter/Angestellter das sieht beim Ankommen und beseitigen lässt. Dass das nicht geschehen ist lässt vermuten, dass da später der Baum (evtl durch ein Fahrzeug) abgeknickt wurde und der Betreiber noch keine Kenntnis davon erlangen konnte dass der da liegt.

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 11:25

Man was habt ihr denn mit euren Babys?

Der baum ragt deutlich auf die Straße wo ein baby nichts zu suchen hat wenn die Eltern ihre Augen bei ihren Kindern und nicht auf den Handys haben!

Egal was man hier schreibt es wird kaputt geredet bis es euch mal passiert.

 

@mod kann zu hier wird man nur dumm angemacht, Hilfe gleich 0

Zitat:

@xspin schrieb am 8. Mai 2020 um 11:25:28 Uhr:

Man was habt ihr denn mit euren Babys?

Der baum ragt deutlich auf die Straße wo ein baby nichts zu suchen hat wenn die Eltern ihre Augen bei ihren Kindern und nicht auf den Handys haben!

Egal was man hier schreibt es wird kaputt geredet bis es euch mal passiert.

@mod kann zu hier wird man nur dumm angemacht, Hilfe gleich 0

Natürlich haben Kinder auf der Straße nix zu suchen, trotzdem können sie dort auftauchen. Auch ohne, das die Eltern auf's Handy schauen.

Und sorry, dass du nicht hören willst, das ihr an dem Schaden grundsätzlich selbst Schuld seid. Ob euch trotzdem rechtlich was zusteht solltet ihr in einem Anwaltsforum erfragen, nicht in einem Autoforum. Insofern kann das auch imho wirklich zu, hast recht.

Wer war zuerst am "Tatort", Baum oder Auto? Kein Platz zum ausweichen gewesen? So ein Baum springt nunmal auch nicht plötzlich auf die Strasse? Den übersieht man eigentlich nicht, mit einem SUV sollte man auch einen vernünftigen Überblick haben, es sei denn, man schaut woanders hin. Aber das wäre jetzt eine Spekulation, was das heißen könnte.

Ganz klar schuld der Freundin und eigenes Pech. Dass der Baum da nicht ideal liegt, tut hier überhaupt nix zur Sache.

Dass Babys in diesem Thread nix zu suchen haben ist auch klar (und mal wieder typisch V&S, immer gleich der Atompilz), aber nichts desto trotz sollte man ein stehendes Hindernis einfach nicht touchieren. Selbst wenn es nachts passiert wäre und der Baum da völlig ungesichert liegt.

Zitat:

@xspin schrieb am 8. Mai 2020 um 10:13:53 Uhr:

...

Wie sieht es hier aus zwecks Recht?

Es kann doch nicht sein das der Baum so auf der Straße liegt und rausragt.

...

Sicherlich hast du auch schon in diese Richtung gedacht, hier kommen m. E. mindestens drei Verantwortliche/Schuldige in Frage.

a) der Besitzer des Baumes(Verkehrssicherungs-Pflicht?)

b) der, der den Baum an dieser unsinnigen Stelle unnötigerweise gepflanzt und sich keine Gedanken über mögliche Folgen gemacht hat(Fahrlässigkeit?)

c) der, der den Baum beschädigt/abgebrochen hat(Eingriff in der Strassenverkehr?/Straftat?)

Alles weitere erklärt dir ein Anwalt, da ich selbst wenig bis keine Ahnung zu dieser Thematik habe.

;)

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 8. Mai 2020 um 11:43:00 Uhr:

Ganz klar schuld der Freundin und eigenes Pech. Dass der Baum da nicht ideal liegt, tut hier überhaupt nix zur Sache.

Dass Babys in diesem Thread nix zu suchen haben ist auch klar (und mal wieder typisch V&S, immer gleich der Atompilz), aber nichts desto trotz sollte man ein stehendes Hindernis einfach nicht touchieren. Selbst wenn es nachts passiert wäre und der Baum da völlig ungesichert liegt.

Das möchte der TE aber nun wirklich nicht hören.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kratzer im Autolack, durch umgesägten Baum auf der Straße