ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Anzeige gegen Parken in einer "Durchfahrt verboten" Straße

Anzeige gegen Parken in einer "Durchfahrt verboten" Straße

Themenstarteram 5. September 2011 um 17:43

Hi, ich war gerade draußen mit meinem Hund und wollte mit ihm spazieren gehen. Ich geh sonst immer zu Fuß (Landwirtschaftlicher Verkehr frei) aber seit drei Wochen oder so nehm ich auch mal mein Auto, das aber nur 1-2 mal in der Woche. Ich bin ein paar mal auf einer meiner Nachbarn getroffen, der den gleichen "Weg" benutzt, und er hat auch ein Hund. (Nur so nebenbei: ich laufe dort seit vier Jahren und er seit zwei)

Ich hab immer gedacht er wär nett, aber heute hat er plötzlich gesagt, er will das Auto hier nicht mehr sehen sonst krieg ich ne Anzeige. Jeden Tag fahren so viele Autos durch, und ich park ein paar Mal da und krieg "Drohungen". Nun möchte ich wissen:

- Wenn er mich wirklich anzeigt, was erwartet mich dann?

- Darf er mich überhaupt anzeigen, habe ich was falsches gemacht? Ich parke ja nur, und fahre nicht ganz durch.

Eigentlich denke ich nicht dass er mich beim nächsten Mal anzeigt. Naja, was kümmert ihn das eigentlich...

Danke für eure Antworten^^

Ähnliche Themen
44 Antworten

Was soll denn "Durchfahrt verboten" für ein Schild sein? Wenn Du Zeichen 250 meinen solltest: das bedeutet "Verbot für Fahrzeuge aller Art", Du darfst also gar nicht mit einem Fahrzeug reinfahren.

 

Ach ja, kosten würd's Dich je nach Fahrzeugart 10 (Fahrrad) bis 20 (KFZ) EUR.

Ich fürchte, er kann Dich anzeigen und die Polizei ist verpflichtet, der Anzeige nach zu gehen. Es gab auch mal diverse Berichte über nette Nachbarn, die ihre ganze Siedlung mit Anzeigen wegen Falschparken überziehen - zum Leid aller Beteiligten.

Und wenn da steht, dass nur landwirtschaftlicher Verkehr zugelassen ist wirst Du wohl nicht dazu gehören. Dann hätte er sogar noch ganz offiziell recht.

OT. Habe früher auch gedacht, dass Hundehalter die besseren Menschen seien, bin aber jäh eines Besseren belehrt worden - gibt schon komische Gesellen.

Hast Du die Chance, ihn mal freundlich - vielleicht nicht unbedingt in der Situation auf dem Feld, direkt anzusprechen?

Zitat:

Original geschrieben von Frosch93

Ich parke ja nur, und fahre nicht ganz durch.

deinen führerschein hast du ja noch nicht sooooo lange...da sollte man eigentlich wissen - welche bedeutung die verkehrszeichen haben! :rolleyes:

btt: ja er darf dich - wie jeder andere auch - anzeigen...die kosten die dann auf dich zukommen belaufen sich auf 20€...solltest du dann weiterhin dort parken kanns deutlich teurer werden!

Na klar, fahr und parke da doch soviel es dir passt, Verbote gelten ja für dich nicht. Das machen dann immer mehr Hundeliebhaber, später dann noch Jogger, Wanderer und jeder andere Hansel. Die parken die Wege zu, niemand kommt mehr durch und das schöne Hundeauslaufgebiet bekommt ne Rush Hour...:rolleyes:

Ich bin mir nicht sicher, welcher Nachbar durch den Vorfall seine mangelhafte Nettigkeit bewiesen hat...

Zitat:

Original geschrieben von Frosch93

Ich hab immer gedacht er wär nett, aber heute hat er plötzlich gesagt, er will das Auto hier nicht mehr sehen sonst krieg ich ne Anzeige. Jeden Tag fahren so viele Autos durch, und ich park ein paar Mal da und krieg "Drohungen".

Fass es nicht als Drohung auf, sondern nur als Verwarnung.

Da wird es doch noch andere Parkplätze geben,

die erlaubt sind, und wo sich keiner belästigt fühlt.

 

Viktor

Themenstarteram 5. September 2011 um 22:06

Zitat:

deinen führerschein hast du ja noch nicht sooooo lange...da sollte man eigentlich wissen - welche bedeutung die verkehrszeichen haben!

Das will ich jetzt bitten nicht hören

Zitat:

Na klar, fahr und parke da doch soviel es dir passt, Verbote gelten ja für dich nicht. Das machen dann immer mehr Hundeliebhaber, später dann noch Jogger, Wanderer und jeder andere Hansel. Die parken die Wege zu, niemand kommt mehr durch und das schöne Hundeauslaufgebiet bekommt ne Rush Hour...

Danke für die Ironie^^ ich parke nicht in der Mitte der Straße, sondern wirklich auf der Seite so dass sogar ein großer Traktor durchfahren kann.

Zitat:

Da wird es doch noch andere Parkplätze geben,

die erlaubt sind, und wo sich keiner belästigt fühlt.

Ja, ein bisschen unterhalb. Wenn ich mal wieder fahren soll, dann werd ich da parken.

Die 20€ machen mir eigentlich nichts aus, ich hab schon befürchtet ich krieg ein Punkt oder so.

Übrigens, braucht er ein Beweisfoto? Keine Ahnung ob er sich meine Nummer merken kann. Naja, ich will ihn nicht provozieren also lass ich das in Zukunft. Ich wollte mich hier nur erkundigen ;)

klar darfst dich hier erkundigen, dafür ist doch ein Forum da,

das übersehen leider einige immer wieder!

 

Wenn er sich deine Nr. nicht merkt, schreiben wird er können,

und früher od. später bekommst nen Liebesbrief vom Amt.

 

Also ich würde da dem Streit aus dem Wege gehen,

und dort parken, wo es erlaubt ist.

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von Frosch93

 

Ich hab immer gedacht er wär nett,

- Darf er mich überhaupt anzeigen, habe ich was falsches gemacht?

Ich parke ja nur, und fahre nicht ganz durch.

Eigentlich denke ich nicht dass er mich beim nächsten Mal anzeigt.

Du sollst nicht denken sondern die Verkehrsregeln wie man sie im Fahrschulunterricht gelernt hat beachten.

Das denken überlasse den Pferden die haben einen größeren Kopf :)

Und um zu Parken hast du natürlich das Auto dorthin getragen :D

Nicht schlecht der " Kalauer "

Beim Papier auf Probe würde ich ganz kleine " Brötchen backen " .

Zitat:

Original geschrieben von Frosch93

Die 20€ machen mir eigentlich nichts aus, ich hab schon befürchtet ich krieg ein Punkt oder so.

je nach dem wie oft du erwischt wirst - kann das durchaus bis zum verlust des führerscheines gehen...

Zitat:

Übrigens, braucht er ein Beweisfoto?

strenggenommen braucht er keines...

in zeiten wo selbst ein 20€ handy eine kamera hat - ist aber schnell ein foto gemacht...

Was ist denn das für ein Nachbar?

Er hätte ihn auch ganz freundlich ansprechen können und ihn fragen

ob er sein Auto nicht dort unten parken könnte,weil die Durchfahrt hier

verboten sei und sich sowieso schon nicht viele daran halten.

Anstatt freundlich zu sein droht er gleich mit ner Anzeige.

Der Ton macht die Musik.

Wenn der mich so doof angelabert hätte,dann hätte er sich gleich ein Paar gefangen.

Beim nächstenmal hätte er wieder den nötigen Respeckt gegenüber seinen Mitmenschen gezeigt.:D

Zitat:

Original geschrieben von reom35

 

Wenn der mich so doof angelabert hätte,dann hätte er sich gleich ein Paar gefangen.

Und du findest dich wegen Körperverletzung vor dem Kadi wieder :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von reom35

Wenn der mich so doof angelabert hätte,dann hätte er sich gleich ein Paar gefangen.

Erst mal ignorant sein, und dann noch rotzfrech.

Themenstarteram 6. September 2011 um 9:37

Danke für eure Antworten ;)

@reom35: Ich bin übrigens ein Mädchen ;) und als er mit mir geredet hat hab ich eigentlich nicht nett reagiert, aber ihn nicht angefasst lol

Zitat:

Original geschrieben von Frosch93

Zitat:

Da wird es doch noch andere Parkplätze geben,

die erlaubt sind, und wo sich keiner belästigt fühlt.

Ja, ein bisschen unterhalb. Wenn ich mal wieder fahren soll, dann werd ich da parken.

Die 20€ machen mir eigentlich nichts aus, ich hab schon befürchtet ich krieg ein Punkt oder so.

Übrigens, braucht er ein Beweisfoto? Keine Ahnung ob er sich meine Nummer merken kann. Naja, ich will ihn nicht provozieren also lass ich das in Zukunft. Ich wollte mich hier nur erkundigen ;)

Du sollst dahin fahren? Wer sagt das?

Warum sollte er sich die Nummer nicht merken können? Deine Dummheit sagt nix aus über die Unfähigkeit anderer Menschen sich eine Nummer zu merken oder aufzuschreiben. Du solltest mal Respekt lernen, vor Menschen insb.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Anzeige gegen Parken in einer "Durchfahrt verboten" Straße