ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kosten eines großen Kundendienstes mit Ventileinstellung bei BANDIT 600 / bzw. 1200

Kosten eines großen Kundendienstes mit Ventileinstellung bei BANDIT 600 / bzw. 1200

Suzuki GSF 600 Bandit, Suzuki
Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 0:56

Hallo zusammen,

habe letzte Woche den Führerschein (offen) klar gemacht. JUHUUUUUUUUUU!!!!!!

Jetzt geht es auf die Suche nach einer schönen Gebrauchten.

Habe eine Suzuki Bandit 600 (Erstzulassung 04/1996) gefunden. Schön erhalten und gepflegt.

Kilometerstand knappe 23.000

Jetzt möchte ich gerne wissen, was kostet der Kundendienst voraussichtlich beim 24.000km - Intervall,

bei dem auch die Ventile eingestellt werden sollen (lt. Kundendienstplan von Suzuki).

Also wirklich der "Worst-Case", wenn alles anfällt was sein soll.

P.S. Komme aus dem Raum Stuttgart - klar ist mir bekannt das es regionale Unterschiede gibt!!

Aber mal so einen ungefähren Richtwert wäre toll, da ich absolut keinen

Plan habe...bisher nur Autofahrer war/bin.

Ist mir natürlich auch wichtig wegen der Preisverhandlung mit dem Verkäufer.

Vielen Dank an Euch alle!

Grüße hedger

P.S. Ist der Unterschied z.B. zu einer Bandit 1200 (Baujahr 2004) was die Kosten angeht (für Kundendienst & Ersatzteile) deutlich teurer ggü. der Bandit 600 ???

Beste Antwort im Thema

Früher hat man das Telefon in die Hand genommen und zwei/drei Werkstätten in der Umgebung angerufen. Ging schnell, konnte genau definieren was ich will, hatte was greifbar und war regional.

Offenbar hat man das heute verlernt.

cu..Marcus

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Suzuki Vertragswerkstatt bist du mit 500-800 Tacken dabei.Wobei sich über Sinn oder Unsinn von Ventile einstellen streiten läßt.Bei meiner früheren 600er hat nach 50000 km noch nichts an den Ventilen gefehlt,nach dem was ich so höre ist das auch meistens der Fall,das da nix fehlt.Ebend Geldschneiderei!

Wenn du die Möglichkeit und das Können hast mach es selbst,Bei dem Bj. kann man fast alles allein machen.

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 14:48

Hallo Vegeta69,

super und vielen Dank für den Richwert der Kosten beim Kundendienst.

Ja, mit den Ventilen habe ich jetzt mehrfach gelesen. So 50:50 ist die Quote der Leute die es befürworten und ablehnen.

Kann man es irgendwie "sehen" oder "hören", wenn die Ventile fällig wären???

Grüße hedger

Zitat:

Original geschrieben von Vegeta 69

Suzuki Vertragswerkstatt bist du mit 500-800 Tacken dabei.Wobei sich über Sinn oder Unsinn von Ventile einstellen streiten läßt.Bei meiner früheren 600er hat nach 50000 km noch nichts an den Ventilen gefehlt,nach dem was ich so höre ist das auch meistens der Fall,das da nix fehlt.Ebend Geldschneiderei!

Wenn du die Möglichkeit und das Können hast mach es selbst,Bei dem Bj. kann man fast alles allein machen.

MUSS gemacht werden. Wer weiss warum, wird es auch nicht anzweifeln!

Komisch das Suzuki solche Preise aufruft? Eigene Erfahrung??? Bei meiner Honda cbf hat das ganze 330€ gekostet. Da bezweifel ich die 500€ auf jeden Fall!

Kostentechnisch sollte das nicht so bedeutend ausfallen. Sieh aber zu, dass du die 650er oder 1250er mit Einspritzung bekommst. Def weniger sorgen... Und notfalls mit 24000+ km drauf. Auch kein Thema.

Zitat:

Komisch das Suzuki solche Preise aufruft? Eigene Erfahrung??? Bei meiner Honda cbf hat das ganze 330€ gekostet. Da bezweifel ich die 500€ auf jeden Fall!

Da kommt beim Kundendienst außer Ventile einstellen Ölwechsel,Bremsflüssigkeit eventuell Beläge,Kette,Reifen usw. noch einiges dazu!Ist ja nicht nur Ventile einstellen,darum kann man einen genauen Preis schlecht sagen.

Darum sage ich soweit Können dafür ausreicht,selber machen ist um einiges billiger.

Ich habe für die 1200 (Bj2004) Ventile einstellen und Vergaser synchronisieren incl. Zylinderkopfdichtung und Schraubendichtung, 349 € in einer freien Moped Werkstatt bezahlt, Ölwechsel , Luftfilter, Zündkerzen, kann man aelber machen.

Zitat:

Original geschrieben von Vegeta 69

Zitat:

Komisch das Suzuki solche Preise aufruft? Eigene Erfahrung??? Bei meiner Honda cbf hat das ganze 330€ gekostet. Da bezweifel ich die 500€ auf jeden Fall!

Da kommt beim Kundendienst außer Ventile einstellen Ölwechsel,Bremsflüssigkeit eventuell Beläge,Kette,Reifen usw. noch einiges dazu!Ist ja nicht nur Ventile einstellen,darum kann man einen genauen Preis schlecht sagen.

Darum sage ich soweit Können dafür ausreicht,selber machen ist um einiges billiger.

Deswegen kann man das aber nicht voraussetzen und gleich utopische kosten angeben!! Gefragt wurde nach den ventilen... Meine Bremse vorn ist nach 30tkm noch nicht fällig. Und der ölwechsel war auch im Preis.

Der Rest ist einfach beim kauf zu checken.

Früher hat man das Telefon in die Hand genommen und zwei/drei Werkstätten in der Umgebung angerufen. Ging schnell, konnte genau definieren was ich will, hatte was greifbar und war regional.

Offenbar hat man das heute verlernt.

cu..Marcus

Zitat:

Original geschrieben von kleiner74

Offenbar hat man das heute verlernt.

Nene du, heute hat man einen kleinen Computer mit Internetzugang, welcher auch telefonieren kann. Daher liegt es auf der Hand den eigentlichen Einsatzzweck zu nutzen: Um Fragen im Internet stellen.

Wer telefoniert schon mit seinem Streicheltelefon? ;)

Grüße, Martin

Zitat:

Original geschrieben von Vegeta 69

Bei meiner früheren 600er hat nach 50000 km noch nichts an den Ventilen gefehlt,nach dem was ich so höre ist das auch meistens der Fall,das da nix fehlt.Ebend Geldschneiderei!

Interessant. Bei meiner 1200er sollten alle 12000km die Ventile geprüft und evtl. eingestellt werden. Da waren jedesmal ein paar dabei, die nachgestellt werden mussten.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von torty666

 

Interessant. Bei meiner 1200er sollten alle 12000km die Ventile geprüft und evtl. eingestellt werden. Da waren jedesmal ein paar dabei, die nachgestellt werden mussten.

MfG

Wenn du aber nur alle 50tkm da mal reinschaust, musst du zwischendurch nichts nachstellen. Getreu dem Motto, wer nichts sieht, hat keinen Ärger.

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Zitat:

Original geschrieben von torty666

 

Interessant. Bei meiner 1200er sollten alle 12000km die Ventile geprüft und evtl. eingestellt werden. Da waren jedesmal ein paar dabei, die nachgestellt werden mussten.

MfG

Wenn du aber nur alle 50tkm da mal reinschaust, musst du zwischendurch nichts nachstellen. Getreu dem Motto, wer nichts sieht, hat keinen Ärger.

Klar, aber er hatte ja gesagt dass selbst nach 50 Mm die Einstellung noch ok war. Das glaube ich nicht so recht.

Es sei denn er hat das Ventilspiel mit einem Zollstock nachgemessen.

MfG

 

Zitat:

Original geschrieben von conceptauto

Ich habe für die 1200 (Bj2004) Ventile einstellen und Vergaser synchronisieren incl. Zylinderkopfdichtung und Schraubendichtung, 349 € in einer freien Moped Werkstatt bezahlt, Ölwechsel , Luftfilter, Zündkerzen, kann man aelber machen.

Das halte ich für ein Gerücht. ;)

Wir haben gerade eine 600er Bandit EZ 2002 aus LB inspiziert.

Ein junger Mann hat mich um Hilfe gebeten, weil die Kohle für den Ankauf der Bandit drauf gegangen und für die große Inspektion nichts mehr verfügbar war.

Ventilspiel prüfen, Vergaser ultraschallen, neue Kerzen, Kerzenschachtdichtungen erneuert, Chokezug erneuert (war aufgedröselt), frisches Öl, neuer Filter.

Die große Ventildeckeldichtung und die Gummidichtungen der VDD-schrauben konnten wir wieder verwenden.

Kostenpunkt Material knapp 80 Euro. 2 Stunden schrauben.

Der Kerzenwechsel ist bei der 600er Bandit sehr umständlich. Wir haben das Sekundärluftsystem und die Zündspulen abgebaut, um dran zu kommen.

3/8 Zoll-Stecknuss und Gelenkstück sind nötig.

Richtig. Die Kopfdichtung kann bei dem Preis auf keinen Fall dabei sein. Da kommt noch jede Menge Zeit und Material dazu.

Schon klar.;)

Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung verwechselt. Kommt öfter vor :p

Manche nennen den Ventildeckel auch "Zylinderkopfhaube".

Solange die zur Ventilspielkontrolle nicht tatsächlich den Kopf abbauen, gehts ja noch.:cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Kosten eines großen Kundendienstes mit Ventileinstellung bei BANDIT 600 / bzw. 1200