ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF 600 Bandit Zylinder 4 defekt

Suzuki GSF 600 Bandit Zylinder 4 defekt

Suzuki GSF 600 Bandit
Themenstarteram 17. Januar 2021 um 17:02

Hallo,

Meine Bandit hat ein komplizierteres Problem mit dem Zylinder Nr. 4.

Angefangen hat es so:

Nach Standzeit ist das Bike nach ca 2 km ausgefallen. Entdeckt habe ich massig Benzin im Luftfilterkasten und der Motor hat blockiert (wohl am 4. Zylinder). Benzin war dann auch im Motoröl.

Ich habe dann den Benzinhahn gewechselt und den entsprechenden Vergaser aufgemacht, Dreck am Schwimmernadelventil entdeckt, entfernt und das Ventil ausgetauscht.

Die Blockierung des Motors war mit dem ausbauen der Zündkerze und dem drehen des Hinterrades im 5. Gang zu überwinden (ordentlich Benzin ist da rausgespritzt).

Das Motorrad läuft allerdings immer noch nicht. Ich habe die Zündkerzen und Spulen überprüft. Nach dem tauschen der zwei Zündspulen lief der Motor dann kurz auf allen 4 aber eben nur kurz. Ausgefallen ist danach wieder Zylinder 4 und nicht wie erhofft ein anderer (da Spulen getauscht).

Ich bin ratlos. Ich weiß nicht woran es noch liegen kann, außer an einem defekten Motor. (40tkm Laufleistung ist aber nicht allzu viel)

Hat hier irgendjemand Erfahrung mit einem solchen Problem?

Viele Dank und viele Grüße,

Lenny

Ähnliche Themen
23 Antworten

An meiner GSXR hatte ich ein ähnliches Problem. Neues Schwimmerventil und Schwimmer rein, aber nicht gewußt, daß man das Schwimmerniveau durch das Biegen einer kleinen Flachfeder einstellen muß. Mein Suzukispezialist hat mich belehrt, ich habe mich bedankt, und es korrekt eingestellt. Dann lief der Motor.

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 18:27

@motoerwin Danke ich probiere es Mal aus. Das wäre natürlich lächerlich einfach. Ich hab schon Sorgen dass ich ein Motorschaden habe. Wenn das klappt bin ich dir echt dankbar! (Bin ich auch so für die Hilfe ;)

Das Öl hast aber gewechselt?

 

Gruß

Andre

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 21:51

Zitat:

Das Öl hast aber gewechselt?

 

Gruß

Andre

Ja klar hab ich. Zweimal, da ich erst versucht habe die Benzinhahndichtungen auszuwechseln - das allein war nicht genug... My bad

Hast Du Zündfunken ?

Themenstarteram 18. Januar 2021 um 10:33

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 18. Januar 2021 um 07:42:04 Uhr:

Hast Du Zündfunken ?

Ja hab ich.

Dann Vergaserbatterie raus und Ultraschallbad.

Hast du auch den O-Ring am Schwimmernadelventil gewechselt???

Die schrumpfen und dann läuft der Sprit zw. Gehäuse und Ventilkörper durch.

Da du schon einen anderen Benzinhahn eingebaut hast, erübrügt sich fast mein Kommentar. Aber zur Sicherheit, es kann nicht schaden. Bei der Kontrolle meiner Zündkerzen, war die vom 4. Zylinder schwarz. Den Schlauch für die Unterdruckmembrane habe ich auf den 3. Zyl. gesteckt. Dann wurde die Kerze schwarz. Da ich nicht mehr weiter wußte, habe ich im GSXR Forum nachgefragt: Schau mal, ob deine Unterdruckmembrane dicht ist. Die sah zerfressen aus. Der Unterdruck hat nicht nur den Benzinzuifluß ermöglicht, sondern hat durch die Membrane Sprit dem Zylinder zugeführt. Um alles auszuschließen, habe ich einen Nagelneuen Benzinhahn montiert, damit war dieses Prolem behoben. Viele der Forumsmitglieder haben sich gewundert, so einen Fehler kannten sie nicht.

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 17:19

@motoerwin Sorry, dass ich jetzt erst antworte - bin noch nicht ans basteln gekommen. Bei mir sind fast alle Zündkerzen etwas angeschwärzt. Woran das liegt weiß ich nicht wirklich. Bzw bei den ganzen Mist den die Maschine jetzt durchgemacht hat wunderts mich nicht.

hallo ! Prüfe bitte mal die Kompression , um Schaden an Kolben ,bzw. Ventileinstellung auszuschließen

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 17:40

@schwajue Wegen den Zündkerzen? Kompression weiß ich nicht wie ich sie überprüfe. Sobald sie repariert ist kommt sie in die Werkstatt zum Vergaser einstellen. Da kann ich die Kompression überprüfen lassen.

Themenstarteram 29. Januar 2021 um 22:04

Zitat:

@motoerwin schrieb am 17. Januar 2021 um 17:40:19 Uhr:

An meiner GSXR hatte ich ein ähnliches Problem. Neues Schwimmerventil und Schwimmer rein, aber nicht gewußt, daß man das Schwimmerniveau durch das Biegen einer kleinen Flachfeder einstellen muß. Mein Suzukispezialist hat mich belehrt, ich habe mich bedankt, und es korrekt eingestellt. Dann lief der Motor.

Kann an den Schwimmern keine große Abweichung feststellen. Angegeben sind 17 +-1 U/min (Schreibfehler im Handbuch wtf) also mm. Ein anderer Vergaser hat 16. Der problematische 18 - also noch in der Toleranz. Ich weiß nicht mehr weiter...

So wie du das schilderst, wäre es Interessant wieviel Benzin im Öl war. Wenn du den Motor total geflutet hast und bist dann 2km gefahren mit verdünnten Öl, kann sein das du einen Lagerschaden hast.

Pleullagerschaden macht sich bemerkbar wenn der Motor einfach abtourt, du ziehst die Kupplung, der Motor bleibt stehen und ist fest.

Ich kann mir nicht vorstellen das ein Zylinder voll mit Benzin stand, und mit einmal blockiert. da reist bestimmt auch das Pleul ab.

Sollte das alles nicht der Fall sein, alle Vergaser überprüfern und reinigen (lassen). Wei schon erwähnt Kompression messen. Dann die Kiste starten, am besten mit einer Benzin notversorgung um auch den Tank und Benzinhahn auszuschließen.

Ich hoffe für dich die Kiste läuft und der Motor klackert nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSF 600 Bandit Zylinder 4 defekt