ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kompletter Auto Laie braucht Hilfe

Kompletter Auto Laie braucht Hilfe

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 30. August 2020 um 15:49

Hallo,

Ich stelle mich mal kurz vor. Ich heiße Maxi, bin 20 Jahre alt und mache momentan eine Ausbildung. Ich fahre nun seit etwas mehr als 2 Jahren einen Polo (genaues Model weiß ich wirklich nicht, ich glaube es ist 2011 oder 2012er Baujahr - ich werde später mal genauer nachgucken und dann das ganze als Antwort hinzufügen). Jedenfalls besitzt mein Auto ja nur 60 oder 70 PS glaube ich. Wie ihr bestimmt aus dem Titel und dem was ich bisher schon geschrieben habe entnehmen könnt, merkt ihr dass ich wirklich absolut gar keine Ahnung von Autos habe. Ich habe das Auto damals zur Hälfte von meinen Eltern bekommen und zur Hälfte selbst bezahlt. Ich bin zwar über glücklich, dass ich schon ein eigenes Auto habe, allerdings habe ich so langsam keine Lust mehr auf diese „Leistung“. Da ich jetzt eine Ausbildung habe, muss ich jeden Tag ziemlich weit fahren und eigentlich 90% nur über Autobahnen. Früher bin ich kaum Autobahn gefahren und habe die fehlende Leistung kaum gemerkt, da ich das Auto an sich super finde und es für die Stadt und normale Straßen komplett reicht. Aber auf der Autobahn ist einfach bei 130 km/h komplett Schluss und das Auffahren auf die Autobahn ist jedesmal ein Spektakel da ich einfach nicht vom Fleck komme.. überholen geht sowieso nicht und ich habe teilweise echt Angst wenn ich gefühlt 20 Minuten brauche um mal auf 100 km/h zu kommen. Ich glaube ihr versteht jetzt mein Problem und nun zu meiner Frage:

Kann ich irgendwas an dem Auto machen (lassen), damit ich nicht mehr das Gefühl habe ich sterbe wenn ich sie die Autobahn auffahre? Ich habe schon überlegt mir ein neues Auto zu kaufen, da ich mittlerweile ja recht gutes Geld verdiene und noch zuhause wohne, aber ich habe mich dann doch entschieden, dass ganze bis zum Ende der Ausbildung noch zu fahren ( wären ca 2 Jahre noch ). Falls es allerdings wirklich garnicht möglich ist, irgendwas daran zu machen bzw machen zu lassen, dann würde ich es mir doch nochmal überlegen. Es nervt mich einfach unglaublich so langsam zu sein und einfach keine Beschleunigung zu haben.. wenn man irgendwas machen kann bzw es sich lohnt - was genau? Und kennt ihr innerhalb von NRW Werkstätten die solchen Auto Laien wie mir helfen ohne mich irgendwie komplett abzuziehen? :D und falls es sich wirklich nicht lohnt oder einfach nicht geht, wie würde ich dann am besten ein neues Auto kaufen - das klingt jetzt vielleicht total dumm aber ihr merkt bestimmt, dass ich absolut keine Ahnung habe und total überfordert bin mit Autos und ich habe leider in meinem bekannten Kreis und in meiner Familie niemanden der sich auch nur ansatzweise mit Autos auskennt :( worauf achtet man? Welche Modelle kommen in frage die gut Leistung haben und zuverlässig sind..

ich hab gefühlt eine Millionen fragen und ich bin dankbar für jeden der mir irgendwie hilft! Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

da hilft eigentlich nur austauschen.

Gruß

Themenstarteram 30. August 2020 um 16:35

Hey, mit austauschen meinst du gegen ein anderes Auto? Kannst du mir irgendein zuverlässiges Auto empfehlen, welches so 100+ PS hat und nicht allzu teuer ist, sodass ich eventuell jemanden finde der tauschen mag wenn ich noch etwas drauf zahle? :P

@maxikoe99 du an dem Auto kann man nichts machen. Vielleicht will ja jemand bei dir in der Familie ihn haben oder kannst tauschen und paar € drauf legen und dir einen 6r mit 90 bzw 105 PS nehmen. Diese haben einen Turbo und du kannst auch deine ü 180 fahren, genug Leistung für beschleunigen und Autobahn fahren. Übrigens dein Auto sollte schon seine 160-170 km/h ah und Krach packen. Ansonsten stimmt mit der Karre irgendetwas nicht.

Leistungssteigerung beim Polo kannst du vergessen, da geht nichts...

Bei gebrauchten mit mehr Bums, würde ich vom Polo weggehen und eher auf Golf, Leon,A3 oder Oktavia Combi gehen, ist zwar eine andere Fahrzeugklasse und auch dementsprechend teuerer, nicht nur Anschaffung, sondern auch Versicherung und Steuer.

Unaufgeregt aber gut sind alle 2.0TDI, oder halt der 2.0TSI ab 180PS. Bei den Baujahren würde ich nicht älter als 2015 gehen, hier gibt es bei beiden Motoren relativ wenig Probleme.

Mein Tip: Golf 2.0TDI, 150PS, Handschalter oder Automatik,5-Türer...

Dann musst du nur noch deine Eltern überzeugen :-)

@Wurzlsepp2019 du die von dir erwähnten Kisten sind für ihn mitten in seiner Ausbildung schwer leistbar und werden eventuell ihn auch in Schwierigkeiten bringen. Aber von der Leistung her kein Ding und würde passen.Aber du darfst nicht vergessen er ist immer noch in der Ausbildung ! Der Golf bzw a3 ist schwierig in der Stadt noch dazu mit Diesel.Und demnächst sollen ja PS Starke Autos unbezahlbare Kfz-Steuern haben !

 

@maxikoe99 eventuell kannst du ja Richtung Skoda Fabia oder Seat Ibiza gehen . Was viele nicht wissen z.B der 105 PS Benziner Motor wird in auch Audi A3,Golf , Skoda Octavia usw auch verbaut ebenfalls Seat Ibiza, Skoda Fabia und sowie VW Polo verbaut.

 

 

Habe selber einen Polo und Ibiza und beide mit der gleichen Motorisierung. 105 PS .

Der Motor ist super für die Stadt und ebenfalls für Autobahn 200 -220 km/h kein Ding!

Man hat immer ausreichend Power dank Turbo .

Kfz-Steuer 24€ im Jahr , Versicherung 30€ monatlich(Hängt natürlich von deiner SF und vielen anderen Dingen ab)

 

Ich hab selber einen 6R mit 1.2TSI 105PS, das Auto ist gut, keine Frage, ob da Skoda, Seat oder Audi draufsteht ist erst mal egal... Das Auto geht ok, bergauf kann man aber auch mit 105PS nicht vernünftig überholen, und bei 120km/h ist die Luft ziemlich raus....

Mein "Erstwagen" ist ein Tiguan mit Diesel- 184PS, auch kein Rennwagen, aber meines Erachtens OK motorisiert.

Das ein 20jähriger vielleicht was anderes möchte auch wenn er es nicht braucht, ist ganz normal.

Da er KfZ-Laie ist braucht er was zuverlässiges und das kostet....vernünftig ist er fährt den Polo noch einige Jahre ....

Die erste Frage, die sich mir gestellt hat: Es heißt längere Strecke zur Arbeit? Lohnt sich ein Diesel oder reicht ein Benziner, wenn es ein neues Auto werden sollte? Ich kann verstehen, dass etwas Spritzigeres her soll. Dazu lohnt sich die Rechnung, was ist der Polo noch wert, was verbraucht er, was würde ein neuer kosten. So würde ich die Entscheidung auch von einer groben Wirtschaftlichkeitsrechnung abhängig machen.

Hi,

Ich weiss ja nicht wieviel km Autobahn Du fahren musst.

Aber durch höheres Tempo als 130 einen entscheidenden Zeitvorteil rauszuholen, ist ein Irrglaube.

Ansonsten, ich habe einen 90 PS TSI.

Der Motor war das Argument zum Kauf ; hatte vorher einen Mini Countryman mit 122 PS Sauger probe gefahren.

Der Polo kommt Dank Turbo gut von unten.

Einfädeln auf die AB klappt super. Und wenn man will,gehen auch 170 180.

Dann schluckt er allerdings ordentlich. Sonst komm ich mit 6 bis 6,5 L aus.

Themenstarteram 31. August 2020 um 14:56

Hallo, ich werde auf die einzelnen Fragen nochmal nach und nach antworten :) wollte nur schonmal kurz danke für die ganzen Tipps und Ratschläge sagen und ich habe mich nun dazu entschieden das Auto noch bis zum Ende meiner Ausbildung zu fahren und bis dahin jeden Monat etwas zur Seite legen. Bis dahin werde ich mich noch mehr in das Thema Autos einlesen und dann entscheiden was es wird!

Achja und noch eine kurze Anmerkung, es geht mir wirklich nicht um die Höchstgeschwindigkeit. Mir ist bewusst dass es nicht viel bringt schneller zu fahren im Bereich Zeitersparnis, es ist nur einfach nervig 130 km/h mit ach und Krach zu schaffen und dafür gefühlt 5 Minuten zu beschleunigen! @polobuddy also dann stimmt wirklich etwas nicht mit meinem Polo.. 160/170 km/h niemals.. ich habe mit Rückenwind und Berg runter auf der Autobahn mal 140 geschafft aber da dachte ich dass mein Auto gleich explodiert :D

Und zur Frage bezüglich der Strecke: Eine Wegstrecke wären ca 40 Kilometer, dass heißt ich fahre nur zur Arbeit 400 Kilometer pro Woche.. naja dafür gibt es auch ganz gutes Geld für ne Ausbildung und ich denke wenn ich die restliche Zeit jeden Monat nochmal 200-300 Euro weglege und den Polo nach der Zeit verkaufe werde ich mir was schönes kaufen können.

Danke an alle :)

@maxikoe99 ich finde deine Entscheidung gut. Schau Mal was im Kfz-Schein als Höchstgeschwindigkeit steht ! Das muss der mindestens schaffen.

Haben auch den 1,2 R3 mit 70PS ,da klingt bei 140 nichts nach auseinanderfallen oder Explosion,er klingt lediglich arg ausgeqetscht,lief aber laut Nadel bergab schon 200,also 170 auf der geraden sind vielleicht gerade so drin was auch den Angaben von 169 kmh etwa entspricht.

Mußt erstmal genaue Daten vom Motor geben, und auch den Km Stand. Der Sogenannte Kennbuchstabe des Motors steht im Serviceheft. Motorleistung (in KW) steht im Fahrzeugschein. 150 - 160 sollte er mindestens laufen. Wenn er wirklich nicht in die Gänge kommt, kann einiges sein, was es verursacht. Kannst auch ein Foto vom Motor machen. Bei längeren Strecken ab 40, 50 Km lohnt sich ein Diesel, die sollte man jetzt günstig bekommen.

@Focus 115 ja so kenne ich eigentlich von meiner ehemaligen Möhre eigentlich auch. Bin auch etwas von 130 km/h überrascht. Vielleicht wurde der gedrosselt?

Oder das Ding ist so träge weil Papa/Mama das Ding nie gefordert haben u.die 3 Töpfe noch schlafen.

Möglich ist aber auch ein Defekt,nur ist bei 70PS halt Ansichtssache ob das Ding gut geht der träge ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kompletter Auto Laie braucht Hilfe