ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Komisches Geräusch Type R FK8

Komisches Geräusch Type R FK8

Honda S 2000 AP1
Themenstarteram 26. April 2019 um 13:54

Hallo liebe Community

Ich weiss solche Fernanalysen sind meist nutzlos, trotzdem macht mir etwas sorgen. Zu meinem "Problem":

Ich bin heute eine kurze Strecke bei Regen zum Restaurant gefahren und wieder zurück (Tank bei 40km Restreichweite). Beim Rückweg nach einer kleineren Steigung, machte mein Auto von hinten komisch Geräusche, irgendwie wie ein kratzen oder Brummen (fast wie ein Traktor), ähnlich wie wenn die Traktionskontrolle hineinregelt. Es fühlte sich auch so an als blockiert das Auto im Heck. Ich also Auto direkt abgestellt und schaute nach ob ich vielleicht einen Platten habe. Negativ, kein Platten, keine Anzeichen für eine Beschädigung und keine Systemmeldung. Nach Neustarten des Autos war das Geräusch auch wieder weg.

Ich hatte dieses Problem schon einmal bei -5 Grad auf einem Berg mit viel Schnee, dort dachte ich dass es am Schnee liegt welcher sich eventuell zwischen den Felgen abgelegt hat (Tank dort voll oder zumindest halb voll). Kann ja aber bei Regen nicht vorkommen. Nun mache ich mir einfach Sorgen, da ich einen 70km Rückweg heute habe und ich auf keinen Fall das Auto kaputt fahren will.

Kennt das jemand oder hat jemand eine Idee was das sein könnte.

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Ähnliche Themen
23 Antworten

Naja, wenn es sich so anfühlt als ob das Auto hinten blockiert, bleibt ja nicht viel.

- Bremse fest? das müsstest Du ziemlich gut an der Scheibe erkennen. Und an der Temperatur der Bremsen.

- Radlager? Defekte Radlager können fies brummende Geräusche versursachen. Wird dann auch recht warm, Temperatur breitet sich dann von der Radnabe aus. An der Felgenmitte ist das oft schon gut fühlbar.

Wagen aufbocken und gucken ob die Räder hinten frei und locker drehen. Entweder selbst machen oder einfach mal in die Werkstatt (wo Du früher oder später dann eh hin solltest) . Wenn grad nichts ansteht ist einmal hochheben und Räder drehen oft mit einem Obolus für die Kaffeekasse erledigt.

Mehr geht jetzt mal nicht als Ferndiagnose.

Themenstarteram 26. April 2019 um 14:26

Wäre aber beides noch fahrbar ohne dass ich mir extrem sorgen machen müsste?

70 km würde ich damit nicht fahren, WENN es eins von beiden ist. Ist aber natürlich deine Entscheidung.

Radlager werden nicht besser wenn sie hin sind, wenn das Lager ganz verreckt blockiert möglicherweise das Rad. Zerlegt es sich einfach nur, sind die anderen Teile wie Achse und Co manchmal auch mit hinüber, je nachdem wie lange man mit dem defekten Teil weiterfährt.

Wenns die Bremse ist, wird die eben glühend heiss. Verschleiss ist dann natürlich extrem. Je nachdem was für Bremsflüssigkeit drin ist bzw wie alt sie ist / wieviel Wasser sie schon aufgenommen hat, kanns passieren, das der Wasseranteil anfängt zu kochen. Dann dehnt er sich aus und die Bremse macht weiter zu, je wärmer sie wird.

Das sind so die Sachen, die passieren *können* , aber nicht müssen... Zumindest merkst Du ja am Geräusch, wenns wieder losgeht.

Zitat:

@Quambec schrieb am 26. April 2019 um 14:26:09 Uhr:

Wäre aber beides noch fahrbar ohne dass ich mir extrem sorgen machen müsste?

Hattest du nicht diese burn-out Orgie mit deinem Fahrzeug?

Themenstarteram 26. April 2019 um 15:25

War jetzt doch kurz in der Werkstatt, Mechaniker fuhr mit mur kurz ne Runde aber das Geräusch tratt nicht mehr auf. Er meinte Radlager, Federn usw würde man sofort hören. Nach der fahrt hat er aber festgestellt das das Blech hinter den Bremsen (Hinterachse) sehr nahe an der Bremse lag und hat es ein bisschen nach hinten gebogen. Für ihm war dass der wahrscheinliche Auslöser. Klang plausibel. Auf jeden Fall bin ich erstmal beruhigt. Bin noch 20km gefahren und konnte gar bix mehr hören

Themenstarteram 26. April 2019 um 15:32

Zitat:

@faithboy schrieb am 26. April 2019 um 15:02:15 Uhr:

Zitat:

@Quambec schrieb am 26. April 2019 um 14:26:09 Uhr:

Wäre aber beides noch fahrbar ohne dass ich mir extrem sorgen machen müsste?

Hattest du nicht diese burn-out Orgie mit deinem Fahrzeug?

Orgie würde ich das jetzt nicht nennen :D War ein einmaliger Versuch und war nicht mal annähernd so heftig wie auf dem Video aus Amerika :D

Da das Geräusch trotzt rasanter Testfahrt des Mechaniker nicht mehr auftratt, bin ich doch ein bisschen beruhigter.

Das mit dem Hitzeblech ist ein bekanntes Phänomen - ähnlich, wenn sich Steinchen da zwischen verfingen.

Themenstarteram 26. April 2019 um 15:51

Dass ein Stein sich hätte verkanten können war auch eine genannte Option des Mechaniker. Wahrscheinlich bin ich einfach zu sensibel was Geräusche betrifft.

Sind das wirklich bekannte Probleme die solche Geräusche auslösen? War echt ein hartes Geräusch :D

Als ich das erste mal nen Stein vorne in der Bremse hatte, dachte ich, das Auto fällt auseinander... Das klingt wirklich brutal dadurch, das die Geräusche und Vibrationen durch das mitschwingende Hitzeblech ordentlich verstärkt werden.

Leider kann man keine Soundfiles anhängen - ich hätte noch zwei davon. Nach einem Stein in der Bremse kannst Du relativ einfach mit dem Smartphone schauen - Videoaufnahme starten (mit Licht an) , einmal reinfilmen und dann anschauen. Klemmt ein Stein zwischen Scheibe und Blech, sieht man das ziemlich gut.

Das ist so heftig wenn sich was verhängt in der Bremse, hatte ich letzte Woche auch, so eine neu geteerte Straße und so ein Mist Steinchen hatte sich in der Bremsanlage verhangen,, klang fast nach total Schaden, zwei Kilometer später war alles wieder gut...

Ist aber wirklich ungewöhnlich heftig wie der FK8 wirklich jeden kleinsten Steinchenaufhub in ein akustisches Drama verwandelt... Meine Freundin sagte gestern die Straße ist sauber, sie hört im Opel Adam nichts, heute wieder die frisch geteerte Straße gefahren in unserem Dorf, klang wie ein Hagelgewitter von unten... Das Turbotier kennt keinerlei akustische Dämpfung, daran muss man sich zunächst gewöhnen, ich beginne genau das zu lieben, R Modus rein, Klappe auf, die Inventuri atmet durch, und ich spüre im Detail jeden Zentimeter den ich das Auto bewege, haptisch, akustisch und der Hintern auch, ist alles so real live, direkt und pure... so brauche ich das...

Themenstarteram 20. Mai 2019 um 10:10

Hab hier noch ein Update zum Ursprünglichen Problem:

Hatte es diese Wochenende 8x. Der Grund: überflutete Autobahnen. Es hatte soviel Wasser das ich praktisch Geschwommen bin. Nach jeder grossen Pfütze kamm das extreme Dröhnen wieder. Hab dann mal gegoogelt und schaumal an, viele Personen haben das auch(aller Art von Modellen). Der genaue Grund kann aber niemand bestätigen. Scheint was mit Schwingungen und abkühlen drr Abgasanlage zutun haben.

Hat hier jemand von den Remus Boys und Girls auch so eime Erfahrung gemacht?

Bin gestern nochmal mit Highspeed 90km/h über die geflutete BAB geschwommen, aber meine Remus hat damit kein Problem, die Fahrt war aber wirklich horror, war so froh mein Turbotier nach der Sturmfahrt heil vor der Haustüre parken zu können...

Themenstarteram 21. Mai 2019 um 8:04

Ich denke dass meine Aga einfach nicht 100% sauber ausgerichtet ist. Hatte das Problem mit der Originalen ja nicht

Hatte sowas auch schon gelesen, meine der hätte die selber montiert, hab meine ja vor Erstzulassung beim Honda Händler montieren lassen, sitzt auf den Millimeter perfekt, lass deine doch auch beim Freundlichen nachjustieren, dann wirst du Ruhe haben...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Komisches Geräusch Type R FK8