ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi der auch spaß macht

Kombi der auch spaß macht

Themenstarteram 2. August 2019 um 12:40

Hallo,

nachdem mir vor ein paar Jahren hier schon mal sehr gut weitergeholfen wurde, wende ich mich nochmal an das Forum.

Derzeit fahre ich einen Honda Civic 1.8 vtec mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Da wir aber Zuwachs bekommen haben, wäre ein größeres Auto sinnvoll.

Ich fahre zwischen 50 und 80 Kilometer am Tag, somit denke ich dass sich ein Diesel lohnen würde.

Außerdem mag ich die Dynamik eines Diesels. Würde auch in Kauf nehmen wenn ich jährlich ein paar Euro mehr an Unterhaltskosten zu zahlen hätte, sofern es natürlich im Rahmen bleibt.

Kombi wäre toll, eine geräumige Limousine wäre aber auch möglich.

Der Motor sollte Leistung haben aber trotzdem relativ sparsam und vorallem zuverlässig sein.

Zudem gerne mit vielen technischen Spielereien. Also Rückfahrkamera etc.

Optisch darf das Auto auch gerne etwas sportlicher aussehen.

Preislich hätte ich so an 15.000 bis maximal 20.000 gedacht.

Meine bisherigen Favoriten sind:

Ford Focus Turnier 2.0 TDCi St-line

Volvo v60 d3 oder d4

BMW 320d Touring

 

Vorallem der Focus gefällt mir mit der St-Line Ausstattung richtig gut. Dazu vom Preis- Leistungsverhältnis super.

Volvo und BMW hingegen sind Marken mit denen ich tolle Autos verbinde. Hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Dafür müsste ich aber eher ein 2-3 Jahre älteres Modell kaufen im Vergleich zum Ford um im Budget zu bleiben.

Nun würden mich eure Meinungen interessieren. Wäre der Focus eine gute Wahl, oder doch lieber auf einen höherwertigen Volvo oder BMW setzen?

Welche Alternativen gäbe es außerdem?

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@GreatScott schrieb am 2. August 2019 um 12:40:18 Uhr:

Derzeit fahre ich einen Honda Civic 1.8 vtec mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. ..., wäre ein größeres Auto sinnvoll.

also einfach ein

Honda Civic Tourer Ladevolumen 1.668 l / Kofferraumvolumen 624 l

 

Zitat:

@GreatScott schrieb am 2. August 2019 um 12:40:18 Uhr:

Meine bisherigen Favoriten sind:

Ford Focus Turnier 2.0 TDCi St-line

Volvo v60 d3 oder d4

BMW 320d Touring

... alle (zum Teil deutlich) kleiner:

Focus Turnier (Mk3) Ladevolumen 1.516 l / Kofferraumvolumen 476 l

Volvo V60 Ladevolume 1.241 l / Kofferraumvolumen 430 l

BMW 3er Touring (F31) seit 2011 Ladevolume 1.500 l / Kofferraumvolumen 495 l

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Mercedes C-Klasse:

https://suchen.mobile.de/.../280853779.html?action=parkItem

https://suchen.mobile.de/.../281482146.html?action=parkItem

Moinsen!

Viele hier empfehlen ja den Focus Turnier...

Beim Focus gibt es 31% auf den Listenpreis! (Freie Konfig. versteht sich)

Ob sich dann noch ein Jahreswagen o.Ä. lohnt ist mehr als fraglich...

Auf jeden Fall darauf achten, dass es ein EUR6 ist und nicht wie bei den C-Klassen (da älter) ein EUR5...!

Zitat:

@GreatScott schrieb am 2. August 2019 um 12:40:18 Uhr:

Derzeit fahre ich einen Honda Civic 1.8 vtec mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. ..., wäre ein größeres Auto sinnvoll.

also einfach ein

Honda Civic Tourer Ladevolumen 1.668 l / Kofferraumvolumen 624 l

 

Zitat:

@GreatScott schrieb am 2. August 2019 um 12:40:18 Uhr:

Meine bisherigen Favoriten sind:

Ford Focus Turnier 2.0 TDCi St-line

Volvo v60 d3 oder d4

BMW 320d Touring

... alle (zum Teil deutlich) kleiner:

Focus Turnier (Mk3) Ladevolumen 1.516 l / Kofferraumvolumen 476 l

Volvo V60 Ladevolume 1.241 l / Kofferraumvolumen 430 l

BMW 3er Touring (F31) seit 2011 Ladevolume 1.500 l / Kofferraumvolumen 495 l

Familie bekommt Nachwuchs (Glückwunsch!). Papa möchte einen Kombi und nutzt den für die Fahrt zur Arbeit. Und was machen Frau und Kind? :D

Wenn der Kombi der Familienwagen wird, vergiss V60 und 3er BMW. Im Innenraum mag es noch mit Kindersitz passen. Aber der Kofferraum ist für diese Preisklasse einfach zu winzig. Mag mit Mühe und Not funktionieren, ist aber letztlich Behelf. Als ich meinen 3er hatte, waren die Kinder zwischen sechs und 16 Jahren alt. Im Innenraum (da ohne großen Kindersitz) vollkommen ausreichend. Aber bei Urlaubsfahrten war puzzeln angesagt, um alles in den Kofferraum zu bekommen. Jetzt im Volvo alles easy.

Wenn du mit dem Honda gut zufrieden bist, ist der Vorschlag von @camper0711 doch ideal. Ansonsten sind die typischen Kompaktklassekombis doch gerade für Familien mit kleinen Kindern gedacht. Und dann ist der Focus schon eine gute Wahl. Und falls du das Auto viele Jahre fahren willst, ggf sofort zum Mondeo greifen

Peugeot 308, weil

- selber Motor wie im Focus und Volvo (sehr robust, sparsam und flott), aber bereits mit AdBlue

- kleines Lenkrad vermittelt mehr Sportlichkeit, GT-Line hat dazu nen schwarzen Dachhimmel

- verlängerter Radstand gegenüber der Limousine

- deutlich mehr Platz

z.B.als Automatik

https://www.autoscout24.de/.../...799f-ea76-47b7-9832-4ccc8b67a4f7?...

als Schalter:

https://www.autoscout24.de/.../...9e8a-5511-4fc7-9110-8c020c8e3b6e?...

Mehr Komfort gibt es im Peugeot 508, der ist auch als Jahreswagen in der Preisspanne zu haben. Wiegt aber mehr und verbraucht ein wenig mehr als der 308.

https://www.autoscout24.de/.../...45c6-bf39-4fb1-a874-1da5b852751d?...

Größer als der normale Civic sind auch die Lifestyle-Kombis allemal. Für Fam. mit 1 Kind(?) ausreichend.

 

Bei BMW gilt, dass der 18d bis etwa 190 km/h ähnlich leistungsfähig ist wie der 20d, aber dafür eher günstiger, zudem werden da bei den Euro6 auch je unterschiedliche Leistungsstufen angeboten. Im Budgetbereich finden sich auf alle Fälle noch recht junge, wenig gelaufene Angebote.

 

Eine Alternative wäre noch der 3er GT, länger und ähnliches KR-Volumen wie der Touring.

 

Nach Möglichkeit würde ich da einen Premium Selection vom BMW -Händler bevorzugen.

Fiat Tipo 1.6 M-Jet als S-Design. Sehr gut ausgestattet, für seine klasse sehr geräumig, ein hoher Nutzwert, teilweise incl. Rückfahrkamera, Teilleder, Navi, PDC, Klimatronic,18 Zöller, Xenon und weitere Späße für 16.000 Euro als Neuwagen mit Tageszulassung. Vielleicht nicht ganz so edel und hochwertig im Innenraum wie andere Marken es bieten, aber mit Klind ideal, man ärgert sich nicht über jeden Kratzer im Kunststoff, denn es ist hart aber robust! ;)

Simple Technik und recht haltbar, hässlich ist er auch nicht, eigentlich ideal für eine Familie die keine Lust hat Unsummen in einen Kombi zu stecken oder nach einigen Jahren arm zu werden,was man bei BMW sehr gut praktizieren kann.

;)

Themenstarteram 3. August 2019 um 15:52

Zitat:

@LKOS [url=https://www.motor-talk.de/.../...er-auch-spass-macht-t6672957.html?...]

Wenn du mit dem Honda gut zufrieden bist, ist der Vorschlag von @camper0711 doch ideal. Ansonsten sind die typischen Kompaktklassekombis doch gerade für Familien mit kleinen Kindern gedacht. Und dann ist der Focus schon eine gute Wahl. Und falls du das Auto viele Jahre fahren willst, ggf sofort zum Mondeo greifen

Erstmal danke für die vielen Vorschläge.

Dass der 320d nicht sonderlich groß ist, habe ich auch schon festgestellt. Finde es aber noch ausreichend.

Den Civic Tourer habe ich auch schon in Betracht gezogen. Gefällt mir ganz gut, außerdem auch recht günstig zu haben.

Hatte schon mehrere Hondas und bisher immer sehr zufrieden gewesen, allerdings waren alles Benziner.

Sind die Dieselmotoren von Honda auch so langlebig? Habe bisher öfter gehört dass man bei asiatischen Herstellern eher keinen Diesel kaufen sollte.

Warum kein BMW 530d Touring?

Der

- hat genug Platz

- macht "auch spaß" und zwar richtig

- sind reichlich auf dem Markt in allen Austatrtungsvarianten

Jibbet mit < 100 tsd km mit BJ 2013 ab ca. 18k €

Hier denken alle an den Focus Mk3, der zugegebenermaßen recht klein ist und den vglw. emotionslosen PSA-Motor ohne AdBlue hat.

Allerdings ist mittlerweile schon der neue Focus MK4 als Jahreswagen als ST-Line mit 2.0 EcoBlue im Budget zu haben. Das ist ein gänzlich neuer Motor aus Eigenentwicklung und mit AdBlue, der seit 2016 in div. NFZs erprobt wurde und seit 2018 in diversen PKWs sowie dem Ranger (+Raptor) eingesetzt wird.

Dazu ist er wie gesagt deutlich geräumiger als der MK3 und hat ein Ähnliches Kofferraumvolumen wie der Civic, ist aber neuer und hat folglich auch modernere, bessere Technik und Fahrerassistenz an Bord.

Der Motor ist derselbe geblieben, dazu gekommen ist die AdBlue-Abgasreinigung.

Sehr zu empfehlen, dieser Motor, was Langlebigekit und Problemlosigkeit ngeht. Auch der sauberste Diesel momentan auf dem Markt.

Wenn der F31 / 3er reicht vom Platz, dann der. Hatte schon einige Kombis, darunter auch einen F11 / 5er, und finde den 3er den besten Kompromiss aus Fahrspass und (kleine) Family

Zitat:

@Rabbits_dont_die schrieb am 2. August 2019 um 16:39:40 Uhr:

Fiat Tipo 1.6 M-Jet als S-Design. Sehr gut ausgestattet, für seine klasse sehr geräumig, ein hoher Nutzwert, teilweise incl. Rückfahrkamera, Teilleder, Navi, PDC, Klimatronic,18 Zöller, Xenon und weitere Späße für 16.000 Euro als Neuwagen mit Tageszulassung. Vielleicht nicht ganz so edel und hochwertig im Innenraum wie andere Marken es bieten, aber mit Klind ideal, man ärgert sich nicht über jeden Kratzer im Kunststoff, denn es ist hart aber robust! ;)

Simple Technik und recht haltbar, hässlich ist er auch nicht, eigentlich ideal für eine Familie die keine Lust hat Unsummen in einen Kombi zu stecken oder nach einigen Jahren arm zu werden,was man bei BMW sehr gut praktizieren kann.

;)

Der macht aber keinen Spaß. Das Fahrwerk geht bei zügig gefahrenen Kurven sofort in die Knie. Selbst ausprobiert.

Die Frage ist doch wie du Spaß definierst? ;) Ich habe lediglich von Eibach eine 25mm Tieferlegung und sonst nichts am Fahrwerk gemacht, bisher konnte ich mit dem recht günstigen Auto Dinge machen, so so manches teurere Derivat massive Probleme bekommen hat.

Sicher für "Extremisten" nicht spaßig genug, für Gaudi in einem Alltagswagen, langt das allemal. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi der auch spaß macht