ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Golf VII Variant, Skoda Ocatvia III Kombi, Seat Leon III SW oder Kia Ceed SW

VW Golf VII Variant, Skoda Ocatvia III Kombi, Seat Leon III SW oder Kia Ceed SW

Kia Ceed
Themenstarteram 11. Juni 2020 um 21:03

Hallo,

ich stehe vor der Herausforderung mir einen passenden Gebrauchtwagen zu kaufen. Nach einer kleinen Marktrecherche hinsichtlich Verarbeitung und Fahrgefühl kommen für mich die folgenden Kombi-Modelle in Frage:

- VW Golf VII Variant (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Skoda Ocatvia III Kombi (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Seat Leon III SW (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Kia Ceed JD SW (1.6 CRDI 136 PS, Baujahr 2017, ca. 100.000km)

Für mich von Interesse ist vor allem das Preis-Leistungsverhältnis hinsichtlich der laufenden Kosten der Fahrzeuge (Kosten Ersatzteile, Werkstattkosten, Langlebigkeit,…). Wobei die Kosten für Versicherung und Steuern nahezu gleich sind und daher für mich keine Rolle spielen.

Auf den ersten Blick hat hier der Kia Ceed JD SW die Nase vorn, da er 7 Jahre Garantie bietet, weshalb bei einem gebrauchen Kia Ceed Baujahr 2017 die nächsten 3-4 bzw. 50.000 km keine großen Kosten entstehen können.

Über Empfehlungen oder Abraten eines der genannten Fahrzeuge würde mich freuen.

Grüße

Ähnliche Themen
28 Antworten

Ich habe mich (bei einer ähnlich gelagerten Fragestellung) für den KIA Ceed entschieden und die Entscheidung bis heute nicht bereut.

Ja bei den zu erwartenden 50000 auf jeden Fall ein KIA

Muss halt nur wissen wenn es nicht auf Garantie mal laufen sollte oder wenn die Garantie rum ist dann sind die Ersatzteile / Reparaturkosten schon in der oberen Preiskategorie anzusetzen

Passt diese Frage nicht besser in das Forum "Allgemeine Kaufberatung"?

Themenstarteram 11. Juni 2020 um 21:27

Hallo,

ich stehe vor der Herausforderung mir einen passenden Gebrauchtwagen zu kaufen. Nach einer kleinen Marktrecherche hinsichtlich Verarbeitung und Fahrgefühl kommen für mich die folgenden Kombi-Modelle in Frage:

- VW Golf VII Variant (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Skoda Ocatvia III Kombi (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Seat Leon III SW (2.0 TDI 150 PS, Baujahr 2016-2017, ca. 100.000km)

- Kia Ceed JD SW (1.6 CRDI 136 PS, Baujahr 2017, ca. 100.000km)

Für mich von Interesse ist vor allem das Preis-Leistungsverhältnis hinsichtlich der laufenden Kosten der Fahrzeuge (Kosten Ersatzteile, Werkstattkosten, Langlebigkeit,…). Wobei die Kosten für Versicherung und Steuern nahezu gleich sind und daher für mich keine Rolle spielen.

Auf den ersten Blick hat hier der Kia Ceed JD SW die Nase vorn, da er 7 Jahre Garantie bietet, weshalb bei einem gebrauchen Kia Ceed Baujahr 2017 die nächsten 3-4 bzw. 50.000 km keine großen Kosten entstehen können. Interessant wäre dann aber wie hoch die Kosten für Ersatzteile und Arbeitskosten nach 7 Jahren bzw. nach 150.000 km in einer freien Werkstatt im Vergleich zu Skoda, VW und Seat sind.

Über Empfehlungen oder Abraten eines der genannten Fahrzeuge würde mich freuen.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf VII Variant, Skoda Ocatvia III Kombi, Seat Leon III SW oder Kia Ceed SW' überführt.]

Macht natürlich Sinn, die Frage in einem forum zu stellen wo es fast nur KIA Anhänger gibt...

Ich würde dir pauschal von allen Dieseln aus dem VW Konzern abraten.

Thema Dieselskandal/ Abgasskandal...

Sorry, war jetzt vielleicht nicht das was du hören wolltest, aber genau aus dem Grund bin ich zu Kia gewechselt.

Für mich wäre da nur Kia in der Auswahl. Zu dem Motor kann ich jedoch nichts sagen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'VW Golf VII Variant, Skoda Ocatvia III Kombi, Seat Leon III SW oder Kia Ceed SW' überführt.]

Zitat:

@amd_nils schrieb am 11. Juni 2020 um 22:39:14 Uhr:

Macht natürlich Sinn, die Frage in einem forum zu stellen wo es fast nur KIA Anhänger gibt...

Die KIA Anhänger gibt es ja, weil 99 % mit ihrem KIA und dem Gesamtpaket, Preis/Leistung, lange Garantie usw. zufrieden sind. 99 % die den Schritt zu KIA gewagt haben, haben sich danach noch einen KIA gekauft, und das nicht ohne Grund. Man muss ihn nur erst mal vollziehen weil es ja „nur“ KIA ist, aber wenn man dann merkt das KIA im Grunde im Gesamtpaket VW sogar schon überholt hat und es eigentlich nur noch um die Marke KIA geht und da ein paar Vorbehalte hat weil die Autos auf ein mal 5000 Euro günstiger sind, kann man hier sehr gut nachlesen das im Grunde alle zufrieden sind. Querulanten haste überall. :p Er ist hier schon richtig, weiß es nur noch nicht und muss nur noch von seinem Glück überzeugt werden. ;)

mich würde mal kurz interessieren, welche Modelle Du bei der "kleinen Recherche" ausgeschlossen hast.

Einfach mal über den Tellerrand schauen und den Sprung zu Kia machen. Entweder man ist dann begeistert oder enttäuscht.

Zitat:

@Kurbi schrieb am 11. Juni 2020 um 21:03:29 Uhr:

Auf den ersten Blick hat hier der Kia Ceed JD SW die Nase vorn, da er 7 Jahre Garantie bietet, weshalb bei einem gebrauchen Kia Ceed Baujahr 2017 die nächsten 3-4 bzw. 50.000 km keine großen Kosten entstehen können.

Werden die nächsten 50.000km in 3-4 Jahren gefahren, also ca. 12.500 - 16.666 km im Jahr oder sind die Zahlen nur auf den Ablauf der Garantie bezogen?

Kia - gar keine Frage.

VW / Skoda / Seat ist im Grunde alles der gleiche Mist, das kann ich aus Erfahrung sagen. :rolleyes: Mit Kia kannst du eigentlich nix falsch machen, wie @TobiasundNadin schon sagte. Gerade die Neuen sind sehr gut verarbeiet, die Händler bieten idR einen super Service das größte Kaufargument ist mMn die lange Garantie. Ich meine, Kia würde diese nicht geben, wenn sie nur Schrott auf den Markt bringen würden.

Sicher, alles eine Frage des Geschmacks, aber man muss doch eben auch dass Pro und Contra abwägen. Was im Falle eines Schadens, habe ich Garantie, was kosten Teile auf Dauer, wie ist der Verschleiß insgesamt, etc etc etc.

KIA 7 Jahre Garantie ist kein Rundumsorglospaket. Auch hier gibt es Einschränkungen und es bleiben Verschleißteile.

Die 2l TDI im Vergleich zum 1,6l Diesel fahren sich deutlich souveräner Ist vielleicht auch ein Grund.

Hat der Kia auch das 30.000km Ölwechselintervall? Wartungskosten sind ja auch Thema bei der Fragestellung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. VW Golf VII Variant, Skoda Ocatvia III Kombi, Seat Leon III SW oder Kia Ceed SW