ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto/Kombi bis 1500 EUR

Suche ein Auto/Kombi bis 1500 EUR

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 21:26

Guten Abend,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto, da mein 25 Jahre „junger“ Citroën ZX nicht mehr TÜV-tauglich ist. Ich muss gestehen, dass ich völlig ahnungslos bin, was Autos angeht. Ich brauche unbedingt Hilfe!!! Ich möchte ein Budget von 1500 EUR in den Kauftopf werfen. Was für ein Auto (welche Marke) kommt dafür in Frage, wenn FolgeReparaturen gering bleiben sollen. Es sollte ein Kombi oder etwas kleiner sein, aber kein Kleinwagen; am liebsten mit wenig Elektronik....alt muss ja nicht immer schlecht sein ....

Wichtig für mich ist:

TÜV neu

Scheckheftgepflegt

Benzin

....

Vielleicht nimmt sich ja einer ein Herz?!

Schönen Abend und vielen Dank,

Mandy

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Du solltest Dich von einem oder mehreren Kriterien verabschieden ...

Scheckheftgepflegt bei einer 1500€-Möhre? Gibbet quasi nicht...(also Scheckheft Ja, "gepflegt" unter Umständen auch, aber ohne dabei getrickst zu haben? Nahezu unmöglich...)

Ohne größere Reparaturen? Ein Auto aus diesem Preissegment ist de facto am Ende seines Lebens angekommen..., auch hier müsste man erneut mit Glück gepudert sein, ein Auto zu erwischen, dass auf absehbare Zeit keine/kaum Reparaturen verursacht....

Hi,

wie schon gesagt bist du bei einem Budget von 1500€ heute in einem Bereich wo sich überwiegend schrott findet.

Natürlich gibt es auch Autos die ok sind aber die sind eben schwer zu finden.

Eigentlich kann man nur möglichst viele Fahrzeuge in der Umgebung ansehen und hoffen was anständiges zu finden. Ohne jemanden der sich wenigstens ein bisschen auskennt ist das aber schon extrem schwierig,wenn nicht unmöglich.

Und sei dir gleich gesagt sein ein neuer Tüv Bericht ist kein Qualitätsmerkmal. Da wird erstaunlich oft getrickst und selbst wenn der Wagen einen regulären Tüv hat sagt das nichts darüber aus ob der Motor oder das Getriebe in Ordnung sind.

Themenstarteram 6. Juni 2020 um 6:38

Guten Morgen!

Vielen Dank für deine Antwort! Das macht allerdings nicht wirklich Mut....

Wieviel Geld müsste ich denn in die Hand nehmen, um ein halbwegs vernünftiges Auto zu bekommen?

Viele Grüße

Mandy

Für 5.000EUR bekommt man einen schönen 10 Jahre alten Kombi der auch noch ein paar Jahre hält.

 

Für 1.500 wird der schon eher 20 Jahre alt sein. AstraG oder Golf 4 würde ich mal schauen.

 

Oder die 1.500 nehmen und schauen ob du dafür den alten nochmal durch den TÜV kriegst.

Für 1500 Euro bekommt man vernünftige Fahrräder, bei Autos wird es da schon sehr sehr dünn. Insbesondere für jemanden, der überhaupt keine Ahnung hat und nicht schrauben kann oder will, ist das kaum empfehlenswert.

Am besten schaust du mal im deinem Umkreis, was der Markt hergibt. Konkrete Modellempfehlungen sind da kaum möglich, es zählt eher der Zustand. Am besten wären Brot-und Butterautos ohne große Starallüren, so in Richtung Opel, Ford, Toyota, Honda u.s.w.

Dann am besten jemand fachkundigen zur Besichtigung mitnehmen und evtl einen Check bei TÜV/Dekra/... machen lassen

Moin,

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wer suchet der findet.

Zwar kein Kombi, aber ein geräumiger Kompakter.

"Opas Bester" hat zwar ein paar Kampfspuren, aber er verspricht noch 100.000 Km Restleben.

Für 1.100 Eur mit neuem TÜV kaufen, 300 Eur in eine Inspektion bei einer vernünftigen freien Werkstatt investieren, selbst mit dem passenden Lackstift die fiesesten Stellen nacharbeiten und schon hat man für 1.500 Eur ein recht vernünftiges Auto.

 

Diesen hier könnte man sich ebenfalls mal ansehen:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Diese Art Händler meidet man zwar üblicherweise, aber bei diesem engen Budget darf man nciht allzu wählerisch sein.

Viel Erfolg!

ZK

Zitat:

@Mandy_sn75 schrieb am 5. Juni 2020 um 21:26:22 Uhr:

Ich möchte ein Budget von 1500 EUR in den Kauftopf werfen. Was für ein Auto (welche Marke) kommt dafür in Frage, wenn FolgeReparaturen gering bleiben sollen. Es sollte ein Kombi oder etwas kleiner sein, aber kein Kleinwagen; am liebsten mit wenig Elektronik....alt muss ja nicht immer schlecht sein ....

Wie andere schrieben: Alles zusammen klappt nicht.

Ein konkretes Modell braucht dir in der Preisklasse sowieso niemand mehr empfehlen. Da ist die Pflege wichtiger. Der wichtigste Punkt ist der Faktor "Zeit". Wenn du viel Zeit zum Suchen hast, kannst du für sehr wenig Geld auch mal einen Glücksgriff machen, weil jemand sein wirklich top gepflegtes Auto loswerden will - und es weit unter Wert verkaufen muss. Aber solche Glücksgriffe kannst du nicht einplanen. Also mehrere Monate und viele Probefahrten - kann aber klappen.

Im Normalfall bekommst du für 1500€ entweder Mogelpackungen oder durchaus ordentliche Autos mit anstehenden Reparaturen. Also die Kategorie für 1500€ kaufen + 500-1000€ reinstecken und mit Glück ein paar Jahre günstig fahren. Dieses Segment lohnt sich nur wenn du genügend technischen Sachverstand hast und selbst ein bisschen basteln kannst. Stehst du wegen einem kaputten Scheibenwischermotor gleich in der Werkstatt, ist es dein finanzieller Ruin.

Schwieriger wird die Frage was du für ein solides Modell ausgeben musst. 3000-7000€. Je niedriger die Summe, desto genauer musst du hinschauen. Ich habe durchaus ab 3000€ ordentliche Fahrzeuge mit noch >12Monate TÜV gesehen. Kommt in dem Segment etwas häufiger vor, dass der Kunde einen neuen Wagen will, der alte aber aufgrund vieler Kilometer nur noch sehr wenig Wert ist. Schau dir solche Wagen an und wenn du wirklich interessiert bist, lass einen Gebrauchtwagencheck machen. Mit Glück hast du die nächsten 4 Jahre keinen Ärger damit - nur musst du aufpassen, dass dir niemand versucht einen enorm teuren Schaden unterzujubeln.

Schau bei deiner Suche lieber bis 2 Mille

Wäre blöd,wenn dir z.b. ein Schnäppchen für 1,6 VHB durch die Lappen geht ;)

Ansonsten schauen,was es so gibt

Vielleicht auch eblöd Kleinanzeigen oder sogar eblöd selbst,wenn es was in der Gegend gibt

Für so kleines Geld is es schwierig,nen gutes Auto zu finden,aber auch nicht unmöglich

 

Was hat der ZX für Probleme ?

Natürlich findet man diverse Fahrzeuge in den Anzeigenbörsen. Aber selbst wenn man bei den Anzeigen schon gründlich aussiebt sind die Fahrzeuge vor Ort oft wenn nicht sogar meistens deutlich schlechter als beschrieben.

Bei Händlern findet man in der Preisklasse nur selten brauchbares, die wollen schließlich gewinn machen also haben sie die Fahrzeuge noch billiger angekauft.

Ich kaufe da lieber von Privatverkäufern, wobei sich da natürlich auch jede Menge verkappte Händler herumtreiben. Privatverkäufer sind für mich nur wie einen Wagen verkaufen der auch auf sie zugelassen ist am besten schon ein paar Jahre.

Wenn das Geld sehr knapp ist, würde ich gezielt ein Auto mit leichtem Blechschaden für ganz kleines Geld suchen.

Beispiel: Den 124er Mercedes in meinem Profil haben wir für 400€ mit über 20 Monaten TÜV gekauft. Für 15€ gab es einen Außenspiegel vom Schrott dazu, weil der alte abgefahren war, und fertig. Die verbeulte Fahrerseite haben wir ansonsten ignoriert, einzig die hintere Tür etwas mit dem Fuß zurückgebeult. Die war dann zwar immernoch undicht, aber die Karre hielt 18tkm ohne Reparaturen durch, und wurde ein halbes Jahr später für 401€ einwandfrei fahrtauglich verkauft. So etwas ist der Jackpot, den du suchst.

Zitat:

@Luke-R56 schrieb am 6. Juni 2020 um 12:25:57 Uhr:

Wenn das Geld sehr knapp ist, würde ich gezielt ein Auto mit leichtem Blechschaden für ganz kleines Geld suchen.

Beispiel: Den 124er Mercedes in meinem Profil haben wir für 400€ mit über 20 Monaten TÜV gekauft. Für 15€ gab es einen Außenspiegel vom Schrott dazu, weil der alte abgefahren war, und fertig. Die verbeulte Fahrerseite haben wir ansonsten ignoriert, einzig die hintere Tür etwas mit dem Fuß zurückgebeult. Die war dann zwar immernoch undicht, aber die Karre hielt 18tkm ohne Reparaturen durch, und wurde ein halbes Jahr später für 401€ einwandfrei fahrtauglich verkauft. So etwas ist der Jackpot, den du suchst.

Nicht böse gemeint, aber ein Mercedes bei dem Budget, auf keinen Fall. W124 sind in der Regel auch nicht mehr günstig, bei dir war es vermutlich riesiges Glück. Gute w124 kosten eher so 4000€+. Blechschäden hin oder her. Auch kann dieses Fahrzeug je nach Baujahr nichtmehr jede Werkstatt reparieren wenn es um den Motor geht. Ersatzteile sind zwar nicht extrem teuer, aber meistens deutlich teurer als bei einem Opel aus 2000 zb.

Beim Degenhardt gibts öfter mal Autos in dem Preisbereich. ... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto/Kombi bis 1500 EUR