ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Knacken/Poltern beim Rückwärtsfahren mit Lenkeinschlag

Knacken/Poltern beim Rückwärtsfahren mit Lenkeinschlag

Mercedes SL R230
Themenstarteram 24. Januar 2020 um 17:29

Hallo,

nachdem ich mich nach 12 Jahren von meinem SLK350 getrennt habe, habe ich mir nun den Wunsch erfüllt, mir den großen Bruder zuzulegen. Das passende Kennzeichen hatte ich ja schon und da lag es nahe, ENDLICH dieses schöne Gefährt auch zu besitzen. Bin ganz happy, wenn nicht....

Zu meinem o.g. Problem habe ich viele Foren durchgeforstet und bin letztendlich zu keinem Ergebnis gekommen. Folgende Bauteile wurden dabei erwähnt:

Querlenker/Querlenkerbuchsen

Zugstreben, Zugstrebenlager

Lenkgetriebe

Federbeine

Spurstangenköpfe

So wie ich das verfolgt habe, konnte niemand die Ursache feststellen. Da dies nicht immer auftritt, ist die Fehlersuche äußerst schwierig. Als ich das Fahrzeug gekauft habe und auch bei der Tüvabnahme dabei war ( ohne Mängel) ist mir das nicht aufgefallen. Wer hat denn auch dieses Problem?

Zum Freundlichen möchte ich vorerst noch nicht fahren.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Sind es vielleicht alte Reifen? Hatte das bei meinem 911er auch

Wenn ich rückwärts fahre und dabei das lenkrad nach links voll eindrehe gibt es zweimal ein knacken. Das fühlt sich für mich so an als wenn die vorderreifen seitlich versetzen und sich eine Spannung endladen tut. Ich habe das bisher nicht als eventuellen Schaden wahrgenommen. Ich habe neue Bereifung und neu TÜV, laufleistung inzwischen 145000km. Der geradeauslauf ist sehr preziese, nur dieses subjektiv seitliche aufschaukeln bei langsamer kurvenfahrt. Möglicherweise passt es zu Deinem Problem, auf jeden Fall hast Du mich damit nun aufmerksam gemacht.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 19:08

Zitat:

@DrPT schrieb am 24. Januar 2020 um 17:43:23 Uhr:

Sind es vielleicht alte Reifen? Hatte das bei meinem 911er auch

Die Reifen sind 3 bzw. 4 Jahre alt mit ausreichendem Profil.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 19:15

Zitat:

@pschein06 schrieb am 24. Januar 2020 um 18:01:29 Uhr:

Wenn ich rückwärts fahre und dabei das lenkrad nach links voll eindrehe gibt es zweimal ein knacken. Das fühlt sich für mich so an als wenn die vorderreifen seitlich versetzen und sich eine Spannung endladen tut. Ich habe das bisher nicht als eventuellen Schaden wahrgenommen. Ich habe neue Bereifung und neu TÜV, laufleistung inzwischen 145000km. Der geradeauslauf ist sehr preziese, nur dieses subjektiv seitliche aufschaukeln bei langsamer kurvenfahrt. Möglicherweise passt es zu Deinem Problem, auf jeden Fall hast Du mich damit nun aufmerksam gemacht.

Dein Symtom deckt sich fast mit meinem. Ich fahre rückwärts aus der Garage und schlage das Lenkrad ein. Man hat das Gefühl über eine Dohle zu fahren und dabei seitlich wegrutscht. Dazu das Geräusch als ob irgendwas metallisches dagegen schlägt.

Wenn Deine Reifen ok sind, dann warte mal ab bis wärmer wird. Wenn es die Reifen sind solle es bei Temperaturen über 15 Grad weg sein.

Zitat:

@SLK350Roadster schrieb am 24. Januar 2020 um 19:15:04 Uhr:

Zitat:

@pschein06 schrieb am 24. Januar 2020 um 18:01:29 Uhr:

Wenn ich rückwärts fahre und dabei das lenkrad nach links voll eindrehe gibt es zweimal ein knacken. Das fühlt sich für mich so an als wenn die vorderreifen seitlich versetzen und sich eine Spannung endladen tut. Ich habe das bisher nicht als eventuellen Schaden wahrgenommen. Ich habe neue Bereifung und neu TÜV, laufleistung inzwischen 145000km. Der geradeauslauf ist sehr preziese, nur dieses subjektiv seitliche aufschaukeln bei langsamer kurvenfahrt. Möglicherweise passt es zu Deinem Problem, auf jeden Fall hast Du mich damit nun aufmerksam gemacht.

Dein Symtom deckt sich fast mit meinem. Ich fahre rückwärts aus der Garage und schlage das Lenkrad ein. Man hat das Gefühl über eine Dohle zu fahren und dabei seitlich wegrutscht. Dazu das Geräusch als ob irgendwas metallisches dagegen schlägt.

hallo, ja habe ich auch seit 8 jahre gehabt. ich glaube das ist die lenkung ( sturz oder so was,?) immer zurück

aus der garage lenkung einschlagen. und ein knacken oder so, nie was gefunden ,

Themenstarteram 25. Januar 2020 um 15:14

Zitat:

@bmwz schrieb am 24. Januar 2020 um 21:30:55 Uhr:

Zitat:

@SLK350Roadster schrieb am 24. Januar 2020 um 19:15:04 Uhr:

 

Dein Symtom deckt sich fast mit meinem. Ich fahre rückwärts aus der Garage und schlage das Lenkrad ein. Man hat das Gefühl über eine Dohle zu fahren und dabei seitlich wegrutscht. Dazu das Geräusch als ob irgendwas metallisches dagegen schlägt.

hallo, ja habe ich auch seit 8 jahre gehabt. ich glaube das ist die lenkung ( sturz oder so was,?) immer zurück

aus der garage lenkung einschlagen. und ein knacken oder so, nie was gefunden ,

Ja, das fürchte ich auch, dass nichts gefunden wird und deshalb spare ich mir die teure MB-Analyse. Vielleicht hängt es wirklich mit der Temperatur zusammen. Ich berichte mal im Frühjahr wieder.

Morgen gebe ich ihm erstmals die Sporen auf der Autobahn. Vielleicht zickt er dann nicht mehr...

Geht gar nicht um das alter der reifen. Sondern wie spröde die sind. Wenn das Gummi zu hart ist, dann Hörst du das. Nimm einfach mal für den Sommer neue. Syron fuhr ich mal. Sind günstig. Aber völlig o.k.

Zitat:

@Tommioderdso schrieb am 24. Januar 2020 um 19:28:44 Uhr:

Wenn Deine Reifen ok sind, dann warte mal ab bis wärmer wird. Wenn es die Reifen sind solle es bei Temperaturen über 15 Grad weg sein.

Genau so ist es.

Sommerreifen im Winter machen das gerne mal.

Ist bei meinem SL auch so.

Bei höheren Temperaturen ist es weg.

Moin Moin aus dem Norden,

wenn knackende Geräusche bei Temperaturänderungen weg sind liegt es bestimmt nicht an den Reifen. Gummi verursacht kein knacken. Es ist warscheinlicher das Kunststoffgelagerte Streben das Knacken verursachen.

VG. Mathias

habt ihr schonmal die platte und das lenketriebe gelöst?

dieses knacken hatte ich jetzt schon an mehreren sl..

Auto muss auf einer 2säulen bühne stehen, die stahlplatte lösen(unter dem Lenkgetriebe) Lenkgetriebe an beiden seiten lösen und ein paar mal das Lenkrad komplett einschlagen..

ich habe immer mittels sprühfett zusätzlich die stahlplatte an den anstoßstellen eingesrüht, danach wird es deutlcuh besser bzw geht komplett weg..

Herzlichen Glückwunsch zu deinem SL! Ich glaube, ich kann dir helfen. Das Problem ist bekannt und kann behoben werden. Unter dem Motor befindet sich in der Mitte ein Gummiblock für einen Wagenheber. Dieser Block ist unter anderem auf zwei diagonal verlaufenden Bewehrungsträgern montiert. Bei größerem Lenkwinkel entsteht normale Reibung zwischen diesen Querstreifen. Einfach lösen, fetten und wieder befestigen. Fertig!

Bei mir und bei anderen verschwand das 'Problem' sofort, bei mir seit 2 Jahren.

(mit Google übersetzt)

Themenstarteram 28. Januar 2020 um 14:16

Zitat:

@Freekko schrieb am 27. Januar 2020 um 21:53:16 Uhr:

Herzlichen Glückwunsch zu deinem SL! Ich glaube, ich kann dir helfen. Das Problem ist bekannt und kann behoben werden. Unter dem Motor befindet sich in der Mitte ein Gummiblock für einen Wagenheber. Dieser Block ist unter anderem auf zwei diagonal verlaufenden Bewehrungsträgern montiert. Bei größerem Lenkwinkel entsteht normale Reibung zwischen diesen Querstreifen. Einfach lösen, fetten und wieder befestigen. Fertig!

Bei mir und bei anderen verschwand das 'Problem' sofort, bei mir seit 2 Jahren.

(mit Google übersetzt)

Vielen Dank für den Tipp. Ich werde das mal in Erwägung ziehen, sobald ich die Möglichkeit habe den SL hochzunehmen.

Evtl. Im Tank ein Teil abgelöst oder einer der Kathalisatoren deffekt ? hatte ich beim 350er R230.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Knacken/Poltern beim Rückwärtsfahren mit Lenkeinschlag