ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klimaanlage Stellhebel - kurzer Bericht vom Austausch

Klimaanlage Stellhebel - kurzer Bericht vom Austausch

Themenstarteram 24. Febuar 2008 um 18:31

Moin Mitstreiter,

nachdem ich das Klacken und kalte Füße hatte und mir die Anleitung zum Wechseln aus dem Netz hier gezogen habe, bin ich zu MB und habe mir für 13 Euro dei Hebel gekauft.

W203, c200 CDI BJ 6/02.

Nach meiner Frage beim Meister nach irgendwelchen Tips oder Unterlagen o.Ä. bekam ich nur zur Antwort, bloß nicht selber machen, wir haben schon Fahrer gehabt, die ihren Wagen halb zerlegt gebracht haben, lieber 600 Euro auf den Tisch und der freundliche macht das dann. Dankend abgelehnt und erklärt, dass ich die 600 Euro lieber versaufe:-).

Außerdem brauch man da Spezielawerkzeug und das hat nur MB (denke mal den Torx, der bei mir aber auch rumfliegt).

So, heute Mittag habe ich angefangen, Lüftung raus, Mittelkonsole raus, Radio raus, ging noch alles ganz prima, dann der Lichtschalter:

Die 2 Schrauben hinter dem Lichtschalter sind ja beschrieben, was aber fehlt ist die Schraube unter dem Lichtschalter, wenn man die Feststellbremse (den Hebel) nach vorn zieht, sieht man die dann auch, ging dann auch recht flott.

Dann die Konsole ums Lenkrad rum, das ist etwas heikel, da die links festgeklackt ist, mauss man etwas reissen, hatte ich auch Schwierigkeiten beim Einbau, unbedingt aufpassen, da ihr sonst Eure Verkleidung neben dem Aschenbecher hinhelft.

Als jedenfalls alles ab war, habe ich den Hebel gesehen, 2 untere Schrauben vom Motor gelöst, Motor etwas vorgezogen und den Hebel rausgedrückt.

Da waren meine 600 Euro und ich froh, Zeit bis dahin: 1 Stunde.

Das Problem ( 1,5 Stunden) war dann den Scheiß Hebel wieder draufzufriemeln, mit 2 Armen und einem Lenkrad was ewig im Weg ist, war nicht der Renner, also Frau geholt, hat kleinere Hände, gezeigt, mach mal. 2 Mal hatte sie ihn drauf, immer, wenn ich den Motor nach hinten gedrückt habe, war der Hebel wieder draußen.

Also, wer nicht ganz so handwerklich geschickt ist (ich bin auch kein Automechaniker, kann aber schrauben) sollte sich lieber Rat oder einen Kumpel holen:-))

Oder kommt bei mir Samstags vorbei, ich bau euch den für 200 Euro ein und Kaffee gibts auch (nee, weiss nicht, ob ich das noch mal machen will, aber wenn man es einmal gemacht hat, geht es eigentlich).

Na egal, der Trick bei dem Hebel ist (was leider nicht in der Anleitung stand aber dafür jetzt hier):

1. Das Kabel darf nicht im Weg sein

2. Erst die Nase ind das Langloch einhängen und den Hebel mit einem Band sichern, sonst fällt er ins Nichts.

3. Den Motor vorziehen, von der linken Seite den Hebel verscuhen auf den Sechskant zu setzen und dann kräftig draufdrücken, muss richtig einrasten das Ding, sonst fällt er wieder ab, das Problem hatte meine Frau.

4. Jetzt vorsichtig den Motor wieder so hindrehen, dass die beiden unteren Schrauben wieder festgemacht werden können.

Danach alles wieder einbauen und mit der Konsole aufpassen, sonst habt ihr Macken im Plastik.

Ach ja, bloß nicht den Motor ganz ausbauen, lt. MB muss der dann kalibriert werden aber nicht durch die 2 Tasten in der Klima, sondern irgendwie anders und ich glaube, man bekommt den auch nie wieder dran als Laie.

So, das war mein Erfahrungsbericht, Dauer 3 Stunden, 10 Zigaretten, 3 Becher Kaffee und 50 mal auf den Scheiß Mercedes geschünft obwohl jetzt alles wieder gut ist:-))

Ach ja, wenn ihr schraubt, ich übernehme keine Gewähr für irgendwas, alle sind alt genug und müssen wissen, was sie tun.

Hoffe, denen, die es selber machen müssen, wollen, hilft es weiter, wollte mir ja jetzt einen W210 kaufen aber wenn ich das hier so lese, ich weiss ja nicht.

Irgendwo hatte ich gelesen, Kia, 6 Jahre fahren und wegwerfen, sollte man sich echt überlegen???

Ähnliche Themen
62 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von chrismuff

 

Das Problem ( 1,5 Stunden) war dann den Scheiß Hebel wieder draufzufriemeln, mit 2 Armen und einem Lenkrad was ewig im Weg ist, war nicht der Renner, also Frau geholt, hat kleinere Hände, gezeigt, mach mal. 2 Mal hatte sie ihn drauf, immer, wenn ich den Motor nach hinten gedrückt habe, war der Hebel wieder draußen.

Also, wer nicht ganz so handwerklich geschickt ist (ich bin auch kein Automechaniker, kann aber schrauben) sollte sich lieber Rat oder einen Kumpel holen:-))

Oder kommt bei mir Samstags vorbei, ich bau euch den für 200 Euro ein und Kaffee gibts auch (nee, weiss nicht, ob ich das noch mal machen will, aber wenn man es einmal gemacht hat, geht es eigentlich).

Na egal, der Trick bei dem Hebel ist (was leider nicht in der Anleitung stand aber dafür jetzt hier):

1. Das Kabel darf nicht im Weg sein

2. Erst die Nase ind das Langloch einhängen und den Hebel mit einem Band sichern, sonst fällt er ins Nichts.

3. Den Motor vorziehen, von der linken Seite den Hebel verscuhen auf den Sechskant zu setzen und dann kräftig draufdrücken, muss richtig einrasten das Ding, sonst fällt er wieder ab, das Problem hatte meine Frau.

4. Jetzt vorsichtig den Motor wieder so hindrehen, dass die beiden unteren Schrauben wieder festgemacht werden können.

Danach alles wieder einbauen und mit der Konsole aufpassen, sonst habt ihr Macken im Plastik.

Ach ja, bloß nicht den Motor ganz ausbauen, lt. MB muss der dann kalibriert werden aber nicht durch die 2 Tasten in der Klima, sondern irgendwie anders und ich glaube, man bekommt den auch nie wieder dran als Laie.

So, das war mein Erfahrungsbericht, Dauer 3 Stunden, 10 Zigaretten, 3 Becher Kaffee und 50 mal auf den Scheiß Mercedes geschünft obwohl jetzt alles wieder gut ist:-))

Ach ja, wenn ihr schraubt, ich übernehme keine Gewähr für irgendwas, alle sind alt genug und müssen wissen, was sie tun.

Hoffe, denen, die es selber machen müssen, wollen, hilft es weiter, wollte mir ja jetzt einen W210 kaufen aber wenn ich das hier so lese, ich weiss ja nicht.

Irgendwo hatte ich gelesen, Kia, 6 Jahre fahren und wegwerfen, sollte man sich echt überlegen???

irgendwie hast du dir zuviel arbeit gemacht, du hättest den motor ausbauen sollen und hättest hebel ganz locker und flockig in einer minute eingebaut.

Zitat:

"Ach ja, bloß nicht den Motor ganz ausbauen, lt. MB muss der dann kalibriert werden aber nicht durch die 2 Tasten in der Klima, sondern irgendwie anders und ich glaube, man bekommt den auch nie wieder dran als Laie."

das ist absuluter quatsch, habe bereits bei 3 verschiedenen C das Stellhebel schon getauscht, immer mit defrost und umluft kalibriert funktioniert 1A..... übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden.

Zitat:

übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden.

welche region in deutschland ?

Zitat:

Original geschrieben von Andreas Harder

Zitat:

übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden.

welche region in deutschland ?

NRW, Oberhausen

Themenstarteram 1. März 2008 um 20:51

Zitat:

irgendwie hast du dir zuviel arbeit gemacht, du hättest den motor ausbauen sollen und hättest hebel ganz locker und flockig in einer minute eingebaut.

das ist absuluter quatsch, habe bereits bei 3 verschiedenen C das Stellhebel schon getauscht, immer mit defrost und umluft kalibriert funktioniert 1A..... übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden

 

mag sein, den Ausbau des Motors hat mir aber weder MB noch der Kollege, der hier mal eine Anleitung reingestellt hat, empfohlen.

Die Anleitung ist ja auch nicht für so Superschrauber wie dich gedacht, die das mit verbundenen Augen machen, sondern eher für die MB Fahrer, die ein wenig technisch begabt sind und es selber mal probieren wollen.

Gibt auch sicherlich welche, die über deine 2 Stunden lachen und das in 50 min ausbauen, habe auch mal eine Anleitung gefunden, da hat der Kumpel das ohne Ausbau der Verkleidung gemacht und ist direkt durch den Radioschacht.

So was gibts auch. Also nicht immer gleich rummäckeln und immer locker durch die Hose atmen:-)))

Zitat:

Original geschrieben von chrismuff

Zitat:

irgendwie hast du dir zuviel arbeit gemacht, du hättest den motor ausbauen sollen und hättest hebel ganz locker und flockig in einer minute eingebaut.

das ist absuluter quatsch, habe bereits bei 3 verschiedenen C das Stellhebel schon getauscht, immer mit defrost und umluft kalibriert funktioniert 1A..... übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden

 

mag sein, den Ausbau des Motors hat mir aber weder MB noch der Kollege, der hier mal eine Anleitung reingestellt hat, empfohlen.

Die Anleitung ist ja auch nicht für so Superschrauber wie dich gedacht, die das mit verbundenen Augen machen, sondern eher für die MB Fahrer, die ein wenig technisch begabt sind und es selber mal probieren wollen.

Gibt auch sicherlich welche, die über deine 2 Stunden lachen und das in 50 min ausbauen, habe auch mal eine Anleitung gefunden, da hat der Kumpel das ohne Ausbau der Verkleidung gemacht und ist direkt durch den Radioschacht.

So was gibts auch. Also nicht immer gleich rummäckeln und immer locker durch die Hose atmen:-)))

Ich kann nicht nachvollziehen warum du dich so an die Karre gepisst fühlst, ich habe nur drauf hingewiesen dass es eine falsche Vorgehensweise war den Motor nicht auszubauen….

Zitat:

mag sein, den Ausbau des Motors hat mir aber weder MB noch der Kollege, der hier mal eine Anleitung reingestellt hat, empfohlen.

Dann haben weder dein MB noch dein Kollege 100% Ahnung von der sache...

Aus dem Radioschacht den Stellhebel zuwechseln halte ich für nicht ganz sinnvoll, da man ausschließlich blind arbeiten müsste, ich halte es auch nicht für ganz glaubwürdig das es einer gemacht hat, evtl. hat das mal einer versucht, das würde ich noch glauben….

 

Themenstarteram 3. März 2008 um 13:01

Ich fühl mich nicht direkt angepisst, fand deine Reaktion nur etwas deftig, wollte nur noch zu den hier veröffentlichen Anleitungen meinen Erfahrungsbericht abgeben und worauf man noch achten sollte. Z.B mit dem Lichtschalter stand so in der Anleitung nicht drin, wie ich ihn dann ausbauen musste, sollte nur eine Hilfe für andere sein.

Das MB keine Ahnung hat, dachte ich mir eh schon weil ich ja ganz viel Spezialwerkzeug brauche und das gar nicht haben kann (wohl der Torx:-)),

der Kollege ist auch nicht mein Kollege, sondern das habe ich in irgendeiner Anleitung, glaube sogar hier im Forum, gefunden, dass man den Motor nicht ausbauen sollte, warum auch immer.

Denke, wir können das Kriegsbeil begraben:-)). Aber es war wirklich der richtige Hebel, das Knacken ist weg und die Füße werden auch wieder warm:-)

Ich habe seit kurzem das gleiche Problem mit meinem W203 EZ 03/2001 - klacken im Cockpit und keine Lüftung/Heizung in den Fußraum. Kalibrierung hat auch nichts gebracht. Da ich das Auto verkaufen möchte und an einer schnellen und auch kostengünstigen Lösung interessiert bin, bitte ich hiermit um Tips, wo ich das machen lassen könnte. Selbermachen wie von euch beschrieben ist nicht, da ich zwei linke habe. Zum Freundlichen gehe ich nach einigen großen Rechnungen jedenfalls auch nicht mehr. Danke für eure Tips. Mein Standort: Bad Nauheim, Hessen.

Zitat:

Original geschrieben von Surfer578

Zitat:

Original geschrieben von Andreas Harder

 

welche region in deutschland ?

NRW, Oberhausen

Merke ich mir falls es bei meinem mal soweit sein sollte :)

Gruß aus Duisburg !

Fred

Hallo Leute,

Auch ich habe diesen Ärger. Habe bereits die zwei stellhebel höhe Mittelkonsole gewechselt. Funktoniert jetzt alles bis auf beifahrerseite oben raus, ist noch Tot. Wo ist der Stellmotor hierfür versteckt? Amaturenbrett entfernen ? Wenn ja gibt es eine vernünftige Anleitung dafür ??? Danke euch für antworten.

Das Klackern ist auch noch da.

Zitat:

Original geschrieben von Surfer578

Zitat:

Original geschrieben von chrismuff

 

Das Problem ( 1,5 Stunden) war dann den Scheiß Hebel wieder draufzufriemeln, mit 2 Armen und einem Lenkrad was ewig im Weg ist, war nicht der Renner, also Frau geholt, hat kleinere Hände, gezeigt, mach mal. 2 Mal hatte sie ihn drauf, immer, wenn ich den Motor nach hinten gedrückt habe, war der Hebel wieder draußen.

Also, wer nicht ganz so handwerklich geschickt ist (ich bin auch kein Automechaniker, kann aber schrauben) sollte sich lieber Rat oder einen Kumpel holen:-))

Oder kommt bei mir Samstags vorbei, ich bau euch den für 200 Euro ein und Kaffee gibts auch (nee, weiss nicht, ob ich das noch mal machen will, aber wenn man es einmal gemacht hat, geht es eigentlich).

Na egal, der Trick bei dem Hebel ist (was leider nicht in der Anleitung stand aber dafür jetzt hier):

1. Das Kabel darf nicht im Weg sein

2. Erst die Nase ind das Langloch einhängen und den Hebel mit einem Band sichern, sonst fällt er ins Nichts.

3. Den Motor vorziehen, von der linken Seite den Hebel verscuhen auf den Sechskant zu setzen und dann kräftig draufdrücken, muss richtig einrasten das Ding, sonst fällt er wieder ab, das Problem hatte meine Frau.

4. Jetzt vorsichtig den Motor wieder so hindrehen, dass die beiden unteren Schrauben wieder festgemacht werden können.

Danach alles wieder einbauen und mit der Konsole aufpassen, sonst habt ihr Macken im Plastik.

Ach ja, bloß nicht den Motor ganz ausbauen, lt. MB muss der dann kalibriert werden aber nicht durch die 2 Tasten in der Klima, sondern irgendwie anders und ich glaube, man bekommt den auch nie wieder dran als Laie.

So, das war mein Erfahrungsbericht, Dauer 3 Stunden, 10 Zigaretten, 3 Becher Kaffee und 50 mal auf den Scheiß Mercedes geschünft obwohl jetzt alles wieder gut ist:-))

Ach ja, wenn ihr schraubt, ich übernehme keine Gewähr für irgendwas, alle sind alt genug und müssen wissen, was sie tun.

Hoffe, denen, die es selber machen müssen, wollen, hilft es weiter, wollte mir ja jetzt einen W210 kaufen aber wenn ich das hier so lese, ich weiss ja nicht.

Irgendwo hatte ich gelesen, Kia, 6 Jahre fahren und wegwerfen, sollte man sich echt überlegen???

irgendwie hast du dir zuviel arbeit gemacht, du hättest den motor ausbauen sollen und hättest hebel ganz locker und flockig in einer minute eingebaut.

Zitat:

Original geschrieben von Surfer578

Zitat:

"Ach ja, bloß nicht den Motor ganz ausbauen, lt. MB muss der dann kalibriert werden aber nicht durch die 2 Tasten in der Klima, sondern irgendwie anders und ich glaube, man bekommt den auch nie wieder dran als Laie."

das ist absuluter quatsch, habe bereits bei 3 verschiedenen C das Stellhebel schon getauscht, immer mit defrost und umluft kalibriert funktioniert 1A..... übrigens ich mache es für 100€, dauer ca. 2 stunden.

richtig,stellmotor ganz ausbauen und der hebel ist nur auf den motor geschoben,da rastet nichts ein..

mit den beiden tasten werden die stellmotoren normiert.

für 50€ mache ich den stellhebel für die fussraumklappen. dauer ca.45-50min..

Zitat:

Original geschrieben von fredibaer08

Zitat:

Original geschrieben von Surfer578

 

NRW, Oberhausen

Merke ich mir falls es bei meinem mal soweit sein sollte :)

Gruß aus Duisburg !

Fred

Ich werde es mir auch merken.

Meiner ist sogar Defekt sagt mein Werkstattmeister, aber mich stört es nicht.

Nach kurzer Zeit ist eh der ganze Wagen warm.

Gruß aus Mülheim an der Ruhr ;)

Muss ja erst mal an den stellmotor ran kommen. Suche immer noch anleitung um das Amaturenbrett auszubauen.

steht doch hier..

und das amaturenbrett muss nicht raus..

Was kann passiert sein, wenn man nach dem wechsel der Stellhebel (auf 3. Generation gewechselt) wieder ein klacken hat, welches aber dumpfer ist als vorher? sonst ist alles gleich...

klacken dauert ca. ne minute jedesmal nach dem starten..

vielleicht habt ihr ja paar ideen, denn brechen sollten die eig nicht mehr...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Klimaanlage Stellhebel - kurzer Bericht vom Austausch