ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Klima - Trocknerflasche wann tauschen?

Klima - Trocknerflasche wann tauschen?

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. April 2009 um 15:44

Hallo Leuts..

Weiss einer von euch wie die Intervalle der Trocknerflasche für die Klima sind?

Muss man die überhaupt austauschen?

Trocknerflasche

 

 

Beste Antwort im Thema

Schwachsinnig ist es nicht wirklich ..

Es geht darum :

Beispiel Kühlschrank :

Kältemittelleitungen und Bauteile komplett aus Metal und super dicht !!

Lebenserwartung mehr als 10 Jahre , wenn keine Frau das Eis mit dem Messer absticht * spass *

Und das alles mit einer Kältemittelfüllung !

Warum ?? .. Kältemittel wird nicht schlecht und altert nicht !!

Das wird aber bei ATU ectr. als Aufhänger genutzt .. von wegen .. regelmäsiges austauschen ..

Aber das hat einen anderen Ursprung !!

Im KFZ bereich sind die Kältemittelverbindungsleitungen aus Kunststoff / Gummi. Der dumme Nachteil davon ist eben , das die Kältemittelmoleküle aus den Leitungen diffundieren können .. d.h. mit der Zeit immer weniger Kältemittel da sein werden "könnte "

dummer Satz ^^ ..

ich weis ;)

Was ich sagen will .. das man den "kältemittelverlust aufhalten kann , in dem man regelmäsig ( so oft wie möglich) die Klima anwirft ..

Da jede Klimaanlage mit Kompressor hat eine Öl füllung ( zum Schmieren benötigt ) , d.h. schwimmt zwangsläufig Öl mit im Kältemittelsystem .. Es legt sich wie ein Film im Kreislauf über alle Komponenten und dichtet zusätzlich ab ;)

..

Bei längeren Standzeiten der Klima .. und dessen "nicht ölung " vergrössert sich das Risiko des Kältemittelverlustes...

 

--

Wenn zuviel Kältemittel aus der Anlage entwichen ist .. hat sie eben keine Leistung mehr !!

--

zurück zum Wechsel ..

Nunja .. Keine Werkstatt will ja nach dem Sevice sich nachsagen lassen , das kurz danach die Klima ausfällt .. ( wegen KM Mangel im System )

Da man ja der Klimaanlage nicht ansehen kann ob jetzt 5 Gram oder 1 KG Kältemittel fehlt .. sagt man einfach :

ALLES RAUS .. NEUES REIN .. dann hat man die Exakte Füllmenge des Herstellers ...

... Aber so lange deine Klima einwandfrei funzt .. ist auch kein Wechel notwendig !!!

Normalerweise kann man auch Nachfüllen , aber den auffwand betrteibt keine Firma ..

=========

Buhhh schwere Kost am abend .. ich hoffe du hast verstanden was ich sagen will ;)

wenn nicht .. du weist wo du mich finden kannst ;)

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

grüss dich ;)

So mal rein Theoretisch ..

Trockner im Kältekreislauf sind im normalfal niemals nötig zum tauschen !!

Aufgabe : Bindung von Wasser und auffangen von evtl. Schmutz/ Metalabrieb ect. im Kältekreislauf.

Solange keine Undichte im System besteht , kann auch kein Wasser / Feuchtigkeit eindringen ...

Und solange keiner im Service "pfusch verzapft" ;) z.B . bei der Umworbenen "völlig sinnlosen " Kältemittelwechselaktionen .. ( geldmache )

Wenn ich das immer lese amüsiere ich mich prächtig ...

...

Mfg .. Rene ..

(P.s -- bin selbst Kältetechniker :p )

 

 

Themenstarteram 12. April 2009 um 21:03

@qGelSchreiBaer

Also brauch ich das ding nicht tauschen.

Und die Kältemittelwechselaktionen d.h. Klima neu befüllen, auch schwachsinn oder was?

mfg

Schwachsinnig ist es nicht wirklich ..

Es geht darum :

Beispiel Kühlschrank :

Kältemittelleitungen und Bauteile komplett aus Metal und super dicht !!

Lebenserwartung mehr als 10 Jahre , wenn keine Frau das Eis mit dem Messer absticht * spass *

Und das alles mit einer Kältemittelfüllung !

Warum ?? .. Kältemittel wird nicht schlecht und altert nicht !!

Das wird aber bei ATU ectr. als Aufhänger genutzt .. von wegen .. regelmäsiges austauschen ..

Aber das hat einen anderen Ursprung !!

Im KFZ bereich sind die Kältemittelverbindungsleitungen aus Kunststoff / Gummi. Der dumme Nachteil davon ist eben , das die Kältemittelmoleküle aus den Leitungen diffundieren können .. d.h. mit der Zeit immer weniger Kältemittel da sein werden "könnte "

dummer Satz ^^ ..

ich weis ;)

Was ich sagen will .. das man den "kältemittelverlust aufhalten kann , in dem man regelmäsig ( so oft wie möglich) die Klima anwirft ..

Da jede Klimaanlage mit Kompressor hat eine Öl füllung ( zum Schmieren benötigt ) , d.h. schwimmt zwangsläufig Öl mit im Kältemittelsystem .. Es legt sich wie ein Film im Kreislauf über alle Komponenten und dichtet zusätzlich ab ;)

..

Bei längeren Standzeiten der Klima .. und dessen "nicht ölung " vergrössert sich das Risiko des Kältemittelverlustes...

 

--

Wenn zuviel Kältemittel aus der Anlage entwichen ist .. hat sie eben keine Leistung mehr !!

--

zurück zum Wechsel ..

Nunja .. Keine Werkstatt will ja nach dem Sevice sich nachsagen lassen , das kurz danach die Klima ausfällt .. ( wegen KM Mangel im System )

Da man ja der Klimaanlage nicht ansehen kann ob jetzt 5 Gram oder 1 KG Kältemittel fehlt .. sagt man einfach :

ALLES RAUS .. NEUES REIN .. dann hat man die Exakte Füllmenge des Herstellers ...

... Aber so lange deine Klima einwandfrei funzt .. ist auch kein Wechel notwendig !!!

Normalerweise kann man auch Nachfüllen , aber den auffwand betrteibt keine Firma ..

=========

Buhhh schwere Kost am abend .. ich hoffe du hast verstanden was ich sagen will ;)

wenn nicht .. du weist wo du mich finden kannst ;)

Themenstarteram 12. April 2009 um 22:20

Also braucht man die Trocknerflasche nicht wechseln wenn die klima immer läuft. Oder sehr oft benutzt wird.

 

Zitat:

Original geschrieben von klanbo

 

Also braucht man die Trocknerflasche nicht wechseln wenn die klima immer läuft. Oder sehr oft benutzt wird.

Hat damit nichts zu tun. Die Trocknerflasche darf nur nicht z.B.24 Std. offen sein.

Hallo,

also so wie ich es bisher immer verstanden habe, wird das KM zwar bei einem Service komplett abgesaugt, aber nicht komplett ausgetauscht. Es wird lediglich das fehlende KM zusätzlich wieder eingefüllt. Ich habe meine Klima letztes Jahr bei BMW machen lassen. Auf der Rechung stehen 4,50€ für 0,25 Kältemittel. Hab aber auch keine Ahnung wann oder ob so ein Service überhaupt mal gemacht worden ist. Aber wenn nicht, hat sie in 8 Jahren die 0,25 verloren. Daher halte ich jedes Jahr ein wenig übertrieben. Trocknerflasche hat auch niemend getauscht und wurde mir auch nicht versucht anzudrehen. Von daher gehe ich mal davon aus, wie meine Vorredner schon sagten, muss nicht sein, solange der Kreislauf nicht offen war.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Marc_F

muss nicht sein, solange der Kreislauf nicht offen war.

So siehts aus!

Aber wie sollte denn der "normale" Ablauf sein...

1. Kunde stellt fest Klima kühlt nicht mehr richtig

2. Werkstatt saugt KM ab (zieht dabei auf die Anlage ein Vakuum und kann dadurch Undichtheiten feststellen)

3. Werkstatt vergleicht abgesaugte Menge mit Herstellerfüllmenge und ergänzt die Fehlmenge

4. war die Anlage undicht wird das Leck gesucht und repariert und dann auf jeden Fall der Trockner ersetzt, weil man davon ausgehen muss, dass er seinen Job wegen Sättigung nicht mehr ausführen kann

5. die Anlage wird erneut auf Vakuum gezogen (Reparaturkontrolle und Absaugen der Umgebungsfeuchte)

6. die vorgegebene Menge an KM wird aufgefüllt

7. Kunde freut sich über eine funktionierende Klimaanlage und findet - so teuer war der ganze Spaß doch gar nicht... ;)

Also kurz gesagt: Ausgangssituation für eine Klimaanlagenwartung sollte immer eine Kundenbeanstandung sein, alles andere geht eher in Richtung unnötig. (Manchem kann man ja ein gutes Gewissen verkaufen...)

Gruß

Ich hole die Leiche mal hoch.

Vor 2 Wochen stellte ich fest, Klima kühlt nicht, Kompressor springt kurz an, kurz minimale Kühlleistung.

Vor 2 Jahren warten lassen, spirch neu befüllt. Da fehlten ca. 50% der 740 Gr Kältemittel.

Ich nutze die Klima kaum, weil ich die Luft nicht mag.

Heute wieder Wartung. Nur noch 50 Gr. Kältemittel. Neubefüllt läuft wieder.

Das ganze hat ca. 50 min. gedauert.

Jetzt meint die Werkstatt ich soll die Trocknerflasche tauschen, weil das Befüllen zu lange gedauert hätte und auf eine Verstopfung hindeutet!?

Zwischen 400 und 560 Gr ging es langsamer ja, ich stand dabei.

Ist da was dran mit der Trocknerfalsche? Bei BMW 184€ und von Hella/Behr 27€. Also am Geld für den Zubehörtrockner kein Thema. Aber ich lasse ungern jemand ans Auto und selber Scheinwerfer ausbauen... Naja, nicht wirklich Lust dazu. Hinzu kommen dann noch mal Kosten für die erneute Wartung... Zwar was günstiger, weil kein KM mehr fehlen sollte, aber ich bin total unschlüssig ob das notwendig ist.

Werde das Ding nun aber öfer schwach einschalten, Richtung Fussraum und normal Fenster und Schiebedach nutzen, ich hasse ide klimatisierte trockene Luft.

70€ hat es heute gekostet, wegen der Menge. Sonst zahl ich 50€ für einen Wagen.

am 30. Mai 2017 um 11:11

Trockner sollte man tauschen, wenn die Anlage extrem undicht war/ist. Zieht dann Feuchtigkeit. Bei deiner minimalen Restmenge im System würde ich ihn tauschen.

Wie der Vorredner schon geschrieben hat, Trocknerflasche nur tauschen, wenn das System extrem undicht war. Das Kältemittel über die Zeit immer weniger wird ist normal, denn im Auto ist der Kältemittelkreislauf, nicht wie im Kühlschrank "hermetisch dicht", sondern eigentlich offen, da der riemengetriebene Kompressor nie so dicht sein kann, wie ein in der Kapsel verschweißter, wie im Kühlschrank.

Ich stelle mir als Laie vor, das es sich bei mir mehr verflüchtigt, weil ich die so selten nutze. Eigentlich nur bei Hitze/Autobahn

Ich denke ich beobachte das jetzt mal, lasse die jetzt quasi an und regel so, dass ich davon nichts mitbekomme. Es kann sein, dass die im Winter 3 Monate garnicht lief, bis ich mal dachte, schalte mal lieber ein...

Nächstes Jahr lasse ich wieder warten und wenn dann viel fehlt, den Trockner erneuern.

Vielen Dank für die Meinungen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Klima - Trocknerflasche wann tauschen?