ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Klima problem Audi A3 1.8 20v

Klima problem Audi A3 1.8 20v

Audi S3 8L, Audi A3 8L
Themenstarteram 18. Juni 2013 um 22:01

Hallo,

unser A3 aus dem Jahr 1999 mit klimatronic will nicht kühlen, drausen hat es ca 35 grad aber er bringt nur lauwarme luft rein, das system wurde heute neu befüllt, desweiteren klakt es auch nicht wie beim Golf 4 wenn man die klima einschaltet, wenn ich aber im leerlauf auf die schneeflocke drücke merke ich an der drehzahl das der kompressor zuschaltet, an was liegt das? oder ist das normal das bei 35 grad das die klima nicht mehr richtig packt?

 

mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wenn es nicht klackt dann zieht die Magnetkupplung nicht an.

Typische Fehler sind einmal die Magnetkupplung selber (Scheibe fällt ab) und Korrosion in der 4 Fach Steckverbindung Nähe Anlasser.

Wenn du die Klimaleitungen berührst (die wo die Befüllanschlüsse sind) muss eine richtig kalt werden und die andere warm. Damit kannst du durch "Handauflegen" prüfen ob deine Klima einwandfrei arbeitet.

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 22:47

also hört sich des nicht nach einem größren schaden an? kann man die kupplung reinigen? muss da der Kompressor raus?

 

mfg

Themenstarteram 18. Juni 2013 um 23:06

so jetzt also die leitungen werden nicht kalt egal welche, aber es kann auch damit zusammenhängen das meine kupplung nicht schaltet oder?

 

mfg

Richtig, die Leitungen werden nicht kalt wenn die Kupplung nicht funktioniert.

Die Kupplung braucht nicht gereinigt zu werden.

Wie schon oben geschrieben zu den häufigsten Fehlern zählt eine Defekte Magnetkupplung, sieht man daran das ein Teil davon abgefallen ist oder die Steckverbindung 4 Fach Nähe anlasser.

Kann man alles von oben erkennen.

Ein Austausch der Magnetkupplung ist nicht so tragisch, allerdings braucht man einen

Abzieher und eine Fühlerlehre um den Abstand einzustellen.

Es reicht wenn der Kompressor gelöst wird, man muss also die Anlage dazu nicht entleeren.

Kannst ja mal "Defekte Magnetkupplung golf 4" googeln. Unter Bilder sieht man ganz gut die Einzelteile.

Hi, hatte auch das Problem!

Allerdings durch ein Leck im Klimaschlauchsystem und somit zuwenig Kühlflüssigkeit!

Ahh jetzt ja.. bei dir wurde sie ja befüllt ;-) LOOL

lg

arni22

am 19. Juni 2013 um 10:01

Zitat:

Original geschrieben von Audifahrer412

oder ist das normal das bei 35 grad das die klima nicht mehr richtig packt?

Das ist nicht normal, die Anlage schafft es locker bei 35°C eindwandfrei zu funktionieren und dir nen Schnupfen zu verpassen ;-). Da sollte in unter 5min ein kalter Luftstrom (um 5-8°C) aus den Lüftungskanälen kommen.

Fährst du während du die Klima prüfst oder hast du im Stand getestet?

Wie ist die Motortemperatur?

Springen die Lüfter vorne an?

Bleibt das "Stern"-Symbol im Klimabedienteil an beim anschalten?

Was passiert wenn du Klima und Umluft gleichzeitig anschaltest (Lüftergeräusche)

Wie verhält sich die Drehzahl beim einschalten .. weile warten wieder ausschalten? Es sollte zeitgleich mit dem Tastedruck die Drehzal erst abfallen (einschalten) dann sich stabilisieren auf Leerlauf und beim ausschaltet kurz nach oben schwanken.

Zitat:

Original geschrieben von benzdriver24

Wenn es nicht klackt dann zieht die Magnetkupplung nicht an.

Typische Fehler sind einmal die Magnetkupplung selber (Scheibe fällt ab) und Korrosion in der 4 Fach Steckverbindung Nähe Anlasser.

Das mit dem Klacken ist schon richt, wenn aber (wie er schreibt) darauf hin die Drehzahl kurz absackt müsste der Kompressor eigentlich laufen.

Mein grobe Vermutung wäre im Moment, Anlage nicht richtig befüllt. Aber das ist nur sehr sehr vage solange du noch nix zu den obigen Fragen gesagt hast.

Beste Grüße

Alex

Themenstarteram 19. Juni 2013 um 10:59

also das sternsymbol bleibt da, drehzahlschwankung nach unten beim einschalten der klima (Sterntaste) kommt auch kurzzeitig, ich hab die klima in stand getestet der motor hatte 90 grad weil ich davor eine lange strecke zurückgelegt habe, die lüfter vorne drehen sich beide

am 19. Juni 2013 um 14:26

Hallo zusammen,

ich klinke mich mal ein, da ich quasi das gleiche Problem habe. Bei den aktuellen Temperaturen um 30°C rum, kommt meine Klimaautomatik nicht hinterher, den Innenraum vernünftig zu kühlen. Gestern auf der Autobahn habe ich geschwitzt und die Klima hat gekämpft :D

Habe heute die Schläuche der Klima gefühlt und der hintere war ziemlich warm und der vordere dicke war nur minimal kühl.

Der Kompressor springt nach Start an - klackt! Jedoch fällt mir das Klacken auch während der Fahrt manchmal auf?!

Habe im September vergangenen Jahres einen Klimaservice durchgeführt, 750g Kältemittel wurden befüllt, gemessene Temperatur an der mittleren Düse 6,6°C.

Als ich gestern von der Autobahn nach Hause fuhr, hatte er eine nach C49 digitale Kühlmitteltemperatur von bis zu 100°C ... habe in dem Moment unter die Haube geschaut und der große Lüfter drehte sich nicht, nur der kleine für den Kompressor.

Die Stecker auf der Batterie habe ich angeschaut und sahen in meinen Augen in Ordnung aus.

Soviel zu meinen Fakten ... was könnte es sein? Was könnte man machen?

Viele Grüße

Martin

Themenstarteram 19. Juni 2013 um 23:45

Halllo, leute so war heute beim autohaus, hab den ganzen salat rausgebaut mittelkonsole usw. es liegt daran das irgendwo ein kabelbruch sein muss zumindest läst er keinen strom zum motor druch, überbrückt man das kurz mit 2 kabel direkt zu der batterie klackt es und es kühlt auch, hatte das problem schon einer und ist die stelle bekannt wo ein bruch ist? oder liegts am bedinteil?

mfg

am 20. Juni 2013 um 10:31

Zitat:

Original geschrieben von Audifahrer412

ist die stelle bekannt wo ein bruch ist? oder liegts am bedinteil?

Zumindest das mit dem Bedienteil liesse sich ja einfach durchmessen.

Beste Grüße

Alex

habe ein Ähnliches Problem bei mir, Klima schafft es auch nicht richtig zu kühlen. Schaltet immer wieder an und aus (3 bis 4 mal die min, mit gut 150 u/min Drehzahl Schwankung) trotz über 30°C außen und Bedienung auf Lo gestellt ist.

Fahrzeug ist ein 1,8 t quattro agu aus '99 Kältemittel ist frisch gewechselt/überprüft

am 8. Juli 2013 um 14:54

Hallo zusammen,

Das Problem bei mir besteht auch weiterhin. War heute beim ADAC, wo ich letzten September einen Klimaservice hab machen lassen.

Habe das Problem bei ADAC geschildert und die Temperatur der ausströmenden Luft wurde gemessen. Nach einer Weile meinte der Prüfer, dass es schon kalt wie im Kühlschrank sei und ich einfach auf LO stellen soll und dann schauen ob es im inneren kühler wird. "Wenn man nur auf 21 stellt erreicht er nur 21 und kühlt den Innenraum nicht weiter herunter"

Das Problem ist jedoch, dass egal welche Temperatur unter 22 eingestellt ist, das Gebläse während der Fahrt bei Sonneneinstrahlung und bei Aussentemperaturen über 25 ständig auf voller Leistung arbeitet und den Innenraum nicht vernünftig herunter kühlt.

Hat jemand von euch schon eine Lösung?

Gruß

Martin

Hallo,

wurde das Kältemittel bei der letzten Wartung nicht vollständig abgesaugt und die vorgeschriebene Menge 750 g + 50 g "großzügig" nachgefüllt, schaltet bei hohen Außentemperaturen der Überdruckschalter das Relais der Magnetkupplung stromlos. Der Druck sinkt dann wieder, Magnetkupplung zieht wieder an usw. - Endlosschleife. Durch das Takten wird keine vernünftige Kühlleistung erreicht und auf Dauer leidet die Magnetkupplung. Motor bei ca. 3000 1/min halten, Klima auf volle Leistung und von 2. Person Klimakompressor beobachten lassen. Taktet die Magnetkupplung in kurzen Abständen und läuft der Zusatzlüfter immer wieder kurz an, z.B. mit VAG-Com/VCDS Messwertblöcke Systemdruck Klima beobachten. Alternativ Drücke z.B. von einem qualifizierten Bosch-Dienst messen lassen. Letztendlich bleibt aber wohl nur eine sorgfältige Klimawartung nach Werksvorschrift, insbesondere vollständige Entleerung und Evakuierung > 30 Minuten vor der Neubefüllung. Viel Erfolg !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Klima problem Audi A3 1.8 20v