ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleiner Mittelmotor Sportwagen- was gibt es da und wie gut sind sie?

Kleiner Mittelmotor Sportwagen- was gibt es da und wie gut sind sie?

Themenstarteram 13. Juni 2014 um 21:05

Ich wollte mal wissen was es so an kleinen Mittelmotor sportwagen a la MG F oder Toyota MR2 gibt und wie gut diese den sind. Und ob sie teuer oder günstig zu bekommen und unterhalten sind?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Luke-R56

Wenn es in diese Richtung gehen soll: Mazda MX-5! Mittelmotor hat der zwar eher keinen, aber dennoch 50/50-Gewichtsverteilung. Ist genauso billig zu haben, im Unterhalt sicher nicht teurer (Versicherungseinstufung ist sehr günstig!) und hat keine echten technischen Schwachstellen - im Gegenteil, der ist völlig zuverlässig, simpel und robust. Rost kann Ärger machen, aber davor sind die beiden Kandidaten oben auch nicht gefeit.

Stimmt nicht ganz, denn der Mazda MX-5 besitzt einen Front-Mittelmotor wie ihn ähnlich der Opel GT der siebziger Jahre besaß oder der Honda S2000. Als Mittelmotor bezeichnet man die Einbaulage zwischen den beiden Achsen, unabhängig davon ob sich der Motor vor oder hinter dem Cockpit befindet.

Also kann man jemanden der einen Mittelmotorwagen sucht unbesorgt auch zu einem Mazda MX-5 raten ;)

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten
am 15. Juni 2014 um 12:26

Clio V6... Harrharr!!! :D Wie konnte ich diesen Wolf im Schafspelz nur vergessen? Ein absolut geiles Monster!

is dann aber nen pelz mit besonders dicken backen :D

Moin ...

günstig ... Mittelmotor ... Toyota Previa oder so ähnlich ... 2.4L Mittelmotor Van ... ;-)

Gruß

Ja, für die Qualität und das Konzept des Previa spricht schon die Tatsache, daß dieser bereits seit 24 (!) Jahren gebaut wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Toyota_Previa

Themenstarteram 15. Juni 2014 um 21:39

Ich bezweifle allerdings dass der Previa ein sportliches Auto ist, wenn man ihm nicht gerade einen rally-celica motor einbaut. Einen Renault clio oder Peugeot 205 währen ja schon schön, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass sie sau teuer sind

Hi,

für einen Van soll der Previa ein durchaus sportliches Fahrverhalten an den Tag legen, aber eben auch nur für einen Van :D

Was genau möchtest du denn eigentlich haben? Einfach einen sportliche Exoten mit Interessanter Technik oder wirklich ein Mittelmotor Fahrzeug?

Interessant wäre auch noch die Transaxle Porsche (924/944/968/928) mit Frontmotor und Getriebe im Heck.

Gerade den 924/944 findet man im guten Alltagtauglichen Zustand zu doch noch verträglichen Preisen.

Gruß Tobias

Themenstarteram 16. Juni 2014 um 0:15

Ein sportlicher exot mit interessanter technik würde mir schon reichen. Wenn er aber zusätzlich noch nen Mittelmotor hat wäre perfekt.

Bin bei meinen überlegungen auf einen Pontiac Fiero gestoßen. Wäre das etwas? Jener hat ein Schaltgetriebe.

Der Fiero wurde nur bis 1988 gebaut, ist also mittlerweile arg alt. Viele Fieros wurden als Basis für Ferrari-Replikas verwendet, der Rest wurde einfach nur so verbastelt... Ist recht schwer, da noch einen Brauchbaren aufzutreiben - diese Kaufberatung dürfte helfen.

Auf der Exoten-Skala ist man dann allerdings fast auf dem Niveau eines Fiat X1/9, Ford Mercury Capri (kein Mittelmotor, aber MX-5-Äquivalent) oder Matra Murena angekommen...

Wenn man dort schonmal ist und etwas Neueres sucht: Kia hatte mal den Lotus Elan neu aufgelegt, nennt sich dann schlicht Kia Roadster. Hat allerdings wie auch das Original "nur" Frontantrieb, die technische Besonderheit beschränkt sich da auf die Kunststoffkarosserie.

Ähnlich selten findet sich vielleicht noch eine Art zu heiß gewaschener MX-5 in Form des Suzuki Cappuccino - wenn 64 PS reichen, ist dann halt sehr klein und immer Rechtslenker. Etwas Ähnliches mit Frontantrieb wäre der Daihatsu Copen, den es anfangs auch nur mit dem Lenkrad auf der "falschen" Seite gab. Führt zwar etwas vom Mittelmotor-Sportwagen weg, macht aber dennoch Spaß...

Gruß

Derk

Um den MG F nochmal ins Spiel zu bringen: Die angeblich anfällige Hydragas-Federung (Das System wurde samt Vorgänger Hydrolastic ab 1962 gebaut) wurde 2003 noch durch eine konventionelle Federung ersetzt. Wer sich also an dem System stört, hat Ausweichmöglichkeiten.

Andererseits steht der MG F mit Hydragas am Ende einer langen Ahnenreihe mit diesem Fahrwerk. es hat seine Schwächen (es ist ja auch nicht ohne Grund eben NICHT von anderen kopiert worden), aber es ist auch aus heutiger Sicht eine Lösung mit einem Hauch Exotik. Darauf kam es dem TE, glaube ich, auch ein bisschen an.

Wie immer, wird es bei solchen Fahrzeugen darauf ankommen, in die Szene einzutauchen, um ggf. an Ersatzteile zu kommen, die offiziell nicht mehr verfügbar sind. Auf diese Weise gelange ich auch hin und wieder noch an Hydrolastic-Teile, obwohl die Ersatzteilnachefertigung vor etwa 30 Jahren gestoppt wurde.

Irgendeinen Schwachpunkt haben doch alle aufgezählten Kandidaten hier, und sei es nur der Preis (Renault 5 Turbo...30T€...).

Herzlichst

SpyderRyder

Themenstarteram 16. Juni 2014 um 16:30

Mit einem MGF würde ich mich in jedemfall zufrieden geben. Aber auch mit dem TF. Um mal bei der Hydrolastic zu bleiben, ich habe einen Rover 114 gti gefunden, der zwar weder Mittelmotor noch sonstetwas bietet, aber ebenfalls mittlerweile zu exoten (mit gutem grund) gehört. Jedoch weicht dies vom thema ab.

Also was ich möchte ist einen kleinen Roadster oder ein kleines Coupe bzw einen Targa.

Das Fahrzeug muss nicht viel leistung haben, da ich, obwohl ich gerne mal schnell fahre kein Raser bin. Allerdings sollte es eine relativ gute oder neutrale straßenlage haben und kurvenstabil sein ( ich liebe kurven und kreisverkehre). Alter und Ausstattung sind mir weniger wichtig, schaltgetriebe sollte es aber schon haben. Da ich eh meistens alleine fahre reichen mir 2 sitze.

Ob das Fahrzeug rechts oder linksgelenkt wird ist mir egal, hat beides vor und nachteile.

Alles was ich vondiesm Auto verlange ist, dass es mich von A nach B bringt und mir sogenannte Freude am Fahren bereitet. Ob es sich jetzt um ein Front- oder Heckmittelmotor handelt und welche Farbe es hat (ausser pink) und ob es ein Diesel oder Benziner ist, sauger, turbo oder Kompressor ist, ist mir egal.

ich hab irgendwo mal gelesen,das die kia roadster allmählich mindestens so teuer gehandelt werden,wie ihre lotus vorbilder

der pontiac fiero is meiner meinung nach nach nen schlafwagen,sieht fetzig aus,hat aber nen luschigen antrieb

wenn so nen altes auto nen thema wäre,biste mit dem fiat X1/9 wahrscheinlich besser bedient

er is leichter & auch gar nicht so schlechter motorisiert,alles in allen eher nen kleiner sportwagen

ich weiss nicht,ob du selbst so richtig weisst,was du für nen auto brauchst ?!

kleine günstige flitzer mit knackiger strassenlage gabs immer schon,gibts heute & wirds wahrscheinlich auch morgen noch geben

nen honda CRX z.b. is entweder nen kleines sportcoupe mit technik alter honda civic oder später ein targa auf ähnlicher basis,kann mir aber gut vorstellen,dass es auch schon für dich reicht um auf kleinen winkligen landstrassen gaudi zu haben ?!

& so beispiele gibts mehr,einige davon wurden bereits auch schon in diesem thema erwähnt ;)

Moin,

Nein.... mit nem X1/9 ist ihm gar nicht gedient. Als langjähriger Fahrer eines XSies muss ich bei dem Auch geplanten Alltagseinsatz abraten. Der Wagen rostet wegen miesem Stahl quasi überall selbst unter einer nagelneuen Lackierung. Dazu kommt noch das die Elektrik selbst neu ab Werk häufig eher die Qualität einer Bastelbude hatte (hatte einen bei dem waren alle Kabel grau ...) und die Teileversorgung ist auch nicht 100% Problemlos. Der X ist also ein klares Zweitauto, das mechanisch sonst kaum Probleme macht und trotz recht überschaubarer Leistung Spass macht. Aber man muss halt sehr aufs Blech aufpassen und echt Nerven bzgl. der Elektrik haben. Verschleißteile sind dagegen günstig zu finden.

Beim 924/944 wirds auch schon preislich schwer. Suche ja grad selbst wieder nach einem nicht "normalen" Zweitwagen .... und so ziemlich alles unter 4000€ war bisher entweder schon Schrott, kurz davor oder bedürftig nach Wartung (Kupplung und Zahnriemen tun schon echt weh bei den Kollegen). Dafür machen die egal in welcher Leistung richtig Freud (sage ich auch als langjähriger Fahrer).

Der 114 16v macht auch viel Laune und ist nicht zu verachten. Allerdings war der in deinem Link zubteuer für den Abgelaufenen TÜV.

Schau dir mal Toyota Celica, Honda CRX oder Toyota Paseo an. Die sind erschwinglich durchaus sportlich und technisch recht hart im nehmen. Du könntest dir auch z.B. das Hyundai Coupe ansehen - macht auch nen guten Eindruck. Wenn du bereits etwas Schrauben kannst kommt für dich eventuell auch ein bereits restaurierter Engländer in Frage - wenn die grausige Produktionsqualität beseitigt wurde, sind die nämlich sehr viel besser als Ihr Ruf.

Gruß Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kleiner Mittelmotor Sportwagen- was gibt es da und wie gut sind sie?