ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Klang des 340i - ist weniger Blubbern und mehr 6-Zylinder-Sänfte möglich?

Klang des 340i - ist weniger Blubbern und mehr 6-Zylinder-Sänfte möglich?

BMW 3er F31
Themenstarteram 3. September 2017 um 2:46

Die BMW 6-Zylinder sind/waren ja für ihren seidenen Lauf bekannt.

Der letzte verbleibende 6-Zylinder, der 340i, blubbert mir aber zu sehr. Ich weiß nicht warum. Finden die Leute das schön, oder ist das unvermeidlich?

Ich fand jedenfalls den DEZENTEN SANFTEN RUHIGEN STARKEN UNAUFDRINGLICHEN Klang des E46-320i 6-Zylinders viel schöner: Ruhig, tief, souverän - einfach wunderschön!

Dagegen klingt der 340i, wenn man ihn startet und losfährt, wie ein Möchtegern-Porsche: Er blubbert schon unnötig angeberisch, wenn man nur im Schritttempo davon rollt, anstatt einfach nur gelassen tief zu brumm-summen wie einst der E46 320i.

Das finde ich sehr schade. Ist es möglich, den alten ruhigen Blubber-freien 6-Zylinder Klang - zumindest tendenziell - auch in den 340i zu bekommen? Wenn ja, ist dafür ein Auspuff-Anlagen-wechsel notwendig, oder geht das durch Kodierung? (ist das Blubbern vielleicht elektronisch reinkodiert, weil die Mehrzahl der Kundschaft das so möchte?)

Oder ist das Blubbern bauartbedingt nicht abstellbar (vielleicht weil der 340i ein Turbo ist und der 320i keiner war?)

Kompetente Auskünfte wären schön. Ansonsten gerne auch Spekulationen und laut gedachte Gedanken, sofern diese als solche gekennzeichnet sind und sich nicht als kompetente Fakten-Auskünfte ausgeben.

Einen Herzlichen Dank von einem audiophilen 6-Zylinder-Sanftheits-Liebhaber!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. September 2017 um 2:46

Die BMW 6-Zylinder sind/waren ja für ihren seidenen Lauf bekannt.

Der letzte verbleibende 6-Zylinder, der 340i, blubbert mir aber zu sehr. Ich weiß nicht warum. Finden die Leute das schön, oder ist das unvermeidlich?

Ich fand jedenfalls den DEZENTEN SANFTEN RUHIGEN STARKEN UNAUFDRINGLICHEN Klang des E46-320i 6-Zylinders viel schöner: Ruhig, tief, souverän - einfach wunderschön!

Dagegen klingt der 340i, wenn man ihn startet und losfährt, wie ein Möchtegern-Porsche: Er blubbert schon unnötig angeberisch, wenn man nur im Schritttempo davon rollt, anstatt einfach nur gelassen tief zu brumm-summen wie einst der E46 320i.

Das finde ich sehr schade. Ist es möglich, den alten ruhigen Blubber-freien 6-Zylinder Klang - zumindest tendenziell - auch in den 340i zu bekommen? Wenn ja, ist dafür ein Auspuff-Anlagen-wechsel notwendig, oder geht das durch Kodierung? (ist das Blubbern vielleicht elektronisch reinkodiert, weil die Mehrzahl der Kundschaft das so möchte?)

Oder ist das Blubbern bauartbedingt nicht abstellbar (vielleicht weil der 340i ein Turbo ist und der 320i keiner war?)

Kompetente Auskünfte wären schön. Ansonsten gerne auch Spekulationen und laut gedachte Gedanken, sofern diese als solche gekennzeichnet sind und sich nicht als kompetente Fakten-Auskünfte ausgeben.

Einen Herzlichen Dank von einem audiophilen 6-Zylinder-Sanftheits-Liebhaber!

138 weitere Antworten
Ähnliche Themen
138 Antworten

Oh, wir sind ja immerhin zu zweit?!

;-))

Ich habe ein wenig den Turbo im Verdacht, wenn ich mir jedoch die anderen Threads und die entsprechenden Postings durchlese, wie hier Fehlzündungsfakes u.ä. abgefeiert werden, sehe ich die Hauptursache in den Wünschen der entsprechenden Klientel.

Der Motor selbst kann das deutlich sanfter, wenn ich an meine Erfahrungen mit dem 540i denke - im 3er (4er) scheint die Zielgruppe (leider) eine andere zu sein.

Vielleicht bekommen wir ja einen zivilisierten 340i, sobald BMW den jetzigen zum ersehnten M340i aufrüscht? Allein, mir fehlt der Glaube, dass sich das für uns zwei lohnt...

Das ist doch heutzutage gewollt, jede (auch Pseudo-) PS-Starke Kiste muss Röcheln, Knallen und Fehlzünden wie es früher die DTM Autos gemacht haben, am besten so laut dass man es über drei Blocks hören kann.

Der Rest aus dem Segment (S3/4, kleine AMG, GTI) machen es genauso und die Zielgruppe findets geil, hier in der Ecke wohl vor allem Innerorts...

Ans deaktivieren glaube ich jetzt nicht, für eine dauerhaft geschlossene Klappe dürfte der Dämpfer weder strömungstechnisch noch thermisch ausgelegt sein, sprich Du würdest Leistung verlieren. Kannst ja mal bei Auspuffbauern anfragen, vor Bekanntgabe des Preises dann aber einen Stuhl holen. ;)

Zitat:

@Michus schrieb am 3. September 2017 um 02:46:01 Uhr:

Die BMW 6-Zylinder sind/waren ja für ihren seidenen Lauf bekannt.

Der letzte verbleibende 6-Zylinder, der 340i, blubbert mir aber zu sehr. Ich weiß nicht warum. Finden die Leute das schön, oder ist das unvermeidlich?

Dagegen klingt der 340i, wenn man ihn startet und losfährt, wie ein Möchtegern-Porsche: Er blubbert schon unnötig angeberisch, wenn man nur im Schritttempo davon rollt, anstatt einfach nur gelassen tief zu brumm-summen wie einst der E46

Hast Du denn einen 340i? Denn was Du so beschreibst trifft auf meinen nicht zu. Weder blubbert er noch fährt er angeberisch an der Ampel. Im Comfort Modus oder Eco hört man davon nichts. Was Du so beschreiben tust, was ja ach so negativ wäre, ist bei mir nicht der Fall. Fahr mal einen M3 ! und einen 320i vor wie vielen Jahren? - Mit einem 340i zu vergleichen hinkt ja Wahnsinnig.

Zum Glück leben wir ja in einer freien Marktwirtschaft, da kannst Du Dir schöne Autos kaufen die Dir gefallen. Denn wenn Du ein 72.000€ Auto , mit 326PS an der Auspuffanlage ein downgrade machen willst, hast Du sicherlich nicht viele Gleichgesinnte.

Natürlich hört er sich anders an, ich hatte vorher einen 328i, aber sicherlich nich mit geblubbere oder oder irgendwie angeberisch. Es sei den man vergleicht einen 320i (alt) mit einem 340i. Subjektiv empfindet man es sowieso unterschiedlich...

Ich kann das bestätigen. Fahre selbst einen 340i Bj. 10/2016 und im Eco- bzw. Comfort-Modus blubbert nix. Für's Blubbern muss man nach dem Start explizit in den Sport-Modus wechseln. Ich finde das eigentlich eine sehr elegante Lösung.

Einzig der Motorstart ist entsprechend inszeniert und auch im "default" Modus laut. Das wird man sicherlich kodieren können, da ich bezweifle, dass der so viel Bums beim Anlassen braucht.

Na, endlich wird die Sache mal angeschrieben.

Hallo alle,

ich habe einen 335i aus 2013, und bin auch nicht wirklich happy mit den vielen Lärm der diesen Sechszylnder macht.

Beim kalten anlassen klingt es so laut wie ein Diesel. Das erwachen geht jedenfalls nicht mit einem 'aha ich hab 'nen sechser' einher. Und das schubblubbern ist mir einfach peinlich. Ich fahr doch kein GTI am Wörthersee ? Jeder was er mag, aber wenn Sechszylindern lärm machen kann ich mir genausogut einen vierzylinder kaufen. Ich brauch nämlich kein 300PS, aber sehr wohl einen samtseidigen Motorsound.

Ich geb zu : es geht auch schlimmer : der Mercedes C430AMG ist einfach lächerlich (sehe https://www.youtube.com/watch?v=gV0D0pmt3xc), und kommt somit nicht mal in der engere Auswahl für den nächsten. Das gleiche gilt für den M3/M4.

Ich denke übrigens das Audi die Sache verstanden hat : es gibt eine Klientel der gerne Geld ausgibt für feine Sachen. Der neue RS5 ist leiser und raffinierter als der Konkurrenz.

Bei meinem 335i denke ich jeden Morgen : ich hab bezahlt für ein Sternenrestaurant, aber bekomme pommes.

Die gute Nachricht : wenn vierzylinder leiser sind, hab ich einen viel grösseren Auswahl auf der Automarkt.

MfG, GSband

Ihr seid alle ein Fall für den wunderschönen 330i, absolut ruhiger Motor, schöne Kraftentfaltung und nur ganz in der Drehzahlspitze hört man mal was von ihm, und ja, vibrationsfrei und sparsam ist er auch noch.. Man kann nicht glauben, was BMW aus einem Vierzylinder alles rausholen kann.

Naja, aber ich glaube der Kern der Sache ist nicht, dass der BMW-6-Zylinder per se so laut ist, sondern BMW ihn für die Kundschaft so macht. Siehe hier auch das Geheule (dito AMG-C-Klasse), dass durch ein SW-Update die Krawallkulisse runtergefahren wird, in der Mehrzahl erzeugt das bei den Besitzern blankes Entsetzen... :D

Zitat:

@GSband schrieb am 3. September 2017 um 09:29:33 Uhr:

Hallo alle,

ich habe einen 335i aus 2013, und bin auch nicht wirklich happy mit den vielen Lärm der diesen Sechszylnder macht.

Im Vergleich zu früher ist die Klangkulisse der heutigen Reihensechser doch sowieso nicht mehr der Rede wert. Wenn es trotzdem noch zu laut ist, handelt es sich m.M.n. um das falsche Fahrzeug.

Zitat:

@Bavarian schrieb am 03. Sep. 2017 um 10:31:59 Uhr:

wert. Wenn es trotzdem zu laut ist, handelt es sich um das falsche Fahrzeug - meine Meinung

Naja, ich finde, es geht auch anders... Das heutige "Sounddesign" kann auf manche auch künstlich und abstoßend wirken. Ich habe in einem anderen (neuen) Auto einen V8, der bis 3.000 flüsterleise ist und danach erst richtig hörbar wird - dann passt es aber auch zur Leistungsabgabe. Trotzdem gibt es viele, die diese AGA noch nicht mal einfahren sondern direkt durch was "kräftiges" ersetzen, damit man auch in der Stadt den "bulligen V8-Sound" hört...wer's braucht.... das ist wohl der Trend der Zeit. Dafür kenne ich hier ein paar AUDIS, die in der 30er-Zone einen Geräuschteppich erzeugen, der eher an verbogene Pleul erinnert... :D AMG ist genauso schlimm, wenn man dann sieht, wer da überwiegend heutzutage drin sitzt, möchte ich gar in diese "Liga" kommen... ;)

Auch ich bin kein Freund vom heutigen Sounddesign. Dieses ganze Knallen, Scheppern und die Lautsprecher im Auspuff sind für mich ein Graus. Dennoch ist die Lautstärke aufgrund strengerer Lärmgrenzwerte schon seit vielen Jahren rückläufig, was ich als Enthusiast natürlich schade finde. Ein M50 bspw. ließ sich vollkommen unauffällig durch Ortschaften bewegen, es ging aber eben auch anders.

Eins verstehe ich nicht: hat man die Möglichkeit des probefahrens VOR KAUF abgeschafft?? Bis gestern ging das noch.... :(

Ich hatte vor ca. 7-8 Jahren einen E46 330 Ci. Der 6 Zylinder war klangtechnisch langweilig, aber souverän mit viel Volumen. Mit dem Eisenmann ESD dröhnte er dann aber unaushaltbar. Ich hatte den Schritt bereut. Es war richtig unangenehm zum fahren.

Der 335i F30 den ich jetzt habe, mit dem M Performance ESD, finde ich einfach perfekt. Kein bassiges dröhnen, ist dezent und leise fahrbar und wenn man will, blubbert er ein wenig. Hängt alles vom Gasfuss ab!

Der Kaltstart ist ein Traum! Wenn ich jedoch sehr früh am Morgen das Auto draussen starte, tun mir die Nachbarn schon ein bisschen leid und ich fahre schnellstmöglich weg. Der Kaltstart ist fast schon auf Ferrari-Niveau...

Zitat:

@Berba11 schrieb am 3. September 2017 um 11:48:14 Uhr:

Eins verstehe ich nicht: hat man die Möglichkeit des probefahrens VOR KAUF abgeschafft?? Bis gestern ging das noch.... :(

Was ändert eine Probefahrt am Klang?

Bis gestern hatte das noch keine Auswirkungen...

;-))

Zitat:

@Zwitsch schrieb am 3. September 2017 um 09:28:37 Uhr:

Ich kann das bestätigen. Fahre selbst einen 340i Bj. 10/2016 und im Eco- bzw. Comfort-Modus blubbert nix. Für's Blubbern muss man nach dem Start explizit in den Sport-Modus wechseln. Ich finde das eigentlich eine sehr elegante Lösung.

Einzig der Motorstart ist entsprechend inszeniert und auch im "default" Modus laut. Das wird man sicherlich kodieren können, da ich bezweifle, dass der so viel Bums beim Anlassen braucht.

dito für meinen 340i. Mit offener Klappe etwas dezentes Blubbern im Comfort Modus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Klang des 340i - ist weniger Blubbern und mehr 6-Zylinder-Sänfte möglich?