ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Kia Proceed (CD) GT-Line 1.6 CRDI Diesel mit (DCT7)

Kia Proceed (CD) GT-Line 1.6 CRDI Diesel mit (DCT7)

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 14. Februar 2019 um 20:50

Hallo,

 

ich bekomme in 2 Wochen meinen Proceed GT-Line 1.6 CRDi geliefert. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Verbrauch gemacht? Kann man die Werksangabe einhalten?

 

Vielen Dank!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Hallo, ich fahre zwar einen Ceed 5-Türer mit DCT und keinen Proceed aber ich kann nach 6.000km einen Gesamtdurchschnitt von 5,3l und für einzelne Fahrten von 4,6l bestätigen! Wie ich finde, echt sparsam und nahe an der Werksangabe

(Strecke Autobahn, Bundestraße, Landstraße)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

 

welches Wartungsintervall hast du beim Diesel? Auf der Homepage finde ich nur alle 20.000 km bzw 12 Monate, wogegen mein Händler meinte, dass es 30.000 alle 24 Monate wären...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 13:54

Hallo,

das sind 30.000km bzw. alle 24 Monate.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Dankeschön... Wenn du deinen Wagen hast, würde mich sehr die Drehzahl bei 160 km/h sowie der Momentanverbrauch interessieren. Danke vorab :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Hallo, ich fahre zwar einen Ceed 5-Türer mit DCT und keinen Proceed aber ich kann nach 6.000km einen Gesamtdurchschnitt von 5,3l und für einzelne Fahrten von 4,6l bestätigen! Wie ich finde, echt sparsam und nahe an der Werksangabe

(Strecke Autobahn, Bundestraße, Landstraße)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Ich habe den CEED SW CRDI MT MY 2019 seit 10/2018 und inzwischen 14.000 Km. Im Schnitt liege ich bei 5,5 - 5,9 L/100 km. Laut BC ca. 0,4 L weniger. Bei reiner Landstraße war ich schon bei 4,8 L.

Der Standard ist 90% BAB/10% Stadt-Land. BAB 130 Tempomat.

Wartungsintervall inkl. Ölwechsel ist alle 30.000 Km oder 24 Monate.

Gruß

Michael

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Zitat:

@Oldiebiker68 schrieb am 5. März 2019 um 14:34:58 Uhr:

Ich habe den CEED SW CRDI MT MY 2019 seit 10/2018 und inzwischen 14.000 Km. Im Schnitt liege ich bei 5,5 - 5,9 L/100 km. Laut BC ca. 0,4 L weniger. Bei reiner Landstraße war ich schon bei 4,8 L.

Der Standard ist 90% BAB/10% Stadt-Land. BAB 130 Tempomat.

Wartungsintervall inkl. Ölwechsel ist alle 30.000 Km oder 24 Monate.

Gruß

Michael

Für einen modernen Diesel Zuviel.

Ich fahre aktuell noch eine Kodiaq mit 1,4l Benziner Handschaltung und liege bei 7,3l.

Mit 40/50/10 Stadt/Land/BAB

Wo bleibt da noch der Diesel Vorteil? seh den nett. Zumal der Preisunterschied an der Tanke auch nur noch 10-13 Cent sind.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Zitat:

@sepplw85 schrieb am 6. März 2019 um 12:24:37 Uhr:

Zitat:

@Oldiebiker68 schrieb am 5. März 2019 um 14:34:58 Uhr:

Ich habe den CEED SW CRDI MT MY 2019 seit 10/2018 und inzwischen 14.000 Km. Im Schnitt liege ich bei 5,5 - 5,9 L/100 km. Laut BC ca. 0,4 L weniger. Bei reiner Landstraße war ich schon bei 4,8 L.

Der Standard ist 90% BAB/10% Stadt-Land. BAB 130 Tempomat.

Wartungsintervall inkl. Ölwechsel ist alle 30.000 Km oder 24 Monate.

Gruß

Michael

Für einen modernen Diesel Zuviel.

Ich fahre aktuell noch eine Kodiaq mit 1,4l Benziner Handschaltung und liege bei 7,3l.

Mit 40/50/10 Stadt/Land/BAB

Wo bleibt da noch der Diesel Vorteil? seh den nett. Zumal der Preisunterschied an der Tanke auch nur noch 10-13 Cent sind.

Wenn der Moderne Diesel nur die Ausstattung eines Autos von „damals“ hätte, würde der Fortschritt zu Tage treten.

 

Hat Mercedes vor einigen Jahren mit einem 190er gemacht und dem einen 250 CDI Motor verpasst. 4,8 Liter für den Wandschrank kamen dabei raus.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Das Auto ist ein großer Kombi und bringt über 1500 Kg auf die Waage!! Es ist kein Picanto oder Smart!

Was verbauchen die VERGLEICHBAREN Modelle der anderen Marken? Ich garantiere, nicht einen Zehntel Liter weniger auf der Straße.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Zum Vergleich.

Mein letzter Diesel (3.0 Tdi Audi 1980kg Leergewicht) hatte 7,6 Liter Durchschnittsverbrauch auf 249tkm.

Fahrweise war überwiegend 70% normal, 30% sportlich.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Habe von kurzem eine CRDI als Leiwagen bekommen, für mich hat er zuviel verbraucht für eine "moderne" Diesel

und fast genau so viel wie meine 1.4 T-GDI Benziner mit 140PS.

Bei mehr Preis, Steuer, Versieherung und Werkstatkosten gibst es überhaubt ein Sinn für CRDI ?

Gruß. I.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Denke wenn man mal mit > 160 kmh und nem Bleifuß ne Langstrecke auf der Autobahn fährt macht sich der Unterschied deutlich bemerkbar. Für Alltagsrumgurken macht ein Diesel keinen Sinn, das ist klar. Aber wenn du öfter oben genannte Strecken fährst lohnt sich der Diesel.

Egal ob er jetzt 5 oder 6,5 Liter brauch, Hauptsache er brauch keine > 10 Liter wie es bei den Geschwindigkeiten bei einem Benziner der Fall ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Es gibst Pendler 2 verschiedenen Art, eine "Bleifuß" und andere 110km/h.

Nun, da wo Wirtschaft brummt rede mehr von Stau statt freie Bahn.

Und da wo Stau gibst - Komfort und leise welche bittet 140PS Benziner spillen großere Rolle.

Meine "Winter"dauer Verbrauch liegt bei 5,7L Benzin, laut BC.

Gruß. I.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Da wo viel Stau ist brauchst du keinen Diesel. Das muss man nicht mal diskutieren.

Wenn man "nur" 110 kmh fährt relativiert sich der Vorteil vom Diesel genau so, da die Benziner heut zu Tage deutlich effizienter sind als noch vor 10 Jahren.

Ich habe mir den Diesel als Firmenfahrzeug bestellt und Fahre öfter Strecken zwischen 100-600 km die zu 90% aus Autobahn bestehen und da steht das Gaspedal auf Anschlag wenn die Bahn frei ist. Jeder Benziner brauch da > 10 Liter. Ein Diesel pendelt sich da in der Regel zwischen 6 und 7 Litern ein. In meinem Fall lohnt sich der Diesel.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Proceed 2019 GT-Line 1.6 CRDi Verbrauch' überführt.]

Hallo

Ich habe versucht im Internet und im Forum etwas mehr über den 1.6 CRDI insbesondere mit DCT7 heraus zubekommen aber leider sind die Information sehr gering, da immer nur der GT getestet wird.

Wenn jemand den Diesel besitzen würde es mich freuen wenn er/sie ihre Erfahrungen mit mir teilen könnte.

Ich hätte folgende Punkte die mich interessieren.

 

1.Spritverbrauch was verbraucht der Diesel tatsächlich im durchschnitt?

2.Wie empfinden sie die 136 PS sind sie ausreichend ?

Falls sie vor dem Kauf den 204 PS GT gefahren sind vlt im vergleich zu ihm.

3.Allgemein Pro und Contra was ist eure meinung zum Proceed.

4.Der Diesel besitzt ja nicht die Frontscheibenheizung die mir eigentlich schon wichtig wäre.

Hab aber gesehen das er zu mindest eine Frontscheibenbelüftung hat.Habet ihr schon Erfahrungen mit

dieser sammeln können wie schnell wird die Scheibe enteist?

5. Ist der Diesel im Sport Modus ausreichend spritzig?

 

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus :).

Mit freundlichen Grüßen

Davh

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Kia Proceed (CD) GT-Line 1.6 CRDI Diesel mit (DCT7)