ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Kessy trocken, aber Fahrzeug lässt sich nicht starten, Schlüssel wird nicht erkannt

Kessy trocken, aber Fahrzeug lässt sich nicht starten, Schlüssel wird nicht erkannt

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 8. April 2021 um 12:12

Moin Moin,

 

Ich weiß, das Thema gibt es zuhauf.. aber ich habe nichts in der Konstellation gefunden.

 

Das Phaeton stand lange Zeit bei mir Rum, und ich habe schon als ich den vor 2 Wochen in Betrieb genommenen habe gemerkt, wie er Schwierigkeiten hatte meinen Schlüssel zu erkennen (dachte Schlüssel Batterie ist tot, wurde vorhin ersetzt). Nun wollte ich heute ans Auto. AGM hing gerade am Ladegerät, habe diese eingebaut und wollte das Auto aufschließen.

 

Über die Fernbedienung ging nichts. Die Alarmanlageleuchten blinkten schnell.

 

Also Fahrertür aufgeschlossen, Alarmlichter blieben weiterhin an. Reingesetzt und das Auto schrie los. Habe also das Kabel der Sirene mit Gewalt "abgesteckt" und beide Batterien ebenfalls, um den Fußraum zu öffnen ohne das die DWA mich nervt. Dabei festgestellt; das Kessy ist Furztrocken!! Habe dann in Lüdinghausen angerufen, die konnten mir ad hoc aber nichts sagen. Auslesen vielleicht.

 

Als die Batterien noch drin waren, wurde mein Schlüssel festgehalten (musste die notentriegelung nutzen), und ein Schlüssel Symbol wurde angezeigt.

 

Jetzt weiß ich nicht, ob die DWA Hupe jetzt wirklich lahmgelegt ist indem ich die nur abgesteckt habe - die ist danach noch zwei mal losgegangen, dann war sie aus. Ich habe keine Lust, die Batterien anzuschließen, um beim Auslesen des kessys die halbe Nachbarschaft zu stören und mich mit der Polizei auseinandersetzen darf..

 

Des weiteren bin ich dabei das kessy auszubauen und zu untersuchen, weil das keyless eh noch nie geklappt hat. Ich vermute also schleichende Korrosion im kessy, die es nun endgültig hingerafft hat.

 

Ist man überhaupt in der Lage das Auto auszulesen, ohne Zündung? Das Auto klaut mir 100% wieder den Schlüssel.

 

Irgendjemand ein Rat wie man hier weitergehen kann? Aktuell steht das Auto auf einer Hauptstraße in einem ruhigen Ort an einer 10+° Erhöhung. Abschleppen ist auch doof..

 

Beste Grüße und vorab danke für jede Hilfe.

Euer Don

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 8. April 2021 um 12:41

Zitat:

@A346 schrieb am 8. April 2021 um 12:16:38 Uhr:

Auslesen ohne Zündung:

 

LG

Udo

Sehr gut zu wissen, danke für die Info :)

 

Gerade eine etwas doofe Frage;

 

Wie bekomme ich den länglichen Stecker beim kessy ab? Man kann diesen Haken Wegdrücken, aber trotzdem bewegt es sich keinen Millimeter raus.. irgendwas, was bei dem Stecker beachtet werden muss?

 

EDIT: KESSY ist ausgebaut und unter keiner Beschädigung. Zumindest für mein Auge..

Rueckseite.jpg
IMG_20210408_125826.jpg

Vielleicht lag's am vielen Rum (sorry, konnte nicht widerstehen).

Wenn Du den Wagen mit dem Schlüssel manuell öffnest, muss der Schlüssel danach ins Zündschloss (und Zündung eingeschaltet werden – ob das wirklich nötig ist, weiß ich nicht mehr genau), sonst löst die DWA aus.

Nur zur Info die Hupe für DWA hat einen eingebauten Akku bzw. Kondensator für den Notstrom. Solange Du den Fehler suchst, empfiehlt es sich diese abzuklemmen um die Alarmauslösung zu verhindern.

Themenstarteram 8. April 2021 um 14:27

Zitat:

@tottesy schrieb am 8. April 2021 um 14:03:48 Uhr:

Vielleicht lag's am vielen Rum (sorry, konnte nicht widerstehen).

Wenn Du den Wagen mit dem Schlüssel manuell öffnest, muss der Schlüssel danach ins Zündschloss (und Zündung eingeschaltet werden – ob das wirklich nötig ist, weiß ich nicht mehr genau), sonst löst die DWA aus.

:D den Rum hätte ich gerne, aber leider habe ich hier gerade nur Vodka und 43er..

 

Ich habe den Schlüssel direkt reingesteckt, aber es ploppte nur das orangene Schlüsselsymbol auf und mein Schlüssel wurde vom Zündschloss festgehalten :(

Themenstarteram 8. April 2021 um 14:29

Zitat:

@xela_ schrieb am 8. April 2021 um 14:22:31 Uhr:

Nur zur Info die Hupe für DWA hat einen eingebauten Akku bzw. Kondensator für den Notstrom. Solange Du den Fehler suchst, empfiehlt es sich diese abzuklemmen um die Alarmauslösung zu verhindern.

Also.. die DWA Sirene ist das Teil fahrerseitig im Wasserkasten hinter dem Wischergestänge oder? Es hat 3 Kabel am Stecker.. das habe ich auch abgesteckt. Wenn ich da jetzt was mache, hält das Auto still? Nicht das auf einmal die Hupe an geht oder sämtliche Funktionen sperrt weil das Signal vom Komfort STG nicht mehr die Sirene erreicht.. :/

 

EDIT, aaaah ups Doppelpost.. bin super aufgewühlt

also.... der Kessy-Stecker geht ab wenn du die Verriegelung seitlich ganz rausziehst

zum Schlüssel, versuch doch mal folgendes:

bei abgeklemmter Batterie den Schlüssel einfach nur ins Züdschloß stecken und dann erst die Batterie wieder anklemmen.

auf diese Art erkennt das Kessy einen berechtigten Schlüssel am RFID-Chip. Das ist dann unabhängig von der Schlüssel-Batterie.

LG Günther

Stecker-verriegelung

kleine Ergänzung noch, wenn du vergessen hast wie der "gefressene" Schlüssel rausgeht

Schluessel-notentriegelung-ssp270
Themenstarteram 8. April 2021 um 21:17

Zitat:

@gusto-v10 schrieb am 8. April 2021 um 19:11:39 Uhr:

kleine Ergänzung noch, wenn du vergessen hast wie der "gefressene" Schlüssel rausgeht

Danke für die ganzen Infos, das mit dem Schlüssel einstecken während das Auto stromlos ist werde ich morgen direkt probieren. Ich werde auch die Batterie nochmal ans AGM Ladegerät hängen Gegebenfalls. Es hatte als es passiert ist war zwar 12,6V, und der Phaeton ging noch (damals) bei 11,2 Volt auf, aber man weiß ja nie, wie man hier oft lesen kann..

11,2 ist zuwenig !

Bei 11,8 spricht man von Tiefentladung

Hi Don,

hast du noch einen Zweitschlüssel?

Ich würde diesen mal versuchen um sicher zu gehen, dass nicht doch der RFID-Chip in deinem Schlüssel defekt ist.

LG

Thomas

Themenstarteram 8. April 2021 um 22:41

Zitat:

@PhaetonEdition6 schrieb am 8. April 2021 um 21:38:48 Uhr:

Hi Don,

hast du noch einen Zweitschlüssel?

Ich würde diesen mal versuchen um sicher zu gehen, dass nicht doch der RFID-Chip in deinem Schlüssel defekt ist.

LG

Thomas

Den Zweitschlüssel habe ich auch, den müsste ich die Tage Mal abholen. Eigentlich wollte ich das heute machen, hab's leider verpeilt :/

Themenstarteram 9. April 2021 um 8:36

Kleines Update.

 

Habe mit nem Kessydoctor gesprochen. Er meinte, dass das Kessy vermutlich nur Teildefekt ist, da ich schon immer einen "0002 Fehler im Stromkreis" habe.

 

Es ist wohl eher der Schlüssel der defekt ist. Ich muss das ganze also mit dem Zweitschlüssel testen, bzw auch das testen was Gusto meinte.

Themenstarteram 9. April 2021 um 18:40

Nochmal großes Update;

 

Kurz; er klappt wieder!

 

Nicht so cool; meine hintere Tür rechts geht wieder nicht auf. Und die alarm-LED zeigen einen Fehler, vermutlich weil ich die Sirene abgesteckt habe. Joa... Was habe ich alles gemacht?

 

1. Vor Panik die Sirene ausgebaut, sowie beide Batterien

 

2. Das Kessy ausgebaut

 

3. Das Kessy einen Tag auf meinem Schreibtisch liegen lassen

 

4. Die Komfort-Bat mit einem Ctek aufgeladen (85-90% so..)

 

5. Nach 30 Stunden das Kessy wieder eingebaut

 

6. Schlüssel in das Zündschloss gesteckt

 

7. Sirenen-sicherung gezogen weil paranoid

 

8. Beide Batterien wieder angeschlossen

 

9. Reingesetzt und Schlüssel wurde erkannt, der Sitz hat mich in meine Liebste komfortable Position gebracht, Schlüssel Mal nach links und nach rechts gedreht und...

 

10. Erstmal ne Runde fahren. Das Wetter ist heute Mal wieder toll gewesen :)

 

 

Ich hoffe das war's erstmal mit dem Spuk!

 

Ich glaube, ganz ehrlich..

 

Verursacher des ganzen, war eine falsch aufgeladene Komfortbatterie.

 

Wohlgemerkt fand das Spektakel auf der Hauptstraße in meinem Dorf statt. Sprich 20 Mal Alarm ausgelöst und jeder hat gesehen was los war (peinlich uff). Des weiteren ist der Parkplatz auf der Straße, das heißt das alle Autos an mir vorbei mussten, egal ob von vorne oder hinten kommend. Jetzt muss man sich vorstellen, dass ich ja das Kessy ausbauen musste etc. Und die Fahrertür zur Straße zu öffnen war. Das heißt ich hatte maximal 5 Sekunden Zeit, irgendwas unter dem Fahrersitz zu machen weil sonst ein Auto gekommen wäre, und mich zweigeteilt hätte wären die gegen die Fahrertür gefahren. Also immer wieder 5 Sekunden kurz schrauben, warten bis alle Autos weg sind. Wieder paar Sekunden, wieder warten usw. ES WAR EIN KRAMPF..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Kessy trocken, aber Fahrzeug lässt sich nicht starten, Schlüssel wird nicht erkannt