ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kennzeichen: Nicht mehr ortsgebunden

Kennzeichen: Nicht mehr ortsgebunden

Themenstarteram 19. April 2012 um 23:43

Hallo liebe Community!

 

http://www.welt.de/.../...h-Umzug-auf-ewig-die-Sau-auf-Durchreise.html

Zitat:

Wer in eine neue Stadt zieht, kann künftig sein Autokennzeichen behalten. Praktisch. Aber, machen wir uns nichts vor: Es ist der erste Schritt in die Richtung, den Kennzeichen jede Aussage zu nehmen.

Was haltet ihr davon? Ich finde das nicht so gut, ich finde das es in deutschland immer spaß macht zu sehen wo jemand herkommt und manchmal verzeiht man einem Ortsunkundigem auch eher einen fahrfehler, also denke ich das dadurch das Autofahren nicht nur Interessanter sondern auch Fairer ist.

Mir missfällt diese neuregelung, was haltet ihr davon?

Beste Antwort im Thema

Es gibt heute schon genug Vollpfosten die es nicht nötig haben ihre Karre umzumelden.Mit dieser beknackten Regelung wird das noch zunehmen.Auf sowas kölnnen auch nur wieder unsere weltfremden Politkasper kommen.Mal gespannt was passiert wenn die Kfz-Steuer deswegen zunehmend nicht mehr eingezogen werden kann oder im Falle eine Unfalles der Betroffene nicht ermittelt werden kann.Statt einer vernüftigen Regelung beim Wechselkennzeichen nur wieder unausgegorener Stuß.Außerdem machen dann Ortskennzeichen keinerlei Sinn mehr.Aber das ist vermutlich wieder zu logisch gedacht.

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Ich halte die neue Regelung für eine gute Idee. Hier bietet sich dem Fahrzeughalter eine Möglichkeit zur Kosteneinsparung.

am 19. April 2012 um 23:54

Viel. Das spart ziemlich viel Geld, welches in den Warteräumen von Behörden verloren geht. Ich habe es leider gerade erst durch. Über 1h meiner Zeit verschwendet, für 5min Bearbeitungszeit. Die 1h die ich auf Arbeit gefehlt habe, musste ich natürlich nachholen.

Noch dazu hat die Behörde weniger Arbeit, so dass das auch wieder Steuergeld spart.

Längst überfällig diese Regelung.

finde ich gut! habe nie verstanden warum die teile ortsgebunden sein müssen.

Praktisch, so kann man sein Lieblings (kurz) Kennzeichen behalten und muss in ner fremden (Groß) Stadt auf keine 7 oder 8 Stellen umsteigen. Finde ich klasse !

Themenstarteram 20. April 2012 um 0:42

Man sollte aber wenigstens wenn man WILL weiterhin ein ortskennzeichen bekommen, denn wenn ich in München wohne will ich kein kennzeichen aus Wanne-eickel, nur weil ich dort mein fahrzeug gekauft habe!

Zitat:

Original geschrieben von Mustaine

Viel. Das spart ziemlich viel Geld, welches in den Warteräumen von Behörden verloren geht. Ich habe es leider gerade erst durch. Über 1h meiner Zeit verschwendet, für 5min Bearbeitungszeit. Die 1h die ich auf Arbeit gefehlt habe, musste ich natürlich nachholen.

Noch dazu hat die Behörde weniger Arbeit, so dass das auch wieder Steuergeld spart.

Wo wohnst Du denn? Ich besuche die Homepage "meiner" Zulassungsstelle, schaue nach ob mein Wunschkennzeichen frei ist, reserviere das, mache einen Termin und laufe an besagtem Termin an allen vorbei; welche auf gut Glück dort sind und sich eine Nummer gezogen haben. Die gesamte Zulassungsprozedur dauert inkl. aus- und einparken 10 Minuten.

;)

 

 

So long

Ghost

Das ist keine neue Regelung! Sie besteht bereits seit dem Jahr 2008. Allerdings müssen alle Beteiligten mitmachen. Ich habe noch von keinem Fall gehört, wo jemand sein Kennzeichen behalten konnte. Hat jemand Erfahrungen?

am 20. April 2012 um 2:02

Zitat:

Original geschrieben von Mustaine

Viel. Das spart ziemlich viel Geld, welches in den Warteräumen von Behörden verloren geht.

Daran dürfte sich nicht viel ändern, an der Ummeldung kommt man ja weiterhin nicht herum - man spart lediglich die Kosten für neue Kennzeichen…

Es gibt heute schon genug Vollpfosten die es nicht nötig haben ihre Karre umzumelden.Mit dieser beknackten Regelung wird das noch zunehmen.Auf sowas kölnnen auch nur wieder unsere weltfremden Politkasper kommen.Mal gespannt was passiert wenn die Kfz-Steuer deswegen zunehmend nicht mehr eingezogen werden kann oder im Falle eine Unfalles der Betroffene nicht ermittelt werden kann.Statt einer vernüftigen Regelung beim Wechselkennzeichen nur wieder unausgegorener Stuß.Außerdem machen dann Ortskennzeichen keinerlei Sinn mehr.Aber das ist vermutlich wieder zu logisch gedacht.

am 20. April 2012 um 7:48

Ich finde das ortsgebundene Kennzeichen klasse, ich stehe zu dem HH auf dem Kennzeichen und gebe ich nicht mehr her.:cool:

So was ähnliches wurde vor Jahren in Italien eingeführt.

In Italien sind die Kennzeichen lebenslang ans Auto gebunden und wer dort ein Kennzeichen verliert der braucht ein halbes vermögen und gute Schuhe um von einer Stelle zur anderen Stelle zu laufen. Allerdings haben die Anfangsbuchstaben rein gar nichts mit Ortschaften zu tun, die sind alle willkürlich vergeben.

Wer dort noch ein alten Wagen mit ganz alten Kennzeichen besitzt, der hat noch Ortsgebundene Kennzeichen.

Gruß gero

Ich gebe R129 soweit vollumfänglich Recht. Ich kann da keinerlei Verbesserung erkennen.

am 20. April 2012 um 8:48

Zitat:

Original geschrieben von cpedv

So was ähnliches wurde vor Jahren in Italien eingeführt.

In Italien sind die Kennzeichen lebenslang ans Auto gebunden und wer dort ein Kennzeichen verliert der braucht ein halbes vermögen und gute Schuhe um von einer Stelle zur anderen Stelle zu laufen. Allerdings haben die Anfangsbuchstaben rein gar nichts mit Ortschaften zu tun, die sind alle willkürlich vergeben.

In Spanien fast der selbe Mist. Ich finde die Ortkürzel und dann die Initialen klasse.

Ich habe mal in Italien kurze Zeit gearbeitet und ein Betonmischer gefahren. Dort er zählte mir der Chef das mit dem verlorenem Kennzeichen und ich erzählte ihm wie es hier ist. Da war er begeistert davon wie einfach es hier ist und wie wenig es hier kostet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kennzeichen: Nicht mehr ortsgebunden