ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Keine Gasannahme auf den ersten 500m nach Kaltstart 2.0TFSI 155kW

Keine Gasannahme auf den ersten 500m nach Kaltstart 2.0TFSI 155kW

Themenstarteram 5. Dezember 2009 um 18:14

Hallo Leute,

hatte heute ein komisches Phänomen:

Nach dem heutigen Kaltstart wollte ich ganz normal losfahren. Aber das Auto bewegte sich kaum vom Fleck. So als ob ich die Handbremse angezogen hätte. Selbst als ich das Gaspedal bis zur Hälfte durchgetreten hatte (was ich bei kaltem Motor eigentlich nie mache), passierte nix. Der Wagen rollte gaaaaaanz gemächlich los.

Allerdings auch KEIN Ruckeln oder so. Einfach keine Motorleistung!

An der nächsten Kreuzung musste ich anhalten und links abbiegen. Wieder das gleiche Spiel: Extrem geringe Beschleunigung. Ich kam kaum über die Kreuzung.

Nach einigen weiteren 100m bin ich dann mal angehalten und noch mal angefahren: Jetzt war der Spuk vorbei. Alles ganz normal.

Ist der Turbo noch im Tiefschlaf nach einem Kaltstart?

Muss ich morgen noch mal testen.

Grüße,

Frank

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich würde den Grund eher beim Getriebe suchen!

Themenstarteram 12. Dezember 2009 um 9:40

Der Vollständigkeit wegen:

Es muss wohl irgendwie an den Temperaturen liegen. Ich hatte jetzt die ganzen Tage keine Probleme. Heute war es zum ersten Mal wieder um die +3°. Genau wie beim ersten Mal.

Und auch das Problem mit der Gasannahme war wieder da. Ziemlich übel, wenn man beim Abbiegen erst langsam loszockelt und dann bei eingeschlagenem Lenkrad schlagartig Leistung einsetzt.

Werde nächste Woche eh zum Autohaus und die neue Motor/Getriebe Software aufspielen lassen. Vielleicht behebt die ja auch dieses Problem.

Grüße,

Frank

Themenstarteram 14. Dezember 2009 um 11:05

Bekomme Feinjustierung der Kupplung.

Siehe hier:

http://www.motor-talk.de/.../...-s-tronic-mal-wieder-t2497464.html?...

Könnte auch eine andere Ursache haben:

Um die neuen Emissionsgesetze beherrschen zu können, sind beim Benzinmotor bekanntlich die ersten Sekunden (10..15) nach dem Kaltstart verantwortlich, da der Kat so schnell wie möglich auf Temperatur gebracht werden muss.

Dies geht beim Benziner nur mit viel Luft (=Drosselklappe auf). Um die Leistung zu begrenzen (man will ja nicht unkontrolliert vorwärts sprinten), wird die Zündung sehr weit in Richtung „spät“ verstellt, was die Temperatur im Auspuff noch einmal erhöht – somit gut für das Aufheizen – aber man hat quasi mit Halbgas nur Leerlauf und das Auto würde wie eine lahme Ente fahren – dafür brennt es, wie beabsichtigt mit 800°C bis 900°C auf den Kat.

Wenn der Fahrer nun trotzdem Leistung haben möchte, muss die Zündung natürlich auf „Früh“ gestellt werden, da die Luftmenge ja nicht mehr beliebig erhöht werden kann.

Der oben geschilderte Ablauf wird von den Kaltstartfunktionen der Motorsteuerung automatisch bewerkstelligt. Eigentlich ist das auch kein Problem und Audi sollte das im Griff haben - vielleicht habe sie aber was übersehen – möglicher Weise gibt es auch schon ein Update der Motorsteuerungs-Software, das die Werkstatt einspielen kann.

Dass ich das Auto bei kalten Temperaturen anders verhält, würde in das Bild passen.

Themenstarteram 21. Dezember 2009 um 14:46

Hi,

kann sein, denke ich aber nicht, da das Phänomen nicht nur in der ersten 10 bist 15 Sekunden nach Start auftritt sondern auf den ersten paar Kilometern. Sagen wir mal 5 Kilometer...

Wie ich jetzt etwas genauer beobachtet habe, setzt die erst bei über 2000 U/min plötzlich und kaum kontrollierbar ein, so dass ich den Motor fast immer (selbst im eiskalten Zustand) über 3000 U/min jubel im ersten Gang ohne es zu wollen! Bestimmt nicht so gut....

Zudem denkt der Verkehr hinter mir wahrscheinlich an Fahrschule... erst rollt er los als würde er ohne Gas anfahren und dann schießt er ruckartig davon. :D

Egal...

Aber nach dem 30.12. weiß ich mehr.

Trotzdem danke für die Info.

Grüße,

Frank

Themenstarteram 1. Januar 2010 um 14:22

Hello,

heute morgen waren es (laut FIS) 2,5°C und ich konnte nun nach Update und Kupplungs-Feinjustierung ganz normal anfahren!!!

Also keine Verzögerung mehr! Zum Glück..... :D *freu*

Grüße,

Frank

Themenstarteram 5. Januar 2010 um 19:20

Sch....ade.

Zu früh gefreut. Heute -4°C und wieder konnte ich auf den ersten Kilometern nur in Zeitlupe anfahren.

Rückwärts geht fast gar nicht. Muss das Gaspedal fast halb durchtreten, damit sich was bewegt. Kein gutes Gefühl, da ich schiss habe, dass wie beim Vorwärtsfahren irgendwann unkontrollierbar die Leistung einsetzt!

Das verhagelt mir etwas die Freude an dem ansonsten perfekten Auto... :(

Also wieder zum :) .

:(

Grüße,

Frank

Themenstarteram 15. Januar 2010 um 16:47

Ich weiß, ich führe hier Selbstgespräche, aber falls jemand auch mal nach dem Problem sucht, im Q5 Forum gehts weiter:

http://www.motor-talk.de/.../...ltstart-2-0tfsi-s-tronic-t2522849.html

Derzeitiger Stand laut :) : Es gibt keine Lösung. Ich werde in einem Monat noch mal beim :) nachfragen. Momentan kann man da nix machen!!! :( :( :(

Hallo Öbchen,

Du must hier keine Selbstgespräche führen..

Ich habe Anfang der Woche das Updatebundle bekommen.

Ich hatte auch die Drehzahlschwankungen und diese Anfahrschwäche.

Mit Deiner sehr guten Beschreibung konnte die Werkstatt sehr schnell die Updates finden und durchführen.

Nach dem Update, wie bei Dir, die Drehzahlsprünge sind weg, das ganze Schaltverhalten hat sich verbessert, das Anfahren geht jetzt direkter als zuvor.

Aber bei kaltem Motor, auf den ersten Metern, trotz Standheizung habe ich jetzt auch eine sehr zähe Gasannahme beim Weiterfahren ohne Stop an einer Kreuzung.

Lt. Meister ist hier noch keine Lösung in Sicht.

Ich bin auch der Meinung, daß jetzt die Gänge beim langsamen Heranrollen an eine Kreuzung noch später heruntergeschaltet werden.

Das hier so wenig Feedback kommt, liegt vermutlich an den doch noch wenigen A5 211 s-tronik

coupes.

Gruß

Reinhard

Themenstarteram 15. Januar 2010 um 21:19

Hallo Reinhard,

danke für Dein Feedback.

Vielleicht hast Du recht. Im Q5 Forum gibt es recht viele Betroffene. Wir müssen da echt mal am Ball bleiben. Audi liest hier natürlich mit. Und damit die das Problem wirklich ernst nehmen, sollten alle Betroffene auch zu Ihren Händlern und das reklamieren!

Für die Drehzahlschwankungen gab es ja auch zunächst keine Lösung.....

Ich hoffe, dass Audi das in den Griff bekommt. Ich selbst habe mich mittlerweile daran gewöhnt. (Obwohl es immer wieder dämlich ist, in einer Kolonne an der Ampel zu stehen und die Autos vor einem fahren ganz normal los und einem davon und man kommt nicht hinterher...)

Aber ich würde niemanden sonst an mein Auto lassen bei Temperaturen um 0°C. Wenn man nicht mit diesem Verhalten rechnet, kann das wirklich übel enden....

Grüße,

Frank

Mhhhh - dann gebe ich auch mal schnell Feedback, damit Öbchen sich nicht so einsam fühlt :D Meiner macht sich bisher eigentlich bei allen Temperaturen bestens, keine Drehzahlschwankungen, kein verzögertes Anfahrvehalten. Ich hab ihn ja etwas später bekommen, als Du Deinen. Vielleicht haben sie schon aus Deinen Erfahrungen gelernt? ;)

Themenstarteram 17. Januar 2010 um 9:52

Prima, das lässt hoffen. Wobei natürlich unklar ist, ob wirklich alle davon betroffen sind (glaube ich eher nicht) und ob sich diese Lösung noch auf "ältere" Fahrzeuge anwenden lässt.

Naja, ich werde bei meinen :) weiterhin regelmäßig anfragen...

Grüße,

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Keine Gasannahme auf den ersten 500m nach Kaltstart 2.0TFSI 155kW