ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki ZRX 1200 S

Kawasaki ZRX 1200 S

Kawasaki ZRX 1200, Kawasaki ZZR 1200
Themenstarteram 20. März 2015 um 18:21

Hallo Leute,

habe mir eine ZRX 1200 S zugelegt, Baujahr 2001. Äußerlich guter Zustand, fährt sich prima.Hat leider keinen Hauptständer.

Hatte mal vor Jahren eine ZZR 1200 mit 154 PS, konnte auf dieser aber nicht so gut sitzen.

Was muss ich denn jetzt so beachten?

Für Eure Antworten und Ratschläge vielen Dank!!

 

Alinaclaudia

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Stepedo schrieb am 23. März 2015 um 19:39:32 Uhr:

Ventilspiel soll alle 12.000 Km geprüft werden.

Gruß Stefan

Ich bleibe dabei. Laut Fahrerhandbuch (Seite 63) Ventilspiel alle 24000 km prüfen.

I

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@Alinaclaudia schrieb am 20. März 2015 um 18:21:29 Uhr:

 

Was muss ich denn jetzt so beachten?

Was für eine Frage ...... :confused:

Benzin regelmäßig einfüllen wäre nicht verkehrt ;)

GreetS Rob

Immer den Seitenständer verwenden oder das Bike an die Hauswand stützen.

am 21. März 2015 um 19:25

Schön rechts bleiben..

Quatsch bei Seite. Aber die Frage ist schön ziemlich komisch. Mach einfach alles richtig und geh es vorsichtig an.

am 22. März 2015 um 8:24

Genau...die zrx ist von der technischen Seite her fast unzerstörbar wenn du die Wartung ein bisschen einhälst.(Ventile einstellen ist da wichtig weil die Intervalle doch recht nah beieinander liegen)Ich persönlich habe für mich feststellen können das ich ordentlich Gummi brauche...zumindest am Rad vorne. Da ist der Reifen gleichmäßig blank obwohl der hintere im Verhältnis eigentlich noch recht gut aussieht. Kurventechnisch ist das Moped wie ueberall beschrieben echt das haendlingswunder schlechthin... Man darf es nur nicht übertreiben...die 250 kilo können natürlich auch unangenehm drücken und dann gibts kein halten mehr.Aber du wirst das schon machen denke ich.Viel Spass mit deiner neuen Errungenschaft.

Ich hab die 11er davon, die 12er ist bis auf den Motor mit etwas mehr Druck der gleiche Hobel...

du kannst kaum etwas falsch machen... Achte penibel auf die Füllstände (Nicht nur Sprit, sondern auch Öl), pflege die Kette und alle 6TKM sind die Ventile dran... Wenn das gemacht ist, hast Du nix auszustehen! Das ist eine richig kleine Spaß-Spritze, etwas durstig, aber Scheiß drauf! Ich gebe regelmäßig (Alle paar Tankfüllungen) etwas Vergaser-Reiniger mit in den Sprit, das Zeugs kostet für 3 Füllungen etwa 10 Euro bei Louis. Der Unterschied hat sich in den ersten 50 Kilometern bemerkbar gemacht.

Ein breiterer Lenker macht sich an dem Höcker gut und verbessert das Handling noch mal spürbar. Würde ich jederzeit wieder machen! Gerne rubbeln oder quietschen vorn mal die Bremsscheiben... Kawasaki hat da durch Unterlegringe aus kunststoff für Abhilfe gesorgt, da hier die Scheiben von den Felgen entkoppelt werden... Auf Wunsch stelle ich mal ein Foto von den dingern ein.

Sonst: Herzlichen Glückwunsch, alles richtig gemacht!

Ventilspiel alle 6000 km prüfen? :confused: Laut Fahrerhandbuch sind die

nur alle 24000 km dran.

Moinsen

Ein Foto von diesen Ringen fänd ich ganz cool. Fahre auch ne ZRX 1100.

Danke

Ich hab diese Ringe liegen, aber noch nicht verbaut... Ich geh spätestens Morgen mal in die Garage und mache ein Bild... samt passender Teilenummer....

Zitat:

@Pirat77 schrieb am 22. März 2015 um 12:12:25 Uhr:

Ich hab die 11er davon, die 12er ist bis auf den Motor mit etwas mehr Druck der gleiche Hobel...

Ist schon ein wenig mehr:

anderer Motor

andere Übersetzung

andere Schwinge = Radstand

andere Gabelbrücken

anderer Auspuffkrümmer/Topf,

Euro 2 (mit KAT)

und eine 11er als S gabs nie ! ;)

GreetS Rob

N´Abend!

Hatte mal eine, ne genauer drei 1100er.

Der Unterschied zwischen 1100er und 1200er erscheint mir nicht so groß.

Also die Werkstattintervalle solltest Du schon einhalten.

Die ZRX hat einen tollen Keilhin Vergaser (sagen die Fachleute) und ein funktionierendes Clean Tech System (Abgasrückführung - hat mal der TÜV gelobt).

Das Staufach unter der Sitzbank bietet leichten Zugriff auf die Batterie (für Ausbau im Winter) und ist echt praktisch (Warnweste, Verbandszeug, Werkzeug etc.).

Die wirklich schöne Schwinge erleichtert die Kette nachzustellen, erschwert es aber sie zu schmieren und verhindert den Hauptständer.

Das (schmieren) sollte man aber trotzdem tun.

Der Kettenschutz bricht schon mal an der einen Stelle/Schraube. Puuh, ist doch schon wieder her. Ich glaube der hängt an 2 oder 3 Schrauben - eine Stelle ist halt vibrationsbedingt "empfindlich". Kostet neu ca. 100 € - der Kettenschutz - nicht die Schraube, die hält.

Ansonsten: Tolles Solobike (Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, Handling) - auch für die große Tour (ohne Koffer oder Taschen, nur Gepäckrolle - Verzurrmöglichkeiten sind vorhanden, die sucht man bei der Z 1000 vergeblich).

Desweiteren: Bei mir kein Ölverbrauch! Reichweite bis über 400 Kilometer mit einer Füllung. Der oft bemängelte Verbrauch von 8 bis 10 Liter stellt sich nur bei Autobahnfahrten jenseits der 140 km/h ein. Das fährt auf die Dauer eh keiner. Auf kurvenreichen Landstraßen und auf Alpenpässen bleibst Du im Verbrauch immer bei ca. 5 Liter.

Hangabwärts immer mit eingelegtem Gang parken, sie rollt sonst über den Ständer und fällt :mad:

Gruß

Q.

Ventilspiel soll alle 12.000 Km geprüft werden.

Gruß Stefan

Zitat:

@Stepedo schrieb am 23. März 2015 um 19:39:32 Uhr:

Ventilspiel soll alle 12.000 Km geprüft werden.

Gruß Stefan

Ich bleibe dabei. Laut Fahrerhandbuch (Seite 63) Ventilspiel alle 24000 km prüfen.

I

Zitat:

@WeWa2 schrieb am 23. März 2015 um 19:57:40 Uhr:

Ich bleibe dabei. Laut Fahrerhandbuch (Seite 63) Ventilspiel alle 24000 km prüfen.

Im WHB steht alle 12000km Prüfen, im Owners Manual 24.000km, Kawasaki ist sich also nicht ganz sicher :D

Bei meiner REX wurden die Ventile bei 25tkm kontrolliert (nix verändert) und bei 45tkm 3 Shims getauscht, ich sehe das nicht ganz so #streng'.

GreetS Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen