ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki EL 250/252 Ersatzteile

Kawasaki EL 250/252 Ersatzteile

Kawasaki EL 250
Themenstarteram 10. Juni 2017 um 17:23

Hallo suche eine Seitenblende(Deckel)vom Fahrer aus gesehen links,wenn ich vor der Maschine stehe rechts. Mit dem Schriftzug EL 250 und am liebsten in Orginalfarbe schwarz/rot

Kawa-am-haldensee-9-6-17-026
Beste Antwort im Thema

Hier ist der technische bereich. Der Marktplatz ist woanders.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hier ist der technische bereich. Der Marktplatz ist woanders.

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 7:07

Danke

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 7:15

Zitat:

@Papstpower schrieb am 10. Juni 2017 um 20:10:34 Uhr:

Hier ist der technische bereich. Der Marktplatz ist woanders.

Wenn ich jetzt hier im tech.Bereich bin gleich eine Frage an die intelligenten und kundigen SchraubetMeine Eli schaltet nach 10 km Fahrt das rote Warnlämpchen an.Nach ausstellen des Motors und wiederankassen oder nach langsamer Fahrt erlischt sie.Ll ist neu und genügend.Ventilator läuft normal nach.Sollich die Kühlflüssigkeit tauschen oder? Gruss Günni P.s.Bin zwar ein Oldie aber Wiedereinsteiger mit 69 und habe mir eine gebrauchte EL 250 zugelegt weil sie leicht zu händigen ist.Danke für Deine/Eure Hilfe.

Image

Zu wenig Öl? ?

Rotes Lämpchen ist öl?

Öldruck sicherheitshalber geprüft?

Schon neues öl eingefüllt?

Zitat:

@Guenther Hermes schrieb am 11. Juni 2017 um 07:15:01 Uhr:

Ll ist neu und genügend.

Was bedeutet LI?

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 14:17

Zitat:

@Papstpower schrieb am 11. Juni 2017 um 12:43:22 Uhr:

Rotes Lämpchen ist öl?

Öldruck sicherheitshalber geprüft?

Schon neues öl eingefüllt?

Ölwechsel mit Filterwechsel,neue Kette und ritzel,Luftfilter alles gemacht.

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 14:17

neu Ölwechsel mit Filter,Ritzel,Kette,Luftfiler alles neu

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 14:18

wie prüfe ich den Öldruck?

Öldruckschalter rausschrauben, geeigneten Manometer, ggf. mit Verlängerung (Schlauch) einschrauben und laufen lassen.

Bei der EL ist das rote Lämpchen ja eine Kombileuchte für Öldruck und Wassertemperatur. Sie bekommt Zündungsplus, geschaltet wird gegen Masse. Also mal die Verkabelung vom Öldruckschalter zum Temperaturgeber hin zur Laterne auf Beschädigungen prüfen. Kommt blanker Draht an Masse, leuchtet das Lämpchen. Dann kannst du noch halbwegs einfach den Temperaturgeber testen. Das Werkstatthandbuch sagt, du sollst den Geber in einen Topf Wasser werfen und auf über 100°C erhitzen. Dann noch Temperatur und Durchgang messen. Wie das in der Praxis funktionieren Soll, dazu schweigt das schlaue Buch. Ich würde es eher mit Öl versuchen, einen blanken Draht ans Gewinde vom Geber und einen zweiten an den Anschluss. Die Drähte außerhalb des Öls mit den Prüfschnüren eines Multimeters verbinden. Wie auch immer, beim Aufheizen solls bei 117-123°C auf Durchgang schalten, beim Abkühlen bei spätestens 113°C wieder zurück auf kein Durchgang. Durchgang definieren die mit unter 0,5Ohm, kein Durchgang mit über 1MOhm.

Ach ja, der Geber sollte natürlich in der Flüssigkeit baumeln und nicht auf dem Topfboden liegen.

Themenstarteram 25. Juni 2017 um 8:32

Zitat:

@dettilein123 schrieb am 11. Juni 2017 um 12:01:26 Uhr:

Zu wenig Öl? ?

nein

Themenstarteram 25. Juni 2017 um 8:32

nein

Themenstarteram 25. Juni 2017 um 8:33

Zitat:

@Chrom666 schrieb am 17. Juni 2017 um 00:20:48 Uhr:

Bei der EL ist das rote Lämpchen ja eine Kombileuchte für Öldruck und Wassertemperatur. Sie bekommt Zündungsplus, geschaltet wird gegen Masse. Also mal die Verkabelung vom Öldruckschalter zum Temperaturgeber hin zur Laterne auf Beschädigungen prüfen. Kommt blanker Draht an Masse, leuchtet das Lämpchen. Dann kannst du noch halbwegs einfach den Temperaturgeber testen. Das Werkstatthandbuch sagt, du sollst den Geber in einen Topf Wasser werfen und auf über 100°C erhitzen. Dann noch Temperatur und Durchgang messen. Wie das in der Praxis funktionieren Soll, dazu schweigt das schlaue Buch. Ich würde es eher mit Öl versuchen, einen blanken Draht ans Gewinde vom Geber und einen zweiten an den Anschluss. Die Drähte außerhalb des Öls mit den Prüfschnüren eines Multimeters verbinden. Wie auch immer, beim Aufheizen solls bei 117-123°C auf Durchgang schalten, beim Abkühlen bei spätestens 113°C wieder zurück auf kein Durchgang. Durchgang definieren die mit unter 0,5Ohm, kein Durchgang mit über 1MOhm.

Ach ja, der Geber sollte natürlich in der Flüssigkeit baumeln und nicht auf dem Topfboden liegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki EL 250/252 Ersatzteile