ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa GT 750 und K+N Luftfilter

Kawa GT 750 und K+N Luftfilter

Themenstarteram 15. Oktober 2008 um 3:01

Hallo zusammen!

Hat jemand von euch mal einen K+N Luftfilter in die GT eingebaut?

Habe mich über die Sauerei beim auswaschen des Luftfilterschwamms mal wieder geärgert. Habe dann gelesen, dass es nun von K+N auch einen Lufi für die GT gibt. K+N wirbt damit, das der Lufi ohne weitere Änderungen der Gasfabrik eingebaut werden kann. So hab ich mir dann einen Filter besorgt. Vierzig Euro ist nicht wirklich ein Schnäppchen aber so ein K+N Luftfilter sieht auch noch gut aus! :o)

Kurz vor der großen Tour in den Süden hab ich mich auch dran gemacht. Alten Lufi raus K+N Lufi rein und siehe da der Deckel läßt sich nicht mehr zu drehen. Der K+N Filter ist fast 10 mm höher. Also den unteren Halter so modifiziert, dass es paßt. Fertig!

Bei der Probefahrt zog die Gt nicht mehr richtig. Sie scheint permanent zu mager zu laufen. Erst ab Drehzahlen über 4000 geht es dann besser. Trotzdem bleibt das Gemisch zu mager . . . Also erstmal den alten Filter wieder rein.

Letzte Woche auf der Intermot hab ich dann mal den K+N Repräsentanten auf mein Problem angesprochen. Sein knapper Komentar: Normalerweise muß man an den Vergasern nichts ändern. Aber es kommt schon mal vor, dass der Motor bei Verwendung von unseren Filtern nicht mehr optimal läuft. Hier müßte ich dann mal mit der Fachwerkstatt sprechen und den Vergaser neu abstimmen lassen. Auf meinen Einwand das K+N ja damit wirbt das man nix neu abstimmen muß ging er schon gar nicht mehr ein. Aber ich könne mein Problem ja noch mal der Zentrale in Holland mailen. Vielleicht wüßten die was. . .

Vielleicht hat jemand ja schon mal mit dem K+N Filter Erfahrung gesammelt. Oder jemand kann mir sagen an welcher Stelle am Vergaser ich am besten drehen muß und welche Düsen ich ändern muß. Wäre eine riesen Hilfe.

Bis denne mal!

Dank + Gruessles

Oscar

Ähnliche Themen
23 Antworten

Nachdem sich die orig. Filter auch auswaschen lassen... erschließt sich mir der Sinn eines k+n eh nicht so wirklich. Egal, mehr Luft ohne mehr Sprit macht nunmal magerer.. logisch, nedwahr.

 

Du kannst jetzt mal versuchen, das Leerlaufgemisch etwas fetter zu stellen (nach alter Väter Sitte..). Das wird schon etwas bringen, aber von optimal ist es weit weg. Düsen zu ändern... ja sicher, aber.. das macht als Pauschalangabe wenig Sinn, dazu müsste man dann schon erstmal mit CO oder Lambdatester an die Sache ran. Die Nadel umzuhängen... ist gefährliches Terrain, nur nebenbei.

 

Kurzum - Du hast ein Problem. Blöderweise mag der Z Motor "zu mager" auch gar absolut überhaupt nicht gerne...

...yep, um eine neueinstellung kommst du nicht rum...und zu k+n: ich denke mal, dass die gemischaufbereitung auf suboptimale luftwerte eingestellt wurde...solange du den serienfilter drin lässt, merkst du nichts...aber halt dann mit optimalerer luftmenge...

Ich hab' K&N - Filter im Polo Diesel und im BMW 525i verbaut, eben wegen der Lebensdauer. Einen anderen Unterschied merkt man nicht. Was die Internet-Anbieter da zusammenfaseln (Mehr Leistung, weniger Verbrauch) ist Blödsinn. Die Autos haben aber einen Luftmassenmesser, der der Steuerelektronic mitteilt, wieviel Luft er gerdae durchgelassen hat, darob sie die passende Kraftstoffmenge zumischen solle.

Beim Mopped ist das anders.

Gerne wurden die offenen Filtertrichter von K&N auf den gaaaanz alten Holbelz verbaut. Sieht toll aus, wird von keinem TÜV akzeptiert (Ansauggeräusch) und ist helles Gift für Kawasaki (GPZ-) Motoren. Die gehen beim Gasgeben aus.

Dann wird der Dyna-Jet-Kit eingebaut, selbst abgestimmt (ohne Leistungsprüfstand, oder wie der Doc schreibt: CO und Lambda - Gedöns - versteh' ich nix von...) und danach hier gepostet: "Wer hat Original-Vergaser für GTZZRZXGPZ..."

Der DELO Filter für die KZ 750 E (Z 750 GT) kostet 9,95. Preiswerte Alternative.

Wie soll man denn mit nem K&N-Filter einen TDi ruinieren? Eben weil er nen LuftMASSENmesser hat, da kann doch gar nix schief gehen...?

Meinst du evtl. er hat seinen TDi ruiniert und abgesehen davon hatte er nen K&N verbaut? Der selbe TDi müsste ja dann auch hochgehen, wenn er etwas schneller bei sagen wir -10°C (um irgend ne Temperatur zu nennen) fährt und deshalb mehr Luftmasse zugeführt bekommt? Könnte mir das jemand erklären, auch wenn die Kiste vier Räder hat?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von effexxx

Wie soll man denn mit nem K&N-Filter einen TDi ruinieren? Eben weil er nen LuftMASSENmesser hat, da kann doch gar nix schief gehen...?

Meinst du evtl. er hat seinen TDi ruiniert und abgesehen davon hatte er nen K&N verbaut? Der selbe TDi müsste ja dann auch hochgehen, wenn er etwas schneller bei sagen wir -10°C (um irgend ne Temperatur zu nennen) fährt und deshalb mehr Luftmasse zugeführt bekommt? Könnte mir das jemand erklären, auch wenn die Kiste vier Räder hat?

Gruß

...kommt halt auch immer drauf an, wie die luftmengen gemessen werden...wenn die über eine klappenstellung gemessen wird und du hast zugelich mehr luft, dann magert das gemisch ab...und das ist nicht so arg gut...

...und des weiteren...wieso sollte sich die luftmenge bei geringeren temperaturen ändern? das einzige was du bei tieferen temperaturen hast, ist ein höherer sauerstoffgehalt...aber luft immernoch in der gleichen menge...

Ich habe keine Ahnung von den Details über den TDI - Defekt und daher den fragwürdigen Satz gestrichen, denn ein VW - Forum will ich hier nun auf keinen Fall eröffnen.

Schlimm genug, dass hier auch gekocht wird...:D

Nicht alles kann die Electronic eines Motors abfedern. Da wird Chip - getunt, dann ein anderer Luffi eingesetzt, der LuMa-Messer bekommt eine andere Klappe verpasst, der Benzinmdruckregler wird getauscht usw. Darüber habe ich mich schon vor Jahren im Porsche - Forum ausgelassen, auch wenn von meinem Porsche nur noch der Avatar übrig geblieben ist (sollte ich auch mal ändern, aber die Hexe hat mir den Drachen geklaut:D). Damit kann man die Motorleistung steigern oder eben den Motor ruinieren. Bei den 944 S2 reichte ein einfacher Luftfilter-Wechsel von Laienhand für einen kapitalen Motorschaden durch Abmagerung und Überhitzung. Wenn man nämlich die Entlastungsklappe verkantete, die den Staudruck entweichen lässt, das ist das, was Kawasaki wiederum mit "RamAir" als eine Art Turbo-Aufladung ohne Turbo (bei dem dreht sich was) nutzt, bei dem Porsche aber tödlich ist.

Ein Begriff ("Ramair") den Suzuki vor über 30 Jahren (die Älteren werden sich erinnern) für die Kühlung der Zylinderköpfe der Zwei- und Dreizylinder - Zweitakter verwendete.

Aaalso: Ramt der Air oder lässt der Luffi zuviel durch, ändert sich das Gemisch. Wenn das zuvor und von Haus aus gestimmt hat, kann das nie von Vorteil sein. Wenn Du z.B. einer ER 5 deren Luftfilter entnimmst, wirst Du Dein blaues Wunder erleben. Ausprobiert, gell shakti...?

Was essen wir denn heute ?...:):D:cool::D

 

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Ich habe keine Ahnung von den Details über den TDI - Defekt und daher den fragwürdigen Satz gestrichen, denn ein VW - Forum will ich hier nun auf keinen Fall eröffnen.

Schlimm genug, dass hier auch gekocht wird...:D

Nicht alles kann die Electronic eines Motors abfedern. Da wird Chip - getunt, dann ein anderer Luffi eingesetzt, der LuMa-Messer bekommt eine andere Klappe verpasst, der Benzinmdruckregler wird getauscht usw. Darüber habe ich mich schon vor Jahren im Porsche - Forum ausgelassen, auch wenn von meinem Porsche nur noch der Avatar übrig geblieben ist (sollte ich auch mal ändern, aber die Hexe hat mir den Drachen geklaut:D). Damit kann man die Motorleistung steigern oder eben den Motor ruinieren. Bei den 944 S2 reichte ein einfacher Luftfilter-Wechsel von Laienhand für einen kapitalen Motorschaden durch Abmagerung und Überhitzung. Wenn man nämlich die Entlastungsklappe verkantete, die den Staudruck entweichen lässt, das ist das, was Kawasaki wiederum mit "RamAir" als eine Art Turbo-Aufladung ohne Turbo (bei dem dreht sich was) nutzt, bei dem Porsche aber tödlich ist.

Ein Begriff ("Ramair") den Suzuki vor über 30 Jahren (die Älteren werden sich erinnern) für die Kühlung der Zylinderköpfe der Zwei- und Dreizylinder - Zweitakter verwendete.

Aaalso: Ramt der Air oder lässt der Luffi zuviel durch, ändert sich das Gemisch. Wenn das zuvor und von Haus aus gestimmt hat, kann das nie von Vorteil sein. Wenn Du z.B. einer ER 5 deren Luftfilter entnimmst, wirst Du Dein blaues Wunder erleben. Ausprobiert, gell shakti...?

Was essen wir denn heute ?...:):D:cool::D

...hmmpf....grrrr....ja, die 5er ohne lufi...seit dem hab ich meine meinung mal grundlegend überdacht und vertrete nicht mehr uneingeschränkt den standpunkt, dass der lufi unsinnig ist...:D...

...sammler mit der frage habe ich gerechnet....die hexe ist am verzeifeln...aaaaalso...rucola, eine handvoll...basilikum, zwei hände voll...sehr gutes olivenöl, knoblauch, parmesan und pinienkerne zu einem pesto verarbeiten...mit salz abschmecken...spaghetti dazu...mhmm...alternativ ein richtig gutes raclette mit allerlei frischem gemüse....macht alles keine arbeit, ist saulecker und vegetarisch...an guadn...:D

Falsche Annahme, Jungs:

Dieselmotoren laufen grundsätzlich mit LUFTÜBERSCHSS, nie stöchiometrsich. Wenn der Luftüberschuss eine gewisse Grenze unterschreitet fangen Dieselmotoren aufgrund inhomogener Gemsichbildung an zu russen. Oder wenn per Chiptuning nur die Einspritzmenge, nicht aber die Luftmenge erhöht wird. Um das zu vermeiden wird grundsätzlich ein möglichst grosser Luftüberschuss angestrebt.

Beim Benziner mit Vergaser wirst du um eine andere Hauptdüse nicht herumkommen wenn der neue Luffi tatsächlich einen deutlich anderen Luftdurchsatz hat. Die sollte aber eingemessen werden. Zu fettes Gemsich kostet Sprit und Leistung, zu mageres kann für den Motor schnell ungesund werden.

Ggf. Kannst du die Hauptdüse mit einer Reibahle etwas erweitern, die Düsennadel passt dann aber nicht mehr.

Grundsätzlich gibt das Kerzenbild auch einen Anhaltspunkt. Allerdings muss das Bild für den entsprechenden Lastbereich entsprechend "produziert" werden. Wenn du 5 Minuten im zu mageren Teillastbereich fährst und dann gemütlich abbremst und den Motor ausschaltest hast du schon wieder ein anderes Kerzenbild durch das Standgasbemisch.

Solche Abstimmarbeiten bringen Hobbyschrauber (wie z.B. mich) schnell an die Grenze ihrer Möglichkeiten und Ausrüstung und sollten fachmännisch erfolgen. Die Möglichkeiten es falsch zu machen sind halt extrem gross. Manche Motoren sind rehcht genügsam, andere gar nicht. Und zu mageres Gemisch hat schon viele gekillt. (Motoren meine ich) ;)

...yep, aber bisher war ich der einzige der daneben lag...sammler....hast du schon immer vonnem tdi gesprochen?...

Zusammengefasst zwei Gründe:

1) Ihr sprecht hier von einem Luftmengenmesser, eine Menge beschreibt ein Volumen, eine solche Messvorrichtung haben moderne Motoren idR nicht, sie haben einen Luftmassenmesser, der misst etwas anderes, nämlich die Masse, das Gewicht, so dass gleichzeitig die Menge mit der Dichte des Mediums "verrechnet" wird.

2) Siehe vorheriger Post über Luftüberschuss beim Diesel, sprich: Ein Diesel arbeitet ohnehin mit "zu viel" Luft, es gibt also keinen Lambada 1+-x, der das richtige Verhältnis beschreibt wie beim Benziner, oder von der anderen Seite gesehen, einen Standardbenziner kann man tunen in dem man ihm mehr Luft (und damit verbunden im richtigen Verhältnis mehr Sprit ->Lambada) gönnt ( in dem Zusammenhang muss natürlich nicht nur mehr Luft rein, sondern auch wieder raus, beides eben), einen Diesel eben nicht.

Sorry für den OT, nur weil ich mich vorhin unvollständig und eigentlich sogar falsch ausgedrückt hatte...

Gruß

PS. Könntet Ihr für Eure Kochrezepte evtl. deutliche Überschriften posten, dass ich von vorne mitschreiben kann, evtl. auch mal was vegtarisches, was grünes wäre diesem Forenteil doch viel eher angemessen :-) ?

PPS. Mein TDi läuft seit 300000 km umprogrammiert und mit anderem Filter, und das ganze ohne JEGLICHE Probleme...

...pssssst....*flrüstermodusAN*...nicht von den rezepten anfangen....wenn das ein mod mitbekommt, dann bekomm ich dem popo versohlt...aber wie...*flrüstermodusAUS*... hey, und du brauchst dich nicht beklagen...in DIESEM fred gibt nu echt ausschliesslich vegetarisch...und wenn wir das immer mit einer überschrift versehen, dann finden es die mod leichter... kapisch?...nix für ungut...sorry, wg ot, aber hier galt es ein paar fragen zu beantworten...

 

...der luftüberschuss bezieht sich auf das mischungsverhältnis...und klar, wenn du diese verhältnis in irgendeine richtung änderst, dann änderst du damit die verbrennung...mehr luft- also defacto mehr- kann dazu führen, dass zu einem anderen zeitpunkt gezündet wird (dass sich also mit der veränderung des gemisches der zündzeitpunkt verschiebt)... je nachdem eben wie eben diese luftmenge/luftmasse gemessen wird...

Zitat:

Original geschrieben von effexxx

PPS. Mein TDi läuft seit 300000 km umprogrammiert und mit anderem Filter, und das ganze ohne JEGLICHE Probleme...

Ich wusste es :D;)

Also was haben wir jetzt nutzbares ... mal sehen....

Entweder er tankt jetzt Diesel, baut sich einen Luftmengen/massenmesser ein oder qirlt sich ne Bääähpesto (ja pfuideifel shakti... *schüttel*) und füllt diese per Rahm-er-rüssel dem Gemisch zu (welches dann fetter wird *gg*) - nicht ohne die ECU neu zu beschippen. Malt er dann esoterische Kerzenbilder (weil mit ohne Blei keine gscheiden mehr malen mag..), sieht er grüne Drachen an Spaghetti  :eek: :p ;)

 

Das Problem kann also als gelöst betrachtet werden... *duckundweg*

(*hmpf*... dann schreib ich ein andermal über Nuss-Maronen-Pesto an Spaghetti mit kleinen Wildschweinwürferl und dazu Chicorreesalat mit Orangenstreifen...)

 

Blasser Gegenvorschlag:

Mangels Prüfstand ist ein einfacher Lambdatester eine rel. günstige und gute Möglichkeit... Grund- und Teillast lassen sich zwar auch nach alter Väter Sitte recht gut einstellen... aber im Volllastbereich wirds schwierig - und genau da schmurgelts dann entweder ein Ventil ab oder das Kurbelgehäuse hat ne neue Belüftung via Kolbenboden. Zu fett kostet evtl. bisserl Rahm und Sprit... zu mager den Motor.

Oder wir fetten via LLGS (in etwa auf 0,85) an... vergrößern die Hauptdüse mal um 5 und hängen die Nadel eine Kerbe höher (ich schätz mal, dass sie sonst im Übergang über 1,1 abmagert..) ... check it up...

 

Die Problemchen an solchen Filtern (wie auch Einzelfilter..) sind grob gesagt einfach, dass auch die Abgasseite für eine optimale Abstimmung angepasst werden sollte... insbesondere bei Einzelfiltern (doch doch, das geht).

Gleichdruckvergaser scheissen einem gleich nochmal eins... weil sie nicht zwischen Lastzuständen unterscheiden können - Drosselklappe bei hoher Drehzahl halb auf führt zur gleichen Schieberstellung wie Klappe voll auf bei mittlerer Drehzahl... shit happens.

 

Also mach erstmal die LLGS Geschichte... klar wie?

 

 

 

 

 

 

Das Problem beim Vergaser allgemein sind die Übergänge welche nicht genau regelbar sind. Jede Schieberbewegung bewirkt Druckänderungen welchen die Benzinsäule in der Düse hinterherhinkt. Sprichwort Beschleunigerpumpe.

Ist der jeweilige Betriebszustand erreicht bzw. ist eine stabile Unterdruckgrösse erreicht klappts dann mit dem Gemisch auch wieder. Oder eben wie aktuell nicht...;)

Die Drosselklappe hat beim Öffnen nur eine Art "Pre select" Funktion auf die gewünschte Endlage des Schiebers. Die Luftmasse wird schlussendlich durch den Schieber und den vorhanden Unterdruck bestimmt. Sprich entscheidend ist die Schieberstellung, nicht die DK Stellung. Diese erzeugt erst den Unterdruck welcher auf die Schiebermembran wirkt.

Wissen wir aber alles..:D

Was ich mich aber frage ist was du dir in Sachen Voll- und Teillast von der LL Anfettung versprichst. Wird IMHO nichts bringen. Was richtig ist ist dass u.U. die Nadel eine Rille höher gehängt schon Abhilfe schaffen könnte. Nur ist das ohne Abgasmessung nicht klar zu bestimmen. Und ja, im Zweifelsfall immer in Richtung fett, das bekommt dem Motor besser. Noch besser ist aber eine saubere Abstimmung.

P.S. Wenn die LLGS verstellt werden so ist eine Vergasersynchronisation fällig.

P.P.S. Was habt ihr bloss mit den Rezepten? Steh grad aufm Schlauch, also helft mir bitte. Aber keine Angst, ich sags den Mods nicht. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawa GT 750 und K+N Luftfilter