ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kaufentscheidung

Kaufentscheidung

BMW R 1150
Themenstarteram 7. April 2017 um 21:04

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und hoffe das mir eventuell jemand helfen kann.

Ich bin 27 Jahre alt und mache gerade den Motorradführerschein.

Jetzt bin ich natürlich am überlegen welche die erste Maschine wird.

Nun zu meinem Problem:

Ein Bekannter würde mir seine BMW r1150r Rockster zu einem guten Preis verkaufen.

Nach großen Recherchen stellen sich mir jetzt ein paar Fragen.

Ist diese Maschine für einen Anfänger geeignet? Besonders wegen dem Gewicht und der Leistung.

Viele berichten von ABS-Problemen die sehr kostenintensiv sein sollen.

Die Maschine ist von 2004 und hat 61.000 km. Sie würde mich knapp 4.000€ kosten.

Inspektion ist neu und bisher war auch noch nichts dran.

Da ich auf dem Gebiet noch keine Ahnung habe, würde ich gerne von erfahrenen Leuten wissen, was sie davon halten.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Vorab besten Dank.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Beim Fahren merkst du das Gewicht nicht mehr, nur beim Schieben und Rangieren.

Der Motor ist für höhere Laufleistungen gut.

Bei meier RT von Anfang 05 hatte ich 9 Jahre keine Probleme.

Ob der Preis aber so gut ist??? Was kosten den Vergleichbare im Netz?

Die Leistung stellt für einen Fahranfänger ein IMO nicht unerhebliches Risiko dar.

Ich bin mit Moped und Kleinkraftrad angefangen.

Dann kamen Motorräder mit 15 und 27 PS, bevor ich stärkere Maschinen fuhr.

Den Preis halte ich für OK, wenn die Maschine gepflegt und vorschriftsmäßig gewartet wurde.

Themenstarteram 7. April 2017 um 23:03

Ja den Preis finde ich auch ok.

Ähnliche Maschinen sind ca. 1.000€ darüber.

Angefangen bin ich mit 17 PS, im nächsten Jahr 43, dann 12 Jahre Pause und dann 90 PS Boxer. Die Leistung war absolut kein Problem und die erste Fahrt war im Februar. Die Boxer verführen nicht zum Heizen. Einfach mal testen.

Der Preis ist nicht geschenkt, aber ok.

Die Rockster hat das BKV-ABS (ABS3), was nur von Leuten mit Fachkenntnissen befummelt werden sollte.

Wenn Du das Motorrad regelmäßig in die BMW-Werkstatt (frei oder nicht) zum Service bringst, kein Problem.

Die Bremsflüssigkeit sollte jährlich gewechselt werden und genauso sollte mindestens jährlich auch mal der Regelbereich aufgesucht werden.

Ansonsten ist die Rockster ein sehr handliches und einfach zu fahrendes Motorrad. Gibt deutlich schlechteres zum Start.

Ob die Leistung einem Fahrer gefährlich werden kann liegt doch eindeutig an ihm selbst.

Man kann sich auch mit 17 PS in einer Kurve verschätzen und vor einen Baum knallen.

Ist der Fahrer ein Spinner, dann geht das mit jeder Maschine egal wie viel PS schief.

Ist der Fahrer ein Ruhiger und Vorausschauender dann sollte die Leistung kein Problem darstellen.

Liegt ganz bei ihm;)

Themenstarteram 11. April 2017 um 9:43

Vielen Dank für eure Hilfe.

Das war schon mal sehr hilfreich.

Ich werde mir noch ein paar Gedanken machen und dann entscheiden ob ich sie nehme.

Danke nochmal.

Mach Dir nicht zu viele Gedanken.

Fahr das Motorrad mal zur Probe und lass Deinen Hintern und den Bauch entscheiden.

Beim Motorradfahren geht es um Emotionen und die findet man nicht beim Nachdenken.

 

Was die Leistung angeht, so ist es unter anderem eine Frage der Ausbildung. 80% der Fahrschulen bilden schlecht aus!

Gibt es bei Dir einen speziellen Motorradunterricht?

Fährt der Fahrlehrer/in selber noch Motorrad?

Wirst Du mit dem Motorrad begleitet, oder fährt er/sie nur mit dem Auto hinterher?

 

Bei einer guten Ausbildung ist die Leistung des Motorrades ziemlich egal.

 

Was möchtest Du mit dem Motorrad machen?

Tägliche Fahrt zur Arbeit?

Urlaub?

Nur bei schönem Wetter am WE?

Ich finde, das ist ein gutes Einstiegsmotorrad, auch wenn ich sie selbst noch nicht gefahren bin. Die Rockster ist ja eine etwas sportlicher ausgelegte Roadster und daher sicher einfach und handlich zu fahren, stabil bei höherem Tempo und durch den tiefen Schwerpunkt gut zu manövrieren. Durch die normale Sitzposition hast du auch gute Übersicht. Und ganz wichtig: das Ding hat ABS, das kann gerade am Anfang Stürze vermeiden, wenn man mal eine Schreckbremsung macht. Auch die Leistung von 86 PS und das durch den Hubraum hohe Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen finde ich vernünftig, weil gut abrufbar. Also wenn der Hobel technisch ok ist, machst Du nichts falsch.

Wenn man etwas Grips in der Birne hat und diesen beim Fahren auch einsetzt, ist es egal ob das Mopped 10PS oder 200PS hat! ;)

Alle Motorradfahrer sind heutzutage bestens ausgebildet, haben daher direkt nach der Prüfung quasi langjährige Erfahrung und sind abgeklärt wie ein Siebzigjähriger.

Deshalb gibt es auch keine schweren Motorradunfälle mehr.

am 15. April 2017 um 14:11

Hallo Björn,

Ich fahre seit fast 40 Jahren Motorrad, ein R45 war die erste und dann waren es immer R100RS bis 2016. Derzeit habe ich eine R1200RT. Wenn Du lieber mal zwei Sekunden "Feige" bist als ein lebenlang tot dann kannst Du dir 100 und mehr PS kaufen, du musst ja nie alle Pferde gleichzeitig aus dem Stall scheuchen. Fahre mit Hirn und Verstand und denke daran das dich deine Lieben zu Hause gerne wieder in den Arm nehmen nach einer Tour..... Alles andere zählt nicht, ob weniger oder mehr als 5 sec von 0 auf 100 ist nicht relevant wenn man nicht als potentieller Organspender unterwegs sein will.

Ich denke die 4.000 € sind bestimmt noch etwas nach unten zu korrigieren. Wenn Du im süddeutschen Raum bist können wir uns gerne auch mal treffen und das näher erörtern.

Ironische Kommentare sind unpassend und können mit dem Götzschen Zitat beantwortet werden.

LG Cabrio

Themenstarteram 26. April 2017 um 16:43

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe jetzt die ersten Fahrstunden geschafft.

Ja der Fahrlehrer fährt mit dem eigenen Motorrad mit. Finde ich sehr hilfreich.

Ich denke ich lasse jetzt meinen Bauch entscheiden und werde die Rockster nehmen.

Die einzigste Angst bezieht sich noch auf die ABS-Problematik.

Aber andererseits kann bei einer anderen Maschine auch etwas kaputt gehen.

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe!!

Gruß aus dem Saarland

Deine Antwort
Ähnliche Themen