ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kaufentscheidung F 800 R

Kaufentscheidung F 800 R

BMW F 800 (E8ST)
Themenstarteram 19. Juni 2016 um 23:27

Hallo Zusammen,

vor Kurzem bin ich eine nahezu neue (500 km Laufleistung, Baujahr 2016) F 800 R zur Probe gefahren. Die Fahrt war Klasse, mir fielen aber folgende Dinge auf, welche ich von anderen Motorrädern nicht kenne:

1. Beim Wechsel zwischen Last- und Schiebebetrieb und umgekehrt konnte ich ein deutliches "Klack" vernehmen.

2. Das bei einer Nasskupplung bedingt durch deren Bauart das "Klack" beim Einlegen des ersten Ganges im Stand normal ist, ist mir klar. Ich habe jedoch dieses "Klack" sporadisch auch beim Schalten vom ersten in den zweiten Gang gehabt, also noch bevor ich die Kupplung habe kommen lassen.. (?!).

3. Ich hatte so meine Probleme mit dem Schleifpunkt der Kupplung beim Anfahren im ersten Gang. Irgendwie lag der jedes Mal anders.. Wie kann das sein?

4. Der Leerlauf war ein wenig unrund (auch bei warmen Motor). Find ich jetzt nicht dramatisch, aber der Vollständigkeit wegen.

Bei meiner bisherigen Recherche habe ich einige negative Berichte (Langzeittests, die aktuellsten stammen aus 2015) über die Getriebe bei BMW gelesen. Dort wurde z.B. das "Klacken" bemängelt, was bei manchen Exemplaren wohl so laut sein soll, dass Hinterherfahrende einen technischen Defekt vermuten... Bei einer R 1200 GS hat sich das Getriebe sogar vor Ablauf des Tests während der Fahrt verabschiedet.

Über den (Rotex-)Motor habe ich gelesen, dass "Rasseln" wohl nichts ungewöhnliches sein soll. Das war mir bei der Fahrt jetzt noch nicht so aufgefallen. Muss ich denn später damit rechnen?

Einige Fragen und ich wäre sehr dankbar, falls Ihr mir die beantworten könntet. Das Motorrad hat wirklich Spaß gemacht, ich möchte allerdings auf keinen Fall alle drei Wochen bei der Werkstatt vorstellig werden müssen oder mit irgendwelchen Klacker-Rassel-Klick-Geräuschen leben müssen. (Klar, es ist Mechanik im Spiel, ich meine daher schon deutliche Geräusche..)

Grüße

C.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich würde alles als normal einstufen, bis auf Punkt 3, dem kann ich nicht zustimmen!

Ich weiß gar nicht was sich immer über das Klacken bei den Getrieben aufgeregt wird, jeden Japaner hört man auch, wenn der erste Gang eingelegt wird!

Das "klacken" beim einlegen des ersten Gangs lässt sich (bei den meisten jedenfalls) erheblich minimieren, wenn man nicht nach dem Kupplung ziehen sofort den ersten Gang reinrammt, sondern kurz wartet.

Klappt bei meiner GS (mit lautem Getriebe) nicht immer, aber wenn, dann fast lautlos.

das stimmt..ist eigentlich bei jedem Getriebe so..

wenn die (Getriebe)-Räder nicht mehr drehen, geht es fast geräuschlos!

das typische "Klonk" von BMW Getrieben kennt man doch, gibt es ja auch erst seit 100 Jahren. Ein Schaden entsteht dadurch aber nicht.

das ist jedoch kein BMW-Getriebe..

fahre die 800er auch manchmal..für mich ein "deutscher Japaner"..präzise, gut verarbeitet..

und recht leicht..werde wohl mal zugreifen..wenn mir meine "Dicke"..in einigen Jahren zu schwer geworden ist.

gruß

Themenstarteram 22. Juni 2016 um 15:33

Danke bis hierher für Eure Antworten!

Das Geräusch beim Wechsel zwischen Last- und Schiebebetrieb ist also auch normal? Ich kannte das von anderen Motorrädern mit Kettenantrieb bisher nicht.

Das Klacken beim Einlegen des 1. Gangs hat mich nicht verwundert, da es bei einer Nasskupplung der Bauart geschuldet ist. Ich hatte mich nur gewundert, dass es auch beim Wechsel der Gänge während der Fahrt aufgetreten ist.

Grüße,

C.

Die ersten F800-Modelle die von der Presse getestet wurden bekamen scherzhaft den Namen "Klonkkörper".

BMW hat dann mit anderen Ruckdämpfern nachgebessert, aber perfekt ist es dadurch auch nicht geworden.

Da wir nicht genau nachvollziehen können, was DU bei Deiner Probefahrt gehört hast, würde ich Dir vorschlagen noch ein oder zwei andere F800 zur Probe zu fahren.

Wenn's bei allen gleich, oder wenigstens ähnlich ist, dann ist es wohl normal.

Themenstarteram 23. Juni 2016 um 10:02

Der Vorschlag ist gut und liegt nahe. Da ich mich aber kurzfristig entscheiden muss (Kauf oder nicht) bekomme ich es nicht mehr rechtzeitig hin. Die Geräusche stammen aber eindeutig aus dem Antrieb, so viel kann ich zumindest sagen. Mich hätte interessiert, wie diese Klackgeräusche bei Wechsel von Schiebe- in den Lastbetrieb enstehen können. War die Kette nicht ausreichend gespannt? Kann ich mir eigentlich bei einem neuen Vorführfahrzeug vom Händler nicht vorstellen..

Verunsichert bin ich halt aufgrund der vielen vielen Foreneinträge über schlechte Erfahrungen mit Getrieben bei BMW, egal ob ältere oder neuere Modelle.

BMW's werden gern von Perfektionisten gekauft, die etwas "Vernünftiges" wollen.

Einfach vom Markenimage her. Sie sind aber, wie jede Mechanotronik, alles andere als

perfekt. Bei Motorrädern muss, noch viel mehr als beim Auto, geschraubt und gewartet werden.

Das Schrauben und Warten geht bei den BMW's gut, besser als bei den Japanern.

Allerdings muss man an den Japanern auch erstmal weniger machen: Die funktionieren einfach.

Aber wenn sie einmal verwanzt sind, dann kommt schnell das Aus...weil an einem alten Japsen der grosse Aufwand

für Komplettüberholung, Getriebewechsel oder abgerissenes Ventil (weil nie eingestellt) einfach nicht lohnt.

An einer fast neuen BMW hast Du erstmal Garantie. In den nächsten paar tausend Km tritt ein kapitaler Getriebeschaden auf: Dann kriegst Du ein neues. Hast Du erstmal die ersten 20.000 Km geschafft, bist Du ein BMW-Fahrer und kannst Dir selber helfen...

Zitat:

@Burgerfan schrieb am 23. Juni 2016 um 10:02:44 Uhr:

Der Vorschlag ist gut und liegt nahe. Da ich mich aber kurzfristig entscheiden muss (Kauf oder nicht) bekomme ich es nicht mehr rechtzeitig hin.

Warum? Sind bald alle F800R ausverkauft und es werden keine Neuen mehr hergestellt?!

Meine F800GT wird mit nem Riemen angetrieben, die klackert auch beim Lastwechsel.

Ich fahr' nachher die F800S(auch mit Riemen) meiner Freundin mal zum tanken und Luft prüfen... versuche mal drauf zu achten.

Themenstarteram 24. Juni 2016 um 9:17

Hm..zumindest mir wird es wohl keine neuen Erkenntnisse liefern. Kette und Zahnriemen...

Nach allem, was ich bisher so im Netz gelesen habe, gewinne ich den Eindruck, dass es viele Leute gibt, die sich über ihre BMW aufgrund technischer Defekte ärgern. Andererseits ist anscheinend oft die Bereitschaft gegeben, dies in Kauf zu nehmen, da die persönlichen Vorlieben für das entsprechende Modell doch überwiegen.

Mir haben die Antworten hier und die Recherche im Netz bei meiner Entscheidung ein großes Stück weitergeholfen. Es wird wohl keine BMW werden. Da ich technisch nicht allzu versiert bin und es andererseits sehr nervig finde wegen Mängeln Werkstätten aufzusuchen und darauf zu vertrauen, dass die es dann tatsächlich finden und beheben, hab ich zu große Bedenken.

Ich wünsch aber allen, die eine BMW fahren, immer viel Freude daran (und das meine ich völlig frei von Ironie).

Danke.

Gruß,

C.

Kannst ja mal berichten, was es am Ende geworden ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kaufentscheidung F 800 R