Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Kaufen?? 9000 2.3 Turbo CSE Automatik, 147, Gasanlage, 332.000 km

Kaufen?? 9000 2.3 Turbo CSE Automatik, 147, Gasanlage, 332.000 km

Saab 9000 YS3C
Themenstarteram 13. April 2011 um 12:54

Soll ich mich da trauen....?

Hallo Saabkenner, -könner, -wisser!

Das Fahrzeug mit 332 tkm ist augenblicklich im Angebot. Laut der ausführlichen Beschreibung bei ebay (Artikelnummer: 170627368112) ist das Fahrzeug wohl in einem gepflegten und technisch ordentlichen Zustand . Nach einem ausführlichen Telefongespräch mit dem Verkäufer hat sich der Eindruck verstärkt. Am Wochenende werde ich ihn mir ansehen.

Mich lockt natürlich die "vollsequentielle Lovato Easy Fast Gasanlage".

Aber die km? Was meint ihr dazu? Mir fehlt da ganz einfach die Erfahrung. Mit meinem ecopower mit Schaltgetriebe und bisher nur 210 tkm (davon 100 tkm eigene) hatte ich bisher keinerlei Probleme

Für alle Hinweise bin ich euch dankbar!

Siggi

Ähnliche Themen
9 Antworten

330 tkm und Automatik?......

Angeblich sind Motor und Getriebe überholt????

Diese Arbeiten (Motor und Getriebeüberholung) sind sehr teuere Arbeiten und wirken sich nicht unwesentlich auf den Wert des Fahrzeuges aus.

Dass man dann keine Belge dazu hat????.....

Der steht jetzt schon bei einem Preis über 1000 € und hat den Mindestpreis noch nicht erreicht.....

Wenn sich den nicht ein wirklicher Fachmann, dem Du 100% Vertraust ansieht, laß die Finger davon.

Warum verkauft der einen Wagen, der angeblich in perfektem Zustand ist????

Themenstarteram 13. April 2011 um 15:21

Hallo saabfahrer,

danke für deinen Hinweis. Am Telefon sagte mir der Anbieter, im Augenblick habe die Familie 4 9000er (Vater und Sohn). Weil jetzt noch ein Aero gekauft wurde, soll der 2.3 Turbo CSE Automatik weg.

Hier ein Auszug von "Saab SP 44" (das ist der Verkäufer) aus saab-cars.de:

Habe meine beiden Schätze noch nicht vorgestellt, aber hier mal eine Kurzfassung:

Der Schwarze ist ein 2.0Turbo EZ 94 mit der italienischen Version und 185PS, hat ein Austauschmotor bekommen der gerade 70tkm gelaufen hat, gesamt hat die Karosse 220tkm gelaufen.

Die Sitze sind nicht werksmäßig, habe die Sitze so wie Armaturenbrett und Türverkleidungen beziehen lassen. Wurde mit weichem Leder bezogen und ist wirklich super bequem.

Nun zum "Dunkel-pearl-Orangenen":

Es ist ein 9000er EZ 96, 2.3Turbo Automatik mit 200PS, checkheftgepflegt bis ca.180tkm, jetzt hat er 230tkm runter, war früher mal dunkelblau, und hatte seitlich einen leichten Brandschaden-von was auch immer. Wurde aber von einer Dame gefahren die letzten 9 Jahre. Somit musste ich ihn lackieren lassen und habe mich mal für eine etwas andere Farbe entschieden. Das Dach so wie die Innenseiten der Türen wurden schwarz lackiert. Die Sitze werden natürlich auch überzogen in der Kombination Schwarz-Orange-Bilder folgen-. Dann folgt noch die Umrüstung auf LPG damit man auch richtig Spaß beim fahren und sparen hat.

Beide werden von mir und meinem Vater gefahren so wie der dritte 9000er in der Familie:

Auch ein 2.3Turbo, EZ 94, 200PS aber in scarabäus grün, mit ca. 330tkm, auf LPG umgerüstet, das besondere ist das er laufruhig wie auf Benzin mit Gas läuft. Hatte schon 3 auf LPG aber keiner war so laufruhig wie dieser. Motor und Getriebe wurden überholt laut Vorbesitzer(n)- dies ist aber auch beim fahren deutlich spürbar. -Bilder folgen-

Bis hier der Auszug von saab-cars.

Wie gesagt, ich bin da noch unsicher. Der Verkäufer ist zu jeder Art von Test/Besichtigung durch Fachleute bereit.

Ich schwanke noch - reizen würde mich ein zweiter 9000er schon.

Jedenfalls danke ich Dir für deine Meinung.

Siggi

Ja ja ,wie alle schon sagen,wenn du einen kennst der für wenig Geld schraubt dann mach ,denn vom fahren her sind die schon echt schön. Aber die ersatzteile kosten halt schon ihr Geld.Aif die Nase kannst du auch mit jedem anderen Wagen fallen oder halt auch nicht.

Zu diesem speziellem Wagen kann ich natürlich nichts sagen. Aber ganz allgemein mal ein paar Worte:

Ich fahre einen 96er Anni mit dem 2,3 Turbo 147 KW. Mit Automatik und vollsequentieller Prins Anlage. Ich habe den Wagen jetzt gut 2 Jahre, gekauft mit 246.000 km und nun 360.000 km. 90 % wird der Wagen auf Landstraßen ( und dort mit Tempomat benutzt ). Der Wagen ist checkheftgepflegt bei SAAB.

Ich hatte vorher schon 2 9000er ( 9000 S Turbo und 9000 CSE mit 170 PS ).

Als ich den Wagen gekauft habe, dachte ich mir, eine kostenmäßige Alternative zu Diesel gefunden zu haben. Man sagt ja, dass Gas ca 10-20 % Mehrverbrauch hat. Die Praxis sieht so aus: Verbrauch Benzin lt Bordcomputer: 8,7 Liter, Gas-Verbrauch 12,5 Liter. Wie gesagt: Landstraße mit max 100 km/h und ohne Ampelstarts oder Kick Downs. Einfach nur Tempmat rein und gut ist.

Diese Differenz hat mich unzufrieden gemacht und dann habe ich mich umgehört. Hier in der Gegend gibt es viele LPG-Fahrer. Leider mußte ich feststellen, dass diese 12,5 Liter "normal" wären. Als ich die Leute auf das Märchen 10-20% Mehrverbrauch ansprach, erntete ich oft nur ein Schulterzucken. Meine Gas-Anlage wird übrigens ständig gewartet, insofern kann es auch kein Einstellungsproblem sein. Fazit: Mit den 12,5 Litern muss ich leben.

Was mir vorher auch keiner gesagt hat: Mit LPG sollte man nicht schneller als 160 km/h fahren. Toll, ich dachte " Wenn ich denn mal auf der Autobahn bin, kann ich die Kiste auch mal ausfahren und es kostet dann nicht so viel". Pustekuchen. Ich meine: Mann kann schon mit Gas Vollgas geben, aber wer macht das denn, wenn ausdrücklich davor gewarnt wird ?

Im übrigen habe ich den Eindruck, dass sich die Kombination Turbo, Automatik und Gas nicht wirklich verträgt. Der Wagen wirkt schwerfälliger und verschluckt sich hin und wieder bei Lastwechselreaktionen, weil die Automatik und der Turbo nicht wirklich Freunde sind. Und dann kommt noch die Gas-Einspritzung dazu, die auch eine kleine Bedenkpause braucht.

Mit LPG darf man nicht in Tiefgaragen parken. Wußte ich vorher auch nicht. Nicht soo tragisch, aber in dem Fall nicht so schön, wenn es nur eine Tiefgarage gibt und kaum andere Parkplätze.

Mein Gas-Tank ist genauso verbaut wie die von dem ebay-Renner. 80 Liter Tank, max mit 60 Litern zu befüllen. Reichweite ca 400 km in der Praxis. Der riesige 9000er Kofferraum schmilzt durch die Anhebung des Kofferraumbodens unter Normalmaß.

Wenn man in fremden Gebieten unterwags ist, muss man rechtzeitig nach Tankstellen Ausschau halten. Die Navis zeigen zwar Tankstellen, aber nicht, ob diese LPG führen. Und man will ja Gas Tanken, um zu sparen.

Ein weiteres Problem ist die Motorsteuerung bei Gas. Wenn Check Engine sich meldet, dann kann es am Gas liegen oder an der Abstimmung zwischen Gas und Benzin. Daher empfiehlt es sich, eine Werkstatt zu haben, die sowohl die Gas-Anlage warten kann ( incl. Meßgeräten un der speziellen Software des Anlagenherstellers ) und den Wagen an sich. Wenn der Gas-Mann und der Schrauber zwei unterschiedliche Personen sind, schiebt der eine die Schuld auf den anderen und die Folge sind dann erhöhte, weil doppelte Rechnungen. Probleme können im Kühlsystem und bei der Klima-Anlage auftreten.

Wer einen 9000er Turbo mit Schaltgetriebe und 147 KM mal gefahren ist, der wird von der Kraft, von der Elastizität und dem Bumms begeistert sein. Diese Sache sind jedoch bei der Kombination Turbo, Automatik und Gas erheblich reduziert. Was bleibt ist ein immer noch günstiger und entspanntes, komfortables Fahren mit einem Auto, das noch eine echte Seele hat.

 

Zu LPG Verbrauch, ohne einen Roman zu schreiben:

 

dann habe ich wohl einen Märchenverbrauch.

Bei Tempomat 100 kmh gehe ich auf 10 Liter.

Bei 140-160 gehe ich auf 12,5 Liter...

Wenn Deiner wirklich bei Tempomat 100 kmh 12,5 Liter braucht, ist die Anlage verdammt schlecht eingestellt....

Kannst gerne vorbeikommen, dann machen wir eine Testfahrt mit vorher und nachher Volltanken. Meine Märchen kann ich gerne beweisen...

Du mußt dich nicht angepißt fühlen. Überhaupt nicht meine Absicht.

Wo wohnst du ? Wenn es sich rechnet, komme ich. Ich wohne in der Grafschaft Bentheim.

Edit: Im übrigen kann ich nur meinen Verbrauch beurteilen. Und die Angaben von den Leuten, die ich angesprochen habe. Wenn du sagst, dass dein Wagen xy verbraucht, wird das schon stimmen. Für mich ist jedoch meine Verbrauch wichtig. Wenn es an der Einstellung liegen würde, wäre es schon längst behoben. Die Anlage wurde nämlich deshalb schon x mal geprüft, durchgemessen und eingestellt. "Es liegt an der Einstellung" ist auch so eine gern gehörte Aussage...

Zitat:

Original geschrieben von Kai96

Du mußt dich nicht angepißt fühlen. Überhaupt nicht meine Absicht.

Wo wohnst du ? Wenn es sich rechnet, komme ich. Ich wohne in der Grafschaft Bentheim.

Edit: Im übrigen kann ich nur meinen Verbrauch beurteilen. Und die Angaben von den Leuten, die ich angesprochen habe. Wenn du sagst, dass dein Wagen xy verbraucht, wird das schon stimmen. Für mich ist jedoch meine Verbrauch wichtig. Wenn es an der Einstellung liegen würde, wäre es schon längst behoben. Die Anlage wurde nämlich deshalb schon x mal geprüft, durchgemessen und eingestellt. "Es liegt an der Einstellung" ist auch so eine gern gehörte Aussage...

Ich fahre 2 2,3er turbos auf LPG .

Einen mit 220 PS und einen mit 200 PS:

Beide liegen bei gemütlicher Fahrt (120 tempomat) um die 10-10,5 Liter.

Bei 140-160 km/h gehen die auf 12,5-13,0 Liter.

Erst wenn ich konstant über 170 fahre (also Bereich 170-210 kmh), nehmen die sich 15 Liter....

Und wenn Du bei 100 12,5 Liter verbauchst, dann wage ich es mal die Kompetenz Deiner LPG Werkstatt in Frage zu stellen. Oder die Angabe konstant 100 km/h stimmt nicht.

Irgendetwas stimmt damit nicht.

Ich fahre schon ewig auf LPG (über 1 mio km) und kann auf genügend Erfahrung zurückgreifen. Allerdings haben die Leute in B und I auch mehr Erfahrung, als in Deutschland und ich glaube genau da liegt der Hase im Pfeffer....

Ich wohne in der Nähe von Aachen. lohnt dann wohl für Dich eher nicht...

P.s: Habe mich auch nicht angepißt gefühlt..;)

Bei den früheren LPG-Anlagen mit Venturi-Mischrohr lagen die Verbräuche grundsätzlich 1-2 Liter über dem Benzinverbrauch, weil die Anlagen in der Regel immer zu fett eingestellt wurden, damit der Leistungsverlust nicht so groß war.:)

Bei den heutigen, vollsequentiellen Anlagen ist der Verbrauch deutlich geringer, weil die Gasanlage die Werte des Motorsteuergeräts übernimmt. Wenn eine LPG-Anlage mehr wie 10% an Mehrverbrauch hat, stimmt definitiv was nicht.

Das können zu groß gebohrte Düsen sein...oder sogar zu groß dimensionierte Einblasventile...oder die Gasdruckeinstellung ist nicht sauber angepasst.

Früher fuhr man Gasanlagen, weil man sparen wollte. Und dann war man gerne dazu bereit auf etwas Leistung zu verzichten und kein Vollgas zu fahren.:)

Heute meint alle Welt, die Motoren müssten auf LPG genauso laufen, wie auf Superplus.:(

Tun sie auch...bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit. Die liegt so bei ungefähr 150km/h.:o

Und warum ist das so?

Weil die Gasanlagenhersteller allesamt in Ländern sitzen, wo es Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt.

Nur in Deutschland darf man noch Vollgas geben...und das wird einfach nicht, oder zuwenig, berücksichtigt.

Wer auf LPG fährt, sollte immer an sein Material denken und nur 3/4 der Höchstgeschwindigkeit anpeilen...oder eben auf Benzin fahren.

Die Tiefgaragenbeschränkung für Gasfahrzeuge stammt von Anno Tobak!!!...und ist schon seit über 10 Jahren aufgehoben.:)

Wenn also noch irgendwo ein Schild an einer Garage hängt...hat keine Gültigkeit mehr.;)

Mein Sohn fährt einen 900-II, mit 2.0i-Sauger und LPG-Anlage...seit über 100.000km ohne irgendwelche Probleme.

Das liegt an der guten Anlage, am guten Einbau, an der guten Pflege...aber auch an der Einstellung des Fahrers.:)

Lass mal langsam gehen...damit man auch lange Grinsen kann, an der Tankstelle.:)

Sein Gas-Mehrverbrauch liegt übrigends unter 10%...bei Langstrecke und viel Autobahn...bis Tempo 140.

Darüber beginnt er an zu saufen.;)

Der Verbrauch ist also sehr stark vom rechten Fuß des Fahrers abhängig, was man bitteschön auch berücksichtigen muß.:)

Sehr interessant:)

Also auf Landstraße verbraucht dieser erwähnte 9000er nicht mehr als 10l Gas, aber wann fahre ich schon Landstraße und 100kmh konstant-NIE!!

Im Durchschnitt schaffe ich mit einer Tankfüllung von 49l von 360-430km-je nach Fahrweise. Turbo und Gas vertragen sich ohne Probleme, er zieht super auch wenn Automatik!

Wenn er nicht weggeht behalte ich ihn, neben meinem AERO, für mich;-) verschenken muss und will ich ihn bestimmt nicht.

Er läuft und schaltet einwandfrei, wurde gewartet, verbraucht nicht viel, hat Tüv, ist gepflegt...ich weiß was ich da reingesteckt habe!! Ja die 334tkm spürt man halt bisschen auf Schlaglöchern aber sonst ist nichts auszusetzen. Motor und Getriebe wurden laut und beim VORBESITZER überholt!

Angst wegen den 334tkm...?!....Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Das Risiko muss man bei jedem Gebrauchtfahrzeugkauf eingehen.

Ich habe schon 2 9000er, einmal mit 187tkm und einmal mit 220tkm, gekauft welche nach 3 Tagen Motorschaden bzw. ZKDSchaden, erlitten haben. Was soll man dazu sagen.

Und dieser Saab hat in den letzten 6 Monaten etwa 40tkm zurückgelegt;-)

Liebe Grüße

SP 44

 

 

Bild-8
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Kaufen?? 9000 2.3 Turbo CSE Automatik, 147, Gasanlage, 332.000 km