ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Kaufempfehlung SLK R170 Mopf oder Vor-Mopf

Kaufempfehlung SLK R170 Mopf oder Vor-Mopf

Mercedes
Themenstarteram 10. April 2019 um 22:17

Hallo Forumsgemeinde,

nach langem hin und her überlegen, ob nach vielen Jahren der Pause wieder ein Mopped her soll oder doch lieber mal was anderes auszuprobieren, bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, dass es ein ein SLK R170 werden soll. Ich habe mich über die Baureihe mittlerweile recht umfassend informiert und bin insofern im Bilde darüber, dass das grösste Problem des R170 wohl seine Rostanfälligkeit ist. In einigen Gebrauchtberatungen habe ich jedoch gelesen, dass die Mopf mehr Probleme mit Rost haben sollen als die Vor-Mopf, ist dem wirklich so? Welchen Motor würdet ihr empfehlen, 200er, 200K, oder den 230K? Mir kommt es jetzt nicht darauf an, damit irgendwelche Streckenrekorde zu brechen, vielmehr sollte der Motor möglicht unproblematisch und zuverlässig sein. Ich habe aktuell zwei Fahrzeuge im Auge, die ich mir evtl. mal ansehen werde, was meinen die Experten dazu?

Mercedes-Benz 200 Kompressor/Leder/ Xenon/ Sitzheizung

Mercedes-Benz SLK 230 KOMPRESSOR Automatik,Leder

Sind zwar zwei typische "Fähnchenhändler", aber von den Bildern her sehen die jetzt beide nicht so aus, als wäre Rost ein großes Thema. Und auch der Innenraum sieht im Vergleich zu anderen Fahrzeugen noch recht gut aus. Das Budget sollte übrigens 3,5 - 4K nicht übersteigen, es soll ein reines Funmobil sein, um mal bei schönem Wetter etwas durch die Gegend zu cruisen. :)

Grüße,

Nash

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. April 2019 um 21:17

Den habe ich gesehen, hatte ich weiter oben auch schon verlinkt. ;)

Angeschrieben habe ich den auch schon, allerdings bislang keine Rückmeldung erhalten.

Was mich schon wieder stutzig macht, der in der Anzeige angegebene Ort ist ein kleines Kaff in der Nähe von Königswinter, die Nummernschilder auf den Fotos haben aber eine Zulassung aus Straubing / Bayern.

Mittlerweile muss man echt aufpassen wie ein Schiesshund, hinter einigen vermeintlich guten Angeboten stecken oftmals Betrüger. Hatte neulich einen angeschrieben, war von den Bildern her ein super gepflegter blauer 200er Kompressor aus Bj. 2001 mit 160Tkm, angeblich aus Münster, 1. Hand, sämtliche Verschleißteile Neu, und lückenlos Scheckheftgepflegt immer nur bei Daimler, angeboten wurde er für 3.600€.

Nach einigen Tagen bekam ich eine Rückantwort, der Wagen sei noch verfügbar, könnte ihn via eBay kaufen, und man würde ihn mir bis vor die Haustüre liefern. Der Besitzer ist angeblich ein schwedischer Marineoffizier, der den SLK hier während seiner Dienstzeit in Deutschland erworben hat, allerdings nun wieder in Stockholm lebt, und den Wagen nun über das Netz in Deutschland veräussern möchte. Eine mehrmalige ausdrückliche Bitte meinerseits um Besichtigung wurde angeblich aus zeitl. Gründen abgelehnt, zumal stünde das Auto mittlerweile nicht mehr in Münster, sondern irgendwo kurz vor Flensburg!!! Ich sollte das Geld bei eBay einzahlen, würde das Auto dann geliefert bekommen, könnte ihn bis zu 5 Tage lang ausgiebig testen und erst dann, wenn ich eBay mein OK geben würde, dann würde ER die Kohle freigegeben bekommen. Sollte er mir nicht zusagen, würde der Wagen wieder abgeholt, und ich hätte somit keinerlei Risiko, wer es glaubt... In einer weiteren E-Mail schickte ER mir mehrere angebliche Fotos von sich und seiner Famile und auch eine angebliche Kopie seines Ausweises. Die Fotos sahen allesamt aus, wie einem Werbekatalog entsprungen. Fazit, ein systematischer Betrugsversuch, den ich mittlerweile mit samt dem ganzen Schriftverkehr bei der Polizei angezeigt habe. Ob was bei rum kommt wage ich jedoch zu bezweifeln, da solche Arschlöcher meistens irgendwo im Ausland hocken...!!!

Allerdings kann ich so auf diesem Wege villeicht zumindest den einen oder anderen Interessierten vor solchen Drecksäcken und deren Machenschaften warnen!!!

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Gibt kein Ölstopkabel von mb für vormopf

Die Problematik des undichten Magneten der Nockenwellenverstellung haben alle. Ölstoppkabel haben den Stecker/Kupplung nur für Mopfmodelle. Also umbauen, Kabel selbst verlöten oder in regelmäßigen Abständen kontrollieren und ggf den Magneten tauschen.

Oder einfach die beiden Kabel trennen und zusamnenlöten, soll auch abhilfe schaffen

Zitat:

@ASW29 schrieb am 11. April 2019 um 18:13:40 Uhr:

Ich kann dir nur abraten, einen SLK in der Preisklasse 3-4 T Euro zu kaufen. Die sind so gut wie alle nur "Schrott hoch 5".

In solch einen SLK wirst du nur Geld ohne Ende versenken. Ich habe schon einige zur Reparatur bei mir gehabt und weiß wovon ich rede.

Muss nicht sein, mit etwas Glück und Geduld lässt sich auch was gutes finden in der Preisklasse...die Technik ist nicht schlecht die hält. Karosse ist halt Schrott.

Ich habe innerhalb halbes Jahr auch 2k versenkt in meinen und mache alles selbst. Dafür war der Kaufpreis günstig, wusste dass da was gemacht werden muss

Der sieht auf den Bildern nett aus, aber auf schwarz sieht man den Rost schlecht.

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1092180497-216-369?...

Themenstarteram 11. April 2019 um 21:47

Zitat:

@4998 schrieb am 11. April 2019 um 20:48:39 Uhr:

 

Muss nicht sein, mit etwas Glück und Geduld lässt sich auch was gutes finden in der Preisklasse...die Technik ist nicht schlecht die hält. Karosse ist halt Schrott.

Ich habe innerhalb halbes Jahr auch 2k versenkt in meinen und mache alles selbst. Dafür war der Kaufpreis günstig, wusste dass da was gemacht werden muss

So sehe ich das auch, und da mache ich mir auch gar keine Illusionen. Daher lieber etwas halbwegs brauchbares zu einem annehmbaren Kurs bekommen, und dann nach und nach in Eigenregie vernünftig fertig machen, als einen überteuerten Blender, an dem man dann ein halbes Jahr später auch dran muss. So weiß ich wenigstens, was, und vor allem wie es gemacht worden ist.

Themenstarteram 11. April 2019 um 21:53

Zitat:

@Anderas schrieb am 11. April 2019 um 21:30:20 Uhr:

Der sieht auf den Bildern nett aus, aber auf schwarz sieht man den Rost schlecht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1092180497-216-369?...

Von aussen ganz nett, aber die beige Innenausstattung und das Wurzelholz gehen leider gar nicht, ist mir einen Tick zu bieder. :D

 

Diesen hier habe ich noch gefunden, der schaut auch nicht schlecht aus:

Mercedes-Benz SLK 230 Kompressor

Zitat:

 

Wurzelholz

Holz ist selten beim R170 und ich finde das passt auch gut zu dem Wagen, vor allem mit dem Lenker.

Meiner hat auch Vogelaugenahornholz

Zitat:

 

Diesen hier habe ich noch gefunden, der schaut auch nicht schlecht aus:

Mercedes-Benz SLK 230 Kompressor

Nö dann lieber den MOPF oben mit dem Holz :)

Rot/schwarzes Leder fand ich ursprünglich auch gut, weil anders, provokant, gab es woanders nicht. Nachdem ich das das erste Mal live gesehen hatte kamen schon Zweifel. Mittlerweile ist es für mich ein Ausschlußkriterium.

Handschaltung allerdings auch, aber das ist natürlich Geschmacksfrage.

Themenstarteram 12. April 2019 um 9:17

Ich persönlich finde die zwei Farben Kombinationen schon ganz peppig. Vogelaugenahorn habe ich in meinem 211er Avantgarde, da passt das auch rein, im SLK wiederum gefällt mir das Holzgedöns nicht sonderlich.

Zitat:

@nash01 schrieb am 11. April 2019 um 21:53:17 Uhr:

Zitat:

@Anderas schrieb am 11. April 2019 um 21:30:20 Uhr:

Der sieht auf den Bildern nett aus, aber auf schwarz sieht man den Rost schlecht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1092180497-216-369?...

Von aussen ganz nett, aber die beige Innenausstattung und das Wurzelholz gehen leider gar nicht, ist mir einen Tick zu bieder. :D

 

Diesen hier habe ich noch gefunden, der schaut auch nicht schlecht aus:

Mercedes-Benz SLK 230 Kompressor

Sieht gut aus und da kannste nix falsch machen :)

Themenstarteram 14. April 2019 um 21:17

Den habe ich gesehen, hatte ich weiter oben auch schon verlinkt. ;)

Angeschrieben habe ich den auch schon, allerdings bislang keine Rückmeldung erhalten.

Was mich schon wieder stutzig macht, der in der Anzeige angegebene Ort ist ein kleines Kaff in der Nähe von Königswinter, die Nummernschilder auf den Fotos haben aber eine Zulassung aus Straubing / Bayern.

Mittlerweile muss man echt aufpassen wie ein Schiesshund, hinter einigen vermeintlich guten Angeboten stecken oftmals Betrüger. Hatte neulich einen angeschrieben, war von den Bildern her ein super gepflegter blauer 200er Kompressor aus Bj. 2001 mit 160Tkm, angeblich aus Münster, 1. Hand, sämtliche Verschleißteile Neu, und lückenlos Scheckheftgepflegt immer nur bei Daimler, angeboten wurde er für 3.600€.

Nach einigen Tagen bekam ich eine Rückantwort, der Wagen sei noch verfügbar, könnte ihn via eBay kaufen, und man würde ihn mir bis vor die Haustüre liefern. Der Besitzer ist angeblich ein schwedischer Marineoffizier, der den SLK hier während seiner Dienstzeit in Deutschland erworben hat, allerdings nun wieder in Stockholm lebt, und den Wagen nun über das Netz in Deutschland veräussern möchte. Eine mehrmalige ausdrückliche Bitte meinerseits um Besichtigung wurde angeblich aus zeitl. Gründen abgelehnt, zumal stünde das Auto mittlerweile nicht mehr in Münster, sondern irgendwo kurz vor Flensburg!!! Ich sollte das Geld bei eBay einzahlen, würde das Auto dann geliefert bekommen, könnte ihn bis zu 5 Tage lang ausgiebig testen und erst dann, wenn ich eBay mein OK geben würde, dann würde ER die Kohle freigegeben bekommen. Sollte er mir nicht zusagen, würde der Wagen wieder abgeholt, und ich hätte somit keinerlei Risiko, wer es glaubt... In einer weiteren E-Mail schickte ER mir mehrere angebliche Fotos von sich und seiner Famile und auch eine angebliche Kopie seines Ausweises. Die Fotos sahen allesamt aus, wie einem Werbekatalog entsprungen. Fazit, ein systematischer Betrugsversuch, den ich mittlerweile mit samt dem ganzen Schriftverkehr bei der Polizei angezeigt habe. Ob was bei rum kommt wage ich jedoch zu bezweifeln, da solche Arschlöcher meistens irgendwo im Ausland hocken...!!!

Allerdings kann ich so auf diesem Wege villeicht zumindest den einen oder anderen Interessierten vor solchen Drecksäcken und deren Machenschaften warnen!!!

Zitat:

@nash01 schrieb am 14. April 2019 um 21:17:42 Uhr:

Den habe ich gesehen, hatte ich weiter oben auch schon verlinkt. ;)

Angeschrieben habe ich den auch schon, allerdings bislang keine Rückmeldung erhalten.

Was mich schon wieder stutzig macht, der in der Anzeige angegebene Ort ist ein kleines Kaff in der Nähe von Königswinter, die Nummernschilder auf den Fotos haben aber eine Zulassung aus Straubing / Bayern.

Mittlerweile muss man echt aufpassen wie ein Schiesshund, hinter einigen vermeintlich guten Angeboten stecken oftmals Betrüger. Hatte neulich einen angeschrieben, war von den Bildern her ein super gepflegter blauer 200er Kompressor aus Bj. 2001 mit 160Tkm, angeblich aus Münster, 1. Hand, sämtliche Verschleißteile Neu, und lückenlos Scheckheftgepflegt immer nur bei Daimler, angeboten wurde er für 3.600€.

Nach einigen Tagen bekam ich eine Rückantwort, der Wagen sei noch verfügbar, könnte ihn via eBay kaufen, und man würde ihn mir bis vor die Haustüre liefern. Der Besitzer ist angeblich ein schwedischer Marineoffizier, der den SLK hier während seiner Dienstzeit in Deutschland erworben hat, allerdings nun wieder in Stockholm lebt, und den Wagen nun über das Netz in Deutschland veräussern möchte. Eine mehrmalige ausdrückliche Bitte meinerseits um Besichtigung wurde angeblich aus zeitl. Gründen abgelehnt, zumal stünde das Auto mittlerweile nicht mehr in Münster, sondern irgendwo kurz vor Flensburg!!! Ich sollte das Geld bei eBay einzahlen, würde das Auto dann geliefert bekommen, könnte ihn bis zu 5 Tage lang ausgiebig testen und erst dann, wenn ich eBay mein OK geben würde, dann würde ER die Kohle freigegeben bekommen. Sollte er mir nicht zusagen, würde der Wagen wieder abgeholt, und ich hätte somit keinerlei Risiko, wer es glaubt... In einer weiteren E-Mail schickte ER mir mehrere angebliche Fotos von sich und seiner Famile und auch eine angebliche Kopie seines Ausweises. Die Fotos sahen allesamt aus, wie einem Werbekatalog entsprungen. Fazit, ein systematischer Betrugsversuch, den ich mittlerweile mit samt dem ganzen Schriftverkehr bei der Polizei angezeigt habe. Ob was bei rum kommt wage ich jedoch zu bezweifeln, da solche Arschlöcher meistens irgendwo im Ausland hocken...!!!

Allerdings kann ich so auf diesem Wege villeicht zumindest den einen oder anderen Interessierten vor solchen Drecksäcken und deren Machenschaften warnen!!!

Stimmt und da müssen schon sämtliche AlarmGlocken läuten...

Themenstarteram 16. April 2019 um 14:16

Jupp, habe den guten Mann mal angeschrieben, sowie noch zwei weitere Anbieter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Kaufempfehlung SLK R170 Mopf oder Vor-Mopf