ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Kaufempfehlung Neuwagen Grand C-max in Vollausstattung

Kaufempfehlung Neuwagen Grand C-max in Vollausstattung

Ford Focus

Hallo MotorTalker,

nachdem wir uns die letzten Wochen durch diverse Threads gekämpft haben fühlen wir uns schon recht gut informiert und möchten uns für die vielen Erfahrungsberichte zum C-max bedanken. Leider gibt es in unserer Nähe keinen Fordhändler der einen Grand C-max hat und so mussten wir letztes Wochenende uns in einen Zug setzen um endlich eine Probefahrt zu machen. Dummerweise war der Fachverkäufer im Urlaub und sein Kollege kannte sich mehr mir Renault aus als mir Ford.

Wir stehen kurz vor unserem ersten Neuwagenkauf und sind etwas nervös, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen. Vielleicht könnt Ihr uns ein paar Fragen beantworten, Unsicherheiten ausräumen und uns ein paar Tipps geben.

Infos zu uns:

Meine Frau soll sich hauptsächlich im Wagen wohlfühlen und damit zur Arbeit fahren oder mit unserer Tochter was unternehmen. An Wochenenden und im Urlaub kann es dann auch etwas weiter gehen. Da wir nur zu dritt sind, reicht uns (glauben wir) der Grand C-max und müssen nicht in Richtung S-max schauen.

Wir möchten das Auto eine Weile fahren und wollen uns darin wohlfühlen. Daher sicher auch die etwas großzügige Sonderausstattung.

Infos zum Grand C-max:

Ausstattungslinie TITANIUM

1,0 EcoBoost (125 PS), Schaltgetriebe

Brisbane-Braun Metallic

Extras:

Leder-Stoff dunkelgrau (Sitzheizung, Fahrersitz, 6fach elektrisch einstellbar)

Fahrer-Assistenz-Paket plus (u.a. incl. Active City Stop-Paket, Einparkhilfe)

Titanium X-Paket I (u.a. 17“ Alufelgen, Glasdach, Key-Free)

Sonnenschutzrollos

Dachreling, Aluminium-Look

Heckklappe, elektrisch

Zusätzlicher 230-Volt-Anschluss (150 Watt)

Sony Navigationssystem inkl. Rückfahrkamera und Ford SYNC

Bi-Xenon-Scheinwerfer mit statischem Abbiegelicht

Farbe:

Wir hatten/haben drei Farben in der engeren Wahl.

Schwarz passt eigentlich immer und der Kontrast zum Silber (Felgen, Fenster und Dachreiling) sieht am besten aus. Allerdings fahren inzwischen sehr viele schwarze Autos rum. Uns kommt es auch so vor als sei der Metallicanteil im Schwarz überschaubar.

Midnight Sky ist etwas freundlicher als schwarz. Je nach Licht schimmert der Lack dunkelblau, -grau oder grünlich. Leider sieht es ab und zu auch verblichen-schwarz aus.

Bisbane Braun überraschte uns etwas. Vor allem der Metallicanteil ist höher als bei den dunkeln Varianten. Nur passt die silberne Dachreiling dazu?

Sitze:

Wir kamen auf die Leder-Stoffsitze, da sie uns im Kuga ganz gut gefielen und wir Sitzheizung eh wollten. Leider hatte unser Vorführwagen nur Stoffsitze. Gehen wir recht in der Annahme, dass die

Leder-Stoffkombination sich lohnen und genauso bequem sind, oder sollte man 550€ für Komplettleder ausgeben?

Heckklappe:

Ich traue mich ja gar nicht zu fragen, da ich Eure Antwort schon kenne. Durch die Bank lese ich hier im Forum „möchte sie nicht mehr missen“. Ich frage trotzdem, :) lohnt sich das wirklich? 370€ sind ja schon eine Hausnummer.

230V:

Wenn man sie hat ist es sicher ganz nett aber brauchen tut man die wohl kaum, oder? Es sind ja auch nur 150W. Wenn man da wenigstens einen Elektrogrill anschießen könnte ;)

Bi-Xenon:

Ich gehe mal davon aus, dass das Xenon auch die Dämmerungsautomatik hat so wie die Halogenscheinwerfer. Auch hier lese ich immer „nicht nötig, aber wenn man es mal hatte möchte man es immer wieder“. Merkt man das Abbiegelicht? Entschuldigt, dass ich frage aber wir hatten das noch nie an einem unserer früheren Autos.

Beim Faher-Assistenz Paket steht „Hauptscheinwerfer Regulierung mit Abblendautomatik“. Hat man das auch wenn man Xenon dazu bestellt?

Fahrer-Assistenz-Paket plus:

Am Anfang unserer Autosuche haben wir die ganzen Assistenzsysteme belächelt. Bis wir den neuen Kuga fahren durften und der einige davon hatte. Jetzt sind wir hin und her gerissen ob es sich lohnt oder ob es eine sinnvollere Zusammenstellung der Pakete gibt.

Grob überschlagen spart man 900€ wenn man anstelle von [Fahrer-Assistenz-Paket plus und

Sony Navi inkl. Rückfahrkamera] das [Business-Paket II] nimmt. Man hat dann natürlich auch kein Active City Stop, Überholsensor (was ist das?), Spurassistent, Verkehrszeichenerkennung, einklappbare Spiegel und Türeinstiegsbeleuchtung.

DAB/DAB+:

Wir gehen davon aus, dass man das nicht benötigt, oder? Ein Händler sagte, es soll wohl 2017 kommen, aber ob die Radiosender von heute auf morgen das normale Radio abschalten bezweifelt er.

Sicherheitstrennnetz (+120€):

Habt Ihr Erfahrungen damit? Lässt es sich gut verstauen wenn man es nicht benötigt oder ist es oft im Weg? Kommt es der Kofferraumabdeckung in die Quere? Ich kenne nur das Bild aus dem Katalog.

Teppichwendematte:

Ist für 50€ zu bekommen. Hört sich erst einmal nach nicht viel an. Aber braucht man das?

Garantie-Erweiterung:

Haben die meisten von Euch eine Garantie-Erweiterung abgeschlossen?

Wir werden mit Sicherheit nicht über 60.000km in 3 und 100.000km in 5 Jahren kommen.

Oh, ist jetzt doch etwas länger geworden. Hoffe, dass trotzdem einer von Euch sich das durchliest und antwortet.

Viele Grüße und Danke

Beste Antwort im Thema

@iBud

Also ich würde nie auf Andere bei der Wahl meiner Konfiguration hören !!! :eek:

Jeder setzt da andere Prioritäten, dem gefällt das , dem Anderen wieder nicht usw. und am Ende bist du noch mehr verwirrt, 100% !!!!!!!!!

Also setz dich mit deiner Frau hin, konfiguriere und rechne zu "Eurem" Auto !!!!! :D

Dies ist evtl. "nur" meine Meinung !!!!

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Heckklappe:

Ich traue mich ja gar nicht zu fragen, da ich Eure Antwort schon kenne. Durch die Bank lese ich hier im Forum „möchte sie nicht mehr missen“. Ich frage trotzdem, :) lohnt sich das wirklich? 370€ sind ja schon eine Hausnummer.

Ich habe sie nicht und hab sie auch noch nicht vermisst. Die geht auch so weitgehend von selbst auf, wenn man sie erst einmal ein Stück angelupft hat. Bei der Vorführung kan mir das automatische Öffnen außerdem etwas langsam vor, so dass ich befürchtet haben, dass man da jedesmal davorsteht und wartet.

Zitat:

Bi-Xenon:

Ich gehe mal davon aus, dass das Xenon auch die Dämmerungsautomatik hat so wie die Halogenscheinwerfer. Auch hier lese ich immer „nicht nötig, aber wenn man es mal hatte möchte man es immer wieder“. Merkt man das Abbiegelicht? Entschuldigt, dass ich frage aber wir hatten das noch nie an einem unserer früheren Autos.

Xenon habe ich auch nicht, und darüber habe ich mich allerdings schon des öfteren geärgert. Das Abblendlicht der Halogenscheinwerfer ist schon etwas funzelig. Da war ich von früheren Autos schon etwas besseres gewöhnt.

Zitat:

Sicherheitstrennnetz (+120€):

Habt Ihr Erfahrungen damit? Lässt es sich gut verstauen wenn man es nicht benötigt oder ist es oft im Weg? Kommt es der Kofferraumabdeckung in die Quere? Ich kenne nur das Bild aus dem Katalog.

Im 7-Sitzer lässt es sich gut vor der 3. Sitzreihe verstauen, wenn die nicht benötigt wird. Im 5-Sitzer würde es wahrscheinlich lose im Kofferraum herumfliegen. Ich habe es jedenfalls nur dabei, wenn es gebraucht wird. Gleichzeigt mit der Kofferraumabdeckung habe ich es noch nie montiert. Das Netz brauchst du doch nur, wenn du bis über die OK Sitze lädst und dann ist die Kofferraumabdeckung eh im Weg.

Danke schon mal.

Noch zur Info, wir haben uns gegen die dritte Sitzreihe entschieden. Wir glauben nicht (der Händler hatte nur den Fünfsitzer), dass man da bequem sitzen kann und wenn wir Kinder transportieren, müssten wir für jedes noch zusätzlich einen Kindersitz haben.

@iBud

Also ich würde nie auf Andere bei der Wahl meiner Konfiguration hören !!! :eek:

Jeder setzt da andere Prioritäten, dem gefällt das , dem Anderen wieder nicht usw. und am Ende bist du noch mehr verwirrt, 100% !!!!!!!!!

Also setz dich mit deiner Frau hin, konfiguriere und rechne zu "Eurem" Auto !!!!! :D

Dies ist evtl. "nur" meine Meinung !!!!

Hallo iBud,

 

gute Autowahl :D

 

Motor: Wieviel km soll der Wagen so p.a. fahren?

Ein derart schwerer und hoher Wagen "frisst" recht viel Sprit. Der 1.6er-Diesel kommt mit ca. 1,5 l weniger als der Ecob. aus. Aber unter 15 tkm p.a. ist der Ecob. sicherlich die bessere Wahl.

 

Lichtaut. (unabhängig von Xenon) ist bei der Sync. und Titanium serie, ebenso wie der Regensensor.

 

Fahrersitz:

Der elektr.verstellbare Fahrersitz hat leider KEINE Mem.-Funktion. Daher habe ich auf das Teil verzichtet.

 

Thema 230V-Steckdose:

Hier scheint sich gerade heraus zu stellen, dass bei Vorhandensein selbiger, hinten kein Luftaustritt in der Mittelkonsole vorhanden ist. - bzw. nur in Verbindung mit zusätzlicher Ausstattung.

 

Fahrer-Ass.:

Ich habe das große Paket drin. Die Schildererkennung ist eine feine Sache. Funktioniert bisher zu 99% tadellos! Dazu gab es den grossen BC. Auf den will ich insbesondere nicht mehr verzichten.

Das Paket beinhaltet auch den tote-Winkel-Ass. den Du vermutlich als "Überhol-Sensor" betitelst. Der Wagen hat hinter den hinteren Rädern Sensoren, die den toten Wikel abtasten und Dir in die Seitenspiegel mittels organer LED signalisieren, wenn ein Gegenstand dort erkannt wird. Leitplanken und hohes Gras o.ä. führen allerdings manchmal zu Fehlalarm.

Die Rückfahrcam hätte ich auch gerne nommen, wollte aber kein Sony-Radio und erst recht kein Navi. Das Sony gefällt mir persönlich optisch nicht und Navi habe ich im Smartphone integriert (Navigon). Die Klappspiegel emfpinde ich ebenfalls als grosse Erleichterung. Ich denke da an enge Parkhäuser oder Fertiggaragen.

 

Trennnetz:

Das habe ich drin. Im Touran (Vorwagen) verlief das Netz von der Decke bis zum Boden. Dies war nervig. Holte ich im Baumarkt z.B. lange Hölzer, so musste ich das Netz ausklinken. Im Ford bedeckt das Netz lediglich den Bereich vom Dach bis zur Hälfte der Rückenlehne. So kann ich nun einfach den Sitz umklappen und die Hölzer passen unten drunter. Da ich öfter auch kofferraumhoch beladen fahre, will ich auf ein Netz nicht verzichten. Ich habe das Netz immer eingebaut. Klappt tadellos mit der Kofferraumabdeckung.

 

Wendematte:

Ich habe mir so eine gummierte Kofferraumwanne geholt. Die ist wasserdicht / abwaschbar und schützt den Kofferraumboden. Ich bin eh kein Teppichfreund. Die Textilfussmatten flogen direkt raus und wurden gegen Gummi-Matten getauscht. Die klopft man aus bzw. nimmt den Wasserschlauch zur Hilfe und gut ist.

 

Garantie:

Ich habe bei beiden Wagen die Flat eingekauft. Dazu kommt dann verpflichtend die 4-Jahres-Garantie hinzu. Die Fahrzeuge sind so dermaßen vollgestopft mit Technik, da kann sehr schnell mal etwas kaputt gehen. Ein Steuergerät ist ganz schön teuer. Die Garantie würde ich auf jeden Fall einkaufen!

 

Tagfahrlich:

Hast Du Dir diesbezüglich schon Gedanken gemacht? Zum einen gibt es das überteuerte und wasserundichte MS-Design-Licht (von "Ford") sowie günste und bessere Alternativen, z.B. die Hansen TFL-/Nebler-Kombi

 

 

Die Fahrleistung ist schwer zu beziffern, wird aber unter 15.000 km liegen.

@ Licht

Das heißt, dass dann die Automatik auch mit dem Xenon funktioniert?

@ Sitz

Die Elektirk ist uns nicht so wichtig, sondern die Sitzheizung und die Leder/Stoffkombination. Sofern die Sitze so gut wie im Kuga aussehen und ebenso bequem sind.

@ Steckdose

:eek: Das wäre ja dann wahrscheinlich ein Ausschlusskriterium.

Zitat:

Original geschrieben von laserlock

Tagfahrlich:

Hast Du Dir diesbezüglich schon Gedanken gemacht? Zum einen gibt es das überteuerte und wasserundichte MS-Design-Licht (von "Ford") und günste und bessere Alternativen, z.B. die Hansen TFL-/Nebler-Kombi

TFL gefällt uns eigentlich ganz gut. Von Euren Erfahrungen mit MS-Design habe ich schon gelesen. Das hat Andi ja sehr deutlich kommentiert.

Die Hansen TFL-/Nebler-Kombi kenne ich noch nicht. Wir hatten uns jetzt erst einmal auf den Autokauf konzentriert.

Das TFL muss wahrscheinlich eh erst später nachgerüstet werden.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Die Fahrleistung ist schwer zu beziffern, wird aber unter 15.000 km liegen.

 

@ Licht

Das heißt, dass dann die Automatik auch mit dem Xenon funktioniert?

 

 

@ Steckdose

:eek: Das wäre ja dann wahrscheinlich ein Ausschlusskriterium.

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Zitat:

 

TFL gefällt uns eigentlich ganz gut. Von Euren Erfahrungen mit MS-Design habe ich schon gelesen. Das hat Andi ja sehr deutlich kommentiert.

Die Hansen TFL-/Nebler-Kombi kenne ich noch nicht. Wir hatten uns jetzt erst einmal auf den Autokauf konzentriert.

Das TFL muss wahrscheinlich eh erst später nachgerüstet werden.

 

Grüße

Licht: ja, auch mit Xenon.

 

Steckdose: Hier mit dem Händler abklären, dass sowohl Steckdose als auch Lüftung verbaut sind. Wir sind und hier im Forum noch nicht klar, wann die hintere Lüftung in der Konsole vorhanden ist. Meine Premium-Konsole hat die Lüftung z.B. nicht obwohl ich keine 230V-Steckdose habe.

 

Das Hansen-TFL kannst Du auch direkt beim Händler einbauen lassen (zuvor in der Bucht kaufen). So geht nichts mit der Garantie des Wagens schief.

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Heckklappe:

Ich traue mich ja gar nicht zu fragen, da ich Eure Antwort schon kenne. Durch die Bank lese ich hier im Forum „möchte sie nicht mehr missen“. Ich frage trotzdem, :) lohnt sich das wirklich? 370€ sind ja schon eine Hausnummer.

Lt. meiner Frau nie mehr ohne.

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Bi-Xenon:

Ich gehe mal davon aus, dass das Xenon auch die Dämmerungsautomatik hat so wie die Halogenscheinwerfer. Auch hier lese ich immer „nicht nötig, aber wenn man es mal hatte möchte man es immer wieder“. Merkt man das Abbiegelicht? Entschuldigt, dass ich frage aber wir hatten das noch nie an einem unserer früheren Autos.

Beim Faher-Assistenz Paket steht „Hauptscheinwerfer Regulierung mit Abblendautomatik“. Hat man das auch wenn man Xenon dazu bestellt?

Ja, hat man. Abbiegelicht ist eine feine Sache und leuchtet im Stadtverkehr gut die Kurven aus.

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Fahrer-Assistenz-Paket plus:

Am Anfang unserer Autosuche haben wir die ganzen Assistenzsysteme belächelt. Bis wir den neuen Kuga fahren durften und der einige davon hatte. Jetzt sind wir hin und her gerissen ob es sich lohnt oder ob es eine sinnvollere Zusammenstellung der Pakete gibt.

Grob überschlagen spart man 900€ wenn man anstelle von [Fahrer-Assistenz-Paket plus und

Sony Navi inkl. Rückfahrkamera] das [Business-Paket II] nimmt. Man hat dann natürlich auch kein Active City Stop, Überholsensor (was ist das?), Spurassistent, Verkehrszeichenerkennung, einklappbare Spiegel und Türeinstiegsbeleuchtung.

Wir haben das Business Paket II genommen plus Active City Stop. Uns haben die anderen Sensoren bei der Probefahrt nicht überzeugt. Einklappbare Spiegel und Türeinstiegsbeleuchtung haben wir aber auch.

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Sicherheitstrennnetz (+120€):

Habt Ihr Erfahrungen damit? Lässt es sich gut verstauen wenn man es nicht benötigt oder ist es oft im Weg? Kommt es der Kofferraumabdeckung in die Quere? Ich kenne nur das Bild aus dem Katalog.

Wir nutzen das nur im Urlaub, ansonsten liegt es in der Dachbox im Keller. Wenn das Netz installiert ist, ist die Nutzung der dritten Sitzreihe nicht mehr möglich.

Zitat:

Original geschrieben von laserlock

 

Thema 230V-Steckdose:

Hier scheint sich gerade heraus zu stellen, dass bei Vorhandensein selbiger, hinten kein Luftaustritt in der Mittelkonsole vorhanden ist. - bzw. nur in Verbindung mit zusätzlicher

Ausstattung.

Hab den kompakten C-Max und 230V-Dose und Luftaustrittsöffnungen in der Mittelkonsole. Baujahr 2011 - aber vielleicht hat man es bei Ford ja auch "weggespart".

 

 

Habe eine 230 Volt Steckdose und den Luftaustritt auch in der Mittelkonsole.

Die Steckdose ist praktisch, wenn Du z.B. ein Handy Laden musst, oder auch die Kühlbox läuft stärker mit der Steckdose.

Der Rest, ist Geschmacksache in der Ausstattung. Ich möchte auf die Elkt. Heckklappe nicht mehr verzichten. Vor allen dingen jetzt im Winter. Du kannst die Klappe mit dem Schlüssel hochfahren lassen, ohne jedes mal in die Griffmulde den Schalter zu Betätigen. (Sauber Finger) :D

Mit den Assistenten, teils eine schöne Spielerei, aber wenn DU Sie mal hast, möchtest Du sie auch nicht mehr missen.

Gruß

Werner

Zitat:

Original geschrieben von Atztek

Habe eine 230 Volt Steckdose und den Luftaustritt auch in der Mittelkonsole.

 

Die Steckdose ist praktisch, wenn Du z.B. ein Handy Laden musst, oder auch die Kühlbox läuft stärker mit der Steckdose.

 

Der Rest, ist Geschmacksache in der Ausstattung. Ich möchte auf die Elkt. Heckklappe nicht mehr verzichten. Vor allen dingen jetzt im Winter. Du kannst die Klappe mit dem Schlüssel hochfahren lassen, ohne jedes mal in die Griffmulde den Schalter zu Betätigen. (Sauber Finger) :D

 

Mit den Assistenten, teils eine schöne Spielerei, aber wenn DU Sie mal hast, möchtest Du sie auch nicht mehr missen.

 

Gruß

Werner

Hallo Werner,

 

Dein Wagen ist aus 2011. Das stützt so ein wenig die Theorie, dass Ford hier entfeinert hat - zumindest in Kombination oder nicht-Vorhandensein mit anderen Ausstattungsmerkmalen.

Hallo,

zunächst mal herzlichen Glückwunsch zur Grundsatzentscheidung. Der Grand ist ein tolles Auto für Familien und für drei Mann allemal groß genug. Man erkennt, dass du deiner Familie etwas "Schönes" kaufen willst, das war vor einem Jahr auch mein Ansatz, nachdem wir jahreland die eher preiswerten Ausstattungsvarianten gefahren haben.

Meine einzige Frage wäre, ob das Kind noch einen Kinderwagen braucht, da würde ich mal probieren, ob das passt.

Titanium ist super, das hast du das meiste praktische Zeug schon mal drin. Brisbane-braun ist meiner Meinung nach die Top-Farbe für das Auto. Gerade mit der Dachreling. So sieht das dann aus: http://www.motor-talk.de/.../...on-eurem-grand-c-max-t3199477.html?...

Der Motor wäre mir etwas zu schwach auf der Brust. Das Auto ist relativ schwer und hat einen guten Luftwiderstand. Denk noch mal über den 150 PS nach, das ist ein sehr populärer Motor in dem Auto, macht sehr viel Spaß und bietet auch Reserven, falls du etwas mehr zugeladen hast oder zügiger fahren willst.

Ledersitze weiß ich immer nicht so, wenn man Kindersitze hat. Ich hab Stoff genommen und würde es immer wieder tun.

Die Rollos sind ein "Muss" bei Kinderautos.

Die 230-V-Steckdose ist aus unserem Auto nicht wegzudenken, denk doch mal an die ganzen Handys, Nintendos, Noetebooks etc., die auf längeren Fahrten geladen werden müssen. Luftaustritt ist da, zumindest bei mir -- siehe meine Fotos. Unabhängig davon kommt unter den Vordersitzen ja auch Luft nach hinten raus.

TFL hab ich nicht und vermisse ich nicht.

Rückfahrkamera ist bei dem Auto (hinten raus leicht unübersichtlich, großer Wendekreis) unverzichtbar und hat bei uns vor Schule und Kindergarten schon Leben gerettet.

Die elektrische Heckklappe lohnt sich schon daher, dass man sich im Winter nicht die Finger schmutzig macht. Auf den Öffnen-Knopf kann man ja schon drücken, wenn man noch zehn Meter zum Auto hat, dann muss man auch nicht warten. Wir hatten jetzt allerdings erst das Problem, dass die Klappe beim Schließen ungute Geräusche gemacht hat. War schnell behoben, aber zusätzliche Technik führt potentiell zu zusätzlichen Problemen, das muss man immer bedenken.

Xenon und Abbiegelicht sind im Prinzip eine geile Sache. Insbesondere das Fernlicht macht den Kilometer Straße vor dir taghell. ABER für ein Stadt- / Kurzstreckenauto würde ich es nicht nehmen. Bei Xenons geht jeder einzelne Zündvorgang ein bisschen auf die Brenner, und am wenigsten mögen sie es, wenn man noch heiße Brenner wieder einschaltet -- genau die Situation, die man hat, wenn man Kinder irgendwo hinbringt oder morgens schnell mal Brötchen holt. Xenons hat bei uns nur das Langstreckenauto.

Das Sicherheitstrennnetz haben wir nicht bestellt, weil man es mit der ausgeklappten dritten Sitzreihe nicht benutzen kann. Also entweder liegt es auf dem Dachboden rum, oder ich nehme mir die Flexibilität der Sitzkonfiguration, wenn ich unterwegs bin. Da du die dritte Reihe nicht nimmst, sieht das bei dir vielleicht anders aus. Ich hab die Abdeckung übrigens auch nicht drin.

Ich bin generell kein Freund der deutschen Vollkaskomentalität und auch nicht von Garantien. Wenns drauf ankommt, zahlen die nämlich meistens eh nicht. Habe dementsprechend nichts von allem abgeschlossen und bezahle auch meine Inspektionen einzeln. So ein Neuwagen sollte in den ersten drei Jahren halt einfach nicht kaputt gehen. Aber natürlich gibt es immer wieder Einzelfälle, wo ein Turbo hochgeht, und dann wird es teuer. Muss jeder selber wissen.

Viel Spaß beim Autokaufen! Neuwagenkäufer dürfen sich heutzutage zu einer privilegierten Kaste zählen, also genießt es!

Gruß

FnF

Zitat:

Original geschrieben von FahrNurFord

Hallo,

 

Meine einzige Frage wäre, ob das Kind noch einen Kinderwagen braucht, da würde ich mal probieren, ob das passt.

 

Der Motor wäre mir etwas zu schwach auf der Brust. Das Auto ist relativ schwer und hat einen guten Luftwiderstand. Denk noch mal über den 150 PS nach, das ist ein sehr populärer Motor in dem Auto, macht sehr viel Spaß und bietet auch Reserven, falls du etwas mehr zugeladen hast oder zügiger fahren willst.

Die Rollos sind ein "Muss" bei Kinderautos.

 

Das Sicherheitstrennnetz haben wir nicht bestellt, weil man es mit der ausgeklappten dritten Sitzreihe nicht benutzen kann. Also entweder liegt es auf dem Dachboden rum, oder ich nehme mir die Flexibilität der Sitzkonfiguration, wenn ich unterwegs bin. Da du die dritte Reihe nicht nimmst, sieht das bei dir vielleicht anders aus. Ich hab die Abdeckung übrigens auch nicht drin.

 

 

FnF

Der Grand hat einen Riesenkofferraum, vorausgesetzt man fährt nicht die 7sitzer-Variante. Wir haben einen sehr grossen Teutonia-Kinderwagen. Der passt fasst 2x längs in den Kofferraum. Also ein Kinderwagen läng und man bekommt noch 'nen halben Wocheneinkauf daneben.

 

Nur viele packen den Kinderwagen quer rein. Dann muss man die restliche Fracht eben zwischen den Wagen und die Heckklappe verlasten.

 

Die Rollos sind bei etwas älteren Kindern praktisch. Mein Kleiner (2 Jahre alt) spielt allerdings damit rum.

 

Thema Motor: Wenn der Wagen primär im Stadtverkehr und am WE mal ein wenig mehr bewegt wird, könnte der 1.6 Eco auch überdim. sein. Steuer, Versicherung und Verbrauch sind beim 1.0 Eco günstiger, mal abgesehen vom Anschaffungspreis. Und noch eine Kleinigkeit (vielleicht nebensächlich), aber: der 1.0er Eco darf auch 205er-Reifen als Grand aufziehen. Wenn Du ein Reifenwechsler bist (Sommer/Winter), so kannst Du also preiswertere (da schmälere) Winterreifen fahren. Die 1.6er Ecob. müssen wie mein 1.6er Diesel mindestens 215er-Reifen "tragen".

Moin,

dann werd ich auch mal wie versprochen, zu den Dingen zu denen ich was sagen kann meinen Senf dazugeben;)

Zitat:

Original geschrieben von iBud

Hallo MotorTalker,

(...)

Farbe:

Wir hatten/haben drei Farben in der engeren Wahl.

Schwarz passt eigentlich immer und der Kontrast zum Silber (Felgen, Fenster und Dachreiling) sieht am besten aus. Allerdings fahren inzwischen sehr viele schwarze Autos rum. Uns kommt es auch so vor als sei der Metallicanteil im Schwarz überschaubar.

Midnight Sky ist etwas freundlicher als schwarz. Je nach Licht schimmert der Lack dunkelblau, -grau oder grünlich. Leider sieht es ab und zu auch verblichen-schwarz aus.

Bisbane Braun überraschte uns etwas. Vor allem der Metallicanteil ist höher als bei den dunkeln Varianten. Nur passt die silberne Dachreiling dazu?

Ich habe diese Kombi mal gesehen und fand sie stimmig,alle drei Farben finde ich für den Wagen passend,natürlich aber eine Geschmacksfrage.

Zitat:

Sitze:

Wir kamen auf die Leder-Stoffsitze, da sie uns im Kuga ganz gut gefielen und wir Sitzheizung eh wollten. Leider hatte unser Vorführwagen nur Stoffsitze. Gehen wir recht in der Annahme, dass die

Leder-Stoffkombination sich lohnen und genauso bequem sind, oder sollte man 550€ für Komplettleder ausgeben?

Ich würde mich beim nächsten Mal für die Variante mit Vollleder entscheiden. Einer der Hauptgründe für mich (wir haben zwei Kinder) sind eben diese.Im Stoffbezug landet einfach logischerweise eine Menge an Krümeln und dann klebt mal ein Lutscher oder was auch immer.Dazu kommen die Fussabdrücke der lieben Kleinen an den Rücklehnen der Vordersitze.Alles nicht tragisch und auch bei Stoffbezügen/Teilleder zu reinigen,aber meine Erfahrungen mit Lederausstattungen sind die, dass es einfach leichter zu reinigen/abzuwischen ist.

Zitat:

Heckklappe:

Ich traue mich ja gar nicht zu fragen, da ich Eure Antwort schon kenne. Durch die Bank lese ich hier im Forum „möchte sie nicht mehr missen“. Ich frage trotzdem, :) lohnt sich das wirklich? 370€ sind ja schon eine Hausnummer.

Einmal bestellt und nie bereut.Ich finde diese Investition sinnig! An der Haustür auf`s Knöpchen drücken und die Getränkekisten ohne nachmal abzustellen direkt einladen usw. und grad auch bei schlechtem Wetter,man saut sich nicht die Hände ein usw.

Zudem funktioniert sie tadellos und ist ein sinniges Komfortextra an das man sich schnell gewöhnt.Du gönnst dir/euch eine gute Ausstattung,da würd ich an den 370€ nicht sparen!

Zitat:

230V:

Wenn man sie hat ist es sicher ganz nett aber brauchen tut man die wohl kaum, oder? Es sind ja auch nur 150W. Wenn man da wenigstens einen Elektrogrill anschießen könnte ;)

Also das kommt natürlich auf den persönlichen Bedarf an.Ich nutze sie um mein Handy zu laden oder auch mal um meiner Tochter auf der Rückbank bei einer längeren Fahrt den mobilen DVD Player in die Hand zu geben.Kein "must have" für mich aber ich nutze sie gern und oft.

Zitat:

Bi-Xenon:

Ich gehe mal davon aus, dass das Xenon auch die Dämmerungsautomatik hat so wie die Halogenscheinwerfer. Auch hier lese ich immer „nicht nötig, aber wenn man es mal hatte möchte man es immer wieder“. Merkt man das Abbiegelicht? Entschuldigt, dass ich frage aber wir hatten das noch nie an einem unserer früheren Autos.

Beim Faher-Assistenz Paket steht „Hauptscheinwerfer Regulierung mit Abblendautomatik“. Hat man das auch wenn man Xenon dazu bestellt?

Das Xenon ist für mich eines der besten Extras die ich bestellt habe!Der Unterschied ist schon sehr deutlich zum normalen Licht und das Abbiegelicht macht (anders als bei unserem Golf VI, wo einfach eine Nebellampe der jeweiligen Seite angeht und man davon nix merkt) auch Sinn, denn man sieht sofort deutlich besser! Dazu kommt die automatische Leuchtweitenregulierung/Lichtautomatik und nicht zu vergessen (vor allem im Winter) Scheinwerferreinigungsanlage!Auf jeden Fall KAUFEN!:D

 

Zitat:

Teppichwendematte:

Ist für 50€ zu bekommen. Hört sich erst einmal nach nicht viel an. Aber braucht man das?

Für mich hat sich diese Investition gelohnt,die original Matte ist eher ein dünnes Läppchen,schon das ist ein Grund.Die Kunststoffseite ist leicht zu reinigen und wenn man Kinderwagen,Kinderfahrrad usw. mit dreckigen Reifen regelmäßig mal transportiert ist das schon eine gute Investition.Mittlerweile bieten aber auch diverse andere Anbieter passendes an,muss also nicht unbedingt die von Ford sein.

Zitat:

Garantie-Erweiterung:

Haben die meisten von Euch eine Garantie-Erweiterung abgeschlossen?

Wir werden mit Sicherheit nicht über 60.000km in 3 und 100.000km in 5 Jahren kommen.

Die Frage ist ja nicht die Laufleistung allein,sondern auch wie lange du den Wagen behalten willst.Es ist wie mit allen Versicherungen,hat man sie nicht braucht man sie,hat man sie passiert nix.

Allerdings sind heute einige Ersatzteile richtig teuer, die meist nicht in den ersten zwei Jahren kaputt gehen: Klimakondensator,Turbo,Getriebeteile usw.dann rechnet sich das schnell und gibt Sicherheit.

Ansonsten, ich finde deine Konfiguration sehr überlegt und passend!Auch dei Motorwahl würd ich unterstützen,125 oder 150PS Ecoboost ist eine gute Motorisierung für einen Benziner und wenn man nicht oft AB fäht reichen die Reserven des 125 PS Ecvoboost auch locker.

Grüße

Andi

230V Steckdose habe ich noch nie vermisst.

Handy, Navigation und mobiles Videosystem laufen alle über USB und somit über den normalen 12V Anschluss.

Es gibt auch gute und flache USB Adapter dafür.

Einzig ein Laptop oder sonstige Geräte die zwingend an 230V laufen müssen gehen natürlich nicht, aber die nutze ich i.d.R. im Auto auch nicht.

Das Trennnetz liegt bei uns auch zu 99% im Keller, wird nur bei Urlaubsfahrten benutzt.

Ich würde in diesem Zusammenhang auch über eine Dachreeling nachdenken, denn Platz kann man für den Urlaub nie genug haben und da hilft eine Dachbox ungemein aus.

Ein CMax ist halt kein Galaxy oder SMax, kann aber kurzfristig ordentlich ausgebaut werden.

Als Wendematte habe ich auch eine robuste Gummimatte, die kann ich ggf. auch schnell zusammenrollen und kann hinter der dritten Sitzreihe noch verstaut werden.

Die Garantieerweiterung habe ich vor kurzem noch ergänzt (900€).

So brauche ich mir zumindest keine größeren Gedanken die nächsten 5 Jahre machen, mein letzter Gebrauchtwagen hatte im 4. Jahr einiges an Reparaturen, da hatte sich die Gebrauchtwagengarantie gelohnt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Kaufempfehlung Neuwagen Grand C-max in Vollausstattung