ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. Kaufempfehlung Golf 7 oder GTI

Kaufempfehlung Golf 7 oder GTI

VW Golf
Themenstarteram 18. Juni 2019 um 20:10

Moin,

Ich möchte mir ein Golf 7er GTI finanzieren bräuchte diesbezüglich aber Hilfe und ein paar Tipps von euch weil ich nicht so belesen bin was Autos angeht.

Zu mir:

- 23 Jahre

- ledig

- Führerschein seit zwei Jahren

Fahrprofil:

- ca 20000 km jährlich (gute Mischung aus Autobahn, Landstraße...)

- Fahre gut und gerne ca 140 km/h (Mit meinem alten Twingo nicht so gerne, da macht das fahren keinen

Spaß und ist auch nicht komfortabel...

Anforderungen:

- Also Automatik ist Pflicht

- Gerne hätte ich auch ein Volldigitales Kombiinstrument, mag die Spielerrei einfach!

- Ja ansonsten, könnte ich hilfreiche Tipps was man noch so gebrauchen kann gut gebrauchen, so Sitzheizung

ist ja klar

- Ach LED Scheinwerfer sind auch Pflicht!

So, ansich würde ich maximal 35000€ ausgeben, Baujahr hätte ich auch gerne 2018- 2017 würde auch noch gehen, da bin ich heute einen Probegefahren...

Hier mal ein paar Links, vllt könnt ihr mir einen Empfehlen von dene oder ihr habt selber welche, sollte wenn möglich nähe Stuttgart sein.

Heute Probegefahren

Vom Preis mein Favorit aber ka ob der von der Austattung was taugt

Mobile 2

Mobile 3

Könnt ihr mir vllt einen von den vier empfehlen oder sagt ihr ich soll weiter suchen?

Danke schonmmal im vorraus!

Beste Antwort im Thema

Ich an deiner Stelle wuerde erstmal ein paar Jahre Fahrpraxis sammeln und damit die Versicherungspraemien von Jahr zu Jahr senken. Und das geht auch mit einem "normal" motorisierten Fahrzeug egal welchen Herstellers. Mag sein, dass meine Ansicht etwas altbacken oder fuer manche zu konservativ ist, aber ich bin damit sehr gut gefahren, im wahrsten Sinne des Wortes. Teurere Autos kann man sich spaeter immer noch Kaufen, wenn man mit beiden Beinen im Leben steht und man weiss, was das Leben kostet.

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten
Themenstarteram 20. Juni 2019 um 16:56

Werde ich definitiv nächste Woche schauen dass ich da eine Probefahrt herbekomme!

Meiner Meinung nach wenn GTI, dann Golf und kein Polo.

Wenn die Gesamtkosten überschaubar bleiben sollen, würde ich eher etwas älter und mit weniger Ausstattung empfehlen. 2016 Golf GTI mit unter 30tsd km gibt es ab rund 20tsd Euro. Wenn der Wagen dann die volle Anschlussgarantie von 5 Jahren besitzt, könnten durchaus noch gute 2 Jahre Restgarantie vorhanden sein.

Wenn natürlich die Ansprüche auf eine bestimmte Ausstattung als must-have gesetzt sind, muss man dies auch bezahlen. Luxus kostet eben;)

Von den Gesamtkosten allein 2 Ansätze, die das Auto teuer machen:

Kaufpreis 28tsd Euro = ca 280-300 Euro Wertverlust pro Monat

Sprit (9 Liter/100km, 1700km pro Monat) = 230 Euro/Monat

Allein die beiden Positionen verschlingen gute 500 Euro jeden Monat.

am 20. Juni 2019 um 17:46

Zitat:

@Ritter_Chill schrieb am 20. Juni 2019 um 16:52:40 Uhr:

Fahr schau dir den Polo genau an und vergleiche relevante Aspekte mit den golf um zu sehen ob der Polo platzmäßig wirklich reicht.

Der aktuelle Polo ist einen Tick größer als ein Golf III. Und im Golf III konnte man selbst als Erwachsener hinten gut sitzen. Warum sollte ein Polo also zu klein sein? Der TS sitzt doch eh meist allein drin oder mit Freundin.

Ich hab keine Ahnung wie du jetzt auf den golf 3 kommst, von dem hat hier niemand gesprochen und der ist heute wohl kaum der Maßstab.

Zitat:

@Ritter_Chill schrieb am 20. Juni 2019 um 18:24:00 Uhr:

Ich hab keine Ahnung wie du jetzt auf den golf 3 kommst, von dem hat hier niemand gesprochen und der ist heute wohl kaum der Maßstab.

Das war ein Groessenvergleich vom Innenraum: aktueller Polo mit dem Golf III, weil ja geschrieben wurde, dass der Polo (zu) klein ist vom Raumangebot her.

Das habe ich schon verstanden. Es dürfte doch wohl jeden klar sein, dass zu klein oder zu groß nicht absolut ist und nur im Vergleich zu bewerten ist. Auch im Vergleich zum Up kann der Polo zu klein sein, obwohl er größter ist. Von daher halte ich den golf 3 Vergleich hier nicht zielführend. Was für den te zu klein oder ausreichend ist weiß nur er.

Themenstarteram 20. Juni 2019 um 18:51

Zitat:

@gttom schrieb am 20. Juni 2019 um 17:19:32 Uhr:

Meiner Meinung nach wenn GTI, dann Golf und kein Polo.

Wenn die Gesamtkosten überschaubar bleiben sollen, würde ich eher etwas älter und mit weniger Ausstattung empfehlen. 2016 Golf GTI mit unter 30tsd km gibt es ab rund 20tsd Euro. Wenn der Wagen dann die volle Anschlussgarantie von 5 Jahren besitzt, könnten durchaus noch gute 2 Jahre Restgarantie vorhanden sein.

Wenn natürlich die Ansprüche auf eine bestimmte Ausstattung als must-have gesetzt sind, muss man dies auch bezahlen. Luxus kostet eben;)

Von den Gesamtkosten allein 2 Ansätze, die das Auto teuer machen:

Kaufpreis 28tsd Euro = ca 280-300 Euro Wertverlust pro Monat

Sprit (9 Liter/100km, 1700km pro Monat) = 230 Euro/Monat

Allein die beiden Positionen verschlingen gute 500 Euro jeden Monat.

Was halt echt gut wäre, wäre DAB, Volldigitales Kombiinstrument, LED Scheinwerfer, Automatik und vllt n Schiebedach, wobei dass nicht zwingend notwendig wäre. Und mir ist das allemal klar, dass sowas kosten kann.

Themenstarteram 20. Juni 2019 um 18:52

Also vom Platz her dürfte ein Polo sicher reichen, saß jetzt noch nicht in einem drin aber ich komme aktuell mit meinem Twingo auch gut zurecht vom Platz her.

Wiegesagt, ich werde den jetzt nächste Woche mal Probefahren wenn sich die Möglichkeit ergibt.

am 20. Juni 2019 um 19:19

Zitat:

@Ritter_Chill schrieb am 20. Juni 2019 um 18:24:00 Uhr:

Ich hab keine Ahnung wie du jetzt auf den golf 3 kommst, von dem hat hier niemand gesprochen und der ist heute wohl kaum der Maßstab.

Lies nochmal und versuche zu verstehen :):rolleyes:

Themenstarteram 20. Juni 2019 um 21:06

Was würdet ihr zu diesem hier sagen?

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Volkswagen Polo GTI 2.0TSI 200PS DSG LED ACC DAB uvm.

Erstzulassung: 03/2019

Kilometer: 5.000 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 24.490 €

LED nur ohne DLA zu bekommen, Hinterachse vom Basisgolf, fehlende Assistenzsysteme...

Nein, ein Polo GTI reizt mich gar nicht.

am 20. Juni 2019 um 21:27

Das wäre was für Dich:

GTI Jahreswagen 13.980 €

 

Themenstarteram 20. Juni 2019 um 22:29

Naja mal schauen wie er sich fährt.

 

Ne, sicher kein Up...

Wäre sowas nichts?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Volkswagen Golf VII 2.0 TSI DSG GTI NAVI ACC KAMERA LED DAB

Erstzulassung: 03/2018

Kilometerstand: 21.750 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 169 kW (230 PS)

 

Preis: 24.750 €

 

Vergiss das active Info Display, macht die Karre unnötig teuer.

Ich sage immer , "man lebt nur einmal" ! Klar sollte man sich mit einem Auto nicht übernehmen, aber man kann sich schon was gönnen, warum auch nicht. Der TE erinnert mich ein bisschen an mich selbst - außer Hotel Mama ;) -daher kann ich es nachvollziehen mit dem GTI. Bei mir ist es damals der GTD geworden (da 45.000 km p.a.). Polo GTi würde mich aber auch Null reizen. Ob du 25.000 € oder 28.000 € finanzierst, das ist dann kein großer Unterschied mehr. Versicherungstechnisch wird das schon weh tun mtl.

Polo GTI 200 PS = 146 € mtl. / Golf GTI 245 PS = 188 € (nur mal im 1:1 Vergleich bei gleichen Daten)

Dient nur der Orientierung (SF 1/2, 20.000 km p.a. Halter + VN gleich, Ort wo ich her komme)

Deine Antwort
Ähnliche Themen