ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Kaufberatung XC 90

Kaufberatung XC 90

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 10. Juni 2021 um 6:47

Hallo,

Wir sind eine 6 köpfige Familie und brauchen ein neues Auto. Fahren aktuell einen 2005 Chrysler Voyager. Ich habe am Freitag eine Probefahrt mit einem XC90 EZ 10/2011.

Gibt es Dinge auf die ich achten sollte. Der Wagen hat 218.000km gelaufen ist ein 2.4 D mit Automatik und AWD.

Hier ein Link zum Inserat: https://m.mobile.de/.../324455132.html?...

Vielen Dank

Rehen

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hey , am besten das neuere Model kaufen ab bj 2015 , dann ist der Wagen auch schön =)

Schön...liegt im Auge des Betrachters. Zudem hilft es dem Fragesteller nicht weiter.

Mein Tipp: lass es.

Für 6 Personen ist der XC90 gänzlich ungeeignet.

Spätestens bei der nächsten Urlaubsfahrt hast du ein Problem.

Der 7 Sitzer hat dann einen Kofferraum von nahezu NULL.

Deine Kinder haben bestimmt Kram den sie mitnehmen wollen.

Außer ein mittleres Kuscheltier, passt da nichts mehr rein.

Der mittlere Sitz in der 2. Reihe ist eh nur ein Notsitz.

So du deine Kinder nicht magst: kauf dir den XC90.

Falls doch irgendwie: Crysler GRAND Voyager / Hyundai H1/Opel Zafira (der Neue) oder Opel vivaro.

Vom VW Bus (T5/T6) kann ich dir nur abraten

Themenstarteram 10. Juni 2021 um 11:10

Vielen Dank für die Antworten. Bezogen auf die Eingangsfrage, gibt es Dinge auf die ich achten sollte?

Gruß Rehen

Ich finde den 7 Sitzer schon geeignet. Fahre fast jedes Jahr vier Wochen nach Serbien. Hab halt ne dachbox drauf.

Achte auch Traggelenke Querlenker etc. Vorderachse ist auf Grund des Gewichts schon beansprucht. Alle Helferin ausprobieren. AWD checken. Bremsen reifen etc sollte klar sein.

Getriebe sollte sauber schalten . Wartungsstau? Hab das Inserat jetzt gerade nicht gelesen aber das sind einige Punkte.

In der Suchfunktion sollte noch mehr zu finden sein

Wir fahren auch mit 4 Personen + Hund und Dachbox ganz relaxt in Urlaub.

 

Achte auf die Wartungsintervalle. Wirbelklappe müsste er ja auch haben, da solltest du drauf achten, dass die i.O. ist.

Guck dir, wenn du die Möglichkeit hast, auch mal das Fahrwerk an.

Hab mein mit 224 tkm gekauft und da musste so einiges gemacht werden.

 

Bei der Geartronic sollte man drauf achten das auch regelmäßig das Getriebe gespült wurde. Hab erst vor 2 Wochen meins für 3000,- überholen lassen ( 252 tkm )

 

Wenn der Wagen gut gepflegt und alle Sachen, die gemacht wurden, auch belegbar sind. Dann warum nicht?!

 

Tolles Auto ist es, mein gebe ich auch nicht mehr ab!

 

Gruß Basti

Zitat:

@S.Olivier schrieb am 10. Juni 2021 um 13:09:49 Uhr:

Ich finde den 7 Sitzer schon geeignet. Fahre fast jedes Jahr vier Wochen nach Serbien. Hab halt ne dachbox drauf.

Ja schon...aber nicht mit 6 Personen...

Im Idealfall, kann er einen der hinteren Sitze umgeklappt lassen. Ok...dann hat er 200 Liter Kofferraum.

Jeder Fiat Ulysse hat mehr Platz.

@Rehen:

Ansonsten wurde schon nahezu alles gesagt.

Die Schwachstelle beim XC90 ist das Fahrwerk.

Das sollte nicht poltern.

Beim 185PS Diesel ist natürlich die Drallklappe ein Thema.

Alle Lampen sollten/müssen aus gehen. (ist ja bei jedem Auto so)

Ich würde das DIng mit Vida auslesen lassen. Dann ist man schlauer.

Rost ist beim XC90 kein Thema.

 

Themenstarteram 10. Juni 2021 um 20:45

Vielen Dank an alle Antworter. Das gibt mir eine gute Basis für die Begutachtung.

Gruß Rehen

Falls Du dir den XC in den Kopf gesetzt hast, dann wäre auch noch die Frage, wie groß sind die 2 kleinsten Köpfe deiner 6 köpfigen Familie? Ab Teenager wird es nämlich eng auf der 3. Sitzreihe...

Es gibt schon ziemlich fette Dachboxen für den XC90, wo allerhand reinpasst, aber so richtig viel Stauraum wird man nur in diesen größeren Vans vorfinden. Oder Du fährst mit Hänger in den Urlaub ^^

Freunde von uns haben den Ford Galaxy und der hat Einzelsitze zum herausnehmen.

Die sind zu fünft unterwegs und selbst das Ding ist immer bis unters Dach vollgeladen.

Schwachstellen bei meinem (115.000 km bei Kauf) war der Auspuff. Der war ab Mittelschalldämpfer komplett durchgegammelt. Ich hab tief in den Sparstrumpf gepackt und mir einen originalen von Volvo gegönnt. Der kam bei mir an und war völlig ungeschützt und unbehandelt, vor allem an den Schweißnähten. Da wusste ich auch, warum der unterm Auto so vergammelt war...

Die ABS-Ringe vorn sind auch zu beachten, denn die erzeugen gleich 2 Fehlermeldungen, wenn sie gebrochen sind:

Rutschsicherung Wartung erforderlich und ABS ist außer Betrieb.

Kann man aber gut und günstig selber wechseln, wenn man etwas Geschick hat.

Traggelenke, Koppelstangen und alles um das Fahrwerk herum prüfen auf Ausgeschlagen und Klappern.

AWD, bzw. Winkelgetriebe ist bei dem Baujahr meines Wissens kein Problem mehr.

Ansonsten immer noch ein zeitloser und solider Kollege im Straßenbild, mit dem man nur nicht nach Leipzig Connewitz fahren sollte :D

Grüße

DOIT

Zitat:

@DOIT schrieb am 11. Juni 2021 um 14:49:54 Uhr:

 

Ansonsten immer noch ein zeitloser und solider Kollege im Straßenbild, mit dem man nur nicht nach Leipzig Connewitz fahren sollte :D

das ist aber auch eine Heiße Ecke...

da fehlt noch ein Sc... davor!

Ich habe meinen mit offiziellen 86000 km gekauft. Bei 150tkm war der Turbo kaputt. Ein jahr später ist eine Nockenwelle aus den lagerböcken gesprungen. Warum weiss ich bis heute nicht. Das implantierte Herz ist jetzt , 2 Jahre später tot! So schlecht sollen die volvo diesel aber eigentlich nicht sein.

Was man beim TÜV wissen muss: die Feststellbremse ist Müll. Die geht eigentlich nur im neuzustand einigermaßen. Mann kann die eigentlich nicht nachstellen. Nach Montage der versteller vom v70-1 kann man das Problem aber beheben. Und ja, die 2 tonnen wollen gebremst sein. Ich finde im Vergleich zum v70-1 frisst der xc90 bremsen

 

Viel Erfolg

 

Andi

Ja, die Bremsen waren bei einigen Volvo des Bauzeitraums 1997-2008 ein Thema. Ob auch beim XC 90 weiß ich nicht.

Aber bei meinem V70-1 2.5T war die 15" Anlage zu schwach für hohes Tempo fahren und damit einhergehendes häufigeren starkes Bremsen auf deutschen BAB ausgelegt. Die Bremsleistung selbst war ok, aber Klötze und Scheiben waren vorne nach 50tkm fertig. Bei meinem V70-II T5 war zwar eine 16" Anlage verbaut, aber da reichte es auch mit 1 (fast) Vollbremsung aus 250 auf 160 die vorderen Bremsscheiben zu ruinieren, was sich dann durch Unwucht mit starkem Rubbeln beim Bremsen bemerkbar machte. Das war bei meinem T5 auf 150tkm leider 3x der Fall.

Das kenne ich von den gelochten Zimmermann bremsscheiben. Die mochten Das gar nicht

Ich hab erst gestern meine Scheiben hinten getauscht. Danach fuhr er sich auf wieder deutlich angenehmer. Die werden vermutlich auch nicht mehr ganz rund gedreht haben. Optisch waren die auch fertig, hätten man sie auf nen Schallplattenspieler gelegt, es wäre bestimmt was interessantes rausgekommen ;)

Asset.HEIC.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen