ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Kaufberatung x 3

Kaufberatung x 3

BMW X3 F25
Themenstarteram 15. Oktober 2011 um 10:35

Halo, ich möchte mir einen x3 20 i bestellt.

Wollte erst einen x1, der war mir dann aber im Vergleich zum X3 zu unbequem.

Den Preis des X3 möchte ich möglichst gering halten. Das Fahrzeug ist ein Privatkauf und soll ca. 6-8 Jahre

gefahren werde.

Welche Ausstattungen sollten unbedingt vorhanden sein ?

Welche Sitze sind zu empfehlen ? (178, 87kg, 2 Bandscheibenvorfälle)

Sind die Sportsitze zu eng, wie mann oft hört ? Probefahrt war nur mit Standardsitz möglich.

Vielen Dank

 

 

Ähnliche Themen
26 Antworten

So dann fange ich mal an, was ich für sinnvoll halte:

8-Gang Automatik

Navi Professional

Ledersitze in welcher Farbe auch immer (ich habe Oyster bestellt)

Sitzheizung.

Sportsitze (ich wiege 95 kg bei 1,81m (ja etwas zuviel :D)) und fühle mich in den Sportsitzen sehr wohl.

Ob man nun 17" oder 18" Felgen nehmen soll ist Geschmackssache. Ich habe die 17" mit den 306"er RFT genommen.

Xenon-Licht.

PDC. Auf die Kamera habe ich verzichtet.

X-Line weil es einfach bei einem dunklen X3 besser aussieht (ich habe Saphirschwarzmetallic).

Dachreling

Tempomat mit Bremsfunktion. Es ist herrlich entspannend mit Tempomat zu fahren.

Sportlenkrad. Es liegt einfach griffiger in der Hand.

Head Up Display brauche ich nicht. Evtl. das Ablagenpaket.

Fährst Du viel Kilometer? Evtl. mal den Diesel ausprobieren.

So dann mache ich mal weiter.

Bin ja hier als "Kleinsparer" bekannt, wenn man aber den Preis wie beschrieben niedrig halten möchte wäre meine Empfehlung foglende:

- 8-Gang Automatik (nice to have - Handschaltung tuts auch)

- Navi Professional (nice to have - Business ist von der Funktionalität voll ausreichend)

- Freisprech mit Bluetooth und USB in Mittelkonsole (reicht völlig um MP3s zu hören und zum telefonieren)

- Sportsitze mit Sitzheitzung und Lordosenstütze (sind nicht zu eng, die Breite läßt sich elektr. einstellen)

- Farbe nach Geschmack: Weiß (Aufpreis zu Metallic gespart, wirkt größer, "immer" dreckig) oder schwarz (Aufpreis zu Metallic gespart, wirkt nicht so "wuchtig", pflegeempfindlich)

- Felgen nach Geschmack 17, 18, 19 (bzw. Geldbeutel)

- Reling (Plus in Optik und man ist variabel in der Zuladung)

- Sportlenkrad (liegt wirklich besser in der Hand)

- 2-Zonenklima (nice to have - 1-Zonenklima reicht für den rel. kleinen Innenraum aus, Nachteil kein Display (egal!?!), keine Ausströmer hinten (egal?))

- Ablagenpaket (nice to have - aber kein Fach links neben Lenkrad, keine Netze, keine Schienen im Kofferraum)

- Xenon (ist für mich ein "must have", weil u.a. schönes Tagfahrlicht und breiter leuchtende Rücklichter)

So, das wäres IMHO wenn "sinnvoll" gespart werden soll.

Gruß

Andraxxx

10!:p

Hallo,

Feedback vor allem in Hinsicht darauf, dass Du den Preis möglichst niedrig halten willst:

- Automatik würde ich nie mehr verzichten - ist erstklassig und wird vermutlich auch das nicht so große Drehmomnent des 20i gut kaschieren denke ich

- Sportsitze sind sehr empfehlenswert (ich: 182, 86kg und überhaupt nicht eingeengt) - auch auf Langstrecken toll (habs schon öfters mit bis zu 950km-Etappen ausprobiert)

- Xenon-Licht erstklassig, würde ich nicht missen wollen

- Sportlenkrad sehr angenehm

- Hifi-Boxen bei etwas erhöhten Klangansprüchen

- weiße Farbe ist günstig und passt ihm gut (klaro, Geschmackssache)

Wo man sparen kann:

- bei optischen Dingen wie x-line, Metallic, Größe der Felgen etc. - da kann man viel sparen

- Navi Prof. ist zwar sehr gut, aber teuer. Letztlich kann man auch ein mobiles Navi verwenden (z.B. gibts fürs iPhone eine auch optisch schöne Integrationsmöglichkeit)

- Leder ist Geschmackssache - ich sitze nicht gerne auf Leder, habe deshalb die Sportsitze mit der Stoff-Leder-Kombi genommen, das ist oprisch sehr schön, pflegeleicht und bequem.

- falls Du nicht auf eine sehr sportliche Anwenung des Fahrzeugs Wert legst (davon gehe ich dast aus bei einem Interesse für den 20i) und vor allem auch als Bandscheibengeplagter kannst Du Dir das verstellbare Fahrwerk sparen. Es gibt hier bereits umfangreiche Diskussionen ob das Standardfahrwerk in der Härte der komfort-Einstellung beim adaptiven entspricht oder weicher/härter ist. Bisher konnte das niemand endgültig klären, was mit zeigt, dass ein Unterschied - so er besteht - nicht groß sein kann. Sport-Einstellungen braucht man nur fürs Kurven-Heizen.

Bei der Fülle der Optionen ist es schwer den Überblick zu bewahren, die Dinge oben sind jene die mir aufs Erste eingefallen sind.

Lg

Pete

Lieber Adanech,

lass dich bitte hier von einigen Usern nicht verrückt machen. Was manche an Sonderausstattung für wichtig halten ist oft schon sehr grenzwertig, und wird ja auch kontrovers diskutiert.

Zunächst solltest Du deinen Wunsch X3 im BMW Konfigurator zusammenstellen. Nimm dabei nur die Ausstattung, die unbedingt notwendig ist. Dann hast du ein erstes Preisangebot. Wenn Luft nach oben, dann einige der Wunschextras hinzufügen. Aber vorsicht, das macht süchtig und man will immer mehr.

Nun ein paar konkrete Hinweise:

Ich habe z.B. kein Metallic genommen und bereue das nach 5 Monaten auch überhaupt nicht (schwarz uni).

Ich habe kein Navi Prof, weil das viel zu teuer ist und keinen entsprechenden Gegenwert liefert. In deinem Fall würde ich sogar auf eine Mobillösung setzen. Gibt es inzwischen tolle Sachen.

Die Automatik ist genial, hat aber auch ihren Preis. Das musst du anhand deines Budgets selbst entscheiden. Schalten ist aber für manche auch kein Hexenwerk :-)

Die Luxusausstattung, wie verstellbare Dämpfer, Head Up Display, Soundsysteme kommen wohl eh icht infrage. Man kann trotzdem viel spaß mit dem Auto haben.

Was ich heute vermisse, sind die anklappbaren Außenspiegel. Hab ich einfach übersehen. Auch das PDC ist in manchen Situationen hilfreich. Aber diese Dinge sind nicht unerschwinglich.

Hoffe, das kan eine erste, kleine Hilfestellung sein.

Gruß

racerz336

Hallo,

also ich würde ernsthaft überlegen nicht doch auf den 20d zu wechseln!

Ich meine solch ein verhältnismäßig schweres Auto braucht Drehmoment!

Daher mein Tipp: 20d mit 8-Gang Automatik

Alles weitere ist Geschmackssache...

VG Alex

Zitat:

Original geschrieben von BerlinerX5

Hallo,

also ich würde ernsthaft überlegen nicht doch auf den 20d zu wechseln!

Ich meine solch ein verhältnismäßig schweres Auto braucht Drehmoment!

Daher mein Tipp: 20d mit 8-Gang Automatik

Alles weitere ist Geschmackssache...

VG Alex

Das wollt ich auch gerad anmerken - ich fahr den 35i und das geht gerade so vom Drehmomment her....wenn kleiner Motor bitte den 20d Diesel - vor allem wenn du sparen mußt.

Meine Spartips:

Sportsitze Stoff ohne Lehnenweite und Lordosenstütze (die passt irgendwie nicht). Die Stoffsitze sehen fast cooler aus als Leder...

8 Gang Automatik ist Pflicht (das ist das geilste an dem Karren)

Xenon braucht kein Mensch in der Stadt, ist aber ein Optik Feature wg. dem ganzen LED Kram (reißt dich aber mit 1500,- ganz schön rein)

Navi Business reicht wenn du keinen elektronik Fetisch hast (Wiederverkauf mit Xenon und Navi Professionell ist natürlich besser)

Navi Professional nur wenn du eine Garage hast - sonst ist das Teil 3x im Jahr geklaut (hab ich gerad durch)

nimm Weiß - sieht beim X3 Hammer aus und du sparst 800,-

einfache Klima reicht

Rest ist Optik Schnickschnal oder wird benötigt (Anhängerkupplung, Dachreling, etc.)

Wobei die Fenster ohne X-Line oder Shadowline nur das normale Gummi zeigen, das sieht ganz schön billo aus.

Zitat:

Original geschrieben von BerlinerX5

Hallo,

also ich würde ernsthaft überlegen nicht doch auf den 20d zu wechseln!

Ich meine solch ein verhältnismäßig schweres Auto braucht Drehmoment!

In der aktuellen Auto Bild wurde der neue 520i (gleiche Motor wie im X3) getestet.

Fazit:

Durch Turbolader viel Drehmoment bei geringen Drehzahlen.

Wenn der TE wenig fährt kann er ruhig zum 20i greifen. Somit hat er auch den schöneren Klang.

Was man an Ausstattung braucht oder nicht, muss jeder selber wissen. Schau dir einige Fahrzeuge beim Händler an und entscheide dann welche Extras du für nützlich hälst.

Hier nochmal meine 5 Pfennige:

Absolut empfehlenswert sind anklappbare Aussenspiegel (im Abblendpaket) und Parkpieper; das Auto ist erstens für viele Tiefgarageneinfahrten recht breit, und zweitens nach hinten sehr unübersichtlich. Ich habe zusätzlich noch die Rückfahrkamera, die ist zwar wirklich praktisch, aber es geht auch ohne.

Navi ist Geschmacksache. Ich musste es nehmen (Firmenwagen), habe aber nur das Business, reicht von der Funktionalität voll aus. Pro hat mehr schönen Spielkram und sieht besser aus. Gar keins zu haben geht sicherlich auch, wenn man's nur gelegentlich braucht, aber ich würde dann schon mindestens Radio Prof nehmen um die Anzeige zu haben.

USB Schnittstelle für Musik ist mir persönlich sehr wichtig, und Freisprech brauche ich auch viel. Muss man halt nach persönlicher Nutzung festlegen.

Die Automatik muss man nicht haben, aber wenn das Budget noch reicht, ist sie sehr empfehlenswert. Immer die richtige Drehzahl, mehr "gefühlter" Power, und die Auto-Hold-Funktion harmoniert auch sehr gut, insgesamt viel tödlich gefühlter Komfort fürs Geld.

Für mich sind Ledersitze in solch einem Auto absolut Pflicht, aber das ist halt auch wieder Geschmack. Nicht sparen würde ich am Sportlenkrad, kostet fast nichts und sieht erheblich besser aus.

Panoramadach wurde hier auch schon viel diskutiert, für mich ist der Mehrwert grandios, Innenraum immer viel heller, im Sommer fast Cabrio, für Rückbänkler ein toller Ausblick, aber mancher braucht sowas halt auch nicht.

Dafür habe ich persönlich kein Xenon, das Halogen ist sehr hell und voll ausreichend, und die LED Ringe zwar hübsch, aber nicht lebenswichtig.

Beim Motor: Der 20d, den ich fahre, ist wirklich für jeden Alltag voll ausreichend motorisiert, was Dir hier im Forum ausser von ein paar PS-Fetischisten auch bestätigt wird. Den 20i habe ich nicht gefahren. Für wenig km pro Jahr aber vermutlich ok. Bei vielen km pro Jahr muss man rechnen, irgendwann hast Du den Unterschied im Sprit sicherlich irgendwann drin, und der Wiederverkauf gerade in 6-8 Jahren wird sicherlich erheblich besser. Allgemein bin ich bei BMW von den 4-Zylinder-Benzinern nicht so begeistert, aber da tut sich ja auch immer wieder was.

Und letztlich das persönlichste, und selbst das wurde in diesem Forum ausführlichst diskutiert: die Farbe. Habe selbst schwarz uni, und sieht sehr gut aus. Und Papi hat keinen Pfennig dazugezahlt....

 

Moin,

Habe auch den 2,0i bestellt,

Zwar läuft er als Firmenwagen, muss aber dennoch nicht exorbitant teuer sein. Vor allem, weil er auch weder finanziert, noch geleast wird. Wo auch immer dein Budget liegt mach es, wie es schon beschrieben wurde, Farben außen und innen nach Geschmack wählen, und dann nach Wunsch zusammenstellen.

Danach sonderausstattung zu oder abwählen.

Ich z.b finde die Automatik auch nett und liebe sie durch meinen Ami, aber 2300€ extra? Genauso für das Navigation Prof? 1500€ mehr als Business. Das alleine ist Einsparpotential von 3800€ mithin 10% vom Basispreis des 2l Benziners.

Hatte meine Konfig bereits mal gepostet, und natürlich enthält sie schnick Schnack und Sachen die man nicht haben muss, aber ich denke sie ist recht vernünftig (in bezug auf Vernunft) gewählt.

Keine Automatik, kein Navigation Prof., Standard Felgen nur mit Notlaufeigenschaftsreifen. Kein Panoramadach,

Zitat:

Original geschrieben von Chevycoupe

Moin,

Habe auch den 2,0i bestellt,

Zwar läuft er als Firmenwagen, muss aber dennoch nicht exorbitant teuer sein. Vor allem, weil er auch weder finanziert, noch geleast wird. Wo auch immer dein Budget liegt mach es, wie es schon beschrieben wurde, Farben außen und innen nach Geschmack wählen, und dann nach Wunsch zusammenstellen.

Danach sonderausstattung zu oder abwählen.

Ich z.b finde die Automatik auch nett und liebe sie durch meinen Ami, aber 2300€ extra? Genauso für das Navigation Prof? 1500€ mehr als Business. Das alleine ist Einsparpotential von 3800€ mithin 10% vom Basispreis des 2l Benziners.

Hatte meine Konfig bereits mal gepostet, und natürlich enthält sie schnick Schnack und Sachen die man nicht haben muss, aber ich denke sie ist recht vernünftig (in bezug auf Vernunft) gewählt.

Keine Automatik, kein Navigation Prof., Standard Felgen nur mit Notlaufeigenschaftsreifen. Kein Panoramadach,

Hallo Chevycoupe,

ja so ist das eben. Für den einen sind bestimmte Features Pflicht, die für den anderen völlig

überflüssig sind. So halte ich für mich das Navi Business für völlig ausreichend andererseits

lege ich großen Wert auf das Panoramadach. Für sonstige elektronische Installationen aus dem

Bereich Entertainment, Kommunikation ind Information habe ich wiederum keinen Bedarf.

Es gibt sie nicht, die sog. "Idealausstattung". Die individuellen Empfindungen sind entscheidend.

Empfehlungen sind deshalb schon riskant.

In diesem Sinne

Gruß

snowbird24

Snowboard, da bin ich absolut auf deiner Seite.

Man kann nur Empfehlungen aussprechen und vielleicht, den Grund angeben, warum man eben die oder jene Ausstattung gewählt hat.

Damit kann man zumindest Denkanstöße geben.

In meinem Fall war es eben auch so, dass ich die Vorgabe des Basisbenziners hatte, und mein Chef schon mal "vorkonfiguriert" hatte.

Da wurde natürlich das ein oder andere noch geändert, hatte aber dadurch ein Gefühl für das was preislich geht.

Nun liegt der Wagen bei rund 50.000 Listenpreis. Und, wie du sagst, reicht das Business navi aus, und der Wagen fährt auch handgeschaltet.

Und für das gesparte Geld darf man sich dann auch Teilleder, elektrische Heckklappe oder eben Xenon gönnen. Oder das, was den persönlichen Vorlieben entspricht.

Zitat:

Original geschrieben von Chevycoupe

Snowboard, da bin ich absolut auf deiner Seite.

Man kann nur Empfehlungen aussprechen und vielleicht, den Grund angeben, warum man eben die oder jene Ausstattung gewählt hat.

Damit kann man zumindest Denkanstöße geben.

In meinem Fall war es eben auch so, dass ich die Vorgabe des Basisbenziners hatte, und mein Chef schon mal "vorkonfiguriert" hatte.

Da wurde natürlich das ein oder andere noch geändert, hatte aber dadurch ein Gefühl für das was preislich geht.

Nun liegt der Wagen bei rund 50.000 Listenpreis. Und, wie du sagst, reicht das Business navi aus, und der Wagen fährt auch handgeschaltet.

Und für das gesparte Geld darf man sich dann auch Teilleder, elektrische Heckklappe oder eben Xenon gönnen. Oder das, was den persönlichen Vorlieben entspricht.

Hallo, an den Usernamen snowboard könnte ich mich gewöhnen, klingt irgendwie einfacher.

Gruß

snowbird24

Hallo zusammen,

meine private Erfahrung mit BMW ist, dass man doch besser eher mehr als weniger Extras nimmt. Die Serienausstattung verlangt sonst einige Kompromisse, die einen später dann leid tunen.

10 T€ sollte man bei einem BMW pauschal einplanen und dann individuell schauen.

Was den Motor betrifft würde ich prinzipiell auch zu einem Diesel raten. Das Diesel-Drehmoment ist wie hier schon gesagt eine feine Sache und die Benziner dürften in der Praxis dann doch einiges mehr brauchen als die Diesel.

 

Vg Sportiv

Themenstarteram 17. Oktober 2011 um 8:22

Vielen dank für die vielen hilfreichen Anregungen.

Gibt es evt. Jemanden im Forum, der Erfahrungen mit dem 20i sammeln

konnte?

Vielen Dank

Deine Antwort
Ähnliche Themen