ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Kaufberatung: W221 (S 350) oder W212 (E 200) - Kosten/Meinungen

Kaufberatung: W221 (S 350) oder W212 (E 200) - Kosten/Meinungen

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 8. März 2018 um 14:29

Hi in die Runde,

 

stehe noch immer vor der Wahl welches Fahrzeug es werden soll.

Zur Auswahl stehen:

 

1. W221, s350, ca. 85tkm, 1.Hd., lückenlos Scheckheftgefplegt, Bj. 11/2006, von privat (Rentner), knapp 16.000 EUR. Das Angebot kommt mir persönlich sehr, sehr günstig vor - vor allem, da TOP Historie (was meint Ihr?)! Deswegen tendiere ich derzeit zum W221.

 

UND

 

2. W212, e200 CGI, ca. 80tkm, 2. Hd., Scheckheftgepflegt, Bj. 02/2009, von Privat, knapp 16.000 EUR.

 

Von der Ausstattung sind beide ca. gleich. Nun meine Fragen:

 

1.) abgesehen vom optischen Geschmack, für welches Auto würdet ihr euch in Sachen zukünftig anfallender Kosten/Reparaturkosten entscheiden? Klar, dass kann man nicht pauschal sagen - aber bei welchem Modell könnte man anhand Erfahrungswerten ausgehen, dass es voraussichtlich länger hebt und einem weniger Kopfschmerzen bereitet (Sprit/Vers./Steuer/Wartung bitte unberücksichtigt lassen)?

 

Der Wagen soll mein Zweitauto werden und nur ca. 6-9tkm pro Jahr laufen, maximal. Ich möchte das Auto, welches voraussichtlich das niedrigere Kostenrisiko hat (in Sachen anfallender Reparaturkosten und zu erwartender Wertverlust).

 

2.) Es wäre sehr nett, wenn ihr mir etwas auf die Sprünge helfen könntet mit der Aussage, für welches Auto Ihr euch z.B. entschieden würdet und warum :)

 

Vielen Dank euch allen und liebe Grüße aus Stuttgart

 

PS: bin beide bereits Probegefahren und fahren sich beide gut - auch konnte ich keine größeren Mängel feststellen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@MH-Husky schrieb am 9. März 2018 um 12:00:56 Uhr:

Soooo, fertig. Achso, lieber @llakcinon, sowas brauchst du gar nicht als Neuling schreiben. Meine Antworten kann ich schreiben wie ich denn möchte und brauche mich sicherlich nicht maßregeln lassen. Es ist meine Meinung und die kommuniziere ich genauso von Angesicht zu Angesicht.

Behalte doch bitte Dein schlichtes Weltbild für dich. ;)

Ich zum Beispiel fahre S-Klasse nicht, weil ich was darstellen möchte, sondern weil ich ein großes komfortables Auto fahren möchte und alles selbst machen kann. Unterhaltskosten sind demzufolge für mich eher niedrig.

Und was diese sinnfreie Aussage teurer Benz, billige Schrauber angeht. Wenn du mit Deinem Benz zu Mercedes fährst und da dein Geld und großem Mengen hintragen willst, mach das.

Ich persönlich bringe ein Auto, dass nicht mehr in der Garantie ist zu einem günstigen vertrauenswürdigen Schrauber, wenn ich es nicht selbst machen kann. Da sind die Kosten weniger als die Hälfte und die Qualität meist sogar noch besser.

Und ob jetzt jemand lieber eine mager ausgestattete S-Klasse mit kleiner Motorisierung fahren mag oder einen voll ausgestatteten Polo mit Lachgaseinspritzung, hast doch nicht du zu entscheiden, sondern jeder für sich.

Die Frage des TE war ja auch nicht.

Bitte erklärt mir die Welt und gebt mir eine Meinung, die ich zukünftig "meine Eigene" nenne. :D

Sondern, er fragte nach unserer Einschätzung zu zwei verfügbaren Fahrzeugen, die jeder aus seiner Sicht schildern darf. Aber keiner will von einem Dreimalklugen in dem Ton, den du benutzt, belehrt werden.

Und was Deine schlechte Kinderstube jetzt mit meinen Accountalter bei MT zu tun hat, weißt wahrscheinlich nur Du selbst. ;)

Wünsche einen schönen Tag auch im Namen meiner Eltern..

 

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten
Themenstarteram 8. März 2018 um 13:54

Hi in die Runde,

stehe noch immer vor der Wahl welches Fahrzeug es werden soll.

Zur Auswahl stehen:

1. W221, s350, ca. 85tkm, 1.Hd., lückenlos Scheckheftgefplegt, Bj. 11/2006, von privat (Rentner), knapp 16.000 EUR. Das Angebot kommt mir persönlich sehr, sehr günstig vor - vor allem, da TOP Historie (was meint Ihr?)! Deswegen tendiere ich derzeit zum W221.

UND

2. W212, e200 CGI, ca. 80tkm, 2. Hd., Scheckheftgepflegt, Bj. 02/2009, von Privat, knapp 16.000 EUR.

Von der Ausstattung sind beide ca. gleich. Nun meine Fragen:

1.) abgesehen vom optischen Geschmack, für welches Auto würdet ihr euch in Sachen zukünftig anfallender Kosten/Reparaturkosten entscheiden? Klar, dass kann man nicht pauschal sagen - aber bei welchem Modell könnte man anhand Erfahrungswerten ausgehen, dass es voraussichtlich länger hebt und einem weniger Kopfschmerzen bereitet (Sprit/Vers./Steuer/Wartung bitte unberücksichtigt lassen)?

Der Wagen soll mein Zweitauto werden und nur ca. 6-9tkm pro Jahr laufen, maximal. Ich möchte das Auto, welches voraussichtlich das niedrigere Kostenrisiko hat (in Sachen anfallender Reparaturkosten und zu erwartender Wertverlust).

2.) Es wäre sehr nett, wenn ihr mir etwas auf die Sprünge helfen könntet mit der Aussage, für welches Auto Ihr euch z.B. entschieden würdet und warum :)

Vielen Dank euch allen und liebe Grüße aus Stuttgart

PS: bin beide bereits Probegefahren und fahren sich beide gut - auch konnte ich keine größeren Mängel feststellen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'W221 (S 350 Bj. 2006) oder W212 (E 200 CGI Bj. 2009)' überführt.]

Zitat:

Ich möchte das Auto, welches voraussichtlich das niedrigere Kostenrisiko hat (in Sachen anfallender Reparaturkosten und zu erwartender Wertverlust).

E Klasse! 4 Zylinder, eine Klasse runter.

Empfehlung? E Klasse mit 6 oder 8 Zylinder als Kombi.

Themenstarteram 8. März 2018 um 14:40

Hi Husky, danke für die schnelle Antwort. Vielleicht habe ich mich irreführend ausgedrückt - mir geht es lediglich um die Wahl eines der beiden Fahrzeuge und kein anderes Modell/Motorisierung.

Die Sache ist doch klar, unabhängig von den tatsächlichen Fahrzeugen, die man so natürlich nicht beurteilen kann.

S-Klasse mehr Unterhalt und mehr Fahrspaß

E-Klasse umgekehrt.. :D

Allerdings fällt das ja mit 6-9tsd Kilometer nicht so stark ins Gewicht. Ich würde deswegen die S-Klasse nehmen..

naja...irgendwie....

hmm...

16Scheine für ne 2006er S-Klasse. Langweiliger 6 Zylinder und nur 6000km im Jahr bewegen. Ich weiss nicht ob ich für derart wenige Kilometer mit 1000-1500€ für Versicherung/Steuer an toten Kosten vor die Tür stellen würde.

Garage vorhanden? Dann lieber ein daily schlorren und fürs schöne Wetter etwas mit Emotionen in die Garage stellen. Vll sogar was mit steigendem Wert.

Themenstarteram 8. März 2018 um 15:35

Zitat:

@Loucie schrieb am 8. März 2018 um 15:29:38 Uhr:

naja...irgendwie....

hmm...

16Scheine für ne 2006er S-Klasse. Langweiliger 6 Zylinder und nur 6000km im Jahr bewegen. Ich weiss nicht ob ich für derart wenige Kilometer mit 1000-1500€ für Versicherung/Steuer an toten Kosten vor die Tür stellen würde.

Garage vorhanden? Dann lieber ein daily schlorren und fürs schöne Wetter etwas mit Emotionen in die Garage stellen. Vll sogar was mit steigendem Wert.

Eine gute Sichtweise irgendwie. Garage ist keine vorhanden und die S würde eigentlich nur für versch. Kundentermine und weitere Fahrten mit der Familie genutzt. Demnach sollte der "Zweitwagen" aus Repräsentationszwecken etwas (aus meiner Sicht) hochwertiges sein, wie ein S oder E - mit dem man bei manchen Kunden vorfahren kann.

Zudem habe ich das Gefühl, dass das W221 Angebot eine super Schnäppchen ist mit der Historie (Rentnerwagen, 80tkm, lückenlos bei Mercedes Scheckheftgepflegt, Unfall- und Kratzerfrei). Oder bewerte ich dieses Angebot über?

BTW: aber dass dann eben vor der Türe eben 16k rumstehen für die paar KM im Jahr, finde ich auch irgendwie suboptimal... Bin demnach hin- und hergerissen, was die beste und im Falle der Autowahl (S oder E) die wirtschaftlichste Lösung ist.

Zitat:

@llakcinon schrieb am 8. März 2018 um 14:43:49 Uhr:

Die Sache ist doch klar, unabhängig von den tatsächlichen Fahrzeugen, die man so natürlich nicht beurteilen kann.

S-Klasse mehr Unterhalt und mehr Fahrspaß

E-Klasse umgekehrt.. :D

Allerdings fällt das ja mit 6-9tsd Kilometer nicht so stark ins Gewicht. Ich würde deswegen die S-Klasse nehmen..

Warum mehr Fahrspass? Nie und nimmer, bzw ist die Frage wie man spass definiert

Themenstarteram 8. März 2018 um 15:53

Zitat:

@MH-Husky schrieb am 8. März 2018 um 15:51:54 Uhr:

Zitat:

@llakcinon schrieb am 8. März 2018 um 14:43:49 Uhr:

Die Sache ist doch klar, unabhängig von den tatsächlichen Fahrzeugen, die man so natürlich nicht beurteilen kann.

S-Klasse mehr Unterhalt und mehr Fahrspaß

E-Klasse umgekehrt.. :D

Allerdings fällt das ja mit 6-9tsd Kilometer nicht so stark ins Gewicht. Ich würde deswegen die S-Klasse nehmen..

Warum mehr Fahrspass? Nie und nimmer, bzw ist die Frage wie man spass definiert

Jeder hat halt seine Meinung. Also wieder zurück zum Thema :)

Also welcher Kauf „wirtschaftlicher“ ist, ist doch keine Frage...

Die Unterhaltskosten von einer 4 Zylinder E-Klasse sind eine andere Hausnummer als von einer 6 Zylinder S-Klasse.

Aber ich habe es so verstanden, dass es um ein spaßiges Zweitfahrzeug geht. Und das ist ein E200 einfach nicht, so gern ich E-Klassen mag. Das ist ein Fahrzeug, wenn man möglichst viel Fahrkomfort im Alltag will, gleichzeitig aus Kostengründen einen 6 oder 8 Zylinder in der E-Klasse oder gar eine S-Klasse scheut.

Interessant wäre auch, was der Daily Driver ist bzw. Ob man den überhaupt noch braucht, dann würde die Kostembetrachtung auch anders aussehen. weder ein W221 noch ein W212 sind Fahrzeuge, die man wegstellt um sie zu schonen, sondern damit man im Alltag was davon hat...

Wenn der Preis gleich ist würde ich ganz klar das hochwertigere Fahrzeug nehmen. Der E kostet auch 16k und somit ist das Argument mit "vor der Tür stehen" auch hinfällig. Bei der geringen Fahrleistung sind die Unterschiede nicht so groß. Dafür bietet der S einen höheren Komfort.

Wenn der S dir gefällt und die Daten für dich passen dann die klare Empfehlung für die S-Klasse.

Ich persönlich neige da eher zum W221, auch wenn Sprit/Vers./Steuer definitiv höher sind. (Steh halt auf 6 Zylinder und das Platzangebot im S350 ist bestimmt besser;) )

Ob die Rep.-Kosten sich groß unterscheiden wäre mir bei dem Zweitwagen nicht wirklich wichtig.

 

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'W221 (S 350 Bj. 2006) oder W212 (E 200 CGI Bj. 2009)' überführt.]

Fotos von beiden....?

Wie ist den die die Ausstattung.?

Themenstarteram 8. März 2018 um 16:11

Zitat:

@Loucie schrieb am 8. März 2018 um 16:08:44 Uhr:

Fotos von beiden....?

Wie ist den die die Ausstattung.?

wie schon gesagt, von der Ausstattung sind beide relativ gleich (hierum soll auch nicht gehen). Beide sind schwarz innen und außen.

Themenstarteram 8. März 2018 um 16:13

Zitat:

@Kuni78 schrieb am 8. März 2018 um 16:04:05 Uhr:

Wenn der Preis gleich ist würde ich ganz klar das hochwertigere Fahrzeug nehmen. Der E kostet auch 16k und somit ist das Argument mit "vor der Tür stehen" auch hinfällig. Bei der geringen Fahrleistung sind die Unterschiede nicht so groß. Dafür bietet der S einen höheren Komfort.

Wenn der S dir gefällt und die Daten für dich passen dann die klare Empfehlung für die S-Klasse.

Danke für die nützliche Antwort. Könnten denn beim S größere Reparaturen auf mich zukommen mit denen ich bald rechnen müsste? Und ja, es handelt sich um einen w221 außerhalb der Motornummer welche das anfällige Kettenrad besitzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Kaufberatung: W221 (S 350) oder W212 (E 200) - Kosten/Meinungen