ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kaufberatung Vectra B Caravon 16 V, 100 KW

Kaufberatung Vectra B Caravon 16 V, 100 KW

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 13:25

Hi, hatte bereits in einem anderen Thread versucht, Tipps für den Kauf eines o.g. Kfz zu bekommen - leider vergeblich. Habe mir am WE einen Vectra Caravan Bj 6/98, Benziner, Km-Stand 185000 km, TÜV bis 6/09, bis 150000 km scheckheftgepflegt bei Opel angeschaut und bin unschlüssig, ob ich ihn für 2500 Euro kaufen soll. Probefahrt war einwandfrei, auch optisch macht das Auto einen guten Eindruck. Letzter TÜV-Bericht war auch ohne Mängel. Nur zwei Punkte beunruhigen mich als Laie: 1. Am Türschweller rechts ist der Lack auf ca. 1 X 2 cm abgeplatzt. 2. Motor klingt für mich nicht "gesund", sondern eher wie ein Diesel. Man hört ein gewisses "Klackern".

Meine Fragen: Kann das sein, dass der Motor evtl. bald seinen Geist aufgibt obwohl er bis 150 tkm regelmäßig gewartet wurde ? Wie lange halten diese Motoren normalerweise ? Ist der Rost am Türschweller ein ko-Kriterium beim nächsten TÜV ? Ist das Fahrzeug mit 2500 noch zu teuer ?

Danke für eure Antworten !

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wie lange der Motor halten wird, kann dir bestimmt keiner prophezeien, bei guter Pflege und guter Wartung hält ein Motor jedenfalls länger als die Karosserie.

 

Wo ist die Roststelle? Unter dem Gummi? Das ist nahezu normal, weil der sich aufscheuert und dann Metall auf Metall liegt, den Lack abschabt und dann rostet es. Wirst du reparieren lassen müssen, wenn es dich stört. Für den nächsten TÜV ist das erst relevant, wenn es durchgerostet ist.

 

Zum Klackern gibt es drei Möglichkeiten:

1. (und am wahrscheinlichsten) Abgaskrümmer hat einen Riss, passiert bei den X18XE und X20XEV-Maschinen leider sehr häufig.

2. Ölstand zu niedrig --> Hydrostößel unterversorgt.

3. Hydrostößel kaputt.

 

2500... naja, eigentlich ist er das schon "wert", ich würde aber erstmal den Krümmer reparieren lassen. Ist der vom Händler? Für einen Händler wäre das sogar ziemlich günstig, privat würde ich auf jeden Fall noch runterhandeln. Krümmer kostet auch ordentlich Geld und vor allem muss er auch noch nachlackiert werden.

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 14:13

Nein, Auto ist nicht vom Händler sondern von privat. Roststelle ist am Türschweller unterhalb der Fahrertür. Da ist doch kein Gummi (!?) sondern an der Stelle ist einfach der Lack ab und darunter fängt es an zu rosten. Aber wenn ich das so höre mit Abgaskrümmer oder Hydrostößel sollte ich als Laie, der mit dem Auto eigentlich nur möglichst noch lange störungsfrei fahren und nicht schrauben will, geschweige denn kann, wohl besser die Finger davon lassen...

kauf das Teil nicht.

Wenn der Motor bei 185 tkm - nicht gerade wenig - seltsame Geräusche macht, könnte das zwar nicht unbedingt gleich den Exitus, aber möglicherweise auf absehbare Zeit eine teure Reparatur zur Folge haben.

2500 € sind hierfür mind. 500 € zuviel.

Wenn jetzt die Ausstattung nicht irgendein dolles Schmankerl zu bieten hat, ist die Kiste vllt noch 1500 € wert. Momentan kann man für Gebrauchtwagen keine Unsummen verlangen... und der X16XEL ist nicht gerade der Renner unter den Opelmotoren dieser Generation... da gibts bessere.

Gruß cocker

100 kW = 136 PS = X20XEV =/= X16XEL

 

Schau dir mal die Preise an, scheinen wieder deutlich gestiegen zu sein... 2500 wäre doch vertretbar, wenn alles OK wäre - ist es aber nicht.

hmpf... stimmt ja. Wie komm ich auf den 1.6er...?

Der X20XEV ist meiner Meinung nach der beste Benziner für den VFL. Aber wenn die MAschine Geräusche macht... das kann alles mögliche sein, von einer Umlenkrolle über die Servopumpe bis zur LiMa...

ok - für einen intakten X20XEV sind 2500 € ok... auch ein kleiner Lagerschaden wär noch vertretbar, aber alleine schon deswegen:

"...sollte ich als Laie, der mit dem Auto eigentlich nur möglichst noch lange störungsfrei fahren und nicht schrauben will, geschweige denn kann, ..."

ist der Vectra B VFL nicht unbedingt das optimale Auto für den TE. Störungsfrei fahren wollen ist mit diesem Auto schonmal sehr gewagt... ;)

Muss nicht aber kann teuer werden, wegen Kleinigkeiten immer zur Werkstatt zu müssen.

Gruß cocker

Ich fahre mit meinem schon über 60tkm ohne nennenswerte Defekte, d. h. keiner davon hat mich viel Geld gekostet. Normale Wartungsarbeiten (die beim B-Vectra aber wirklich nötig sind) und Verschleißteile mal außen vor gelassen.

 

Bei den FOHs stehen mittlerweile schon wieder '98er Vectra Bs rum mit 80tkm für rund 4000-4500€. Egal welche Maschine. Die haben zwar sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun, aber allgemein scheinen die Preise recht stark gestiegen zu sein. Ich habe für meinem damals beim FOH direkt 3500€ gezahlt - und das Auto fahre ich bald drei Jahre.

 

Wenn man nichts selbst machen kann/will, sind solche alten Autos sowieso untauglich. Egal von welcher Marke.

am 1. Dezember 2008 um 17:57

Hallo das mit den steigenden Preisen habe ich doch schon mal geschrieben, das zb die letzten BJ 2002 bis zu 11000,- Euro kosten und das ist mehr wie ein gleich alter C Vectra .

Das liegt sicher daran das der B sehr gefragt ist, im Gegensatz zum C Vectra.

MfG Andre

Und hier ist der Beweis

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=letv4nougeqi

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=voyx4ukldqs2

Die haben einfach ne Meise, das ist alles. Einen B Caravan mit 1,6er Maschine für 11500???

reale Preise liegen bei 6500- 7000 €, und das ist schon viel .

am 1. Dezember 2008 um 18:56

Zitat:

Original geschrieben von steel234

Die haben einfach ne Meise, das ist alles. Einen B Caravan mit 1,6er Maschine für 11500???

reale Preise liegen bei 6500- 7000 €, und das ist schon viel .

Hi steel leider ist es aber so, als ich meinen gekauft habe war es das beste Angebot weit und breit bei den FOHern ( meiner 8000,- ) Da hatte mein Händler einen 2000er mit 110.000Km für 7000,- Euro stehen und 2002 kamen alle über 9000 - 10.000,- als STH vom Caravan will ich garnicht erst reden, darum habe ich meinen ja auch von Selb nach Dresden überführen lassen.

MfG Andre

HI,

also mal ehrlich - wer für diesen 2002er 11.500 € ausgibt, hat entweder zuviel Kohle oder absolut keine Ahnung von Autos...

Gerade bei der heutigen Finanz-Situation vieler Haushalte ist es geradezu unverschämt, solche Gebrauchtwagen-Preise zu verlangen. Hoffentlich bleibt der Kerl auf dem Auto sitzen und es gammelt ihm aufm Hof weg... das ist die Leute verarscht !

Gruß cocker

Die Preise sind der Hammer. Vor allem bei dem Diesel von "Sonderpreis, weil leichter Hagelschaden" zu schreiben ist schlichtweg eine Frechheit. :mad:

Will er den sonst für 15.000 verkaufen!? :confused:

Wenn das so ist, biete ich meinen zum Schnäppchenpreis weil Weihnachten ist an.;)

Das sind wirklich Extrembeispiele, aber schau dich mal auf mobile.de um. Wenn du einen wie ich habe im gescheiten Zustand suchst, der nicht vom Exporthändler oder vom Autohandel Özgür ist, bezahlst du fast genauso viel oder mit Garantie evtl. sogar mehr als ich vor über zwei Jahren.

am 2. Dezember 2008 um 15:37

Da hab ich meinen Kombi ja noch geschenkt bekommen... ist zwar wohl ein VFL aber hat nur 80tkm gelaufen gehabt, vollscheckheftgepflegt, Leder, Klima.... zwar von Privat aber wenn ich sehe was ein Händler schon für nen 1,6 16V will will ich nicht wissen was der für meinen hätte haben wollen!

Viel zu übertrieben die Preise....

Zu dem Wagen mit dem du liebäugelst kann ich nur sagen Preis okay aber halt was zu machen - würde ich demnach nur kaufen wenn ich nen schrauber gut kenne der mir günstig Reps macht, ansonsten wohl eher nicht.

Bei Opel ist es immer von Vorteil selber schrauben zu können oder nen guten schrauber an der Hand zu haben der Billig ist dann kann man den Vectra auch mit gutem gewissen kaufen und hat ein Gutes Auto zu einem Fairen Preis - der aber natürlich nicht in allen Sachen Perfekt ist.

Themenstarteram 5. Dezember 2008 um 10:03

Hi, Verkäufer war mittlerweile beim FOH. Der Meister dort diagnostizierte "Abgaskrümmer undicht". Verkäufer hat mir nun angeboten, einen neuen Krümmer für 140 Euro zu besorgen, mir diesen einzubauen und das Auto dann für 2500 + 140 = 2640 Euro zu verkaufen. Frage: Kann ein Autoschrauber (Verkäufer ist Privatmann, kein gelernter Automechaniker, "schraubt" aber sonst viel an eigenen Autos rum) eine solche Reparatur überhaupt fachmännisch durchführen oder bestehen für mich Risiken, dass dieser den Krümmer falsch einbaut und ich danach Probleme bekomme ? Da das Auto ansonsten technisch und optisch einen guten Eindruck macht (Irmscher Edition), liebäugele ich schon noch damit, bin jedoch unschlüssig, was ich tun soll, denn da ist ja auch noch die Roststelle am Türschweller. Danke für Eure Antworten ! Ach, ja, übrigens, einen "Schrauber" habe ich an der Hand, müsste also nicht bei jeder Kleinigkeit zum FOH.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kaufberatung Vectra B Caravon 16 V, 100 KW