ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Kaufberatung

Kaufberatung

Honda
Themenstarteram 6. Febuar 2016 um 21:16

Hallo liebe Community,

Ich würde gerne einen Honda Civic 1.4i s Generation 6 ( 3 Türer ) oder halt einen

Toyota Corolla 1.4 E100 kaufen,

weiß aber nicht welches Auto mehr meinen Ansprüchen entspricht.

Es sollte auf jeden leicht, spritzig, handlich

und ( dass ist das Wichtigste ) zuverlässig sein.

Habe mir vorgestellt, max. 1500 Euro auszugeben.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einen der Autos ? Würde mich über eine schnelle Antwort

freuen :) .

Ach ja übrigens bin ich 19 Jahre alt und besitze den Führerschein seit einem Jahr .

Viele Grüße Toni

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hab seit nem halben Jahr den Führerschein und bin direkt zum CR-Z.

Zum einen der super Verbrauch, dann das Design (innen wie außen) und das ungeschlagenen Handling.

Mit Ausnahme der Leistung ein reinrassiger Sportwagen mit exzellentem Verbrauch (fahre meinen mit etwa 5,3l/100km)

Aber etwas teurer als so ein alter Civic, allerdings, vor allem was das Handling angeht) eine ganz andere Liga von Fahrzeug.

So lange du immer zum Service gehst ist das Ding quasi unkaputtbar in Sachen Zuverlässigkeit.

War für mich die beste Entscheidung nachdem ich einige Probe gefahren bin und dachte.

Sollte der CR-Z definitiv zu teuer sein (hab meinen auf 3 Jahre finanziert) gab's als günstige Alternative den CRX.

Wenn dir also eine perfekte kurvenlage, exzellentes handling und purer fahrspaß das wichtigste ist und du geradeaus fahren bei 250 auf der Autobahn auch tot langweilig findest, das beste was du neben einem NSX/S2000 bekommen kannst.

Zitat:

@Vamp898 schrieb am 6. Februar 2016 um 23:26:00 Uhr:

...das beste was du neben einem NSX/S2000 bekommen kannst.

Jetzt rede mal nicht so überspitzt daher als unwissender Führerscheinneuling!

Zitat:

@R-12914 schrieb am 7. Februar 2016 um 00:52:26 Uhr:

Zitat:

@Vamp898 schrieb am 6. Februar 2016 um 23:26:00 Uhr:

...das beste was du neben einem NSX/S2000 bekommen kannst.

Jetzt rede mal nicht so überspitzt daher als unwissender Führerscheinneuling!

Mit meinen bisher gefahrenen 65'000km hab ich mehr als viele nach 2Jahren. Vor allem bin ich am Wochenende nur auf rennstrecken unterwegs. Dürfen hier ja auch Leute mitreden die seit 10 Jahren nur Stadt fahren.

Aber das mit dem NSX war gebluffed, ich fahre nicht extra nach Chemnitz für ne Probefahrt.

Aber ich Zweifel gerade an meiner eigenen Aussage, man hat schon am S2000 gemerkt dass der Zahn der Zeit unerbittlich ist, das wird beim NSX noch stärker zum tragen kommen.

Der CRX fährt auch gut.... Für sein Alter. Muss man immer alles in relation sehen.

Glaub mir, einen NSX, TypeR oder S2000 würde man dir als Führerscheinneuling ohnehin nicht geben und spielt genau in einer ganz anderen Liga, als dein CR-Z!

Mal abgesehen davon, hättest du dir den Beitrag vom TE mal richtig durchgelesen und verstanden, dann hättest du auch gemerkt, dass ein CR-Z und Co. bei einem Budget von 1500 Euro ohnehin nicht zur Debatte steht.

Aber noch mal für dich, damit du es auch verstehst:

Der Junge Mann hat Interesse an einem Honda Civic 1.4i s Generation 6 ( 3 Türer ) oder einem Toyota Corolla 1.4 E100 und dazu haben wohl wir beide nichts beizutragen! ;)

Den Type R (neu wie alt) sowie 2 S2000 bin ich ausgiebig gefahren.

Und gerade der Type R spielt in einer anderen Liga weil er viel größer /schwerer ist. Das ist ein ganz anderes Gewicht das mit einem anderen Schwerpunkt in den kurven schiebt. Er wollte ein agiles Fahrzeug und viele kennen CRX/CR-Z garnicht, vielleicht ist es ja was für ihn.

Und wieso sollte man mir die nicht geben? Der BMW Händler hat mich auch den Z4 sDrive28 und den i8 Probe fahren lassen. Und das obwohl er gesehen hat wie ich den Z4 geprügelt habe.

Mein Mann hatte einen Civic Hatchback (3Türer) von 1997 und war sehr zufrieden damit. Sicherlich hätte er ihn heute noch, wenn ihm den nicht jemand zu Klump gefahren hätte (Linksabbieger aus dem Gegenverkehr hat ihm die Vorfahrt genommen). War dann ein Totalschaden, leider. Der Wagen des Unfallgegners sah allerdings noch demolierter aus. Trotzdem hatte mein Mann lediglich eine ganz leichte Prellung der Hand, die nach 2 Tagen weg war. Die Airbags hatten ausgelöst und das war auch gut so, denn dadurch ist ihm nichts passiert. Natürlich war er angeschnallt. Also auch die Sicherheit ist gut bei dem Civic.

Der Benzinverbrauch war auch sehr gut, ca. 7,5 Liter/100km. Der Wagen hat ihn auch nie im Stich gelassen und er hatte keinerlei Reparaturen damit, außer die üblichen Verschleißteile (Reifen, etc.).

Der Wagen ist leider nur 16 Jahre alt geworden, hatte Metallic-Lackierung und trotz seines Alters noch keinerlei Roststellen.

Ich selbst habe den Civic der 5. Generation als Stufenheckmodell von 1995 (s. Profilfoto) und bin ebenfalls sehr zufrieden damit. Ein Meister meiner damaligen Vertragswerkstatt sagte mal, daß sie die Honda der 90er Jahre nur zur Inspektion und zum TÜV sehen, die seien noch robuster als die neuen Modelle, die auch schon empfindlicher seien.

Natürlich gehen unsere Civics regelmäßig zur Inspektion.

Also wir können Dir den Civic der 5. und 6. Generation wirklich empfehlen. Robuste Autos mit vernünftigem Benzinverbrauch und gutem Platzangebot, die sehr zuverlässig sind. Außerdem fahren sie sich gut. Ich denke, der Hatchback ist nicht nur als Anfängerauto gut geeignet. Wenn Du nicht gerade ein aufgemotztes PS-strotzendes Angeber-Auto suchst, sondern einen soliden Begleiter auf den man sich verlassen kann, dann könnte der Civic glatt ein Auto fürs Leben werden. ;-)

Da vor 3 Jahren leider in unserer Nähe keine Civics der 6. Generation als Gebrauchtwagen angeboten wurden (die neuen Honda gefallen uns beiden nicht), ist mein Mann auf einen Civic Aerodeck von 2001 umgestiegen. Sollte eigentlich nur eine Notlösung sein bis man einen Neuwagen gefunden hat. Das ist nun schon fast 3 Jahre her und wir suchen gar nicht mehr nach einem Neuen. Das zeigt auch, wie zufrieden wir mit den Civics sind.

Bei denen der 5. Generation muß man allerdings auf die hinteren Radläufe achten, die rosten gerne. Bei denen der 6. Generation scheint das nicht so ausgeprägt, wie gesagt, nach 16 Jahren kein Rost.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du das richtige Auto findest. Wenn Du noch Fragen hast, einfach fragen, wenn ich kann, werde ich sie beantworten.

Wir hatten einen Corolla E100 von '96, mit 1,3l Motor als Zweitwagen vor ein paar Jahren(*). Das war definitiv kein spritziges Auto, machte aber alles mit - selbst mit fünf Erwachsenen konnte man damit durch's Gebirge, dann aber bergauf gerne im dritten bei 5000 U/Min und viel Krach, während man immer noch ein Schleicher ist. 1500€ hört sich erstmal viel an, aber in einigermassen gepflegtem Zustand sind diese Fahrzeuge unkaputtbar. Schaue vor allem nach Rost, und bei dem Alter kann alles aus Gummi porös sein - was typischerweise seltsame Probleme verursacht.

@R-12914, warum so harsch im Ton? :)

Lieb Gruss

Oli

(*) Es hat eine Stunde gedauert, den Wagen zu verkaufen. Die gehen weg wie warme Semmeln hier in Norwegen, vor allem mit wenig Rost. Ein paar Bilder im Anhang.

64-112173207
64-250383392
64-978649488
+5

Nimm den Honda, da weiste was de hast :D Ein zuverlässiges Auto mit schönen Motoren. Fahren in der Familie schon lange Honda und es gibt wenn man nichts deutsches mag einfach nichts besseres. Der EJ9 ist ein cooles Auto...wenn ich mich recht entsinne fuhr meine mutter mal einen und es gab nie schwierigkeiten. Viel power darfste von den 90ps nicht erwarten aber das erwartet glaube auch keiner.

Deine Antwort
Ähnliche Themen