ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. kaufberatung steuerkette/erhöhter ölverbrauch

kaufberatung steuerkette/erhöhter ölverbrauch

hallo,

ich würde gern ein tiguan 1 oder Golf 6 oder vllt doch einen 1er bmw (e87) zulegen, aber lese immer wieder über steuerkette und erhöhten ölverbrauch(kolbenringe):

ich muss zugeben dass ich nicht viel oder eher nichts über die motortechnik weiß oder auch nicht verstehe.

verstehe ich das richtig, falls im scheckheft drin steht dass die kette gewechselt wurde muss ich mir dann keine sorgen um die kette machen?

was ist mit dem Kolbenringen bezüglich ölverbrauch ist nur der 2.0 tfsi betroffen oder auch 1.4 tfsi. worauf sollte man da vor dem kauf achten?

Beste Antwort im Thema

Nicht nur die Steuerketten verursachen Ärger,der ganze Motor beim 1,2 und 1,4 TSI ist eine Fehlkonstruktion.Da hat der Buchhalter über den Techniker gesiegt und dann kommt eben Mist raus.Erst mit der neuen Motorengeneration und der Umstellung auf Zahnriemen ist der TSI eine Kaufempfehlung.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

Beim 1.2 und 1.4 TSI wird die Haltbarkeit der neueren Ketten besser, aber sie bleibt anfällig. Also auch bei getauschter Kette - keine Garantie.

Beim 1.8/2.0 TSI kommt es bei den Kolbenringen drauf an. Würden die gleichen wie Original verbaut - kommt das Problem auch wieder. Es gibt allerdings sowohl im Zubehör als auch bei VAG Kolben und Kolbenringe, die das Problem dann nicht mehr haben. Da kommt es auf die Details an.

Beim 1er BMW kommt es auch auf die Details an. Die erste Generation des Motors hat das Problem sehr deutlich und ein Tausch der Kette bringt nicht so wirklich etwas. Ab der zweiten Generation gibt es Tauschteile, die verbessert sind. Da kommen dann zwar leichte Geräusche wieder, aber die Kette soll dann wohl halten.

Es kommt also auf die Details und das wann an.

LG Kester

Nicht nur die Steuerketten verursachen Ärger,der ganze Motor beim 1,2 und 1,4 TSI ist eine Fehlkonstruktion.Da hat der Buchhalter über den Techniker gesiegt und dann kommt eben Mist raus.Erst mit der neuen Motorengeneration und der Umstellung auf Zahnriemen ist der TSI eine Kaufempfehlung.

Das verstehst du falsch. Die Motoren solltest du komplett meiden, nicht kaufen.

verstehe, was ist dann mit 1.6 benziner(zahnriemen) beim golf 6? der wäre dann schon besser oder? leider findet man den nur sehr selten.

ich habe auch im 1er forum nachgelesen, bei einigen user scheint auch bei facelift das problem aufzutreten. da scheint der bmw 4 zylinder nicht so toll zu sein. selbst nach facelift und kettenwechsel.

1er mit 6 zylinder ist mir zu teuer.

Der 1,6 ist ein grundsolider Motor ohne Aufälligkeiten.Der ist aber etwas spaßbefreit.Deutlich souveräner ist da der 1,8T Motor.Den gab es auch in anderen VAG Modellen.

1,8 ist doch wieder kette oder? laut wiki ist es der ea888 (problemen mit den kolbenringen).

Der 1,8T Motor kommt von Audi und ist nicht mit dem TFSI zu verwechseln.Der hatte 150,163 und ich glaube sogar 190 Ps und wurde auch bei VW,Skoda und Seat eingesetzt.Ich glaube zum Schluß hatte der Seat Exeo,der bis 2013 gebaut wurde,diesen Motor drin.Das ist ein umgelabelter Audi A4 und eine preiswertere Alternative zum Golf.

1.8t mit 160 ps ist ein aktionsmodell oder? die sind ja noch seltener.

nagut ich werde draufachten.

habe auch mal gedacht mein budget etwas zu erhöhen und nen c klasse (w204) aber auch mercedes scheint probleme mit ketten zu haben.

Wie gesagt, den 1.8T gab's auch mit 150 PS. Erkennen kannst Du ihn auch am Hubraum: 1781 cm³ im Unterschied zum T(F)SI: 1798 cm³.

 

Wie können wir Dich beraten, was genau soll es werden? Bisher hast Du SUV, Kompaktklasse und jetzt Mittelklasse aufgezählt. Offenbar ist Benziner gesetzt, wie wird er eingesetzt (AW, Freizeit..., welche Strecken)? Ist die Marke wichtig? Welches Budget ist geplant?

am 22. Dezember 2019 um 19:37

Ich glaube hier reden alle irgendwie aneinander vorbei.

Also die Rede ist vom Golf 6, da gab es keinen 1.8T mit Zahnriemen,

sprich der 150PS Motor war da schon lange eingemotet.

Die letzten 1.8T wurde im Exeo verbaut und da war mit dem Motor

2010 Schluß, danach kamen die 1.8 und 2.0 TSI.

Der 1.8er mit 160PS ist im Golf 6 tatsächlich der TSI Aktionsmodell

und glänzt ebenso wie bei Audi und Skoda mit Kolbenring

und Steuerkettenschäden.

Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Der W204 ist ein wirklich sehr gutes Auto mit wenig Baustellen

und sehr hoher Langzeitqualität.

Probleme gabs hier weniger mit der Kette als mit

abgelutschten Zahnrädern der selbigen.

Dies trat aber meist nicht bei solch niedrigen

Laufleistungen auf wie Kettenschäden am TSI.

Die AUTO BILD hat einen W204 mit 156PS Kompressor

im Langzeittest, der ist zur Zeit bei über 400tkm.:eek:

https://www.autobild.de/.../...0.000-kilometer-dauertest-11360195.html

wohne hier in ländlicher gegend. Es sind ungefähr 18 km zur arbeit. also jeden tag ca. 40 km. daher benziner.

autobahn wird selten gefahren.

hauptsächlich landesstraße und innerorts.

momentan fahre ich nen golf 4 1,6 sr.

suche nen auto der robust und wartungsarm ist. der motor sollte auch hohe laufleistungen schaffen

am liebsten eine kompaktklasse also schrägheck. Noch besser wäre ein kleiner Suv. auch roadster also 2 sitzer wäre gut ( z.b slk r170?). Limousine geht natürlich auch aber nur wenn es sein muss.

budget ca.6k

maximal 8k das wäre aber schon schmerzgrenze.

bevorzugte makren wären: mercedes, bmw und vag

Moin,

Also bei MB und BMW bekommst du für dein Geld doch fast nur durchgeritten Kisten, die das beste schon hinter sich haben. Da kannst du regelmäßig mit Wartungen und Verschleiß rechnen. Diese Preisregion ist - wenn das Ziel möglichst aktuell bei Premiumherstellern meist ein Graus. Wenn ich Mal 5er BMW sage - würde ich eher einen E39 für 7500€ kaufen, als für 8500€ einen E61. Der E39 gehört dann zu den Bestvertretern der Baureihe und leidet unter den Müllkübeln die weit billiger sind, wogegen der E61 oft noch ein aufgehübschter hart gebrauchter ist.

LG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. kaufberatung steuerkette/erhöhter ölverbrauch