ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Kaufberatung ST

Kaufberatung ST

Themenstarteram 1. Dezember 2009 um 18:40

Hallo Ducati Freunde,

nach langer Abstinenz möchte ich wieder vom Cabrio aufs Zweirad umsteigen. Meine Wahl fiel auf die ST. ST2 und ST4S bin ich schon probegefahren. Die ST4 mangels Angebot leider nicht.

Der Zweiventiler macht einen recht harmonischen Eindruck und würde mir eigentlich schon liegen und auch ausreichen. Bin ja schon ein älteres Semester. :-) Die ST4S begeisterte mich durch ihre Power.

Jetzt bin ich unschlüssig ob ich mich an die 80 PS nicht doch sehr schnell gewöhnen werde und dann die Lust nach mehr aufkommt. Der Preisunterschied ist ja eher unerheblich.

Wobei der Wartungsaufwand nach Aussage des Duc-Händlers halt schon höher ist. Wie siehts denn mit der Ausdauer der Vierventiler aus? Habe den 50 000 km Test im "Motorrad" gelesen und da lag ein ziemlicher Verschleiß an. Denke aber die haben die Duc auch nicht geschont.

Viel fahren werde ich vermutlich nicht. Wahrscheinlich max. 5000 km/Jahr. Eher weniger.

Zu was würdet ihr mir raten?

Vielen Dank schon im Voraus für euren zahlreichen hilfreichen Tipps!

Schöne Grüße

Walter

Ähnliche Themen
64 Antworten

Hallo Walter,

für den Wiedereinstieg triffst du mit den ST´s eine gute Wahl. Wir haben eine ST2 (Bj98) mit 75 tkm und eine St4s (Bj01) mit 44 tkm. Die ST2 ist ein absolutes sorglos Paket! Die 83 PS haben wir gleich am Anfang mit EPROM, K+N und offner Auspuffanlage auf 95 PS gesteigert. Bekommt diesem Motor einfach gut. Durchzug von von unten ist bei den 2 Ventilern i.O.. Im oberen Bereich (>7000 1/min) lässt sie halt nach. Mit den richtigen Reifen kann man das Motorrad bedenkenlos in jeder Lage am Hahn ziehen und bekommt dies mit Gutmütigkeit gedankt.

Die ST4´s ist da schon gewöhnungsbedürftig. Im Drehzahlkeller fehlt es etwas und nach oben hinaus wird das Bike richtig schnell. Das gesamte Motorrad ist ein kleines Sensibelchen mit ihren Macken. Wegfahrsperre, PickUp-Einstellung, Temperaturanstieg an extrem heißen Tage und die Startroutine sind schon interessante Themen. Hat man das Motorrad mal verstanden und weiß die gute Leistung einzusetzen, kann sich mancher Sportler in Acht nehmen.

Habe einige Duc´s. Würde dir auch eine der Beiden abgeben!!

Gruß Thomas

 

Themenstarteram 2. Dezember 2009 um 10:20

Hallo Thomas,

erstmal danke für deine Antwort.

Meine Eindrücke sind genau identisch mit deinen Ausführungen. Wo steht denn nun die ST4 ohne "S" in der Modellreihe? Ist die von der Leistungsentfaltung der "S" ähnlich? (vermutlich schon weil auch Vierventiler denke ich)

Die ST3 kommt wegen Design nicht in Frage.

Würdest du eine ST2 favorisieren und diese, wie du beschrieben hast, einem Leistungstuning unterziehen? Wie wirkt sich das Tuning auf die Haltbarkeit des Motors aus?

Oder wäre dann die ST4 vielleicht doch die bessere Wahl?

Schöne Grüße

Walter

P.S.: Wo wohnst du denn? Bin im Süddeutschen ansässig. Raum Stuttgart.

Hallo Walter,

wo ich her komme siehst Du ja am Kennzeichen :-)

Ich bin im Frühjahr auf die ST4s umgestiegen. Zum einen weil ich mich an die Leistung der ST2 gewöhnt hatte (nach 5 Jahren) und weil ich unbedingt ABS wollte. Die 4s hat schon deutlich mehr Bums und einen bessern Sound (Geschmackssache). Ich bin diese Saison ca. 7000Km gefahren ohne Probleme. Und sie wurde nicht immer geschont, der Drehzahlbegrenzer ist ein guter Freund von mir. Ich kann das Mopped nur empfehlen. Wo ist der Wartungsaufwand wesentlich höher ? Sind nur 4 Ventile mehr, also 8x mehr Ventilspiel prüfen/einstellen, der Rest ist gleich. Bring sie zum Flammer in Sonnenbühl/Undingen, der macht es preiswert. Die 4s hat auch die besseren Komponenten gegenüber der 2er verbaut (Felgen, Bremsleitungen, Federbein).

Zu der ST4 kann ich nicht viel sagen, hat für mich nie eine Rolle gespielt. Entweder ST2 oder wenn mehr Leistung gewünscht dann gleich ST4s - meine Meinung.

Bei der ST2 rate ich nur zu Modellen ab Bj.2000 wegen den Lima-Reglern. Gab davor schon häuffiger Probleme. Aber aufpassen, EZ ist nicht gleich Bj. Erkennen kannst Du es an der fehlenden Batterie-Ladekontoll-Lampe. Die gab es bei den neueren nicht mehr.

Bei der 4s mit ABS auf verzogene Bremsscheiben achten.

Aber egal wofür Du dich entscheidest - hauptsache ROT

Gruß

Mike

hallo!!!

ich würde dir raten zu st4s!

natürlich wenn preiss ok ist!!

st4 ist mit 916 motor und die haben sich nicht gut gezeigt!

ich selber fahre st2(55000km),suche aber eine 999s,

st2 werde ich aber nicht verkaufen als 2 motorrad ist sehr perfekt.

auch für längere touren sehr gut geeignet.

83 ps sind auch ok+-.

aber eine st4s mit abs und 4 ventil ist sicher viel bessere maschiene!

MFG

Zitat:

Original geschrieben von walter31

Hallo Thomas,

erstmal danke für deine Antwort.

Meine Eindrücke sind genau identisch mit deinen Ausführungen. Wo steht denn nun die ST4 ohne "S" in der Modellreihe? Ist die von der Leistungsentfaltung der "S" ähnlich? (vermutlich schon weil auch Vierventiler denke ich)

Die ST3 kommt wegen Design nicht in Frage.

Würdest du eine ST2 favorisieren und diese, wie du beschrieben hast, einem Leistungstuning unterziehen? Wie wirkt sich das Tuning auf die Haltbarkeit des Motors aus?

Oder wäre dann die ST4 vielleicht doch die bessere Wahl?

Schöne Grüße

Walter

P.S.: Wo wohnst du denn? Bin im Süddeutschen ansässig. Raum Stuttgart.

Hallo Walter,

wohne in 57334 Bad Laasphe.

Ja, ich würde eine St2 zum Wiedereinstieg empfehlen. Der Wert dieses Motorrads verändert sich kaum. Eine Steigerung auf ST4s bleibt dann immer noch. Die zweier ist einfach gutmütiger. Die edlen Komponenten wie bereits in anderen Kommentaren beschrieben sprechen natürlich für die St4s. Der 916er Motor aus der St4 ist noch etwas bockiger, würde ich in deinem Fall abraten. Die Servicekosten für die 4 Ventiler sind deutlich höher!

Das Tunning ist nur eine Verbesserung der Leistungskurve. Der Motor wird dabei nicht höher belastet. Er läuft nur "freier" --> drehfreudiger.

Gruß

Thomas

Themenstarteram 3. Dezember 2009 um 14:11

Hallo,

erstmals herzlichen Dank für die zahlreichen Tipps und Infos von euch!!

Ein wohltuendes Forum ohne Geschwalle

Ich denke es wird erstmal eine ST2 werden. Habe auch eine im Focus, leider nicht rot sondern gelb. Eine rote wäre auch in meiner Nähe kostet aber mit 5000 km mehr 500 € mehr. Beide vom Händler und astreiner History. Ist der Mehrpreis gerechtfertigt?

ST2 Gelb: 21000 km, EZ: 04/2004, 4200€, Kundendienst, Zahnriemen usw. neu, Reifen ca. 70%, incl. Ducati Original-Kofferset

Probefahrt durchgeführt, keine Beanstandung außer leichtes pulsieren beim Bremsen. Hat sich bei warmen Bremsen abgeschwächt

ST2 Rot: 26000 km, EZ: 12/2003, 4700€ incl. neuer Hinterreifen, Kundendienst; Zahnriemen usw. neu, Reifen vorne ca. 50% incl. Ducati Kofferset, Probefahrt gemacht, Bremse pulsiert etwas, war bei der gelben auch leicht zu spüren und bei der STS hats richtig vibriert wenn man stärker zugegriffen hat.

Die STS ist rot hat 36000 km und kostet auch so um die 4700€, ohne Kofferset. Kundendienst, Zahnriemen auch gemacht. Reifen auch noch gut. Aber deutlich rubbelnde Bremsen. Das müßte vorher abgestellt werden.

Dann wäre noch eine ST4 rot, EZ: 02/2002, neuwertig, 9800 KM, 10000er KD, neue Reifen, 4200€, Hepco-Becker Koffer. Aber die kommt dann nicht wirklich in Frage. Wenn schon zickig, dann eine "S"

:-))

Ich weiß eine Duc muß rot sein. Aber mit dem gelb könnte ich mich anfreunden. Alle anderen Farben sind für mich "no go" Habe eine in blaumetallic gesehen würg!

Obwohl ich in den 80zigern eine 900SS in blau/silber gefahren bin - das war vielleicht ein Knochen - im Vergleich zu heute! Vesperbrettle als Sitzbank, Wendekreis LKW, Kickstarter, Heißer Motor möglichst nicht abstellen, Kupplung so schwergängig als wäre sie mit dem Fuß zu treten. Fahrwerk astrein, aber sehr auf geradeaus ausgelegt. Federung quasi nicht vorhanden. Hardcoregerät :-)) aber ich schweife ab.......

Ist es tatsächlich so das "gelb" beim Verkauf länger steht als rot? Würde erklären das die gelbe einiges billiger ist obwohl jünger und mit weniger KM. Gut die paar Monate reißen es nicht. BJ wird das

gleiche sein. Hört und liest sich halt besser.

So das wars fürs Erste. Halte euch auf dem Laufenden. Kann sein das die Duc mein Weihnachtsgeschenk von mir an mich wird.... :-)))))

Schöne Grüße und danke nochmal

Walter

Hallo Walter,

wenn der richtige kommt ist gelb auch schnell weg. Nur von den "richtigen" gibt es nicht so viele. Ist wie bei Ferrari wo der Großteil der Meinung ist dass es Rot sein muss.

Wenn Du unbedingt Koffer benötigst würde ich auf jeden Fall zu den originalen Duc Teilen tendieren. Die Preise erscheinen mir allgemein etwas hoch, gerade jetzt zum Winter hin. OK, vom Händler ist immer etwas teurer aber die ST's sind bzw. waren schon auch Ladenhüter. Darum immer auf das Bj. achten. Ich habe schon EZ2003 gesehen was Bj.1999 war ! Und handeln ist bestimmt auch möglich.

Wenn Du das Teil länger fahren willst dann greif zur gelben, ist noch exotischer. Wenn der Wiederverkauf eine Rolle spielt würde ich Rot emfehlen.

Und darauf achten zu welchem Datum der Kd. gemacht wurde. Ducati schreibt einen Riemenwechsel nicht nur nach 20.000Km vor sondern auch nach 2 Jahren, was halt früher eintritt.

Das schlechte an allen: Jetzt kaufen und bis zum Frühjahr mit dem Fahren warten müssen ist echt scheiße.

Gruß

Mike

Themenstarteram 3. Dezember 2009 um 21:36

Hallo Mike,

erstmal nochmal Dank für deinen Hinweis auf den Händler den du wegen Schraubarbeiten empfiehlst. Gut zu wissen an wen man sich wenden kann.

Der Wiederverkauf spielt nicht so die entscheidende Rolle. Dachte wenn die gelben nicht so gut gehen kann ich noch verhandeln. Beim Preis tun sich die Händler immer etwas schwer. Reifen, KD oder Zubehör bekommt man erfahrungsgemäß leichter. Private sind billiger, stimmt. Aber dort gibts keine Garantie. Der Aufpreis ist es mir wert. Allgemein muß man sagen das auch private Duc´s scheinbar meistens gut gewartet sind. Ist halt doch was für Liebhaber und die pflegen ihr Schätzchen. :-)))

Koffer brauche für´n Anfang nicht zwingend. Tankrucksack tut´s auch. Aber wenn diese dabei sind werde ich sie nicht ablehnen. Für einen Wochenendtrip mit Sozia sind sie aber doch ganz praktisch. Deswegen auch die ST. Sonst tät´s mir auch eine Einmannsitzbank. Hihi! Europatrips wie früher habe ich nicht mehr vor. Werde sie höchstens mal in ihr Heimatland auf dem Hänger mitnehmen um die Gegend zu erkunden.

Danke für den Hinweis mit dem Zahnriemen. Ein Kollege von mir fährt auch eine Ducati aber eine Sportversion. Der konnte mir schon einige hilfreiche Infos liefern. Kommt auch aus deiner Ecke. St. Johann, sagt dir bestimmt was.

Ich habe nicht vor die Ducati im Winter einzumotten. Solange kein Salz auf der Straße rumliegt und es trocken ist und die Temperaturen erträglich sind werde ich es mir nicht verkneifen können ein Runde zu drehen. Drum gibts auch keine Abmeldung oder Saisonkennzeichen. Die Versicherung ist im Gegensatz zu meiner früheren aktiven Zeit ja eine Lachplatte. Da lohnt sich der Gang zum Amt nicht wirklich.

Das Chiptuning mit offenen Luftfiltern und entsprechender Auspuffanlage - ist das eigentlich TÜV-fähig? Die STS hatte so Carbonrohre, die hat ziemlich gebollert. Hab was gelesen von 94 dB. Ziemlich heftig meines Erachtens.

Schönen Abend noch und

viele Grüße

Walter

Ducati6

Hallo Walter,

ich fahre die St4 Bj.99 und kann bisher nix negatives Feststellen. 916ccm sind genug Hubraum für mich und der Motor hängt gut am Gas und ja meine Duc ist natürlich "blau"auch wenn das ein no go ist aber genau darum hab ich Sie mir gekauft gehabt;)

Gruß Stephan

 

Hallo Walter,

ja, St.Johann sagt mir was. Ist bei mir fast gleich um die Ecke.

Die Carbon-Tüten bei der 4s haben (neu) natürlich auch nochmals min 800,- bis 1100,- € gekostet, je nach Hersteller. Aber die gelbe sieht doch chick aus. Und sie hat einen silbernen Rahmen und silberne Felgen, heißt also min. Bj.2001. Vorher waren die Teile noch gold lackiert.

Ausser den Koffern schein sie nix extra zu haben, biete dem Händler glatte 4.000,-€ oder einen Kupplungsnehmer-Zylinder inkl. Einbau aus dem Zubehör, dann geht die Kupplung gleich viel leichter.

Mit der ST2 wirst Du bestimmt glücklich. Und Versicherung und Steuer sind, speziell bei Ganzjahresbetrieb, auch deutlich günstiger.

Noch etwas zum "Gang zum Amt": In RT dauert das Abmelden 5 Min. und das wieder Anmelden 10 Min. Die Kosten belaufen sich jeweils auf 6,- € bzw. 12,- €. Bei mir lohn sich das und wir haben auch (schon jetzt) Salz auf der Straße.

Wünsche viel Erfolg

Gruß

Mike

St-neu-und-alt
Themenstarteram 9. Dezember 2009 um 18:21

Hallo Ducati Freunde,

dürft mich nun in euren erlauchten Kreis aufnehmen. :-)))) Nachdem mir die "Gelbe" wegen einem halben Tag vor der Nase weggeschnappt wurde bin ich nun stolzer Besitzer einer roten Diva ST2. :-)))))

Heute abgeholt und gleich noch ein paar Kilometer rumgefahren. Wetter war ja wunderbar. Quietscht bei euch auch ab und an die Kupplung? Je nachdem wieviel Gas man gibt und wie schnell man einkuppelt?

Im Anhang ein Bild von der "Bella"

Grüße Walter

Ducati1

Hallo Walter,

da hast du eine sehr gute Wahl getroffen.

Das Quitschen ist ein Reiben und völlig normal für eine Trockenkupplung.

Wenn du mal Reifen tauschen mußt, versuch mal Piltot Road 2CT. Für die ST2 optimal.

Die St2 möchte ganz klare Kommandos haben. Wenn du das Moped verstanden hast, wirds richtig Laune machen. Wünsch dir viel Spaß.

Übrigens, im nächsten Jahr ist die WDW ! Pflicht für Sport-Touren-Fahrer.

Gruß

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von walter31

Hallo Ducati Freunde,

dürft mich nun in euren erlauchten Kreis aufnehmen. :-)))) Nachdem mir die "Gelbe" wegen einem halben Tag vor der Nase weggeschnappt wurde bin ich nun stolzer Besitzer einer roten Diva ST2. :-)))))

Heute abgeholt und gleich noch ein paar Kilometer rumgefahren. Wetter war ja wunderbar. Quietscht bei euch auch ab und an die Kupplung? Je nachdem wieviel Gas man gibt und wie schnell man einkuppelt?

Im Anhang ein Bild von der "Bella"

Grüße Walter

Themenstarteram 10. Dezember 2009 um 10:31

Hallo,

Bereift ist sie vorne mit Pilot Power 2CT 120/70 ZR 17 und hinten Pilot Power 180/55 ZR 17 (ohne CT) vorne 80 % und hinten neu.

Weiß jemand den Glühlampentyp für die Scheinwerfer? Im Handbuch steht nur die Wattzahl. Sind das H1, H7 oder was anderes? Beide gleich?

Danke für eure Tipps!

Grüße Walter

Hallo Walter,

Glückwunsch, und jetzt doch noch in ROT - super.

Ich fahre auf meiner 4s die Pirelli Angel ST. Super Reifen, gutes Handling, viel Grip auch schon auf den ersten Metern und man hat sofort Vertrauen in den Reifen. Die Schräglagen werden deutlich größer. Und die Laufleistung scheint auch ganz gut zu sein. Habe jetzt ca. 2.600Km runter und am Hinterrad immer noch ca. 4,5mm Profiltiefe. Ach ja, der Preis ist auch i.O. Bei Reiff (online) habe ich 125,-€ für den hinteren bezahlt (nur das Gummi).

Licht:

Das Abblendlicht bei der ST ist eine H1 Lampe. Fernlich hatte ich noch nicht draussen, wird aber das gleiche sein.

Kupplung:

Wenn Du ein rappeln und rupfen beim Anfahren meinst, ja das kommt vor bei den Trockenkupplungen. Als normal würde ich das nicht bezeichnen. Das kann ziemlich laut werden und mich hat es genervt. Zur Abhilfe gibt es mehrere Möglichkeiten. Neue Beläge und Reibscheiben, Die Beläge kupfern oder die Beläge mit feinem Sandpapier abzeihen und die Reibscheiben reinigen.

Wir können uns im Frühjahr mal treffen zu einer kleinen Runde. Du kannst auch mal bei den Ducati-Riders (www.ducati-riders.de) rein schauen.

Gruß

Mike

Deine Antwort
Ähnliche Themen