ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kaufberatung Scudo, Expert oder Jumpy?

Kaufberatung Scudo, Expert oder Jumpy?

Themenstarteram 29. Oktober 2009 um 19:56

Sorry, aber über die Suche wurde ich nicht fündig. Meine Frage ist: gibt es gravierende qualitative Unterschiede zwischem dem Scudo, dem Exper und dem Jumpy?. Ich Interessiere mich für einen Scudo, so um die 150000 km gelaufen Baujahr um 1998. Hat jemand Informationen über eventuelle Schwachstellen oder Aspekte auf die ich besonders achten muss. Ich brauche ein zuverlässiges Auto an dem ich nicht ständig schrauben muss. Vielen Dank

Ähnliche Themen
18 Antworten

Da wird es keine Unterschiede geben, da alle im gleichen Werk montiert werden. Ein Wagen in dem Alter wird irgendwo immer eine Baustelle haben....ist ja schließlich kein Neuwagen.

italo

Lass die Finger vom 1.9TD, hatten viele Motorschäden durch gelöste Wirbelkammern. Lieber den 2.1TD oder die JTD (bzw. HDI), die halten oder die Benziner. Ansonsten sind das robuste Kisten, bei dem Alter sollte der Pflege- und Wartungszustand das Hauptkriterium sein, egal welches Markenemblem vorne dran steht.

Themenstarteram 1. November 2009 um 16:43

Hallo und vielen Dank für eure Antworten.

konnt ihr mir noch einen Tip geben welche wechselintervalle für die Zahnriemen bei den Diesel gelten?

Michael

steht im gebrauchanleitung fur meinen (1900 nee nicht der turbo )alle 8OOOO km der nächste also bei km stand 240000 (aber dan soll er noch 33000 laufen mussen).

(scudo combinato (8 sitzer) bj 2001 km 202000 und laufen soll er noch ein paar jahr)

die verarbeitung der drei marken ist etwas anders also en wenig mehr "luxus" gibt der löwenträger.

Freddy

der seinen scudo halbwegs verkauft hat und noch wartet auf seinen caddy maxi

Ich kann nur sagen, dass der ganze Wagen eine einzige Schwachstelle ist !

Ich habe den Scudo Panorama Family. 2.0 JTD / 136 PS BJ 2008

So ein beschissenes Auto hatte ich zuvor noch nie.

- Die Schiebetüren auf beiden Seiten klappern.

- Nach 200.000 km war eine Ventielführung gebrochen. 6 WOCHEN WERKSTATTAUFENTHALT !!!! weil Fiat den Fehler nicht finden konnte. letztendlich hat FIAT beim Boschdienst einen Kompressionstest machen lassen. Dann hat ein Motorinstandsetzer die Ventilführung repariert und FIAT hat den Zylinderkopf wieder draufgeschraubt. Zum Glück alles Garantie.

- der Wage hat jetzt 236.000 km runter. Ich habe schon zwei neue Ladeluftkühler.

- Wenn man während der Fahrt das Fenster öffnet, knallt es gewaltig und das Dach beult sich durch den Druck nach oben. FIAT kennt das Problem nicht. Also habe ich den gesamten Dachhimmel ausgebaut und wurde fündig. Es gibt nur eine Querstrebe am Dach. In etwa auf Höhe der C Säule. Diese ist mit Karosseriedichtungsmasse angeklept. Der Wagen ist schwarz und wenn im Sommer die Sonne aufs Dach knallt, dann löst sich die verklebung einfach ! Was habe ich gemacht: Klingt blöd. Aber ich habe einfach weitere verstrebungen aus Multiplexplatte zugeschnitten und ans Dach geklebt und schon ist das Dach stabil.

- Antriebswelle links wurde getauscht.

- 190.000 km neue Lichtmaschine

- Einparkhilfe hinten war nun schon vier mal im Eimer. Ich habs jetzt aufgegeben. Ein Sensor kostet 100,- Euro. Es gibt 4 Stück !

- in der Radlaufverkleidung sind diverse Löcher. Es genügt offensichtlich eine Steingröße, die sich im Reifenprofil festsetzen kann, um bei einer Geschwindigkeit, die hoch genug ist, den Stein rauszuschleudern, dann gleich durch den Kunststoff zu schlagen.

- das Schloß im Handschuhfach fällt immer wieder raus.

- 36.000 km Doppelschwungscheibe hatte einen Federbruch. Dadurch vibrierte der gesamte Motor.

Ich würe das Fahrzeug gerne so wie es ist in die Schrottpresse fahren !

Der nächste ist ein T5 !

Gruß, yoda

der neue Scudo scheint nicht so gut zu sein mein Bekannter hat das Pendant von Peugeot und hat auch schon geschimpft das der Wagen nicht so zuverlässig ist wie das Vorgängermodell.

Der Scoudo wird bei den Franzosen gebaut und entwickelt.

italo

Zitat:

Original geschrieben von yoda01

Ich kann nur sagen, dass der ganze Wagen eine einzige Schwachstelle ist !

Ich habe den Scudo Panorama Family. 2.0 JTD / 136 PS BJ 2008

So ein beschissenes Auto hatte ich zuvor noch nie.

- Die Schiebetüren auf beiden Seiten klappern.

- Nach 200.000 km war eine Ventielführung gebrochen. 6 WOCHEN WERKSTATTAUFENTHALT !!!! weil Fiat den Fehler nicht finden konnte. letztendlich hat FIAT beim Boschdienst einen Kompressionstest machen lassen. Dann hat ein Motorinstandsetzer die Ventilführung repariert und FIAT hat den Zylinderkopf wieder draufgeschraubt. Zum Glück alles Garantie.

- der Wage hat jetzt 236.000 km runter. Ich habe schon zwei neue Ladeluftkühler.

- Wenn man während der Fahrt das Fenster öffnet, knallt es gewaltig und das Dach beult sich durch den Druck nach oben. FIAT kennt das Problem nicht. Also habe ich den gesamten Dachhimmel ausgebaut und wurde fündig. Es gibt nur eine Querstrebe am Dach. In etwa auf Höhe der C Säule. Diese ist mit Karosseriedichtungsmasse angeklept. Der Wagen ist schwarz und wenn im Sommer die Sonne aufs Dach knallt, dann löst sich die verklebung einfach ! Was habe ich gemacht: Klingt blöd. Aber ich habe einfach weitere verstrebungen aus Multiplexplatte zugeschnitten und ans Dach geklebt und schon ist das Dach stabil.

- Antriebswelle links wurde getauscht.

- 190.000 km neue Lichtmaschine

- Einparkhilfe hinten war nun schon vier mal im Eimer. Ich habs jetzt aufgegeben. Ein Sensor kostet 100,- Euro. Es gibt 4 Stück !

- in der Radlaufverkleidung sind diverse Löcher. Es genügt offensichtlich eine Steingröße, die sich im Reifenprofil festsetzen kann, um bei einer Geschwindigkeit, die hoch genug ist, den Stein rauszuschleudern, dann gleich durch den Kunststoff zu schlagen.

- das Schloß im Handschuhfach fällt immer wieder raus.

- 36.000 km Doppelschwungscheibe hatte einen Federbruch. Dadurch vibrierte der gesamte Motor.

Ich würe das Fahrzeug gerne so wie es ist in die Schrottpresse fahren !

Der nächste ist ein T5 !

Gruß, yoda

Das ist immerhin eine ernorme Fahrleistung von über 200.000 km in 3 Jahren...bei der Laufleistung sind natürlich auch mit Verschleißteilen zu rechnen.

Ärgerlich sind natürlich solche Fehler die nicht gefunden werden und von Material das nicht ausreichend ausgelgt sind. Einiges sind aber auch Verschleißteile die auftreten, vor die ein T5 auch nicht gefeilt ist.

italo

Das sehe ich etwas anders.

Mein MB W211 hat jetzt 135.000 in fast zwei Jahren. Die einzigen Verschleißteile sind Bremsen und Reifen. Sonst läuft der Wagen Einwandfrei. geklapper und derartige Dinge gibt es bei MB nicht.

Das mit dem Motor bei dem SCUDO war schon ein Hammer.

135.000km sind noch keine 200.000km

Eigentlich die Peugeot sehr gut. Ist natürlich ein dämlicher Fehler und spricht über Unfähigkeit der Werkstatt.

italo

Zitat:

Original geschrieben von yoda01

Ich kann nur sagen, dass der ganze Wagen eine einzige Schwachstelle ist !

Ich habe den Scudo Panorama Family. 2.0 JTD / 136 PS BJ 2008

So ein beschissenes Auto hatte ich zuvor noch nie.

- Die Schiebetüren auf beiden Seiten klappern.

- Nach 200.000 km war eine Ventielführung gebrochen. 6 WOCHEN WERKSTATTAUFENTHALT !!!! weil Fiat den Fehler nicht finden konnte. letztendlich hat FIAT beim Boschdienst einen Kompressionstest machen lassen. Dann hat ein Motorinstandsetzer die Ventilführung repariert und FIAT hat den Zylinderkopf wieder draufgeschraubt. Zum Glück alles Garantie.

- der Wage hat jetzt 236.000 km runter. Ich habe schon zwei neue Ladeluftkühler.

- Wenn man während der Fahrt das Fenster öffnet, knallt es gewaltig und das Dach beult sich durch den Druck nach oben. FIAT kennt das Problem nicht. Also habe ich den gesamten Dachhimmel ausgebaut und wurde fündig. Es gibt nur eine Querstrebe am Dach. In etwa auf Höhe der C Säule. Diese ist mit Karosseriedichtungsmasse angeklept. Der Wagen ist schwarz und wenn im Sommer die Sonne aufs Dach knallt, dann löst sich die verklebung einfach ! Was habe ich gemacht: Klingt blöd. Aber ich habe einfach weitere verstrebungen aus Multiplexplatte zugeschnitten und ans Dach geklebt und schon ist das Dach stabil.

- Antriebswelle links wurde getauscht.

- 190.000 km neue Lichtmaschine

- Einparkhilfe hinten war nun schon vier mal im Eimer. Ich habs jetzt aufgegeben. Ein Sensor kostet 100,- Euro. Es gibt 4 Stück !

- in der Radlaufverkleidung sind diverse Löcher. Es genügt offensichtlich eine Steingröße, die sich im Reifenprofil festsetzen kann, um bei einer Geschwindigkeit, die hoch genug ist, den Stein rauszuschleudern, dann gleich durch den Kunststoff zu schlagen.

- das Schloß im Handschuhfach fällt immer wieder raus.

- 36.000 km Doppelschwungscheibe hatte einen Federbruch. Dadurch vibrierte der gesamte Motor.

Ich würe das Fahrzeug gerne so wie es ist in die Schrottpresse fahren !

Der nächste ist ein T5 !

Gruß, yoda

Gut, ein Nörgler weniger ;) Viel Spass mit Völlig Wertlos (VW)

Zitat:

Ich würe das Fahrzeug gerne so wie es ist in die Schrottpresse fahren !

Habe ich das richtig gelesen und verstanden:

Dieser Scudo hat EZ 2008 und jetzt Anfang 2011 bereits 236.000 km runter? Der Wagen wurde also im Monat zwischen 7.000 und 8.000 km gefahren?

Bei so einer Laufleistung liegt es nahe, dass dem Wagen in knapp drei Jahren alles abverlangt und er nicht geschont wurde: Kaltstart, Vollgas beschleunigen, jeden Gang bis zum Gehtnichtmehr ausdrehen und richtig auf der Autobahn heizen - ja klar - ein 2,0 JTD macht schon Spaß!

Für diese vermutete Verschleiß-Tortur scheint dieser Scudo dann aber doch noch recht gut dazustehen - er hat es halbwegs überlebt - und das Getriebe offensichtlich auch!

Wer sich bei diesen dem Auto zugemuteten Strapazen jetzt noch immer über miese Fiat-Qualität beschwert, der muss einfach bestraft werden - und zwar mit einem

 

 

 

 

 

 

 

 

T 5 ! :D

Nein. Ganz im Gegenteil !

Wenn ein Wagen so viel fährt, bleib ihm fast keine Zeit für Kaltstarts !

Er ist als Taxi im Einsatz. Also fast keine Kaltstarts. Er wird schonend behalndelt. Kein heizen. Jede Inspektion. Jeder Ölwechsel. Jeder Wartungsintervall wird peinlich genau eingehalten.

Das Problem ist einfach, das dieses Fahrzeug als Taxi absolut unbrauchbar ist. (Wurde mir allerdings vom freundlichen Händler ganz anders erzählt).

Vielleicht habe ich mit MEINEM einfach nur Pech...

Zitat:

Original geschrieben von yoda01

Er wird schonend behalndelt. Kein heizen

Ich bin noch in keinem Taxi gefahren, welches nicht getreten und geheizt wurde.

Bei uns läuft ein Scudo Taxi problemlos- der Besitzer ist begeistert.

Für jeden ist es ärgerlich, wenn ein Wagen nicht zufriedenstellend läuft. Und das jemand wechseln will kann ich auch verstehen...aber warum gibt es hier Leute die gleich sticheln. Man sollte immer fair sein.

Von meinen Bekannten, der den als Peugeot hat ist auch sehr unzufrieden mit seinem Wagen.

italo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Kaufberatung Scudo, Expert oder Jumpy?