ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Kaufberatung Mégane gebraucht

Kaufberatung Mégane gebraucht

Renault Megane IV (RFB)
Themenstarteram 14. Juli 2019 um 23:59

Servus,

Ich bin im Besitz eines Mégane Coach Coupé aus dem Jahre 98 und im September bzw. mit Toleranz Dezember kriege ich kein Pickerl mehr.

Da ich eigentlich einen Kleinwagen will, wollte ich eigentlich auf den Clio V warten; Seine Sicherheitssysteme wie den automatischen Bremsassistenten hätte ich gern. Der Clio IV sagt mir qualitativ auch sonst nicht wirklich zu und scheint mir eher veraltet, weswegen es schon der Ver sein müsste, da der ja vom Komfort her näher am Mégane ist, der mir sehr zusagt.

Jetzt hab ich ein – meines Erachtens– super Angebot für einen gebrauchten Mégane Intens 07/2016 TCE 100, mit

- 30.000 km

- Park-Premium Paket

- gerade gemachtem Service

- 7 Jahre Gebrauchtwagen-Garantie

bei einem Händler um 13.900€ entdeckt.

Soweit ich weiß, hat diese Ausführung keinen Notbremsassistent und man kann ihn auch nicht nachrüsten. (?)

Was würdet ihr an meiner Stelle tun – auf den wahrscheinlich wesentlich teureren Clio warten oder zuschlagen?

Ich brauche eigentlich nur einen Kleinwagen, aber kostentechnisch dürfte das in diesem Fall nicht so intelligent sein, nehem ich an (?). Beim Clio würde ich auch 100 PS nehmen, weswegen die Fixkosten auch in etwa gleich sein dürften, oder?

Danke schon mal!

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo!

Ich bin einer der Forenpaten im Renault-Bereich. Eine meiner Aufgaben ist, Threads ggf. in passendere Unterforen zu verschieben, was ich hiermit getan habe. Hier im passenden Unterforum wirst du am ehesten Hilfe finden (ich gehe mal davon aus, dass du die Suchfunktion schon mal genutzt hast).

Leider steht in der Übersicht nirgends die Modellnr., um die es geht. Das habe ich für dich ergänzt. Bitte wähle das nächste Mal beim Erstellen des Threads das Modell aus, um das es geht, dann wissen potenzielle Helfer gleich worum es geht und gehen nicht aufgrund knapper Zeit weiter.

- Das ist ein TCe mit 1,2l? Such hier im Megane-Bereich mal nach Tce 100 bzw. TCe 1.2 bzw. TCe 1,2. Sind wohl keine so tollen Motoren (den gibt's auch mit mehr Leistung).

- 7 Jahre Gebrauchtwagen-Garantie? Bedingungen anschauen! Oft geht mit der Zeit die SB schnell in die Höhe.

- Wenn https://www.motor-talk.de/.../...l-auch-fuer-den-zoe-und-t6621425.html noch stimmt kriegst du für das Geld in D einen Megane IV mit ähnl. Leistung aber vermutl. etwas schlechterer Ausstattung, auch je nach dem ob dein Alter ein Benziner oder Diesel ist (und gegen Aufpreis natürl. bessere Ausstattung ;-)). Wenn du eine (vllt. nicht aktuelle) PDF-Preisliste willst, weil der Konfigurator auch mal hinterher hinkt: https://www.renault-koenig.de/neuwagen/

Gibt's bei dir evtl. auch gerade so eine Aktion von Renault?

- www.spritmonitor.de - zu Steuer, Versicherung, Wartungskosten etc. könnte ich dir noch ein paar für D gültige Links posten, alternativ halt selber suchen ;-)

Aber schau mal in den PDF-Preislisten auch nach Wartungsintervall und Erfahrungsberichten z. B. bzgl. Bremsenabnutzung und Ersatzkosten. Wobei das natürl. sehr stark vom Fahrprofil abh. ist...

Noch eine ganze andere Idee: Wie wäre es mit einem E-Auto? Wenn der Zoe II kommt, bleibt der Preis vom Einstiegsmodell gleich, nur ca. doppelt so großer Akku, mehr Motorleistung etc. (evtl. sogar serienm. Möglichkeit mit 50kW über CCS zu laden? Zumindest gegen Aufpreis wird das mögl. sein). Bzw. gegen Aufpreis gibt's einen noch größeren Akku.

https://www.heise.de/.../...lt-nennt-Preise-fuer-neue-Zoe-4458622.html

https://www.electrive.net/.../

https://www.heise.de/.../Vorstellung-Renault-Zoe-ZE50-4447961.html

notting

Themenstarteram 17. Juli 2019 um 22:31

Lieber Notting,

vielen herzlichen Dank für all die Info.

Vielen Dank auch fürs Ergänzen. Es ist mir fast ein bisschen peinlich, aber eigentlich handelt es sich um einen Mégane IV (und nicht III) TCe 100 Intens mit folgender Zusatzausstattung:

Neuwagengarantie bis 07/2020

Service frisch gemacht

Extras:

Park-Premium-Paket: Parksensoren seitlich, Toter-Winkel-Warner, Rückfahrkamera, Handsfree Parking

Radio-Navigationssystem R-LINK 2, 7" Touchscreen, integrierte TomTom LIVE Navigation. Mit DAB.

Metallic

Reserverad

- Motor (TCe 100) müsste demzufolge recht flott sein.

- Das mit der Garantie ist leider ein Irrtum von mir – es handelt sich nur um die 7 Sterne Gebrauchtwagengarantie von Renault, die es in Ö gibt.

- Wie gesagt, es ist ein 4er Mégane und es MUSS ein brutal gutes Angebot sein, da das Auto sogar Zusatzausstattung wie einen Toter-Winkel-Warner hat.

- Fahren würde ich im Alltag fast nur Kurzstrecken und es ist eben fraglich, ob sich der Mégane von der Größe her bei mir auszahlt. Da das Angebot aber wirklich super zu sein scheint, kommt es mir rein kostentechnisch geschickter vor, als einen neuen Clio V zu kaufen, obwohl mich dessen Sicherheitsausstattung interessieren würde. Genau diese Version vom Mégane IV kann ja anscheinend keinen Abstandswarner haben, was ich schade finde.

- Den Zoe finde ich zwar genial, ist mir aber leider vom Budget her zu teuer. Ich möchte max. 16.000 ausgeben.

Würdet ihr zuschlagen oder auf den Clio V warten? Die Preise sind im deutschsprachigen Raum ja immer noch nicht veröffentlicht. Und ich denke, dass der 100 PSler sicher um die 16.000 kosten wird.

Top Preis! Einfach kaufen, hatten zuvor auch nen Clio 4 Kombi. Einfach zu klein das Ding.

Zitat:

@julsen123 schrieb am 17. Juli 2019 um 22:31:57 Uhr:

Lieber Notting,

vielen herzlichen Dank für all die Info.

Vielen Dank auch fürs Ergänzen. Es ist mir fast ein bisschen peinlich, aber eigentlich handelt es sich um einen Mégane IV (und nicht III) TCe 100 Intens mit folgender Zusatzausstattung:

Mein Problem mit deinen Angaben ist, dass IIRC die erste Megane-IV-Preisliste im Dez. 2016 rauskam, du aber ein früheres EZ-Datum genannt hast.

Zitat:

Neuwagengarantie bis 07/2020

Service frisch gemacht

Extras:

Park-Premium-Paket: Parksensoren seitlich, Toter-Winkel-Warner, Rückfahrkamera, Handsfree Parking

Radio-Navigationssystem R-LINK 2, 7" Touchscreen, integrierte TomTom LIVE Navigation. Mit DAB.

Metallic

Reserverad

- Motor (TCe 100) müsste demzufolge recht flott sein.

- Das mit der Garantie ist leider ein Irrtum von mir – es handelt sich nur um die 7 Sterne Gebrauchtwagengarantie von Renault, die es in Ö gibt.

- Wie gesagt, es ist ein 4er Mégane und es MUSS ein brutal gutes Angebot sein, da das Auto sogar Zusatzausstattung wie einen Toter-Winkel-Warner hat.

- Fahren würde ich im Alltag fast nur Kurzstrecken und es ist eben fraglich, ob sich der Mégane von der Größe her bei mir auszahlt. Da das Angebot aber wirklich super zu sein scheint, kommt es mir rein kostentechnisch geschickter vor, als einen neuen Clio V zu kaufen, obwohl mich dessen Sicherheitsausstattung interessieren würde. Genau diese Version vom Mégane IV kann ja anscheinend keinen Abstandswarner haben, was ich schade finde.

- Den Zoe finde ich zwar genial, ist mir aber leider vom Budget her zu teuer. Ich möchte max. 16.000 ausgeben.

Nur in Stichworten:

- Akkumiete, ggf. staatl. Prämien bzw. beworbene Rabatte der Hersteller. Bzw. ich habe dir ja für D Aktionen genannt, wo du ggf. nochmal für deinen alten ordentl. Rabatt obendrauf kriegst für den Zoe. Keine Ahnung ob's derartige Aktionen gerade bei euch gibt.

- Viel geringere Wartungskosten. AFAIK sind die beim Zoe gerade mal knapp >100EUR/Intervall (30Mm/1J.). Den Akku kann man wie gesagt mieten. Und oft ist die Kfz-Steuer auch niedriger.

- Gibt auch gebrauchte Zoe.

- Weiß nicht wie es mit den Strom- vs. Spritkosten, Versicherung etc. bei euch ist.

Schau doch mal z. B. auch bei Neuwagen-Vermittlern.

Zitat:

Würdet ihr zuschlagen oder auf den Clio V warten? Die Preise sind im deutschsprachigen Raum ja immer noch nicht veröffentlicht. Und ich denke, dass der 100 PSler sicher um die 16.000 kosten wird.

Der Clio ist mir für viele Dinge zu klein bzw. mag den Megane.

notting

Themenstarteram 19. Juli 2019 um 17:08

Vielen Dank für die Anregungen.

Bezügl. EZ: das Autohaus ist momentan auf Betriebsurlaub und ich kann leider nicht nachfragen. Ich verstehe das auch nicht ganz.

Die Preise vom Clio sind nun online und er ist wirklich auf der teureren Seite: https://www.renault.at/.../clio.html

Die mittlere Ausstattung Zen, die mir ja theoretisch reichen würde, hat nicht mal ein Lederlenkrad. Der Intens beläuft sich mit Metallicklackierung fast auf 19.000, was schon ein starkes Stück ist. Da bin ich echt wahrscheinlich mit dem Mégane billiger dran.

Ich werde mich mal umschauen wegen dem Zoe, danke!

Also ich bin mit Metallic und ein paar Extras bei knapp über 18.000€. Wenn man dann noch die Überführung und Auslieferungspaket hinzurechnet, 19.000€. Dann gehen auch wieder ein paar Prozent runter als Nachlass. 17.500€ sind, denke ich, machbar.

 

Die meisten Assistenten hat der Wagen eh serienmäßig drin, damit der im NCAP seine fünf Sterne bekommt.

 

Natürlich bietet der Mégane mehr Quantität für weniger Geld. Andererseits hast du beim Clio ein neues Fahrzeug, mit voller Hersteller- und Händlerunterstützung. Und wenn dir der von der Größe her reicht, würde ich den nicht direkt ausschließen.

 

Ich würde dem eine Chance geben. Bedeutet: angucken, Probe fahren, mit dem Händler verhandeln.

Zitat:

@julsen123 schrieb am 19. Juli 2019 um 17:08:06 Uhr:

Vielen Dank für die Anregungen.

Bezügl. EZ: das Autohaus ist momentan auf Betriebsurlaub und ich kann leider nicht nachfragen. Ich verstehe das auch nicht ganz.

Die Preise vom Clio sind nun online und er ist wirklich auf der teureren Seite: https://www.renault.at/.../clio.html

Auf der dt. Renault-Seite auch, danke für den Hinweis. Der Preisunterschied zum letzten Basis-Modell ist ordentl. Allerdings auch TCe 100 statt 75 und ich vermute dass die Buchhalter-Ausstattungslinie noch nachgeschoben wird. Bzw. die Ausstattungen habe ich sonst nicht verglichen.

Zitat:

Die mittlere Ausstattung Zen, die mir ja theoretisch reichen würde, hat nicht mal ein Lederlenkrad. Der Intens beläuft sich mit Metallicklackierung fast auf 19.000, was schon ein starkes Stück ist. Da bin ich echt wahrscheinlich mit dem Mégane billiger dran.

Ich werde mich mal umschauen wegen dem Zoe, danke!

https://www.motor-talk.de/forum/renault-elektrofahrzeuge-b887.html hast du sicher schon entdeckt? ;-)

notting

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 20:34

Nochmals vielen Dank für eure Ratschläge.

Ich habe heute zufällig entdeckt, dass kostentechnisch tatsächlich wenig Unterschied zwischen Clio und Zoe ist (siehe Fotos). In Ö gibt es auch 4000€ Förderung für E-Autos. Da die gebrauchten Zoe aber sind wie die alten Clio, kommen sie für mich wegen der Hartplastik- und Klavierlackasustattung nicht in Frage.

Der neue Zoe wäre super, nur ist der Anschaffungspreis für mich momentan nicht erschwinglich. Ansonsten wäre der Zoe echt attraktiv, da ich ja sehr pro Elektromobiliät bin. Diesbezüglich ist dieser Podcast sehr auflschlussreich, da er erklärt, dass die Batterienherstellung nicht zwingend so "böse" sein muss, wie sie dargestellt wird: https://www.derstandard.at/.../...l-was-wenn-roboter-menschlich-werden

Ich denke dennoch, dass ich mir vorerst noch einen Benziner zulegen werde und erst wenn es den Zoe 2019 als Gebrauchten gibt, zuschlage, da sie so einen immensen Wertverlust haben. Die Clio haben ja wiederum nur ganz wenig Wertverlust. Da stellt sich jetzt nur die Frage, was ich zu Überbrückung kaufen soll.

Img-20190721-184407
Img-20190721-184316

Zitat:

@julsen123 schrieb am 21. Juli 2019 um 20:34:05 Uhr:

Nochmals vielen Dank für eure Ratschläge.

Ich habe heute zufällig entdeckt, dass kostentechnisch tatsächlich wenig Unterschied zwischen Clio und Zoe ist (siehe Fotos). In Ö gibt es auch 4000€ Förderung für E-Autos. Da die gebrauchten Zoe aber sind wie die alten Clio, kommen sie für mich wegen der Hartplastik- und Klavierlackasustattung nicht in Frage.

Der neue Zoe wäre super, nur ist der Anschaffungspreis für mich momentan nicht erschwinglich. Ansonsten wäre der Zoe echt attraktiv, da ich ja sehr pro Elektromobiliät bin. Diesbezüglich ist dieser Podcast sehr auflschlussreich, da er erklärt, dass die Batterienherstellung nicht zwingend so "böse" sein muss, wie sie dargestellt wird: https://www.derstandard.at/.../...l-was-wenn-roboter-menschlich-werden

Hab in meinem Blog unter https://www.motor-talk.de/.../...tos-und-klimafreundlich-t6581233.html eine Studie verlinkt und kommentiert, die sich auf Deutschland bezieht. Je größer der Akku umso schlechter für die Umwelt. Allerdings haben die IMHO auch ein paar Sachen nicht beachtet wie z. B. größerer Akku hält länger weil er höhere Ladeleistungen besser verkraftet.

Zitat:

Ich denke dennoch, dass ich mir vorerst noch einen Benziner zulegen werde und erst wenn es den Zoe 2019 als Gebrauchten gibt, zuschlage, da sie so einen immensen Wertverlust haben.

Du meinst wohl den neuen Zoe? Der kommt eben erst 2019, also dieses Jahr. Bis er gebraucht zu haben ist, musst du etwas warten ;-)

Kannst dich solange schon mal auch wg. Lademöglichkeiten und Preisen in deiner Gegend bzw. auf deinen größeren Standard-Routen informieren: https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

Die Clio haben ja wiederum nur ganz wenig Wertverlust. Da stellt sich jetzt nur die Frage, was ich zu Überbrückung kaufen soll.

Ein gebrauchtes Verbrenner-Auto? Das mit den Sicherheitsfeatures steht natürl. dem Preis diametral entgegen. Aber ich denke mal, dass du jetzt so lange ohne klar gekommen bist, dass es auch noch ein bisschen länger geht.

notting

Deine Antwort
Ähnliche Themen