ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Kaufberatung--- Lupokrankheiten ---

Kaufberatung--- Lupokrankheiten ---

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 19:24

Hallo,

meine Tochter möchte sich einen sehr gepflegten Lupo 50PS, Baujahr 9.2003, 3 Vorbesitzer, 122tsd KM, 1200€ kaufen.

Jetzt habe ich gelesen, das beim Lupo die Kurbelgehäuseentlüftung zufrieren kann, was den Tod des Motors zufolge hätte.

Jetzt hat man mir gesagt, das es nur Modelle bis 2002 betrifft. Leider, wie auch so oft..ist dann jemand da, der etwas anderes sagt.... es soll alle Lupos (und nicht nur die) mit Alu Motor betreffen. Wurde von Werk aus nie Abhilfe geschaffen.

Kann wer das bestätigen?

Wenn nachgerüstet, wie erkenne ich das?

Gibt es was worauf man genau achten soll? (ausser das übliche)

Und ist der Preis ok?

Ähnliche Themen
10 Antworten

ich habe nen Lupo 1.0 6X1 , Bj 2001 , Laufleistung 250.000 . Motor AUC . 50 PS

Wir haben den jetzt 4 Jahre .

Mit der Kurbelgehäuseentlüftung hatte ich keine Probleme.

Bisher neuer Starter, (Einbau war ne Herausforderung ), neues Zündmodul mit Kabel und Stecker ( in der Bucht für n schmalen Taler) Bremsen vorn und hinten ( Verschleiß) , neue Radbremszylinder hinten. Halter für den Handbremshebel mußte ich anschweißen, der ist abgerissen. Ansonsten normaler Verschleiß d.h. neue Reifen usw. Und regelmäßig Ölwechsel mit Filter .

Ne Krankheit ist bei dem offensichtlich, dass die Motorkontroll-Leuchte (gelb) schon wieder leuchtet. Fehler : Lambdasondenheizung ohne Funktion. Ich habe schon die zweite Lambdasonde drin. Nach ca einem Jahr wieder der Fehler . Aber beim Fahren merkt man nix. Das Ding läuft zuverlässig ! Man muss bedenken, dass bei so nem alten Auto immer mal etwas an Reparaturen anfällt.

ach so...und neue Scheinwerfer brauchte er, die alten waren matt.

Hätte man polieren können aber der TÜV darf so was nicht merken. So habe ich ebenfalls für n schmalen Taler zwei neue erstanden.

1200 ist für so n altes Auto doch etwas viel ? Würde ich runter handeln....max 800,-

Lupo
Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 20:42

danke für die Antwort. Du schreibst, das 1200€ zuviel seien... egal ob Autoscout, Mobile.de oder Zeitung... Preise liegen alle deutlich über 1500€ für 2003, 1 Jahr Tüv und 122tsd km. Jedenfalls in meiner Region. Für 800€ bekomme ich hier nur Bastlerautos ohne Tüv und teilweise mit 250tsd km +

echt...? ich habe bei Kleinanzeigen Angebote um 600,- gesehen....Wir haben für unseren vor 4 Jahren mit ca 180000 km , 2 Jahre TÜV , 650,- bezahlt. Nun gut, meine Frau hat das Ding übel runter gehandelt. Sie kann das gut.

Er hat allerdings auch die absolute Spar-Ausstattung, kein ABS, Fensterkurbeln, keine Zentralverriegelung, keine Klimaanlage usw.

Aber Servolenkung , immerhin .

Man muss bedenken, das Auto ist bald 17 Jahre alt, unser ist schon volljährig :-)

Wir haben unseren aus Anklam. In Berlin ist alles überteuert.

Ausserdem, was die in den Announcen / Anzeigen haben wollen ist das eine, was sie bekommen ist das andere...da muss man handeln.

Zitat:

@Mutzmutz schrieb am 26. Dezember 2019 um 19:24:29 Uhr:

Wurde von Werk aus nie Abhilfe geschaffen.

Kann wer das bestätigen?

Wenn nachgerüstet, wie erkenne ich das?

Gibt es was worauf man genau achten soll? (ausser das übliche)

Doch da gibt es Werksseitig Abhilfe

Dazu mal die Suchfunktion benutzen - gefühlte 1000 und 1 Eintrag zu dem Thema Frosttod

bzw. KGE

Gruß

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 9:34

danke für den Link. Hatte bereits etliches zu diesem Thema durch.

Zuletzt bin ich auf folgende Aussage gestossen:

Ab der Fertigung Mai 02 (Modelljahr 03) ist das Frostproblem nicht mehr zu erwarten.

Das widerspricht sich aber mit dem ex Fahrzeug Lupo Bj 2004 vom Nachbarn. Der Motor ist nämlich verreckt. Und das bei gerade mal 25tsd KM im Winter 2006.

Bin am überlegen, den Termin heute abzusagen. Zu viele Berichte von Leuten gelesen, wo der Lupo (und nicht nur der Lupo..aber alles VW) den Frosttod gestorben ist.

Fahrzeug hat folgende Ausstattung:

ABS

Elektr. Fensterheber

Elektr. Wegfahrsperre

Lederlenkrad

Leichtmetallfelgen

Panorama-Dach

Servolenkung

Sommerreifen

Tuner/Radio

Winterreifen

Zentralverriegelung

Modell Windsor Zahnriemen wurde bei 90tsd gewechselt

Ist das Problem ab einem bestimmten Zeitpunkt behoben? Nein!

Gibt es eine konstruktive Änderung? Ja, bei den 1.0ern ist das die Zylinderkopfdurchlüftung. Die bringt aber auch keine 100%ige Sicherheit. Bei einem 09.2003 sollte die auch schon werksseitig verbaut sein.

Man sollte sich von dem Problem aber nicht verrückt machen lassen, der potenzielle Lupo ist von 2003, das heißt er hat jetzt schon 16 Winter überstanden. Ist das kein gutes Zeichen?

Ich habe meinen 1.0er BJ.2003 seit 2006, ich fahre ihn ausschließlich im Winter (im Sommer steht er abgemeldet in der Garage) und ich habe keine Angst davor das ihn der Frost tötet.

Der Lupo mit dem Problem der KW-Entlüftung ist/war meines Erachtens der 1,4 mit 75Ps, der 1,0 nicht! Motortechnisch kaum Probleme, das übliche halt, Zahnriemen( sollte bei 120tkm gemacht werden oder bereits durchgeführt)elektrische Helferlein usw., bei 120tkm auch auf Fahrverhalten achten(Stoßdämpfer, Lenker usw.)Ersatzteillage für gebrauchte gut, da es teilweise aus der gesamten Palette von VW zurückgegriffen werden kann. Achte auf die ZV, wenn vorhanden, das er gescheit schließt und die Innenleuchte aus geht, da gern mal die Microschalter an den Schlössern Probleme machen, gibt es aber günstig neu. Desweiteren, dass beide Schließtylinder vorn gehen, Reperatur möglich, aber friemelig! Es ist ein schönes durchdachtes Auto! Der Preis ist in Ordnung! Die Preise werden steigen!

Das Wichtigste ist, dass man den Ölabscheider frei von Ölschlamm hält. Bis dort hinunter wirkt die kleine Heizung in dem angeschlossenen, zum Luftfilter führenden Schlauch nämlich gar nicht.

Die Ursache für die Entstehung dieses Ölschlamms ist das viele Kondenswasser, was sich konstruktionsbedingt bei den Alumotoren vermehrt bildet und welches wegen zu vieler Kurzstrecken nicht verdampfen kann, weil der Motor nie richtig warm wird.

Wer zwei wichtige Sachen beachtet, wird auch kaum Probleme haben:

1. Frischer Ölwechsel vor dem ersten Frost, damit die Öl-Wasser-Brühe raus kommt, denn sonst kann das Wasser am Grund der Ölwanne gefrieren und der Ölpumpe den Zugang zum Öl versperren.

2. Ölabscheider reinigen, damit die Kurbelgehäuseentlüftung "atmen" kann. Sonst kann Überdruck entstehen, der dazu führen kann, dass das gesamte Öl aus der Ölwanne geschleudert wird.

Als Ergänzung noch zwei Links zum Thema:

https://www.motor-talk.de/.../lupo-motor-eingefroren-t1001106.html?...

https://www.motor-talk.de/.../frosttod-vorbeugen-t5853168.html?...

Damit @Mutzmutz nicht irregeführt wird:

Zitat:

.......Der Lupo mit dem Problem der KW-Entlüftung ist/war meines Erachtens der 1,4 mit 75Ps, der 1,0 nicht!......

Der 1.0er ist sehr wohl auch davon betroffen.

Zitat:

........Bis dort hinunter wirkt die kleine Heizung in dem angeschlossenen, zum Luftfilter führenden Schlauch nämlich gar nicht........

Die gibt es wiederum nur bei den 1.4er 16V mit 75PS.

Für die 1.0er (und 1.4 8V 60PS) wurde die Zylinderkopfdurchlüftung als Optimierung entwickelt.

Für die 1.4er 16V mit 75PS wurde die Heizung als Optimierung entwickelt.

Also ich würde eher zu einem 1.4 mit 60PS oder einem SDI/TDI raten, da der 1.0 für einen Fahranfänger echt hart an der Grenze ist (leistungstechnisch).

 

Zumal der 1.0 egal welchen Motorcodes auch locker 6L Super einverleibt bzw. E10.

 

Die 1.4er sind durchaus durchzugsstärker, und haben auch den kleineren oder ähnlichen Durst.

 

Beim 1.4 16V mit 75PS solltest du aber darauf achten, daß der Zahnriemenwechsel regelmäßig gemacht wurde, und das der Motor keine klapper/klackergeräusche von sich gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Kaufberatung--- Lupokrankheiten ---